Tour durch die Alpen

Diskutiere Tour durch die Alpen im Small Talk Forum im Bereich Fahrerlager; Ich war für 5 Tage mal wieder durch die Alpen unterwegs. Diesmal nur mit 2 Autos, ein Bekannter von mir mit einem E92 und meinem F22. Los ging es...

misteran

Stammuser
Beiträge
6.400
Fahrzeugtyp
M235i Coupé
Ich war für 5 Tage mal wieder durch die Alpen unterwegs. Diesmal nur mit 2 Autos, ein Bekannter von mir mit einem E92 und meinem F22.

Los ging es in Lindau am Bodensee, dass erste Ziel war das Furkajoch in Österreich. Welches wir im Regen hochgefahren sind. Oben angekommen, setzte der Regen zum Glück aus. Hier ein paar Bilder. Zum Teil war die Straße sehr schmal. Verkehr war zum Glück fast gar nicht vorhanden.
Furkajoch%20%281%29.jpg
Furkajoch%20%282%29.jpg
Furkajoch%20%283%29.jpg
Furkajoch%20%284%29.jpg


Nächstes Ziel war die Silvretta Hochalpenstraße. Dauerte etwas bis wir da waren, da wir über den Hochtannbergpass, Flexenpass und Arlbergpass gefahren sind. Davon gibt es keine Bilder. Da die Pässe wohl als Transitstraße von vielen LKW's verwendet wird und es dementsprechend langsam vorran ging.
Die Silvretta Hochalpenstraße kostet 15,00 Euro Maut. Ist aber gut angelegt. Wir waren am späten Nachmittag da, die Straßen waren leer und das Wetter war auch sehr abwechslungsreich. Zeit für ein paar Bilder.
Silvretta%20%281%29.jpg
Silvretta%20%282%29.jpg
Silvretta%20%283%29.jpg
Silvretta%20%284%29.jpg
Silvretta%20%285%29.jpg
Silvretta%20%286%29.jpg
Silvretta%20%287%29.jpg


Das war es auch vom ersten Tag. Da wir noch die Anreise hatten. Es ging zum Hotel. Am zweiten Tag ging es durch die Schweiz nach Italien und wieder zurück in die Schweiz. Das erste Ziel war Davos. Die ersten Bilder sind vom Wolfgangspass.
Wolfgangpass%20%281%29.jpg
Wolfgangpass%20%282%29.jpg
Wolfgangpass%20%283%29.jpg
Wolfgangpass%20%284%29.jpg



Es folgte dann der Fluelapass. Der Verkehr wurde etwas dichter und das Wetter auch recht schön. Die Bremsen wurden auch etwas stärker beansprucht bei den Abfahrten und hatten schon eine gute blaue Farbe. biggrin.gif
Wir haben uns dann Zeit gelassen für ein paar mehr Bilder. Der Pass fährt sich ganz gut und macht Laune. Leider auch das Ziel von vielen Wohnmobilen
sad.gif

Fluelapass%20%281%29.jpg
Fluelapass%20%282%29.jpg
Fluelapass%20%283%29.jpg
Fluelapass%20%284%29.jpg

Fluelapass%20%285%29.jpg
Fluelapass%20%286%29.jpg
Fluelapass%20%287%29.jpg
Fluelapass%20%288%29.jpg


Weiter ging es über den Ofenpass nach Italien. Verkehr wurde weniger und das Kurvenfahren machte wieder Spaß. Den Pass kann ich empfehlen. Sehr schön zum fahren.
Gibt natürlich wieder ein paar Bilder
smile.gif

Ofenpass%20%281%29.jpg
Ofenpass%20%282%29.jpg
Ofenpass%20%283%29.jpg
Ofenpass%20%284%29.jpg
Ofenpass%20%285%29.jpg
Ofenpass%20%286%29.jpg
Ofenpass%20%287%29.jpg


Dann kam der Stelviopass bzw. Stilfser Joch. Kennt evtl. der eine oder andere aus Top Gear, dort wurde die Strecke mal als "Best driving Road" genannt. Naja, wir können da nicht zustimmen
wink.gif

Wir sind die Westseite hochgefahren. Um die Jahreszeit sind trotzdem noch viele Radfahrer unterwegs. Trotz angenehmen 5° oben auf dem Pass. Spaß beim fahren macht der Pass nicht. Beim 2er blockiert die C Säule die Sicht nach oben in den Serpentinen und man fährt quasi blind hoch. Ich bin den Pass schon mit einem Schalter gefahren, die Automatik macht das ganze doch extrem entspannter. Ich werde den Pass in Zukunft meiden.
Runter ging es auf der Ostseite, wo wieder einige Bilder entstanden sind.
Stelvio%20%281%29.jpg
Stelvio%20%282%29.jpg
Stelvio%20%283%29.jpg
Stelvio%20%284%29.jpg
Stelvio%20%285%29.jpg
Stelvio%20%286%29.jpg
Stelvio%20%287%29.jpg
Stelvio%20%288%29.jpg


