M2 mutwillig zerkratzt! Kaskoschaden

Diskutiere M2 mutwillig zerkratzt! Kaskoschaden im Karosserie Forum im Bereich BMW 2er Forum; Ich glaube wir kommen mit den Begrifflichkeiten durcheinander. Manche Versicherer nennen den Rabattschutz auch Rabattretter oder Schadenbonus etc...
Suffokate8

Suffokate8

Beiträge
289
Punkte Reaktionen
382
Fahrzeugtyp
BMW M2 LCI
Ich glaube wir kommen mit den Begrifflichkeiten durcheinander. Manche Versicherer nennen den Rabattschutz auch Rabattretter oder Schadenbonus etc.

Den Rabattretter, den Krallo meint, ist eigentlich nur eine verkürzte Rückstufungstabelle aus den Alttarifen. Man hat nicht extra für den "Schaden frei" gezahlt. Dort war es z.B. so, dass wenn man SF25 hatte, entsprach das 30% Beitragssatz. Bei einem Schaden wurde man zwar zurück gestuft auf die SF22, blieb jedoch bei 30%. Demnach hatte dies keine monetären Auswirkungen bei der Rückstufung im Folgejahr. Diesen Rabattretter aka verkürzte Rückstufungstabelle gibt es jedoch nicht mehr. Es gibt lediglich den Rabattschutz, den man käuflich erwerben muss. Wenn man noch einen Alttarif mit dem Rabattretter hat, dann wird dieser bei einem Fahrzeugwechsel und der damit verbundenen verpflichtenden Tarifumstellung entfallen.
 
Krallo

Krallo

Beiträge
139
Punkte Reaktionen
108
Fahrzeugtyp
M240i s-drive F22, LBB
Und, btw, 150 Ecken für 'nen F22 für den Rabattschutz mit SF 38 plus/minus, 10.000 KM p.a., Alleinfahrer, Tiefgarage, VK/TK 500/150 finde ich ich echt happig und sind eine Überlegung wert. Siehe meine Ausführungen weiter oben.

Schauen wir mal 43 Jahre zurück. In die Anfänge meiner automobile Sozialisation, mit einem 2002er. Was hab ich die Karre geliebt! Auf Korsika damit gewesen und und und. War mein erster eigener Wagen... Auf Korsika hat mir damals ein Garagist ein Loch im Kühlerschlauch vorübergehend mit einem Kaugummi geflickt. Zum brüllen!!! In Bastia gabs dann vollwertigen Schlauchersatz.

Aber zurück zum Thema und die seligen Zeiten:
1979 war SF 9 bei PKW die höchste Stufe. 40%. Und dann haben die Versicherer SF 10 mit ebenfalls 40% eingeführt. Und bei einem Schaden wurde man dann auf SF 9 zurückgestuft. Das war quasi die Geburtsstunde des Rabattretters.

Ja, damals. Einige von euch gab es da vermutlich noch gar nicht...
 
Kandan

Kandan

Stammuser
Beiträge
3.262
Punkte Reaktionen
2.558
Fahrzeugtyp
M2 F87 S2
Es gibt lediglich den Rabattschutz, den man käuflich erwerben muss. Wenn man noch einen Alttarif mit dem Rabattretter hat, dann wird dieser bei einem Fahrzeugwechsel und der damit verbundenen verpflichtenden Tarifumstellung entfallen.
Jetzt wird es klar. 👍
 
Krallo

Krallo

Beiträge
139
Punkte Reaktionen
108
Fahrzeugtyp
M240i s-drive F22, LBB
Leuheutz:
Der Rabattretter ist tot. Gibt's nich mehr. Punkt.
Und den Versicherer, der die Funktionalität des Rabattretters auch mit dem Begriff anbietet will ich sehen.

Das heißt heute Rabattschutz, oder evtl. auch, wie @Suffokate8 schrieb, "Schadenbonus" oder i-welche anderen Phantasiebegriffe.

Zu den Phantasiebegriffen zählt für mich auch der Begriff "Schadenservice 360°". Hört sich sich zunächst gut an, meint aber nix anderes als "Werkstattbindung".
 
LStrike

LStrike

Beiträge
22
Punkte Reaktionen
33
Fahrzeugtyp
BMW 330d G20
Wow, danke, viieeel Input :O
Und ja, ich meine den Rabattschutz, hatte noch den alten Begriff im Kopf. Bei mir kostet das glaub ich monatlich 15 Euro extra, macht nicht groß viel aus. Aber ihr habt Recht, bevor ich die Versicherung nächstes Jahr für den G42 abschließe spreche ich mit meinem Makler mal, was ein Schadensfall ohne mich in der Hochstufung kostet. Guter Punkt (y)Nutzen musste ich sowas bisher glaube ich erst überhaupt zweimal, kann also gut sein, dass ich draufgezahlt habe um auf Nummer sicher zu gehen ^^
 
Derwatt

Derwatt

Beiträge
108
Punkte Reaktionen
76
Fahrzeugtyp
M240i LCI
Zu den Phantasiebegriffen zählt für mich auch der Begriff "Schadenservice 360°". Hört sich sich zunächst gut an, meint aber nix anderes als "Werkstattbindung".
Oh ja - „Schadenservice 360°“ übersetzt der aufgeklärte Versicherungsnehmer wahlweise mit „Obacht“, „Achtung“, „Augen auf“ oder „im Zweifel Finger weg“ 😆!
 
