M2 als Nachfolger für meinen VAG Frontkratzer?

Diskutiere M2 als Nachfolger für meinen VAG Frontkratzer? im Kaufberatung Forum im Bereich Fahrerlager; Hallo Zusammen, ich fahre derzeit einen Leon Cupra 300 und spiele mit dem Gedanken das Auto zu verkaufen und die Marke zu wechseln. Einerseits...

kpunkt

Beiträge
23
Reaktionen
4
Hallo Zusammen,

ich fahre derzeit einen Leon Cupra 300 und spiele mit dem Gedanken das Auto zu verkaufen und die Marke zu wechseln. Einerseits liegt das daran, dass es mich immer öfter stört, dass der Frontantrieb trotz guter Michelin Reifen im Alltag und besonders bei schlechter/nasser Fahrbahn an seine physikalischen Grenzen kommt (auf der Rennstrecke ist alles super), aber meine meine Hauptkritikpunkte am Cupra sind die Verarbeitung im Innenraum, der katastrophale Service von den Seat Niederlassungen / Seat Deutschland und der völlig emotionslose 4 Zylinder Motorsound (da ändert leider auch ein 3000€ Sportauspuff nichts dran).

Leider hatte ich noch nicht die Möglichkeit einen M2 selbst zu fahren, bisher war ich nur Beifahrer. Ausführlich testen konnte ich 2017 die 8-Gang Automatik vom 235i. Die fand ich eigentlich schön sportlich, ist das DKG vom M2 nochmal besser? Der 235i war mir damals zu teuer und deswegen wurde es der Cupra, vielleicht ein Fehler :(

235i.jpg

Ich fahre ca. 10-12 tkm pro Jahr, dabei täglich zur Arbeit, genre mal flotter (aber legal) im Schwarzwald und mindestens einmal pro Jahr auf einem Trackday.

Bevor ich nun zu sämtlichen Gebrauchtwagenhändlern fahre und Probefahrten ausmache, wollte ich hier mal eure ehrliche Meinung hören. Auf YouTube habe ich viele Videos gesehen, in denen der 240i längsdynamisch nicht viel schlechter als der M2 aussah. Lohnt sich der Aufpreis denn tatsächlich?

Wenn ja, würde ich zu einem M2 LCI mit dem N55 und 370PS mit DKG und folgender Ausstattung tendieren:

  • Kamera hinten
  • Navigationssystem Professional
    Apple CarPlay

[*]Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer
[*]Tempomat
Unwichtig für mich sind Dinge wie Schiebedach, Keyless, Concierge Services...

Welche Ausstattung ist eurer Meinung noch Pflicht?

Ein bisschen Angst habe ich schon, denn ich vermute der M2 wird im Unterhalt teurer werden, ist halt kein VAG Alltagsbrei. Beim Verbrauch mache ich mir keine Sorgen, der 2.0 TFSI gönnt sich bei mir 11 Liter, ganz egal wie ich fahre, ein schreckliches Motorkonzept :daumenrunter: Ich kann mir nur vorstellen, dass ich so Spielereien wie das virtuelle Cockpit (Navi in Vollformat im Tacho), meinen Abstandstempomat bis 210 km/h oder den Staussistent vermisse. So wie ich das lese, hat das der M2 nicht. Stimmt es eigentlich, dass man sich die Öltemperatur nicht anzeigen lassen kann?

Wie viele von euch fahren den M2 im Alltag und damit auch im Winter? Für den Winterbetrieb eher die Gummis auf den originalen 19ern wechseln oder die 640M Felgen zusätzlich mit WR kaufen?

 

erkki

Beiträge
228
Reaktionen
183
Also:

Öltemperaturanzeige gab's ab dem Facelift, davor nicht. Mit diversen Apps kann man die aber einfach auslesen oder sich nen Daten-Display holen was hier auch viele haben, dann ist das Problem gelöst.

Virtuelles Cockpit und so einen Unsinn gibt's weder bei M240 noch bei M2, dafür holt man sich das Auto aber m.M.n auch nicht.

