BMW M3 Competition Touring G81

Diskutiere BMW M3 Competition Touring G81 im Andere Modelle und Marken Forum im Bereich Fahrerlager; Denke eher der Neue M2, da sich der alte so gut verkauft hat startet bei 73K+….

Suchor

Beiträge
1.309
Punkte Reaktionen
502
A66BE41A-1066-41E4-B8C3-3A012BF3B7DF.png

Denke eher der Neue M2, da sich der alte so gut verkauft hat startet bei 73K+….
 

Andreas

Beiträge
83
Punkte Reaktionen
18
72.300 Euro das ist der Preis für den BMW M340i xDrive Touring.
Der M3 Competition Touring kostet 1000 Euro mehr als die BMW M3 Competition Limousine mit M xDrive (96.800 Euro)
Der G87 schätze ich mal wird bei über 70.000 liegen.
Muss ich Dir leider recht geben. Ist bissel verwirrend beschrieben. Schade eigentlich 😔
 
Derwatt

Derwatt

Beiträge
121
Punkte Reaktionen
93
Fahrzeugtyp
M240i LCI
Das ist meine persönliche Meinung. Jeder der gerne mit solch einem Auto Grünschnitt wegfahren möchte und mit nem Fahrradträger am Heck gerne in den Urlaub fahren würde kann das gerne tun, habe ich überhaupt nichts dagegen.
Ich glaube, darum geht es gar nicht, jedenfalls nicht in erster Linie. Vielen dürfte die Form des Touring schlicht und einfach besser gefallen als die der Limousine und des Coupés, mehr oder weniger Platz oder bessere Eignung für irgendwelche Transportaufgaben hin oder her.
 
awi

awi

Beiträge
397
Punkte Reaktionen
232
Fahrzeugtyp
BMW M2
Oder ihn einfach als die ELWMS sehen. Ein Familienwagen für „Alles“ - Familie & Spaß
 
_SR_

_SR_

Beiträge
168
Punkte Reaktionen
160
Fahrzeugtyp
M2C
Oder ihn einfach als die ELWMS sehen. Ein Familienwagen für „Alles“ - Familie & Spaß

Und genau darum geht es. Wie ich schon schrieb - aus zwei Autos eins machen. Und nur aus dieser Perspektive ist das Auto nicht zuende gedacht. Wer keinen Anhänger braucht - super, kaufen!. Wem die Kombiform besser gefällt - mega, kaufen!

Das Konzept, sich halt für kleines Geld dann doch wieder ein zweites Auto mit AHK hinzustellen ist in diesem Kontext natürlich nicht sinnvoll - zumal sich die Anzahl der Autos, die ca. 2 Tonnen ziehen dürfen, jetzt auch nicht ins unendliche ausdehnt.

Letztlich wäre es wirklich schön die Meinungen anderer, die nicht mit der eigenen Meinung übereinstimmen, etwas mehr zu respektieren und nicht gleich als Depp, der das Auto nicht verstanden hat, dargestellt zu werden.

Grüße
Sven
 

Suchor

Beiträge
1.309
Punkte Reaktionen
502
@_SR_

Lass mich raten, du musst nen Pferdehänger ziehen 😂😂.
Dann doch lieber X3M, hat den „gleichen“ Motor verbaut….
 
Cut1.0

Cut1.0

Beiträge
532
Punkte Reaktionen
859
Fahrzeugtyp
M2 LCI
Es ist eben wie immer bei BMW mit dem, den Touring,s , sie werden hoit nie und nimmer im Leben ein Kombi, welche auch die Bezeichnung "verdienen".......🤷‍♂️
 

M2Flo

Stammuser
Beiträge
1.182
Punkte Reaktionen
435
Fahrzeugtyp
Ist doch eine Kombination aus Limo, Sportwagen und etwas mit geräumigem Kofferraum für ne längere Tour 😋
Also meine Kombi wäre dann Markenspezifisch > M2F87 + M2G87 + M3G81 + ein BMW Van den es nicht gibt (wieso eigentlich?)

