G42 / B58 einfahren

Diskutiere G42 / B58 einfahren im Allgemein Forum im Bereich BMW 2er Forum; Moin zusammen, ich finde es ist Mal wieder Zeit für eine der beliebtesten Fragen in jedem Automobilforum: Einfahren :D Ich möchte hier allerdings...
  • G42 / B58 einfahren Beitrag #1
CptT3fl0n

CptT3fl0n

Beiträge
463
Punkte Reaktionen
587
Fahrzeugtyp
'23 G42 M240i RWD
Moin zusammen, ich finde es ist Mal wieder Zeit für eine der beliebtesten Fragen in jedem Automobilforum: Einfahren :D

Ich möchte hier allerdings keine Grundsatzdiskussion auslösen ob jetzt Sinnvoll oder nicht, sondern vielmehr einfach Mal sammeln, wie unterschiedlich die Fahrzeuge eingefahren werden.

BMW empfiehlt ja selber (bei den Benzinern) die ersten 2000km nicht über 4.500rpm und nicht über 160km/h.

Ganz daran halten werde ich mich nicht. Mein Plan zum einfahren sieht generell eher folgendermaßen aus:

G42 M240i

- Die ersten 20~50km ganz sachte, nur Comfort
- Bis ~200km dann "normal" fahren, hauptsächlich Komfort, möglichst max. Halbgas und max. 3.000rpm. Selten, z.B. zum überholen, dann aber auch Mal im Sportmodus mit ein bisschen mehr Gas und Drehzahl (max. 3.500~4.000rpm).
- Bis ~500 letztendlich genau so weiter, bloß vereinzelt schon Mal ein bisschen mehr Lastwechsel und auch z.B. Mal manuell ein bisschen aggressiver runterschalten, dabei aber immer noch vereinzelt max. ~4.500rpm.
- Bis 750~800 dann wieder leicht steigernd mit ab und zu auch ruhig Mal fast Vollgas und max ~5.000rpm.
- Bis ~1.000km dann vereinzelt Vollgas aber nur "im Gang" und max ~6.000rpm.
- Ab ~1.000 bis ~2.000 dann fast voll nutzen. :D Sprich Vollgas und ruhig Drehzahl Maximum. Mal zwei drei Gänge ausfahren. Maximal Belastung durch Top-Speed / lange Vollgasfahrten, L(a)unch-Control und wilde Drifts aber auslassen.
- Ab 2.000km gib ihm.

Davon ab generell Vollast / max Drehmoment im Drehzahlkeller vermeiden.

Ich weiß, klingt schon fast ein bisschen idiotisch, aber so bin ich manchmal :D

Sollte das ganze wieder erwarten doch ausarten, oder ähnliche Versuche gescheitert sein: feel free to delete :p
 
  • G42 / B58 einfahren Beitrag #22
Fab240i

Fab240i

Stammuser
Beiträge
1.713
Punkte Reaktionen
995
Fahrzeugtyp
G42 M240i RWD
Ich hab beim einfahren nur ein paar Regeln (persönliche) die ich einhalte:
- kein Vollgas
- Motor nicht ausdrehen max 4500
- max 150-160 kmh

Ob ich das ganze im Sport, Comfort, Automatikmodus, manuellen Modus oder auch in S mache beachte ich nicht.
Warmfahren natürlich vor allem bevor ich in S gehe da mir sonst die Drehzahl etwas zu hoch ist.