Der M240i ist zwar längsdynamisch gleich auf oder minimal langsamer/schneller, hat aber was den Rest betrifft so gar nix gemeinsam.

Ich bin selbst 2 Jahre M240 gefahren und auch schon M2.

Angefangen bei der Optik geht's weiter zur vernünftigen Sperre an der Hinterachse (Offenes Differenzial im M240 ist ne Katastrophe), viel mehr Platz für breitere Reifen die der 2er ganz dringend nötig hat aufgrund des hohen Gewichtes, besserer Klang mit deutlich mehr Luft nach oben (hohes Standgeräusch im Fahrzeugschein eingetragen), größere Bremse, straffere Achslagerung (Querlenker/Zugstreben vorne u. hinten, Hinterachse direkt mit Karrosserie verschraubt und nicht in Wackelpudding), besseres Serien-Fahrwerk.

Die 8-Gang Automatik ist absolut top, das DKG aber noch besser.

Ob sich das lohnt musst du für dich entscheiden, aber der Satz den man andauernd irgendwo hört "der M240i ist nicht langsamer" ist einfach Unsinn. Wenn du einen Autobahn-Wagen suchst und überwiegend rumtuckerst auf der Landstraße oder Rennstrecke tut's der M240 definitiv auch. Wenn ich damals das Geld für den M2 gehabt hätte, hätte ich da keine Sekunde überlegt, selbst wenn der 240 2 Sekunden schneller gewesen wäre von 100-200.

Die Leute reden sich ihre normalen M240/235 im Vergleich zum M2 auch oft "zu" schön, ich wusste beim Kauf genau dass der M2 einiges deutlich besser kann, konnte aber gut mit dem 240 leben weil er eher im Budget war als der M2.

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

kpunkt

Beiträge
23
Reaktionen
4
[member='erkki'] Dann ist ja gut wenn der LCI die Öltemperatur anzeigen kann, das finde ich sehr sinnvoll :daumen: Vielen Dank für deine Meinung, genau sowas suche ich :)

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
misteran

misteran

Stammuser
Beiträge
6.325
Reaktionen
1.262
Fahrzeugtyp
M235i Coupé
Fahr einen Probe, bringt nichts wenn dir hier Leute erzählen wie toll oder schlecht die das Auto finden.
 
Fmjuchi

Fmjuchi

Stammuser
Beiträge
1.307
Reaktionen
718
Zumindest hat BMW eine Ölkanne neben die Anzeige gemalt, auch wenn es eine kombinierte Anzeige Öl/Wasser ist.

 

M1402

Beiträge
550
Reaktionen
382
Fahrzeugtyp
M2 mineralgrau HS
Mach am besten ne Probefahrt bei Sonnenschein, dann wirst du spontan den Sinn des Schiebedaches erkennen.

Für mich war es definitiv ein Fehler ohne Schiebedach zu kaufen

.

Der Karren heizt sich konstruktionsbedingt deutlich mehr auf, als ein Auto mit steilerer Heckscheibe.

In Verbindung mit dem bescheidenen Leder ,was zwangsweise im M2 verbaut ist, lässt es die Hemden viel zu schnell am Rücken kleben.

Sicher, die Klimaanlage leistet ordentliche Arbeit, aber sie bläst leider nicht durch die Rückenlehne und im Normalfall steigt man eben nicht in ein gekühltes Auto ein.

Edit:

Folgende Texte hab ich hier seinerzeit aus dem Forum mal rauskopiert, um für mich eine Kaufentscheidung --bei gleicher Fragestellung wie deine-- zu fällen.

Der M2 hat den N55 Motor vom M235i und der M240i den B58. Man muss dazusagen, wenn dir Sound wichtig ist, ist der B58 deutlich leiser, als ein N55 (2 Mittelschalldämpfer).


Der M2 Motor hat einige Teile aus dem S55 Motor

Unterschiede M240i vs M2:

-240i hat einen 8 Gang Sportautomatik, M2 hat DKG
-Differenzialsperre im Heck des M2, hat der M240i nicht
-Front-, Heck- und Seitenschweller sind verschieden
-4 flutige AGA des M2
-M2 wird auf 19" ausgeleifert
-M2 hat eine Compoundbremsanlage, der M240I die M Sportbremse


-M240i bietet PDC vorne und hinten, M2 hat nur hinten PDC
-M2 hat ein überarbeitetes M Fahrwerk mit Teilen aus dem M3

.........................