Krallo

Krallo

Beiträge
139
Punkte Reaktionen
108
Fahrzeugtyp
M240i s-drive F22, LBB
Na ja, ganz sooo schlimm ist das auch wieder nicht, denn:
Damit hat man schon z.B. einen Rechtsanspruch auf einen kostenlosen Ersatzwagen während der unfallbedingten Ausfallzeit und auch einen Hol- und Bringservice. Gar nicht mal sooo schlecht. Für Leute die auf dem Lande wohnen und nur ein Fahrzeug haben kann das sehr hilfreich sein.

Viele von Euch hier haben ja noch einen Daily und so zur Verfügung. Da mag das anders aussehen. Oder man wohnt in der Stadt und kann mal für ein paar Tage den ÖPNV nutzen. Soll ja auch gehen.

Also die Werkstattbindung ist nicht durch und durch schlecht. Das sollte man jeweils nach der individuellen Situation entscheiden. Und mit dieser Werkstattbindung ist ja auch eine Prämienreduktion verbunden.

Hier in Hannover hat BMW ja eine eigene Lackiererei. Und die machen auch eine vorzügliche Arbeit. Echt jetzt. Da gibt's nix zu meckern. Die haben mir auch schon mal eine kleine Schramme an meinem seligen E 39 weggemacht für 'n 10er in die Kaffeekasse. Morgens hingestellt und mittags abgeholt.

Es gibt hier in Hannover aber noch die eine oder andere Lackiererei, die mit Versicherern zusammenarbeitet. Und beide liefern auch auf höchstem Niveau ab. Da kann man definitiv nicht meckern. Und 5 Jahre Garantie bzw. Gewährleistung geben die auch. Dazu sind sie von den Versicherern verdonnert. Wobei, also die Garantie bzw. Gewährleistung gibt dann die Versicherung, weil die bei der W-Bindung die W ja zugewiesen haben. Und wenn es da Probs gibt muß man sich -zunächst- an die Vers. wenden. Ja, das funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kandan

Kandan

Stammuser
Beiträge
3.262
Punkte Reaktionen
2.558
Fahrzeugtyp
M2 F87 S2
Bei der Werkstattbindung bei uns in der Gegend konnte wir uns eine unter 3 oder 4 Werkstätten aussuchen, als meine Frau den Passat gekürzt hat.

Eine von den Werkstätten ist die bekanntermassen beste Lackiererei inkl. top Karosserieabteilung hier im Umkreis - also wenn man das weiß nimmt man den Rabatt gerne mit 👍
Deshalb sollte man per se WB nicht verteufeln sondern mal umhören wi da hingegangen werden kann.
 
Derwatt

Derwatt

Beiträge
108
Punkte Reaktionen
76
Fahrzeugtyp
M240i LCI
Das stimmt schon, soweit es die Kasko anbelangt. Grenzwertig wird es, wenn die gegnerische Versicherung dem Geschädigten bei einem Haftplichtschaden mit einem „Rundumservice“ oder etwas ähnlich blumig Formulierten kommt. Ich möchte nicht wissen, wie viele sich da ihre Ansprüche haben verkürzen lassen.
 
Krallo

Krallo

Beiträge
139
Punkte Reaktionen
108
Fahrzeugtyp
M240i s-drive F22, LBB
Klar, die Werkstattbindung betriff natürlich nur Kasko Eigenschäden.

Wenn man aber selbst als Anspruchsteller gegenüber einer gegnerischen Haftpflichtversicherung auftritt gilt die WB natürlich nicht. Da hat man immer freie Werkstattwahl.

Aber, nun stellt Euch den theoretischen Fall vor, daß im Zuge Eurer Ansprüche möglicherweise Abzüge "Neu für Alt" gemacht werden können. Deren Rechtmäßigkeit unterstelle ich in diesem Fall. Und dann kommt die gegnerische Vers. um die Ecke und sagt, daß sie auf diese Abzüge verzichtet, wenn, ja wenn Ihr in deren Partnerwerkstatt reparieren lasst.

Was nun?
 
