Parkrempler M2 LCI die 2te!

Diskutiere Parkrempler M2 LCI die 2te! im BMW M2 Forum im Bereich BMW 2er Coupé & Cabrio .::. Modelle; Wenn ich das richtig verstehe hebst du die Verkleidungen/Dachhimmel immer etwas an und drückst das Kabel in den Spalt? Wenn das überall geht wäre...

Minimalist

Beiträge
115
Fahrzeugtyp
M2 LCI
Werde das Kabel der Heckcam wie vorne wieder rechts am Fahrzeug lang verlegen. Geht mit einem Hebelwerkzeug relativ easy.
Anschluss der Front Kamera mit Strom erfolgt über den Zigarettenanschluss u. der Anker Powerbank (nur im Parkmodus) im Handschuhfach.
Funktionierte bis dato bestens.

Wenn ich das richtig verstehe hebst du die Verkleidungen/Dachhimmel immer etwas an und drückst das Kabel in den Spalt? Wenn das überall geht wäre klasse. Unten durch den Wagen verlegen habe ich keine Angst vor. Nur oben vor dem Dachhimmel und A Säule habe ich Respekt, nicht daß die Beschäftigt werden.
Für die Original BMW Dashcam wird der Himmel demontiert wenn ich mich recht entsinne?!
 

Graf Koks

Moderator
Beiträge
1.903
Fahrzeugtyp
M2C
Mich hat beim waschen gestern auch fast der Schlag getroffen. Das war’s dann wohl mit „unfallfrei“. Auch hier keine Spur von einem Beteiligten. Weiß vielleicht einer ob der Kotflügel nur geschraubt und gesteckt ist? Hab mal irgendwo gelesen das er mit dem Unterboden verklebt ist.
Au Mann, tut mir echt leid.
Ich kann mir vorstellen, wie du dich grad fühlst.
Ich wäre aus'm Hemd gesprungen, wenn es mir passiert wäre.
 

Max76

Beiträge
116
Fahrzeugtyp
BMW M2 LCI
Ja so sind die Menschen, wollen für nichts einstehen, ich habe mir letztes Jahr im Herbst einen Golf Sportsvan gekauft als Daily, der vor dem Haus steht, der ///M in der Garage, und was war nach 4 Wochen ?, der Sportsvan von vorne bis hinten zerkratzt. Jetzt sind 4 Kameras am Haus, Zeichen 24/7 auf, Schei** auf DSGVO und in allen Fahrzeugen Dashcams. Wenn ich etwas beschädeige muss ich für gerade stehen, sowas Kotzt mich an, ich fühle mit Dir.
 

Kandan

Stammuser
Beiträge
2.401
Fahrzeugtyp
M2 F87 S2
Sehe es auch so: mache ich den „Fehler“ und touchiere ein parkendes Auto, muss ich dafür gerade stehen. Dann muss ich halt in den sauren Apfel beißen und mein jährlich Beitrag geht in die Höhe. Oder eben ich habe Rabattschutz.
Ist mir Anfang 2019 auch passiert. Beim Vorwärtseinparken habe ich einen X1 vorne links touchiert. Stand vor nem Friseur-drinnen der Besitzer grad am Haareschneiden. Kam dann ziemlich halb wild / geschnitten raus 😂😂
Meine Daten ihm da gelassen und fertig.

Wo liegt das Problem bei den Är... die einfach weiterfahren. 😡
 

old_iron_m2

Beiträge
434
Fahrzeugtyp
F87
Ja Minimalist so werde ich das wieder machen
Bisschen Vorsichtig walten dann geht das.
 

kabrueggen

Beiträge
101
Fahrzeugtyp
M240i
Ich plädiere seit über 10 Jahren für Gesetzesänderungen. Fahrerflucht, egal welche Ausmaßen, muss mit Erlöschen des Führerscheins für min 10 Jahren bestraft werden, da ethisch und moralisch nicht fähig ein Fahrzeug zu führen. Sind Strafen zu niedrig, ist’s gefühlt eine Bagatelle.
 

Gast2672

Guest
ahaaaaa, und wie soll der Rest des Strafkataloges adaptiert werden, einmal schief schauen Lebenslange Haft......
Es ist wohl eher ein gesellschaftliches Problem, warum die Menschheit so ist wie sie ist!
Drakonische Strafen haben auf lange Sicht noch nie etwass bewirkt, zumindest nicht in einer Demokratie und in einer anderen Staatsform möchte ich zumindest nicht leben.
 