- der M240i hat mit adaptivem Fahrwerk einen sehr angenehmen Federungskomfort für den Alltag
- Beim Preisvergleich sollte man nicht nur auf die Listenpreise schauen, sondern auf die realen "Hauspreise" beim Händler. Beim M240i sind aktuell bis 20% Nachlass drin, beim M2 geht's eher um die Lieferzeit...


.........................

Also grob zusammengefasst haben M240i und der M2 folgendes gemeinsam:



- Zentrale Karosseriestruktur, Hauben, Dach, Türen und Aussenspiegel

- Front und Heckleuchten

- Einen grossen Teil des Interieurs sowie das Bordnetz



Bei den restlichen Teilen, vor allem bei den für die Fahrdynamik relevanten, haben beide koplett verschiedene oder abgeänderte Komponenten verbaut.



Beim M240i:



- Achsen und Diff gleich wie bei allen 2er BMWs, sportlich etwas nachgewürzt und mit Sportfahrwerk, optional sogar adaptiv

- B58 Sechszylinder der ganz neuen Motorengeneration

- Optional 8 Gang ZF Automatik (sehr schnell und komfortabel) Handschaltung standart

- Normale 2er Karosserie mit Aerodynamikpaket

- M240i spezifische Abgasanlage



Beim M2:



- Achsen, Differential, Bremsen, Lenkung und Fahrwerk komplett vom M4/M3 (fest verschraubter Achskörper, Diffsperre, breitere Spur) + grössere Räder (Abrollumfang, Breite)

- N55 Motor, die alte Sechszylinder Generation, jedoch verstärkt, rennstreckentaugliche Schmierung und Kühlung (deswegen kein Platz für PDC vorne)

- Optional DKG oder Handschalter auch aus M4/M3

- Deutlich verstärkte Karosseriestruktur, dadurch einiges verwindungsfester, breitere Seitenteile und Kotflügel

- M2 spezifische Abgasanlage mit Klappensteuerung



Somit siehst du, das die Autos technisch sehr unterschiedlich sind, dies heisst aber nicht das sie dadurch (vor allem im Alltag) sehr unterschiedlich schnell unterwegs sind, sich aber doch sehr unterschiedlich anfühlen. Längsdynamisch sind sie gleich auf, der N55 hat durch die grosse Erfahrung momentan noch mehr Tuning Potential, was auch durch die bessere Kühlung unterstützt wird. Sonst ist der M2 aber eher das Auto, welches mehr Wert auf ein grosses Potential in der Querdynamik setzt. Eher interessant wenn das Auto auch mal im Grenzbereich, z.B. auf einem Trackday bewegt wird.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Gast2676

Guest
Der Ur M2 zeigt genauso die Temperatur an ... is nur ohne zahlen dafür mit Farbskala....
 

kpunkt

Beiträge
23
Reaktionen
4
[member='M1402'] Super, das ist eine tolle Zusammenstellung :danke:

Ok, das mit dem Schiebedach überlege ich mir dann nochmal. Ich hatte mal ein Cabrio und konnte es aufgrund meiner besseren Hälfte fast nie offen bewegen, daher hab ich das gerade nicht auf der Prio Liste :geheimnis:

 
Rallye

Rallye

Beiträge
53
Reaktionen
40
Fahrzeugtyp
Olle Karren
kpunkt schrieb:
[member='M1402'] Super, das ist eine tolle Zusammenstellung :danke:

Ok, das mit dem Schiebedach überlege ich mir dann nochmal. Ich hatte mal ein Cabrio und konnte es aufgrund meiner besseren Hälfte fast nie offen bewegen, daher hab ich das gerade nicht auf der Prio Liste :geheimnis:
Hatte zuerst auch ohne Schiebedach bestellt, wegen des zusätzlichen Gewichts und dem hohen Schwerpunkt, aber das macht bei dem Pummelchen den Braten auch nicht mehr fett.

