Service in BMW Niederlassungen schlechter als bei anderen Händlern?

Diskutiere Service in BMW Niederlassungen schlechter als bei anderen Händlern? im Small Talk Forum im Bereich Community; Ich muss mich gerade mal auskotzen... Hat, außer mir, noch jemand die Erfahrung gemacht, dass der Service in Niederlassungen wesentlich schlechter...

Digo

Stammuser
Beiträge
789
Punkte Reaktionen
128
Fahrzeugtyp
M2
Ich muss mich gerade mal auskotzen... Hat, außer mir, noch jemand die Erfahrung gemacht, dass der Service in Niederlassungen wesentlich schlechter ist, als bei den anderen BMW Händlern?

Meine Eltern und ich haben in den letzten ca 10 Jahren 8 BMW gekauft (mit einer Ausnahme immer 1 bis 3 Jährige) und haben dementsprechend (leider) schon viel erlebt. Aber gerade bei Niederlassungen gab es die meisten Probleme... Ist das so, weil es unpersönlich ist? Weil denen egal ist wie es der Niederlassung geht, weil BMW dahinter steht? Oder haben wir einfach nur Pech gehabt?

1. Niederlassung:

Früh angerufen, Interesse an einem Auto bekundet, nach möglicher Probefahrt gefragt, 200km gefahren. Probefahrt wäre nicht möglich, da Sonne und 6 Grad zu kalt wäre (beim Telefonat früh wars noch kälter).

2. Niederlassung:

Telefonisch niemand erreichbar (15mal angerufen, sowohl bei der Nummer im Inserat, als auch bei der Info), also einfach zwei Tage später (da habe ich es nur 2mal probiert) hingefahren (150km). Die Dame an der Info meinte nur "laufen sie zu den Gebrauchtwagen, da finden sie schon jemand". Dort waren 3 Verkäufer und ein Kunde. Der Kunde wurde bedient, die anderen Verkäufer haben 25min ein Schwätzchen gehalten ,bis jemand auf uns zu kam. Das eine Auto hatte einen Unfallschaden, der nicht im Inserat angegeben war, das andere Auto, welches interessant war konnte aber den ganzen restlichen Tag (6h) auch nicht Probe gefahren werden. Für einen alternativen Termin wurde versprochen eine Mail zu schreiben, trotz Nachfrage keinen Termin mehr bekommen.

3. Niederlassung:

Bei der Preisverhandlung angelogen worden, falsche Versprechungen gemacht bekommen, so dass schlussendlich zwei Autos (Neuwagen) storniert wurden.

4. Niederlassung:

Im Internet stand ein "günstiges" Auto (5er BMW, Listenpreis als Neuwagen über 100.000 Euro). Eine Probefahrt war nur mit dem Verkäufer möglich und auch nur 5 Minuten. bei der Probefahrt (so gut das bei 5min ging) habe ich einen leichten unrunden Motorlauf festgestellt. Der Verkäufer meinte dann, dass das Auto lange stand und außerdem hätte es ja Gewährleistung. Bei der Abholung (Anfahrt 300km) wurde uns erst vor Ort gesagt (und nicht davor, so dass wir die Abholung einfach verschoben hätten), dass die Klimaanalage leider nicht funktioniert (Außentemperatur 35 Grad), dass das aber kein Problem wäre und der BWM Händler vor Ort problemlos reparieren kann und wir dann nicht nochmal extra 600km fahren müssten. Als wir das Auto dann nassgeschwitzt zu Hause hatten, hat die Werkstatt zu Hause gesagt, dass seit 2 Wochen die Ersatzteile nicht lieferbar sind (auf Nachfrage bei der Niederlassung wurde uns das bestätigt, d.h. es war bekannt, dass es das teil nicht gibt) im Endeffekt haben wir dann 5 Wochen im Hochsommer ein Auto ohne Klimaanlage gehabt. Keine Entschuldigung, kein Entgegenkommen.

Im Nachhinein kam dann noch raus, dass die Gewährleistung ausgeschlossen wurde (da ein Gewerbe das Fahrzeug gekauft hat), dass das Auto 10% zu wenig Leistung hat (Messkurve ist viel zu früh abgebrochen) und auch sonst diverse Mängel, die sich BMW alle nicht angenommen hat.