Graf Koks

Moderator
Beiträge
1.903
Fahrzeugtyp
M2C
ahaaaaa, und wie soll der Rest des Strafkataloges adaptiert werden, einmal schief schauen Lebenslange Haft......
Es ist wohl eher ein gesellschaftliches Problem, warum die Menschheit so ist wie sie ist!
Drakonische Strafen haben auf lange Sicht noch nie etwass bewirkt, zumindest nicht in einer Demokratie und in einer anderen Staatsform möchte ich zumindest nicht leben.
Na, ich glaube, du übertreibst jetzt ein bischen, mein lieber Freund @Gast2672. ;)
Kein normaler Mensch möchte in einer Diktatur leben, aber es ist ja nicht gleich eine Diktatur, wenn in einigen Teilbereichen
die Strafen etwas verschärft werden.
Ich glaube, dass es für die meisten Menschen eine der unangenehmsten Strafen ist, wenn der Führerschein länger weg ist.
....und für Unfallflucht finde ich es angebracht.
 

Alex121963

Stammuser
Beiträge
731
Fahrzeugtyp
M2 Competition
Geldstrafen, sehr hohe, wären da bestimmt effektiver.
Gerade wegen dem Geld hauen die ja ab.
Was da z.B. wäre........ steigen der Kfz %, obwohl viele einen Knaller frei haben. Außer sie können nicht fahren und rempeln öfter :ROFLMAO:
Oder EigenRegulierung. Aber dann sehen die was für ne Karre sie angerempelt haben und schwups, weg sind sie.
Da gibt es so vieles was denen durch den Kopf geht um dann so zu handeln.
 

Graf Koks

Moderator
Beiträge
1.903
Fahrzeugtyp
M2C
Geldstrafen, sehr hohe, wären da bestimmt effektiver.
(........)
Das wäre aber wieder sozial ungerecht.
Der Herr Albrecht (ALDI) schüttelt sich die Knete aus'm Ärmel und der arme Schlucker kann es nicht bezahlen
ohne am Ende des Monats nur noch bei Wasser und Brot...
 

Alex121963

Stammuser
Beiträge
731
Fahrzeugtyp
M2 Competition
Das wäre aber wieder sozial ungerecht.
Der Herr Albrecht (ALDI) schüttelt sich die Knete aus'm Ärmel und der arme Schlucker kann es nicht bezahlen
ohne am Ende des Monats nur noch bei Wasser und Brot...
Sollte ich den Kommentar jetzt falsch interpretiert haben entschuldige ich mich schon mal vorab das ich die eventuelle Ironie nicht verstanden habe!!
Aber dann dürfen die sogenannten armen Schlucker kein Auto fahren, wenn sie für die Folgekosten, egal welcher Art oder wie sie zustande kamen, nicht gerade stehen können oder wollen.
 

kabrueggen

Beiträge
101
Fahrzeugtyp
M240i
@Gast2672 Jeder, der wegen Fahrerflucht eines Verkehrsteilnehmers lebenslange Einschränkungen von sich trägt, denkt da etwas anders.

Es geht nicht um ein bisschen Lack ab am Auto, das ist nur der Kollateralschaden.
Es geht um die psychische Eignung ein Fahrzeug zu führen und Konsequenzen aus dem eigenen Handeln ableiten zu können. Und jemandem, der einen Schaden anrichtet und wissentlich abhaut, spreche ich diese Eignung grundsätzlich ab.

Geldstrafen sind generell unwirksam, sonst würden nicht so viele Menschen falsch parken oder sonstige kostenpflichtige Ordnungswidrigkeiten begehen. Alternativ für meine - zugegebenermaßen Drakonische Ansicht - pro Fahrerflucht ein Strafverfahren und zusätzlich automatisch 500 Sozialstunden aufbrummen. Diese dann wahlweise im Altenheim zur Pflege oder anderweitig abarbeiten. Nur die Androhung sozialer Tätigkeiten schreckt asoziale Menschen ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

*mt*

Beiträge
576
Fahrzeugtyp
BMW
@Gast2672 Nur die Androhung sozialer Tätigkeiten schreckt asoziale Menschen ab.
sehe ich nicht so. Hohe Strafen sind keine Garantie dafür, dass die Idioten sich ändern.
Beispiel Raser: Mittlerweile sind die Strafen für Rennen so extrem hoch und trotzdem rasen die Idioten immer noch in den Großstätten darum.

Die Omi die mir ans Auto gefahren ist soll dann 500 Sozialstunden ableisten oder 10 Jahre den Führerschein abgenommen bekommen, wegen einem Parkrempler?
So was kann man eigentlich nicht ernst meinen...
Da kommen ja Sexualstraftäter besser weg.
 

Gast2672

Guest
Nun ja liebe 2 er Talker , auch ich habe es etwas überspitzt ausgedrückt!
Auch ich hatte schon unzählige Schäden an diversen Fahrzeugen wo ich mich Grün und Blau geärgert habe.
Nur als Bsp. Jemand beschädigt etwas, in dem Fall ein Auto, ein weiterer sieht es, von 10 ignorieren das auch 10. das finde ich noch verwerflicher...
Heißt Zivilcourage - Fehlanzeige.
Und, ich stelle mir eben die Frage ob drakonische Strafen hier der richtige Weg sind, der Ansatz beginnt eigentlich in der Erziehung!
Strafen ja, keine Frage! Gut , Strafe klingt so ja, Aktion —-> Reaktion, das müsste mal in die Köpfe rein!
 

kabrueggen

Beiträge
101
Fahrzeugtyp
M240i
Natürlich darf man in der Diskussion nicht jedes Wort auf die Waagschale legen, sind immer Emotionen im Spiel.