Krallo

Krallo

Beiträge
139
Punkte Reaktionen
108
Fahrzeugtyp
M240i s-drive F22, LBB
sofort zum Anwalt.
Das stell Dir mal nicht so einfach vor bzgl. der Kostenübernahme. Und ob er Dir am Ende wirklich helfen kann?
Gut, mit einer Verkehrs-Rechtsschutzversicherung wäre das Thema (fast) abgehakt.

Ich hatte ja in meinem theoretischen Fall unterstellt, daß ein NfA Abzug gerechtfertigt ist. Bei dem Pflege- und Erhaltungszustand der hier im Forum vertretenen Fahrzeuge ist das eher unwahrscheinlich, dennoch gibt es diese Fälle. Mehr als nur einmal. Ein Beispiel von sehr vielen: Altschäden, Dellen, Kratzer, Steinschlagschäden die bis aufs Blech gehen, oder Reifen, die nur noch 1,7mm Profil haben etc. pp. Bei derartigen Schäden winkt jeder Richter einen NfA Abzug anstandslos durch. Ja, ich weiß, gibt es bei den hiesigen Fahrzeugen eher nicht... Gilt auch nicht, wenn die Stoßstange, das Fahrzeug, meinetwegen schon 12 Jahre alt ist, aber sonst altersgemäß in gutem Zustand ist, und, ganz wichtig!, frei von Schäden ist. Da wird es dann schwierig bis unmöglich für einen NfA Abzug.

Ist die Schuldfrage eindeutig geklärt? Wenn nicht, liegt das anwaltliche Kostenrisiko zumindest im Bereich Deiner Teilschuld nach Prozenten zunächst beim Anspruchsteller, also bei Dir.

Und: Die gegnerische Versicherung weigert sich doch auch gar nicht die Kosten Deiner individuellen Werkstatt zu übernehmen. Sie weist lediglich darauf hin, daß sie dann den NfA Abzug zur Anwendung bringt, und schlägt Dir stattdessen vor, den Schaden in "deren" Werkstatt beheben zu lassen, und verzichtet im Gegenzug auf die Anwendung des NfA Abzugs, oder reduziert ihn deutlich.

Hier liegt aus meiner Sicht auch noch gar kein "Streit" zugrunde der die Hinzuziehung eines Anwaltes rechtfertigt. Konsultierst Du dennoch einen Anwalt, könnte die gegnerische Versicherung unter bestimmten Umständen auch die Kostenübernahme verweigern. Die Versicherung bezahlt ja, will ja bezahlen, darüber gibt es doch gar keinen Dissens. Macht nur ein Angebot. Und wenn Du dann dennoch einen Anwalt konsultierst wird die generische Versicherung diesen nicht bezahlen. Hmhm.

Über welchen Streitwert reden wir denn? Bei einem 20%igen NfA Abzug mag dessen Höhe vlt. knapp oder auch mehr unter 1.000 € liegen. Denke in dem Zshg. bitte unbedingt daran, daß Du auch als Anspruchsteller eine Schadenminderungspflicht hast!

Gut, siehe oben, mit einer Rechtsschutzversicherung ist das alles weit weniger (nicht Null!) problematisch, aber auch da habe ich schon mehr als 1 Pferd vor der Apotheke stehen seh'n...

Ein nettes Telefonat mit dem Schadensachbearbeiter der gegnerischen Versicherung kann Wunder bewirken! Das ist auch nur ein Mensch...
 
Zuletzt bearbeitet:

BiMiWi

Beiträge
237
Punkte Reaktionen
136
Fahrzeugtyp
BMW M2 Competition
Ich habe eine Verkehrs-Rechtsschutzversicherung ohne SB und es noch nie bereut die
Schadensabwicklung vom Rechtsanwalt meines Vertrauens vornehmen zu lassen.
 
Krallo

Krallo

Beiträge
139
Punkte Reaktionen
108
Fahrzeugtyp
M240i s-drive F22, LBB
Ich habe eine Verkehrs-Rechtsschutzversicherung ohne SB und es noch nie bereut die
Schadensabwicklung vom Rechtsanwalt meines Vertrauens vornehmen zu lassen.
Und das ist auch gut so.

Meine Ausführungen bezogen sich ja auch nicht auf die vielen vielen Fälle, in denen alles gut läuft, sondern eben auf die Fälle, wo es dann leider mal haken kann. Und da wollte ich nur die möglichen Fallstricke aufzeigen. 90% aller Schadenfälle erzeugen 10% Arbeit bei den Versicherern, und die restlichen 10% der Schadenfälle dann 90% der Arbeit. So oder ähnlich...

Schönes WE!
 
Bastor

Bastor

Beiträge
959
Punkte Reaktionen
1.756
Fahrzeugtyp
BMW M2 Comp., E30 V8, etc
Und ?
Was hat der Gutachter denn jetzt geschätzt? ;-)

Finde soviel ist der TE hier schuldig ;)
 
Thema:

M2 mutwillig zerkratzt! Kaskoschaden

Oben Unten