5. Niederlassung:

Im Internet stand ein Auto, welches runtergesetzt wurde (ziemlich viel), also sofort angerufen, ob wir heute noch vorbei kommen könnten, würden es (wenn alles in Ordnung ist) gleich kaufen. Nee, heute geht nicht, das Auto wäre für jemand bis morgen 8 Uhr reserviert, derjenige möchte es nicht anschauen, sondern per Mail kaufen. (Wieso man für jemand, der per Mail ein Auto kaufen möchte ein Auto für 24h reserviert war mir da schon unverständlich.) Aber uns wurde versprochen, dass das Auto am nächsten tag ab 8 Uhr für uns reserviert wäre und wir dann an diesem Tag vorbei kommen könnten. Nächste Tag 9 Uhr angerufen, ja nee, das Auto wäre doch noch den ganzen Tag für denjenigen reserviert (48h für jemand, der das Auto gar nicht anschauen möchte..?), der Verkäufer würde sich aber auf jeden Fall noch abends melden. Abends hat sich natürlich niemand mehr gemeldet, ans Telefon ging niemand mehr, per Mail gabs auch keine Antwort... Am nächsten Tag war das Auto dann leider schon verkauft, ob an den für den das Auto reserviert war, ging aus der AUssage nicht eindeutig hervor...

 

MySound

Stammuser
Beiträge
2.615
Punkte Reaktionen
1.896
Naja, der KFZ-Markt, vor allem der Gebrauchtwagenmarkt, ist meiner Meinung nach ein ganz grobes Schlachtfeld und die Erfahrungen kann ich in etwa so nachvollziehen.

Aber quer durch bei allen Marken, hängt immer von der Person ab auf die man trifft.

Betrug (so nenn ich das jetzt mal) wie in Deinem Punkt 4 kommt in dem Gewerbe auch sehr oft vor. Oder nennen wir es mal "verschweigen von unangenehmen Tatsachen".

Genau das dachte ich umgeht man bei den BMW Niederlassungen da die doch nen etwas offiziellen Charakter haben. Aber ja, Niederlassungen sind natürlich unpersönlich. Wenn ich mir das in München so ansehe ist das für mich Massenabfertigung, da fphl ich mich bei meinem Händler 1000mal wohler. Dort hab ich meinen Verkäufer, meinen Ansprechpartner für Teile, immer den gleichen Menschen beim Service.....

Tja.

Alles in allem ist der Gebrauchtwagenmarkt ne Schlangengrube in der beschissen und betrogen wird wo es nur geht, und das nicht nur beim Kiesplatz-Händler um die Ecke.

 

Gast2314

Guest
Man muß teuflisch aufpassen, dass man nicht an der Hecke langgezogen wird.

Es gibt immer mehr Branchen, wo getrickst wird auf Deibel komm raus - um es moderat auszudrücken.

Mißtrauen finde ich absolut nicht pralle, aber man kommt ohne nicht mehr aus der Nummer raus.

Wer naiv und treudoof alles abnickt, der macht sich selbst ganz schnell zum Popanz - neudeutsch heißt der dann wohl "Horst".

Als Kunde grundsätzlich eine zweite Person dabeihaben, kann nie schaden.

Ist etwas fest ausgemacht, dann sollte es schriftlich fixiert sein - sonst steht man schnell im Regen.

Ich habe viele Autos gekauft, bei Händlern, bei Niederlassungen, oder früher auch privat.

Selten sind Geschäfte absolut geräuschlos und voll zufriedenstellend abgelaufen - es gab sie, gottlob,

doch in der Summe, waren Negativerlebnisse dann doch häufiger.

Ich kann mich bei allen drei Varianten, an mindestens einen klassischen Fall erinnern, wo ich vom Verkäufer dreist übervorteilt worden bin.

Das resultierte aus eigener Unerfahrenheit, Gutgläubigkeit und leider auch durch vorsätzlichen Betrug.

Unfallvertuschung, Tachomanipulation und ein verschleierter Getriebeschaden sind mir noch gut im Gedächtnis.

Traurig, aber in unserer egoistischen Ellenbogengesellschaft eigentlich nicht groß verwunderlich.

Jeder will das Maximum rauspressen und manche Zeitgenossen kennen da keine Verwandten.

Inzwischen ist es, bei mir zumindest, so:

willst du auf Nummer sicher gehen, dann mußt du neu kaufen, willst du Risiken kleinhalten, dann mußt du bereit sein dafür zu löhnen.