Icu vermute jetzt mal das die wenigsten Fahrerfluchten - egal ob mit Personenschäden oder nicht - aus Versehen passieren. Und darauf wollte ich hinaus. Die Oma, die nicht mehr richtig checkt was abgeht und einen Parkrempler verursacht, weniger.

Weite Teile der Gesellschaft erziehen ihre Kinder zu Egomanen und da ist das Kind schon im Brunnen. Daher wird’s im Erwachsenenalter nur über Strafen gehen. Leider.
 

QP240

Stammuser
Beiträge
2.117
Fahrzeugtyp
M2 LCI, DP
Es geht eigentlich nur über die Erziehung - und diese muß in ganz jungen Jahren beginnen -
also durch die Eltern.
Natürlich sind rigide Strafen kein Patentrezept, aber mit Schlauheit, Weitblick und Sachverstand,
sollte man diese diese Unarten zumindest eindämmen können.

Noch eines: ich warne dringend vor dem forschen Spruch:
dann müssen die ins Altenheim und dort Sozialstunden ableisten.

Ogottogott - Dadurch werden die alten Pflegebedürftigen dreist und kalt verachtet.
Hat jemand mal Fälle erlebt, wo hilflose Heimbewohner aus dem Bett gekegelt, bzw. aus dem Rollstuhl gefallen sind ?
Dies passiert besonders schnell, wenn schlecht ausgebildete und unmotivierte Aushilfskräfte ihr Unwesen treiben,
weil an allen Ecken und Enden gespart wird.

Woher ich das weiß ? leider deshalb, weil meine Mutter zweimal ins Krankenhaus musste, weil Dilettanten am Start waren.
Das belastet nicht nur den Pflegefall selbst, das kostet auch die Angehörigen Kraft und Nerven.
 

kabrueggen

Beiträge
101
Fahrzeugtyp
M240i
Na dann halt Müll auf der Straße aufsammeln oder sonst irgend eine Gemeinwohle Tätigkeit. Das meinte ich mit Goldwaage auflegen. Im Pflegeheim gibts auch andere Tätigkeiten als die Alten zu pflegen.
 

Julo

Beiträge
676
Fahrzeugtyp
M2C
@QP240 da bin ich ganz bei dir. Wenn der Dienst an Pflegebedürftigen als Strafe herhalten sollen, dann ist es in erster Linie eine Strafe für die Hilfsbedürftigen selbst.

Schärfere Strafen zu fordern dabei ist man immer sehr schnell. Wichtiger wäre 1. die Ausschöpfung der bestehenden Strafrahmen und 2. eine zeitnahe Aburteilung. Insbesondere bei letzteren hapert es oftmals, weil Gerichte überlastet sind. Dort ist man mit der Bearbeitung von Widersprüche gegen Asyl- und Hartz IV-Bescheide so ausgelastet, dass der Steuer zahlende Bürger eben auf sein gutes Recht verzichten bzw. zumindest warten muss.

Im konkreten Fall der Parkrempler ist es halt oftmals schwierig mit der Strafverfolgung, wenn sich der Verursacher aus dem Staub gemacht hat und Zeugen fehlen. Sicherlich kein Trost für den Geschädigten.
 

QP240

Stammuser
Beiträge
2.117
Fahrzeugtyp
M2 LCI, DP
Ich könnte aus dem Stegreif ein halbes Dutzend sinnvolle Tätigkeiten aufzählen,
wo jederzeit Personal gebraucht wird und wo ein Einsatz sinnvoll ist, weil er auch der Allgemeinheit dient.
Ordnung, Sauberkeit verbessern, Müllbehälter in den Städten leeren,
Kippen und Kaugummi auf belebten Plätzen entfernen.
Bäume wässern - im Sommer immer ein Thema.
Graffitischmierereien entfernen, usw., usf ....

Doch bitte diese fahrerflüchtigen Verpisser nicht noch mit Menschen zusammen bringen,
die eh schon arg gebeutelt sind. Diese brauchen Unterstützung von Menschen mit einer gewissen Empathie.
 

kabrueggen

Beiträge
101
Fahrzeugtyp
M240i
Okokokok, ich glaube meine Intention sollte jetzt mittlerweile klar sein. Meine Frau arbeitet selbst in der Pflege, kenne somit die prekären Situationen. Wieso mich jetzt so viele falsch verstehen weiss ich nicht, ich wollte darauf hinaus das Zeit solchen Leuten meist mehr weh tut als Geld.

Also, back to topic, wir alle lieben unsere Angehörigen die Pflege bedürfen und zu keiner Zeit wollte ich jemanden diskreditieren.
Danke.
 
Thema:

Parkrempler M2 LCI die 2te!

Oben Unten