Zudem gabs immer das Argument mit dem Sargfeeling im Sommer oder Winter.

Letztendes habe ich dann doch noch umstorniert und freue mich jedes mal das Schiebedach bei schönem Wetter zu nutzen.

Speziell mit dem aufgestellten Hubdach sieht die Kiste von aussen nochmals brachialer und kräftiger aus und es schmeichelt den Äuglein extrem.

 
trickit

trickit

Beiträge
150
Reaktionen
114
Fahrzeugtyp
BMW M2
och guck...den weg hier hin auch gefunden ?!? ;)

meine meinung kennst du ja ...

ich bin eigentlich auch ein schiebedach fan,aber da es ein M ist,habe ich bewusst darauf verzichtet.doch wie bei so vielen dingen im leben,eine persönliche sache ...

 
shinin

shinin

Stammuser
Beiträge
2.444
Reaktionen
451
Schiebedach und M ist schon etwas komisch, stimmt. Ebenso finde ich passende Felgen, einen Flügel oder auch ein Carbondach deutlich passender. Aber muss ja jeder selbst für sich entscheiden...

 

kpunkt

Beiträge
23
Reaktionen
4
[member='Rallye'] [member='shinin'] Ich werde es mir mal in Live anschauen und dann entscheiden. Beim Seat hab ich auch bewusst darauf verzichtet, weil es schon bei der Probefahrt geklappert hat und im Netz gab es weitere Berichte dazu. Da ich bei BMW aber von einer ganz anderen Verarbeitungsqualität ausgehe, soll es daran nicht scheitern. :nicken:

[member='trickit'] Du hattest das Forum empfohlen und dann habe ich gemerkt, dass ich mich schon vor einer Weile angemeldet hatte :grins:

[member='M1402'] :D

 
Nicolas

Nicolas

Beiträge
194
Reaktionen
35
Fahrzeugtyp
M240i Convertible (LBB)
erkki schrieb:
Angefangen bei der Optik geht's weiter zur vernünftigen Sperre an der Hinterachse (Offenes Differenzial im M240 ist ne Katastrophe), viel mehr Platz für breitere Reifen die der 2er ganz dringend nötig hat aufgrund des hohen Gewichtes, besserer Klang mit deutlich mehr Luft nach oben (hohes Standgeräusch im Fahrzeugschein eingetragen), größere Bremse, straffere Achslagerung (Querlenker/Zugstreben vorne u. hinten, Hinterachse direkt mit Karrosserie verschraubt und nicht in Wackelpudding), besseres Serien-Fahrwerk.

Die 8-Gang Automatik ist absolut top, das DKG aber noch besser.

Ob sich das lohnt musst du für dich entscheiden, aber der Satz den man andauernd irgendwo hört "der M240i ist nicht langsamer" ist einfach Unsinn. Wenn du einen Autobahn-Wagen suchst und überwiegend rumtuckerst auf der Landstraße oder Rennstrecke tut's der M240 definitiv auch. Wenn ich damals das Geld für den M2 gehabt hätte, hätte ich da keine Sekunde überlegt, selbst wenn der 240 2 Sekunden schneller gewesen wäre von 100-200.

Die Leute reden sich ihre normalen M240/235 im Vergleich zum M2 auch oft "zu" schön, ich wusste beim Kauf genau dass der M2 einiges deutlich besser kann, konnte aber gut mit dem 240 leben weil er eher im Budget war als der M2.
Ich finde, dass M235/M240 eine völlig andere Käuferschicht ansprechen als ein M2/M2C.

Abgesehen von Stammtischgelaber lohnt sich ein M2/M2C aus meiner Sicht nur für Leute, die regelmäßig auf der Rennstrecke unterwegs sind oder den M2/M2C als Zweitwagen nutzen.
Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass der M235/M240 als sportlicher aber komfortabler Daily das bessere Auto ist.