Wenn es ordentlich Drehmoment für Anhänger und Co haben sollte, könnte man noch ein schönen Traktor in erwägung ziehen :)
 

Suchor

Beiträge
1.309
Punkte Reaktionen
502
Ich würde den M340i einem M3 Comp vorziehen. Hat man den perfekten Sleeper. Die 25k Basispreis Differenz würde ich die Hälfte in ein Built Engine stecken.
 
Bastor

Bastor

Beiträge
982
Punkte Reaktionen
1.797
Fahrzeugtyp
BMW M2 Comp., E30 V8, etc
@Andreas 👍👍👍

Aber was meinst du mit „wohin mit ihrem Geld“ ?? Die scheiße wird doch alles geleast, oder finanziert über 6 Jahre mit Schlussrate 😂😂. Glaubst doch nicht im Ernst, das da mehr wie 10% der Autos gekauft sind.


Auch wenn die Diskussionen um Finanzierungen, oder dergleichen schon X-Mal aufgekommen sind, find ich dass da einfach entsprechend wenig Fakten geschaffen werden.
Überwiegend in DE kackt sich sowieso kaum einer aus über Zahlen, Gehälter, gekauft oder geleast, oder finanziert, Miete oder Grundbuch. Einfach lächerlich und der Umgang mit Geld und die aversion man könnte sich nackig machen, oder zu wenig.
Gleiches gilt übrigens für die Brüllbrüder, die immer offen kundtun sie hätten und würden alles in ihrem Leben Bar kaufen ;-) Wers glaubt.

Ich finanziere und kaufe gleichermaßen. Ich empfinde beim Kauf absolut null Vorteile und auch kein Besitzdenken der Fahrzeuge, das ich mir nur irgendwie die Briefe ansehe. Verschwinden in Akten im Büro und Vorteile hat es Zeeerrrooo. Die Liquidität und meinen CashFlow zerklopfe ich mir damit und Vorteile beim Verkauf, da ich nicht den HeckMeck der Besitzübertragung im Dreieck mit z.b. der BMW Bank machen muss, oder alternativ den Brief vorher rauskaufen.
Das ist aber persönliche Ansichtssache und kann ja schließlich jeder Verfahren wie er möchte. Ein Auto und Finanzierung bleibt aber immer eine Verbindlichkeit und kein Asset - egal ob ich es Bar gekauft habe, oder nicht. Das sind einfach Geldgräber.

Wenn wir uns mal nüchtern die durchschnittlichen Zahlen ansehen...:

Der durchschnittliche Brutto Monatsverdienst in Deutschland liegt bei ca. 4.100 EUR / Monat. (49.200 EUR / p.a.) - Der Median liegt (je nach Quelle) bei rund 3.300 EUR / Monat.
Im Schnitt geben wir rund (je nach Quelle) 40% des Gehalts für Wohnen und co aus. Darauf folgen noch rund ca. (je nach Quelle) 15% für Nahrungsmittel und anderes essentielles. Das sind >50% des Einkommens, um "zu existieren".
Als Alleinstehender Steuerklasse 1 Zahler bleiben aus den 4.100 EUR also rund 2.600EUR Netto im Monat. Wovon also rund 1.100 EUR übrig bleiben, wenn wir Miete und essen bezahlt haben. ;-) Darauf entfällt entsprechender restlicher Konsum für Handyverträge, essen gehen, Kleidung, Freizeit und Kultur ... bleiben in Summe für "Otto-Normal" noch vllt. 500 EUR realistisch übrig im Monat.
Von 500 EUR sollen dann also Rücklagen gebildet, Altersvorsorge und co betrieben werden? Versicherung, Steuern und co für ein Fahrzeug oben drauf.
Wie viele bewegen sich in DE und in den Foren die zu den oberen 10-5% der Verdienern gehören ? ;-)