Das ganze dann bis ca 2000 km und danach wird das Öl gewechselt. Da BMW kein Einfahrservice für AG Fahrzeuge vorsieht mache ich das selbst. Auch aus dem Grund da mir das Öl welches Serie gefüllt wird dünn ist (Ist nur eine Vermutung da die Öltempertur echt sau schnell ansteigt).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • G42 / B58 einfahren Beitrag #29

Suchor

Beiträge
2.255
Punkte Reaktionen
1.059
Man weiß ja nie, ich hab hier schon die coolsten Fragen gesehen :)
 
  • G42 / B58 einfahren Beitrag #30
StefanBln

StefanBln

Beiträge
290
Punkte Reaktionen
263
Fahrzeugtyp
G42 M240i
Ja korrekt. 2x4l gab es nur. Es wird natürlich die richtige Menge eingefüllt. ;)
 
  • G42 / B58 einfahren Beitrag #31

Marco_m240i_xdrive

Beiträge
12
Punkte Reaktionen
15
Fahrzeugtyp
m240i xdrive
Mein Verkäufer hat mir gesagt, dass man von Anfang an Vollgas geben kann, die Motoren hätten das schon hinter sich, bevor die verbaut werden. Auch auf der Probefahrt (Meiner ist ein Demofahrzeug hat nun knappe 1000km drauf) haben wir volle Kanne gegeben.
 
  • G42 / B58 einfahren Beitrag #32
Vandesaar

Vandesaar

Beiträge
701
Punkte Reaktionen
727
Fahrzeugtyp
230i G42
Mein Verkäufer hat mir gesagt, dass man von Anfang an Vollgas geben kann, die Motoren hätten das schon hinter sich, bevor die verbaut werden. Auch auf der Probefahrt (Meiner ist ein Demofahrzeug hat nun knappe 1000km drauf) haben wir volle Kanne gegeben.
Aber nicht nur der Motor ist ein komplexes Bauteil was eingefahren werden sollte… es geht auch um das Automatikgetriebe was nicht sofort extrem belastet werden sollte!
Die Getriebe werden nur kurz auf einem Prüfstand bei ZF durchgeschaltet und per Mikrofone auf Unregelmäßigkeiten abgehört sowie auf Dichtigkeit geprüft aber keinesfalls lange auf dem Prüfstand durch geballert und eingefahren, somit ist es wichtig das Getriebe nicht sofort extremen Belastungen auszusetzen und es einzufahren.
 
  • G42 / B58 einfahren Beitrag #33

B58

Beiträge
456
Punkte Reaktionen
292
Fahrzeugtyp
F2x B58
Mein Verkäufer hat mir gesagt, dass man von Anfang an Vollgas geben kann, die Motoren hätten das schon hinter sich, bevor die verbaut werden. Auch auf der Probefahrt (Meiner ist ein Demofahrzeug hat nun knappe 1000km drauf) haben wir volle Kanne gegeben.
Gibts das auch schriftlich (irgendwo) ?

Generell wäre ich bei technischen Aussagen von Verkäufern extrem vorsichtig;
Denn > 90% haben technisch meist keine Ahnung!

Was ja als Verkäufer auch nicht deren primäre Aufgabe oder Kompetenz ist. Was mich beim „Typus“ Verkäufer aber einfach stört dass min 50% einfach (selbstsicher) Dinge behaupten als wären es Tatsachen, sie es aber gar nicht wissen.
Mal zu sagen „weiß ich nicht“ oder „ich erkundige mich“ fällt denen prinzipiell schwer
 
Zuletzt bearbeitet:
  • G42 / B58 einfahren Beitrag #34

Marco_m240i_xdrive

Beiträge
12
Punkte Reaktionen
15
Fahrzeugtyp
m240i xdrive
Aber nicht nur der Motor ist ein komplexes Bauteil was eingefahren werden sollte… es geht auch um das Automatikgetriebe was nicht sofort extrem belastet werden sollte!
Die Getriebe werden nur kurz auf einem Prüfstand bei ZF durchgeschaltet und per Mikrofone auf Unregelmäßigkeiten abgehört sowie auf Dichtigkeit geprüft aber keinesfalls lange auf dem Prüfstand durch geballert und eingefahren, somit ist es wichtig das Getriebe nicht sofort extremen Belastungen auszusetzen und es einzufahren.
Das liest sich absolut sinnvoll, ich sprech den Verkäufer morgen darauf an, hab keine Lust auf ein Fahrzeug, dass Einbussen hat wegen unsorgfälter Behandlung - das dann aber immernoch in der Toleranz liegt und darum nix auf Garantie geht.
 