Bzgl. der Einzelargumente:

- Weder im M235 noch im M240 mit PSS Bereifung konnte ich mich über einen Mangel an Grip beschweren
- Beim Diff bin ich bei Dir, gleichwohl: Wie oft benötigt man im bereich der Straßenverkehrsordnug tatsächlich die Sperre?
- Vorteil beim M2C gegenüber M240 ist die Möglichkeit, ein manuelles Getriebe zu wählen. Im Alltag, insbesondere im reinen Automatikbetrieb, ist der ZF Wandler das komfortablere und bessere Getriebe gegenüber dem DKG. Letzeres ist eigentlich nur manuell geschaltet mit Schaltpunkten kurz vor dem Begrenzer besser, aber eben nicht auf sich allein gestellt
- Mir gefällt die M2/M2C Optik was die Breite betrifft im Grunde auch besser, bin aber in meiner Tiefgarage über ein schmaleres Fahrzeug froh
- M2/M2C hat auf dem Papier ganz gewiss die überragenderen Fahrleistungen, aber wie oft ist das im öffentlichen Raum relevant?
- M235/M240 hat keine Erforderlichkeit, im Winter 19 Zoll Räder zu fahren (Kosten, Wartungskosten, Kosten bei Bremsen)
- Viele Gelegenheiten für Vollga im Straßenverkehr bieten sich schon bei 326PS/340PS nicht; mehr Leistung verbessert diese Situation nicht. In den niederiger motorisierten Modellen

M2/M2C sind für reinrassigere Sportwagen, die auch auf der Rennstrecke nutzbar sind und M235/M240 sehr kraftvolle Sportcoupés oder Einsteigersportwagen, die im Alltag nutzbarer sind aber eben keine so gute Figur auf der Strecke machen. Gleichwohl reichen die Leistungen sicherich aus, wenn man das nur ein Mal im Jahr macht.

Ich persönlich entschied mich gegen M2C, weil ich für mich festellen konnte, dass ich den Mehrpreis nur für bessere Optik und mehr Potential am Stammtisch ausgegeben hätte. Das war es mir persönlich nicht wert, gerade bei gewissen Nachteilen im Alltag.

 

M1402

Beiträge
550
Reaktionen
382
Fahrzeugtyp
M2 mineralgrau HS
Nicolas, deine Bewertung ist vollkommen nachvollziehbar.

Nur das mit den Winterrädern lass ich nicht gelten, denn auch beim M2 gehen definitiv 18" mit M+S

Du hast vergessen zu erwähnen, dass deine Nachbarn bzgl der Entscheidung auch definitiv glücklicher sind ;)

Dein Tankwart ärgert sich dagegen

Apropo Stammtischgelaber..

Selbst mit einem absolut originalen M240i schafft man im Touriverkehr auf der Nordschleife auch seine 8 Minuten.

Das soll so mancher nicht mal mit einem aufgebrezelten M2 mit Cupreifen, Fahrwerk und diversen Spielereien schaffen, wie hier kürzlich zu lesen war.

https://www.youtube.com/watch?v=HwQ0ewfCJGE

..und das war nicht mal eine perfekte Runde +Beifahrerin

edit : incl "Langsamschaltung"

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

kpunkt

Beiträge
23
Reaktionen
4
Ihr macht micht fertig, jetzt muss ich wohl doch nicht nur den M2 als DKG und HS (+mit/ohne Schiebedach) sondern zustäzlich auch noch den 240i Probefahren? :lol: :merci:

 

M1402

Beiträge
550
Reaktionen
382
Fahrzeugtyp
M2 mineralgrau HS
Wieso fertig? wir haben doch noch gar nicht vom x-Drive gesprochen :D

 
QP240

QP240

Stammuser
Beiträge
1.488
Reaktionen
1.875
Fahrzeugtyp
M2 LCI, DP
Ich hatte sie Alle .... sorry :eek: :)

Die M235/M240 finde ich ausgewogener, auch vernünftiger.

Flott unterwegs, das Ganze souverän mit sechs Zylindern.

Wer auf den Euro schielt/schielen will/ muß, ist obendrein auch gut bedient.

Ich fahre aktuell den M2 LCI, das ganze Jahr - geht prima, sowohl auf 19, als auf 18 Zoll.