Über den Foscagnopass ging nach Livigno, wie wir feststellen müssten ist es eine Zollfreie Zone. Mussten wir natürlich direkt mal volltanken
wink.gif

99 Cent für einen Liter Super und 84 Cent für einen Liter Diesel war natürlich eine Ansage. War das erste Mal wo ich nur Super 95 Oktan getankt habe. Aber bei dem Preis kann man nicht nein sagen. Über den Livignopass ging wieder in die Schweiz.
Livignopass%20%281%29.jpg
Livignopass%20%282%29.jpg
Livignopass%20%283%29.jpg
Livignopass%20%284%29.jpg


Direkt darauf folgte der Berninapass. Natürlich wieder Zeit für Fotos
wink.gif

Berninapass%20%281%29.jpg
Berninapass%20%282%29.jpg
Berninapass%20%283%29.jpg
Berninapass%20%284%29.jpg
Berninapass%20%285%29.jpg


Da es langsam dunkel wurde ging es über St. Mortiz und dem Julierpass zum Hotel für die Nacht. Da es wieder regnete gibt es keine Fotos vom Julierpass.

Am nächsten Tag ging es wieder zurück über den Julierpass und es folgte der Malojapass. Da es immer noch regnete wurden wieder keine Bilder gemacht. Die Fahrt ging zu den Seen in Nord Italien. Der Regen wurde immer stärker und wir haben den Plan vorworfen Bilder von den Seen zu machen. Es gab noch einen kurzen Abstecher zu dem Staudamm, wo James Bond im Film Goldeneye am Anfang runtergesprungen ist. Trotz Regen sind wir drauf gelaufen. Aber dank Nebel konnte man nicht mal richtig runter schauen. Wir sind dann ziemlich direkt zum Simplonpass durchgefahren im Dauerregen. Oben angekommen, war der Nebel richtig schlimm. Sichtweite etwa 20 Meter. Aber als die Abfahrt began, war der Nebel weg und die Sonne war da.
Simplonpass.jpg


Im Grunde war es das dann für den Tag und es ging zum Hotel. Am nächsten Tag wurden wir mal wieder vom Regen begrüßt. Der erste Pass des Tages war der Nufenenpass im strömenden Regen ging es nach oben. Immerhin waren wir die einzigen verrückten die dort unterwegs waren. Auf der Abfahrt gab es kurz kein Regen und es wurden ein paar Fotos gemacht.
Nufenenpass%20%281%29.jpg
Nufenenpass%20%282%29.jpg


Es folgte der Gotthardpass, wir sind natürlich die Tremola hochgefahren. Aber bei dem Regen und stetig dichter werdendem Nebel ging es vorsichtig hoch.
Gotthard.jpg


Unten angenommen direkt wieder hoch zum Furkapass. Der Regen war wieder weniger und es ging etwas flotter die Kurven hoch. Oben auf dem Pass war der Regen wieder da und gibt keine Fotos. Ebenso vom darauffolgenden Grimselpass. Es ging direkt durch zum Sustenpass, welcher in unseren Augen der beste Pass ist. Wieder abwechselungsreiches Wetter mit Nebel, Regen und Sonne.
Sustenpass%20%281%29.jpg
Sustenpass%20%282%29.jpg
Sustenpass%20%283%29.jpg
Sustenpass%20%284%29.jpg
Sustenpass%20%285%29.jpg
Sustenpass%20%286%29.jpg
Sustenpass%20%287%29.jpg


Der letzte Pass der Tour war der Klausenpass, mal wieder im Dauerregen. Der Straßenbelag ist sowas von schlecht, dass wir dort sehr vorsichtig gefahren sind. Aquaplaning war dort an der Tagesordnung. Bilder gibt es keine mehr. Es ging dann zurück nach Österreich zum Hotel. Dort sind die Preise der Hotels und Mahlzeiten in normalem Rahmen ...

Der letzte Tag diente zur Abreise, aber auf dem Rückweg sind wir über die Schwarzwaldhochstraße gefahren, welche eigentlich in unserer Nähe ist, aber wir diese noch nicht gefahren sind. Jetzt wissen wir warum, so geil ist es nicht. Wobei wir wahrscheinlich andere Streckenführungen und Landschaften gewöhnt waren von den letzten Tagen
wink.gif


Zusammengefasst war es eine schöne Tour, trotz des schlechten Wetters hat es eine Menge Spaß gemacht. Die Autos haben sich gut geschlagen. Der 235i hat sich im Schnitt 10.3 Liter auf 100km an Sprit gekönnt. Werden wir nächstes Jahr wiederholen, vermutlich aber eine andere Route mit ein paar neuen Pässen.

Evtl. hilft es ja jemanden, der eine ähnliche Tour plant ein paar interessante Pässe anzusteuern.
 

Gast837

Guest
sehr sehr schöne bilder :daumen:

 

Venjo

Beiträge
258
Fahrzeugtyp
M2 F87
Coole Bilder!

Die Schweizer Pässe... kenn ich zu gut mit meinem Motorrad. Jedoch präferieren wir den Schwarzwald. Da wird man auch nicht so gebüsst...