  • G42 / B58 einfahren Beitrag #35

Hopper

Beiträge
846
Punkte Reaktionen
905
Fahrzeugtyp
G42 230i
Es steht doch in der Anleitung klar beschrieben, was beim Einfahren zu beachten ist.
Wenn der Verkäufer etwas anderes behauptet und es dir nicht schriftlich gibt, dann würde ich dem keinen Glauben schenken.

Sicherlich ist beim Einfahren viel Placebo dabei, aber wie bereits gesagt gibt es auch Teile wie Getriebe, Bremsen, Reifen usw.

Ein BMW Händler, der sich nicht an BMW Vorgaben hält und sogar zu Gegenteiligem rät, das weckt kein Vertrauen. Die Ingenieure haben sich da sicherlich mehr Gedanken gemacht wie er (ok die Rechtsabteilung evtl. auch :D)
 
  • G42 / B58 einfahren Beitrag #36

Marco_m240i_xdrive

Beiträge
12
Punkte Reaktionen
15
Fahrzeugtyp
m240i xdrive
...Super und ich hab den Kaufvertrag bereits unterzeichnet, anstatt mich auf das Auto zu freuen, bini jetzt verunsichert :-( Ich ruf den morgen an und sag ihm er soll mir das schriftlich geben.
 
  • G42 / B58 einfahren Beitrag #37

B58

Beiträge
456
Punkte Reaktionen
292
Fahrzeugtyp
F2x B58
Das liest sich absolut sinnvoll, ich sprech den Verkäufer morgen darauf an, hab keine Lust auf ein Fahrzeug, dass Einbussen hat wegen unsorgfälter Behandlung - das dann aber immernoch in der Toleranz liegt und darum nix auf Garantie geht.
Nochmals meine Meinung, als Ingenieur:

Auf die Infos vom Verkäufer brauchst du nichts geben.
- er möge dir das schriftlich geben und bestätigen dass er (BMW) garantiert dass er volle Haftung für den Motor tragen wird (min innerhalb der Gewaehrleistungszeit) wenn du den Motor ohne Einfahren direkt voll belastest
- oder er soll dich an jemand verweisen der das technisch auch wirklich valide beantworten kann (BMW München)

…ich nehme an beides wird er aber nicht wollen/ koennn.

Daher:
Fahr das Auto einfach ein wie es BMW vorschreibt.

Wenn dir das zu konservativ vorkommt:
Fahrt ihn zumindest die ersten 100-200km sehr piano ein, also Max 4000rpm und Max 1/2 Last (Nm)
- ab 200km dann auch mal 4000-5000rpm und 3/4 Last und bis 160kmh
- ab 500-1000km dann auch mal 6000rpm und Vollast und > 160 kmh

Generell, auch nach dem Einfahren, >= 3/4 Last erst wenn Öl min 70-80 Grad hat.

…ich denk mir auf den ersten 200km wird man bereits 90% vom Einfahren/Einschleifprozess beeinflussen (oder verbocken) können, bzw wird sich da schon angepasst haben.
Auf km 1000-2000km wird sich da nicht mehr viel anpassen (mein Ingenieur Bauchgefühl)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • G42 / B58 einfahren Beitrag #38
Vandesaar

Vandesaar

Beiträge
701
Punkte Reaktionen
727
Fahrzeugtyp
230i G42
Ich arbeite seit 5 Jahren bei ZF davon 2 Jahre in der Endmontage 8HP 3. Generation im Werk Saarbrücken… mittlerweile im Werk Schweinfurt NKW Fahrwerktechnik, aber meine halbe Familie arbeitet in Saarbrücken am 8HP, mein Onkel seit 40 Jahren, keine Ahnung der hat schon am 3 oder 5HP gearbeitet 😂 jedenfalls arbeitet er sogar in der Getriebe-Rückmontage… alles was vom Prüfstand als NIO läuft zerlegt er und behebt den angezeigten Fehler.
Langes Gelaber von mir, jedenfalls ich rede kein scheiß was zumindest das Getriebe betrifft… es ist ein hochkomplexes Bauteil so wie der Motor!
 