Dieses Lamentieren, über Gewicht halte ich für übertrieben - wer fährt denn laufend gegen die Stoppuhr?

Vielleicht noch dieses:

absolute Sitzriesen sollten vor dem Kauf die Kopffreiheit checken -

nur in diesem Fall spielen Schiebedach und Sitzeinstellung eine Rolle.

X-Drive hatte ich auch schon einmal. Würde ich im Flachland nicht wiederholen,

weil es dort nicht gebraucht wird.

Hat man nen Platten wird es teuer, denn dann müssen mindestens achsweise neue Schlappen her,

denn da ist noch das "never ending theme": Verteilergetriebe

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Cut1

Cut1

Stammuser
Beiträge
1.371
Reaktionen
926
Fahrzeugtyp
BMW M 235i
@Nicolas,
seit langem eine Wortmeldung welche Sinn stiftend ist, Danke dafür.
 
Thema:

M2 als Nachfolger für meinen VAG Frontkratzer?

M2 als Nachfolger für meinen VAG Frontkratzer? - Ähnliche Themen

  • 2er-Cabrio soll keinen Nachfolger bekommen :-(

    2er-Cabrio soll keinen Nachfolger bekommen :-(: www.bimmertoday.de/2018/06/14/bmw-2er-coupe-behalt-agilen-heckantrieb-2er-cabrio-entfallt
  • BMW M2 Coupé 2014 als 1er M-Nachfolger

    BMW M2 Coupé 2014 als 1er M-Nachfolger: Auch wenn es der eine oder andere Leser noch nicht wahrhaben möchte, ist die neue Nomenklatur für die zweitürigen Varianten der 1er- und 3er-Reihe...
  • 2er BMW als Nachfolger der 1er Reihe?

    2er BMW als Nachfolger der 1er Reihe?: Kann mir jemand genauer erklären, was es mit dem 2er BMW auf sich hat? Danke Sebastian
  • BMW M235i: Nachfolger des 1er M Coupé

    BMW M235i: Nachfolger des 1er M Coupé: Bei den M Performance Modellen ging der US-Markt bisher leer aus. Doch mit dem BMW M235i soll sich das ändern. Doch noch gibt es viele offene...
  • Felgendoktor für M437 im Großraum FFM/Mainz/Wiesbaden

    Felgendoktor für M437 im Großraum FFM/Mainz/Wiesbaden: Hallo Zusammen, ich habe leider zwei meiner M437 Felgen richtig unschön an den Bordstein gesetzt. Kann mir jemand von euch einen guten...
  • Ähnliche Themen
  • 2er-Cabrio soll keinen Nachfolger bekommen :-(

    2er-Cabrio soll keinen Nachfolger bekommen :-(: www.bimmertoday.de/2018/06/14/bmw-2er-coupe-behalt-agilen-heckantrieb-2er-cabrio-entfallt
  • BMW M2 Coupé 2014 als 1er M-Nachfolger

    BMW M2 Coupé 2014 als 1er M-Nachfolger: Auch wenn es der eine oder andere Leser noch nicht wahrhaben möchte, ist die neue Nomenklatur für die zweitürigen Varianten der 1er- und 3er-Reihe...
  • 2er BMW als Nachfolger der 1er Reihe?

    2er BMW als Nachfolger der 1er Reihe?: Kann mir jemand genauer erklären, was es mit dem 2er BMW auf sich hat? Danke Sebastian
  • BMW M235i: Nachfolger des 1er M Coupé

    BMW M235i: Nachfolger des 1er M Coupé: Bei den M Performance Modellen ging der US-Markt bisher leer aus. Doch mit dem BMW M235i soll sich das ändern. Doch noch gibt es viele offene...
  • Felgendoktor für M437 im Großraum FFM/Mainz/Wiesbaden

    Felgendoktor für M437 im Großraum FFM/Mainz/Wiesbaden: Hallo Zusammen, ich habe leider zwei meiner M437 Felgen richtig unschön an den Bordstein gesetzt. Kann mir jemand von euch einen guten...
  • Top Unten