Man spricht inzwischen davon, das jedes dritte Gebrauchtfahrzeug manipuliert ist, was die reine Laufleistung betrifft.

Das wird von den Huckedustern als Volkssport mit Kavalierscharakter betrachtet.

Das Frustrierende an der Geschichte: es will nicht wirklich jemand etwas dagegen unternehmen -

es wir hingenommen, fast fatalistisch - so nach dem Motto:

tja, gegen abend wird es nun mal dunkel.

Ich will mir das zum Ende meiner langen KFZ-Historie nicht mehr antun - also: nie mehr gebraucht -

safety first - auch wenn's kostet, auch meine jetziger Neuwagen ist mit ziemlicher Sicherheit, weder manipuliert, noch ramponiert worden.

Das kann man eben leider nur sicherstellen, wenn son Hobel jungfräulich ist.

Hätte ich die freie Wahl, dann wäre mir ein gut geführter Händlerbetrieb in meiner Nähe das Liebste.

Da hätte ich noch den Durch- und Überblick, ebenfalls feste Ansprechpartner mit womöglich auch mehr Engagement.

Bei den zwei Niederlassungen, die ich in vielen Jahren recht gut kennengelernt habe, stehen mir einfach zu viele Köche am Herd,

die nicht wissen, wer würzt hier eigentlich und wer stimmt geschmacklich ab.

... und genauso fad und nichtsagend schmeckt der Fraß dann auch - die Preise dafür, sind allerdings "first class".

 
highspeed

highspeed

Beiträge
380
Punkte Reaktionen
168
Fahrzeugtyp
BMW M2 Coupé
QP240 schrieb:
[...]

safety first - auch wenn's kostet, auch meine jetziger Neuwagen ist mit ziemlicher Sicherheit, weder manipuliert, noch ramponiert worden.

Das kann man eben leider nur sicherstellen, wenn son Hobel jungfräulich ist.

[...]
In den meisten Fällen ist das auch richtig ... gottlob ... doch leider leider kann es auch hier echt üble Nummern geben ... so ein Tacho lässt sich nunmal auch bei einem schicken Neuwagen manipulieren. Hier wurde auch gerne schonmal nachlackiert, um den "neuen" Schein zu wahren ...

Beim Gebrauchtmarkt geht es freilich um einiges schlimmer zu !!

 

MySound

Stammuser
Beiträge
2.615
Punkte Reaktionen
1.896
Ich hab vor 2 Jahren meinen ersten Neuwagen gekauft und letztes Jahr mit dem BMW dann den zweiten und kann QP240 nur voll und ganz zustimmen.

Ich hab so viele schlechte Erfahrungen gemacht, da ist es mir das einfach wert.

Kleines Beispiel: Als ich meinen E92 335i (2,5 Jahre alt, 45.000 km) gekauft hatte kam auf der Probefahrt ne Fehlermeldung. Klar, bekanntes Problem: Wastegates. Mit Händler besprochen dass sie das beheben (also neue Turbos) und ich das Auto so nehme.

Was passiert? Ich hol die Kiste nach einigen Wochen ab, mit "GTÜ Gutachten"..... nach 50km..... BLING...... Fehlermeldung.

Hab das dann auf Rücksprache beim örtlichen BMW Händler beheben lassen (2 neue Turbos) und das Autohaus hat das über die Gebrauchtwagengarantie laufen lassen (lol).

-> Hauptsache sie mussten nix zahlen und haben das elegant abgewälzt.

Und so arbeiten sie (fast) alle......

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Digo

Stammuser
Beiträge
789
Punkte Reaktionen
128
Fahrzeugtyp
M2
Zum Thema Neuwagen: Fall 3 war eine bzw zwei Neuwagenverhandlungen und trotzdem ging es ja schief... Das komische ist nur, bei den ganzen normalen BMW Händlern hat es mit zwei Ausnahmen, problemlos geklappt....