Das Kraftfahrbundesamt veröffentlicht die Statistischen Zahlen für jedes Jahr.
Und an KFZ Neuzulassungen bewegen wir uns in den letzten Jahren, bis auf den Corona Dämpfer, bei rund 3,2 Mio. Fahrzeuge. Wisst ihr wie viele von diesen 3.2 Mio. Fahrzeugen auf Privatpersonen zugelassen sind? Nein? Es sind gerade einmal ca. 34% !
Die restlichen 66% sind Gewerbliche Zulassungen für alles mögliche ... auch für KFZ Handel und Leasing und sonstiges.

Dann habe ich mir die Zulassungszahlen von BMW angesehen. Von 2020 bis 2017 sind es über alle Modelle ca. 1.247.260 Neuzulassungen in Deutschland.
Im Jahr 2020 sind 286.779 neue BMW zugelassen worden in DE. 97.998 Fahrzeuge davon, wurden überhaupt auf Privatpersonen zugelassen. (Was dem Bundesdurschnitt entspricht)

Jetzt haben wir die Zulassungsstatistiken betrachtet und was fehlt, ist die Betrachtung der Kommerziellen Seite. Bei BMW wird der überwiegende Teil über die Hauseigene BMW Bank GmbH finanziert.
Anmerkung: Vollkommen außer Acht gelassen werden hier Geschäfte und Zahlen, die über Drittfinanzierer wie Santander und co abgewickelt werden, weil die Bonität für die BMW Bank z.b. nicht reicht !

BMW Bank Geschäftstätigkeit.jpg

Ein Blick in die Bilanzen verrät uns einen Einblick in die Geschäftstätigkeit der BMW Bank dass zumindest im Jahr 2021 88.447 NEUverträge geschlossen worden sind für Kundenfinanzierungen. (Nicht verwechseln mit dem Operativen Leasinggeschäft für Geschäftskunden)
Da ich an dieser Stelle jetzt spontan keine Bilanz aus 2020 gefunden habe, bediene ich mich einfach der Zulassungszahlen der Verträge aus 2021 und Vergleiche mit den Zulassungen von 2020 des KBA. Über die letzten 5 Jahre hat es hier keine nennenswerten schwankungen gegeben was die Anzahl privat zugelassener KFZ in DE bei BMW betrifft.

97.998 privat zugelassene Fahrzeuge treffen auf 88.447 Finanzierungsverträge, in Deutschland. Das entspricht ca. 90% der privat neu zugelassenen Fahrzeuge in Deutschland.

BMW Bank Forderungen an Kunden Restlaufzeiten.jpg


Wenn wir uns noch die Restlaufzeiten der Forderungen an Kunden ansehen, dann stellen wir fest, dass der überwiegende Teil (über 50%) der Forderungen auf Zeiträume > 5 Jahre entfällt. Was einen Hinweis auf die durchschnittlichen Vertragslaufzeiten gibt und Restschuldbeträge bei den Schuldnern.

Im Durchschnitt beträgt die Private Zulassungsrate für Fahrzeuge der M GmbH (reine M-Fahrzeuge, keine M240i und sonstige Performance Dinger) 38%. Übrigens nur knapp 2% der Gesamtzulassungen der BMW AG.
Ebenfalls interessanter Sidefact: umso höher das Segment (teurer), desto geringer die Privatkauf Quote!
M2 Competition wurden insgesamt bis ende 2020 6.292 zugelassen. Davon stolze 3.190 privat gekauft. (51%)
Dagegen liegt die Privatkaufquote für Fahrzeuge >M5 (M5, M5 Comp, M6, M8 Comp) nur bei 18% mit 4.089 zugelassenen Fahrzeugen seit 2017.