 

stolenkiss

Beiträge
421
Fahrzeugtyp
F23
Gratuliere zu den schönen Tagen! Tolle Tour. Und wunderbare Bilder...

Das macht Lust auf Fahren und die Berge!

 

stolenkiss

Beiträge
421
Fahrzeugtyp
F23
und noch eine Frage, ganz profan: wie habt ihr beide während der Fahrt kommuniziert? Gar nicht, per Handy oder Handzeichen...

 

Oskar

Beiträge
465
Fahrzeugtyp
235 i Coupe
Da kriegt man gleich Lust auf Alpen. Toller Reisebericht ß
 

damn

Beiträge
397
Fahrzeugtyp
220dA
Hat Spaß gemacht den Bericht zu lesen. Schöne Bilder. Vielen Dank.
 

BMWler50

glänzen muss er glänzen;)
Beiträge
2.630
Fahrzeugtyp
M240i LCI
Das ist ein sehr schöner Bericht, mit vielen wunderschönen Bildern

da wird man echt Neidisch auf die 5 Tage Alpen.

 

Grandpa

Stammuser
Beiträge
4.825
Fahrzeugtyp
M235i
Danke für den ausführlichen Bericht und die vielen tollen Bilder. :) :daumen:
 

Lottze

Beiträge
2
Danke für den tollen Bericht mit schönen Fotos!! :) Da mag man auch sofort starten.
Kannst Du auch was zu den Hotels sagen, in denen ihr übernachtet habt? Das hilft vielleicht dem ein oder anderen (und mir:D ) bei der Tourenplanung:)
Gerne auch per PN, falls man hier keine Namen nennen darf?
 

Alex121963

Stammuser
Beiträge
727
Fahrzeugtyp
M2 Competition
Der Michelin Reiseführer lässt grüßen!!!

Absolut toller Bericht mit den richtigen Bildern dazu!!!

:daumen: :daumen: :daumen: :daumen:

 

misteran

Stammuser
Beiträge
6.400
Fahrzeugtyp
M235i Coupé
Kommunikation lief meistens über Telefon. Ab und an angehalten und die Fenster runter dann uns angeschrien :D

Beim nächsten Mal holen wir uns aber noch Funkgeräte.

Hotels einfach die billigsten über die üblichen Portale rausgesucht zwischen den Pässen, ab und an sind wir dann auch paar Kilometer extra gefahren. Da die Hotels in der Schweiz ja nicht gerade billig und gut sind ...

 

barkeeper

Beiträge
245
Fahrzeugtyp
F22 M235i, F48 20i, F20 118i, Astra J, Lotus 116
Schöne Fotos, schöner Bericht! :bergsteiger:

Beim nächsten Mal wünsche ich euch noch etwas besseres Wetter.

Vielleicht noch ein Tipp für die Allgemeinheit:

Zur Vorbereitung solcher Touren empfehle ich gerne den Denzel. Den großen Alpenstraßenführer gibt es mittlerweile in der 25. Auflage. Und dort steht alles drin. Aber wirklich alles.

ISBN: 385047772X

In diesem Sinne: Many Gaudi!

 

Lottze

Beiträge
2
barkeeper schrieb:
Schöne Fotos, schöner Bericht! :bergsteiger:
Beim nächsten Mal wünsche ich euch noch etwas besseres Wetter.

Vielleicht noch ein Tipp für die Allgemeinheit:
Zur Vorbereitung solcher Touren empfehle ich gerne den Denzel. Den großen Alpenstraßenführer gibt es mittlerweile in der 25. Auflage. Und dort steht alles drin. Aber wirklich alles.
ISBN: 385047772X

In diesem Sinne: Many Gaudi!
Danke für den Tipp:)
Hab ich mir direkt auf meiner Weihnachtswunschliste vermerkt;)
 
Thema:

Tour durch die Alpen

Tour durch die Alpen - Ähnliche Themen

Kaum Bass beim Harman/Kardon: Guten Tag liebe 2er-Community, Ich bin vor Kurzem mit dem Kauf des 2er Gran Coupés in die BMW-Familie eingestiegen. Total gefreut hatte ich mich...
Service in BMW Niederlassungen schlechter als bei anderen Händlern?: Ich muss mich gerade mal auskotzen... Hat, außer mir, noch jemand die Erfahrung gemacht, dass der Service in Niederlassungen wesentlich schlechter...
[Anleitung] Einbau M3/M4 Performance Schaltknauf in M2 (mit Bildern): Vorgeschichte: Disclaimer: Wen meine persönliche Vorgeschichte nicht interessiert kann gleich direkt zur Anleitung runterscrollen. Warum tauscht...
Servus aus Tübingen: Hallo zusammen, ich bin schön länger hier unterwegs und dachte es wird Zeit sich hier einmal vorzustellen. Mein Name ist David, bin 29 Jahre alt...
Alpentour 2016: Hallo Freunde des sinnlosen Spritverbrennens, es war mal wieder so weit, 1 Jahr nach der letzten großen Alpentour (hier zum nachlesen...
Oben Unten