Und noch was zum Thema Neuwagen, zwischendurch sind wir 2/3 Jahre nur VAG gefahren, dort haben wir nur Neuwagen bestellt und diese hatten trotzdem bei Auslieferung auch schon Macken und Probleme... Weiterhin haben wir selber festgestellt, dass wir lieber Gebrauchtwagen kaufen, da man diese wengistens probefahren kann. Wir hatten schon einige Probefahrten und auch einen VAG Neuwagen, der einfach beschissen lief, baugleiche Modelle aber wesentlich besser und verbrauchsärmer liefen, ich weiß nicht ob das Streuungstoleranzen sind. Jedenfalls bei Probefahren kann man feststellen, dass etwas nicht stimmt, mit einem Neuwagen hast du das Auto ersteinmal schon... Und ja durch den 5er BMW Fall der Niederlassung haben wir gelernt, Probefahrten nur ohne Verkäufer und länger als 5min, sonst wird das Auto nicht gekauft.

 
Andy74

Andy74

Beiträge
281
Punkte Reaktionen
126
Fahrzeugtyp
BMW M2
Digo schrieb:
Ich muss mich gerade mal auskotzen... Hat, außer mir, noch jemand die Erfahrung gemacht, dass der Service in Niederlassungen wesentlich schlechter ist, als bei den anderen BMW Händlern?

Meine Eltern und ich haben in den letzten ca 10 Jahren 8 BMW gekauft (mit einer Ausnahme immer 1 bis 3 Jährige) und haben dementsprechend (leider) schon viel erlebt. Aber gerade bei Niederlassungen gab es die meisten Probleme... Ist das so, weil es unpersönlich ist? Weil denen egal ist wie es der Niederlassung geht, weil BMW dahinter steht? Oder haben wir einfach nur Pech gehabt?

Ich denke das kann man nicht verallgemeinern.

Ich hatte in der Niederlassung schon guten und schlechten Service. Genauso bei BMW Händlern/Werkstätten. Da hatte ich auch schon schlechte Erfahrungen, genauso aber sehr gute.

Genauso ist das kein Problem, welches BMW exklusiv für sich hat. Bei meinem Zweit-Kfz aus dem VAG Lager sieht es eher schlechter aus

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ulrich.Arnold

Beiträge
13
Punkte Reaktionen
3
Fahrzeugtyp
228i Cabrio
Habe es auch so erlebt. Beim ersten Mal in der NL miserable Abwicklung des Service, leider hat auch die Kundenbetreuung nicht wirklich weitergeholfen. Bei der Info für Neukauf uninteressierte Mitarbeiter in der NL. Mein Fazit: NL ist für mich ein NoGo. Bin jetzt bei einem freien Händler, Kauf und Service absolut top.

 

Digo

Stammuser
Beiträge
789
Punkte Reaktionen
128
Fahrzeugtyp
M2
Ok, heute dann eine komische Erfahrung mit einem "normalen" Händler.

Vor 1 1/2 Wochen habe ich mit meinem Vater einen X3 angeschaut, der wäre aber reserviert wurde uns vor Ort gesagt... Am nächsten Tag nachgefragt, da hieß es dann, dass er verkauft wäre. 3 Tage später nocheinmal nachgefragt (weil er stand noch online), nein er wäre verkauft. Heute (also insgesamt 1 1/2 Wochen später) wurde er dann runtergesetzt und steht immer noch online... :rolleyes:

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Service in BMW Niederlassungen schlechter als bei anderen Händlern?

Service in BMW Niederlassungen schlechter als bei anderen Händlern? - Ähnliche Themen

Schweiz Ein Gruss in die Gemeinde aus der Schweiz: Hallo liebe Gemeinde Mein Name ist Marcel, ich bin jung gebliebene 48 und komme aus der Region Baden in der Schweiz. seit ein paar Wochen bin ich...
Einen wunderschönen guten Grüezi: Moin zusammen - und an die Schweizer Mitleser: selbstverständlich bin ich mir über die falsche Verwendung eurer Begrüßung bewusst, doch hierzu...
F87 M2 Competition - Probefahrt nicht überzeugend, woran hattes jelejen?: Servus Leute, Wie bereits gestern im Vorstellungspost befürchtet, lässt die erste Frage zum Wechsel vom M235i auf den M2C nicht lange auf sich...
F87 ist wirklich sowas möglich und Rechtsberatung in Anspruch nehmen ..?: Guten Morgen zusammen, Folgendes Szenario: Die Suche nach einem neuen M2 C... Die Produktion wurde vor kurzem eingestellt, selbst...
F87 Fehler Kraftstoffsystem / Antrieb: Hi Zusammen, wollte gerade nach 3 Tagen Standzeit mein Auto bewegen. Schon beim aufschließen ist mir aufgefallen, dass die Kraftstoffpumpe...
Oben Unten