  • G42 / B58 einfahren Beitrag #39

Marco_m240i_xdrive

Beiträge
12
Punkte Reaktionen
15
Fahrzeugtyp
m240i xdrive
Nochmals meine Meinung, als Ingenieur:

Auf die Infos vom Verkäufer brauchst du nichts geben.
- er möge dir das schriftlich geben und bestätigen dass er (BMW) garantiert dass er volle Haftung für den Motor tragen wird (min innerhalb der Gewaehrleistungszeit)
- oder er soll dich an jemand verweisen der das technisch auch wirklich valide beantworten kann (BMW München)

…ich nehme an beides wird er aber nicht wollen/ koennn.

Daher:
Fahr das Auto einfach ein wie es BMW vorschreibt.

Oder fahr es zumindest die ersten 100-200km sehr piano ein, als Max 4000rpm und Max 1/2 Last
- ab 200km dann auch mal 4000-5000rpm und 3/4 Last
- ab 500-1000km dann auch mal 6000rpm und Vollast
Das Auto hat bereits ca. 1000km drauf, Demofahrzeug.

Ich arbeite seit 5 Jahren bei ZF davon 2 Jahre in der Endmontage 8HP 3. Generation im Werk Saarbrücken… mittlerweile im Werk Schweinfurt NKW Fahrwerktechnik, aber meine halbe Familie arbeitet in Saarbrücken am 8HP, mein Onkel seit 40 Jahren, keine Ahnung der hat schon am 3 oder 5HP gearbeitet 😂 jedenfalls arbeitet er sogar in der Getriebe-Rückmontage… alles was vom Prüfstand als NIO läuft zerlegt er und behebt den angezeigten Fehler.
Langes Gelaber von mir, jedenfalls ich rede kein scheiß was zumindest das Getriebe betrifft… es ist ein hochkomplexes Bauteil so wie der Motor!
Vielleicht haben wir uns da missverstanden, genau weil es für mich Sinn macht, was du geschrieben hast, bini verunsichert.
 
  • G42 / B58 einfahren Beitrag #40

Hopper

Beiträge
846
Punkte Reaktionen
905
Fahrzeugtyp
G42 230i
Das Auto hat bereits ca. 1000km drauf, Demofahrzeug.
Wie sich das am Ende letztendlich auswirkt, wage ich nicht zu beurteilen. Man kann auch Angst machen und den Teufel an die Wand malen.
Wenn dein Verkäufer das aber schon so sagt und es ein Vorführfahrzeug ist, kannst du dir sicher sein, dass es in jeder Probefahrt maximal getreten wurde (was ja auch durchaus Sinn macht, wenn man ein Auto testen will).

Handel halt noch ne Garantieverlängerung oder sowas mit aus.
 
Thema:

G42 / B58 einfahren

G42 / B58 einfahren - Ähnliche Themen

PLZ 2 Moin aus Hamburg!: Moin zusammen, nach über einem halben Jahr mitlesen und fleißig Senf dazu geben, dachte ich mir ich kann mich vielleicht doch noch mal...
F87 DKG - Erfahrungen und Umgang: Hallo zusammen , ich hab mich beim M2 fürs DKG entschieden, weil es mich bei diversen Probefahrten überzeugt hat und die Fahrleistung durch die...
Drehzahl Automatik bei Autobahnauffahrten: Habe auch lange gesucht, aber nichts vergleichbares gefunden, daher mal hier: Ist mir jetzt ein paar mal schon aufgefallen, habe zuerst nicht...
Oben Unten