Jetzt kann sich ja jeder selbst ausrechnen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit liegt, dass bei den übrig gebliebenen 10% der privaten Zulassungen, die sich nicht mit Neuverträgen der BMW Bank matchen lassen tatsächlich Bar gekauft wurden und über welches Preissegment wir da eigentlich sprechen. Wenn ich in den Foren so Querlese, muss ja eine überragende Anzahl der Barkäufer = aktiven Forumsmitgliedern entsprechen :D
Ich vermute nur, dass die User Halbwertszeit meist auch einer Finanzierungsdauer entspricht ;-)


Aus meiner Sicht heraus kauft ein Promill einen M3 Toruing privat und falls ja, dann aus dem Bauch heraus zu 99% finanziert. Der rest macht es übers Gewerbeleasing.
 
Zuletzt bearbeitet:
_SR_

_SR_

Beiträge
168
Punkte Reaktionen
160
Fahrzeugtyp
M2C
Noch ein kurzer Vermerk zum Thema Finanzierung oder Barkauf:

Bei den bis vor ein paar Monagen sehr geringen Finanzierungskosten verglichen mit den Chancen, an anderen Märkten, z.B. Börse, deutlich höhere Gewinne zu realisieren, ist für diejenigen, die die Wahl überhaupt haben zwischen Finanzierung und Barkauf, die Finanzierung die schlauere Lösung - man muss nur die subjektiven und nicht messbaren Gründe ausblenden.

Grüße
Sven
 

ricardo

Beiträge
167
Punkte Reaktionen
101
Bastor hat es perfekt erklärt. Damit könnte man das Thema auch ein für alle mal beenden…
 
Ratcher

Ratcher

Stammuser
Beiträge
1.273
Punkte Reaktionen
968
Fahrzeugtyp
M2 Competition
Die Betonung liegt auf Chance :D
Leute die vor ein paar Monaten finanziert haben, um an der Börse zu investieren, haben sicherlich eine grandiose Rendite erzielt :D
Diese Leute denken auch nicht an Gewinne innerhalb ein paar Monate. Wer finanziert, um mehr Cashflow zu haben, sodass er nebenbei auch Stocks/ETFs kaufen kann, hat auf lange Sicht höchstwahrscheinlich die beste Entscheidung getroffen.

Aber offtopic, jeder kann machen, wie er möchte.
 

Hopper

Beiträge
247
Punkte Reaktionen
103
Langfristig gesehen? Da hat man durch Finanzieren nicht mehr Cashflow. Fail :D
Da kommen dann noch Zinsen dazu, also weniger Cashflow.
Wo der Barzahler schon lange keine Abzüge mehr hat.
Beim Barzahler ist die Belastung punktueller, beim Finanzierer/Leaser verteilter.

Meist sinds halt iwelche Milchmädchenrechnungen wie man den Autokauf auf Pump rechtfertigen will.
 
Thema:

BMW M3 Competition Touring G81

BMW M3 Competition Touring G81 - Ähnliche Themen

F87 BMW M2 Competition - was ist neu?: Hier die Neuerungen vom M2 Competition (basierend auf der heutigen Pressemitteilung) im Vergleich zum alten M2 (vLCI/LCI). Motor - S55 statt...
crazyiven's Blue Monster (F80 M3 Competition): Wie schon in meinem Thread zum 330d angekündigt, hatte ich durch Änderungen im Job (und dadurch weniger KM) endlich die Chance mir einen absoluten...
F22 LCI - 2er Coupé und Cabrio: Das neue BMW 2er Coupé. Das neue BMW 2er Cabrio LCI ab 01.07.2017 BMW 2er Coupé und BMW 2er Cabrio setzen Maßstäbe für Dynamik, Ästhetik und...
F87 BMW M2 Pressetext & Preisliste: Das neue BMW M2 Coupé Bereits vor über 40 Jahren sorgte BMW mit einem kompakten Hochleistungssportler für Furore. Der BMW 2002 turbo verkörperte...
Modellpflege Massnahmen Juli 2015: Hallo war das schon bekannt...
Oben Unten