Zum Inhalt wechseln

 

Foto

M2 Competition Versicherung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
109 Antworten in diesem Thema

#41 Erebor

  • 2.591 Beiträge
  • Amriswil
  • M2 Competition

Geschrieben 13 November 2018 - 15:46

Ist bei uns auch so. Versicherung wird bei meinem afaik bei 2600.- jährlich liegen.



#42 MEW

  • 23 Beiträge
  • Klagenfurt
  • M2 Competition

Geschrieben 13 November 2018 - 15:58

@Kebes88

 

ja..in Österreich wird man als Autofahrer noch wahrliche gemolken...das Auto selbst kostet mich ja auch schon über 15k mehr als in Deutschland, Dank der NoVa:)...

 

dazu noch die monatlichen Steuern....

 

ein "starkes" Auto fahren ist in Österreich Luxus...



#43 M1402

  • Online
  • 453 Beiträge
  • Waltrop
  • M2 mineralgrau HS

Geschrieben 13 November 2018 - 16:20

 

Welche Selbstbeteiligung in der Voll- und Teilkasko würdet ihr empfehlen, wenn ich Schäden bis 1000€ grundsätzlich selber zahlen will?

 

Hier drei Angebote (HUK24, 36 Monate Neupreisentschädigung, keine Werkstattbindung):

 

  • Jährlich 1195€ – VK/TK 300/150€
  • Jährlich 1128€ – VK/TK 500/150€
  • Jährlich 955€ – VK/TK 1000/500€

 

 

Deine Frage hast du dir doch schon selbst beantwortet.


  • Menni gefällt das

VG Manni


#44 Peter

  • 183 Beiträge
  • Nordhessen
  • M2

Geschrieben 13 November 2018 - 18:26

SF 11

Das ist Natürlich noch nicht so Viel,dann ist es klar das es so Teuer ist :rolleyes:


Bearbeitet von Peter, 13 November 2018 - 18:27.


#45 Peter

  • 183 Beiträge
  • Nordhessen
  • M2

Geschrieben 13 November 2018 - 18:39

@Kebes88

 

ja..in Österreich wird man als Autofahrer noch wahrliche gemolken...das Auto selbst kostet mich ja auch schon über 15k mehr als in Deutschland, Dank der NoVa:)...

 

dazu noch die monatlichen Steuern....

 

ein "starkes" Auto fahren ist in Österreich Luxus...

Da werdet ihr aber ganz schön Gemolken :o :o



#46 Kommandobmw

  • 725 Beiträge
  • Soltau
  • BMW m2

Geschrieben 13 November 2018 - 19:03

Schreibt sowas bloß nicht .. nachher liest hier noch wer von der deutschen Regierung mit und legt bald n Entwurf vor für ösi/schweizerfizierung😂
  • Kebes88 gefällt das

#47 Peter

  • 183 Beiträge
  • Nordhessen
  • M2

Geschrieben 13 November 2018 - 19:42

Schreibt sowas bloß nicht .. nachher liest hier noch wer von der deutschen Regierung mit und legt bald n Entwurf vor für ösi/schweizerfizierung

:D :D :D :lol: :lol:



#48 Hulk

  • 110 Beiträge
  • Köln
  • M2 Competition

Geschrieben 13 November 2018 - 19:54

Deine Frage hast du dir doch schon selbst beantwortet.

 

Da bin ich mir noch nicht so sicher. :D

 

Meine aktuelle Tendenz sieht wie folgt aus:

 

 

Vollkasko 1000€ SB

Kleinere Schäden bis 1000€ würde ich selbst übernehmen, um

  • in einen günstigeren VK Tarif zu rutschen und dabei jährlich zu sparen
  • im Schadensfall nicht massiv von SF11 auf SF5 (laut Tabelle) zu fallen, was langfristig betrachtet wohl teurer wird

 

Teilkasko 150€ SB

Hier gibt es im Schadensfall keine Rückstufung – entsprechend entspannt kann man die Versicherung blechen lassen wenn man was ist.

 

Bei einer Vollkasko mit 1000€ SB gibt es folgende Teilkasko Optionen:

  • TK 500€ SB = 1018€
  • TK 150€ SB = 1081€ = 63€ Aufpreis
  • TK 0€ SB = 1165€ = 147€ Aufpreis

Hier halte ich den Aufpreis von 63€ für 150€ SB für sinnvoll, denn es gibt viele Teilkasko Schäden unter 500€ und selbst wenn nur alle 5,5 Jahre ein Teilkasko Schaden eintritt, hat man die Differenz auf 500€ SB wieder drin. Den Sprung auf 0€ SB finde ich da deutlich größer.

 

Unterm Strich wäre meine Präferenz also 1000€ VK / 150€ TK.

 

Macht das Sinn oder ist das völliger Laien-Quatsch? Ihr könnt ehrlich sein, ich bin absolut kritikfähig. :D


11.png    Instagram @m2_eleven


#49 M1402

  • Online
  • 453 Beiträge
  • Waltrop
  • M2 mineralgrau HS

Geschrieben 13 November 2018 - 21:31

 

Welche Selbstbeteiligung in der Voll- und Teilkasko würdet ihr empfehlen, wenn ich Schäden bis 1000€ grundsätzlich selber zahlen will?

 

Hier drei Angebote (HUK24, 36 Monate Neupreisentschädigung, keine Werkstattbindung):

 

  • Jährlich 1195€ – VK/TK 300/150€
  • Jährlich 1128€ – VK/TK 500/150€
  • Jährlich 955€ – VK/TK 1000/500€

 

 

 

Wenn du doch Schäden bis 1000 selbst bezahlen willst, solltest du dir das dazu passende Angebot erstellen lassen  für VK und TK mit jeweils 1000 SB 

 

...falls die Huk das überhaupt so anbietet.

 

 

Ich selbst hab 500/150 ..scheint für mich die sinnigste Kombi bei den Typklassen


VG Manni


#50 Peter

  • 183 Beiträge
  • Nordhessen
  • M2

Geschrieben 13 November 2018 - 21:39

Da bin ich mir noch nicht so sicher. :D

 

Meine aktuelle Tendenz sieht wie folgt aus:

 

 

Vollkasko 1000€ SB

Kleinere Schäden bis 1000€ würde ich selbst übernehmen, um

  • in einen günstigeren VK Tarif zu rutschen und dabei jährlich zu sparen
  • im Schadensfall nicht massiv von SF11 auf SF5 (laut Tabelle) zu fallen, was langfristig betrachtet wohl teurer wird

 

Teilkasko 150€ SB

Hier gibt es im Schadensfall keine Rückstufung – entsprechend entspannt kann man die Versicherung blechen lassen wenn man was ist.

 

Bei einer Vollkasko mit 1000€ SB gibt es folgende Teilkasko Optionen:

  • TK 500€ SB = 1018€
  • TK 150€ SB = 1081€ = 63€ Aufpreis
  • TK 0€ SB = 1165€ = 147€ Aufpreis

Hier halte ich den Aufpreis von 63€ für 150€ SB für sinnvoll, denn es gibt viele Teilkasko Schäden unter 500€ und selbst wenn nur alle 5,5 Jahre ein Teilkasko Schaden eintritt, hat man die Differenz auf 500€ SB wieder drin. Den Sprung auf 0€ SB finde ich da deutlich größer.

 

Unterm Strich wäre meine Präferenz also 1000€ VK / 150€ TK.

 

Macht das Sinn oder ist das völliger Laien-Quatsch? Ihr könnt ehrlich sein, ich bin absolut kritikfähig. :D

Du kannst auch damit Rechnen das du die ein oder andere Frontscheibe brauchst,und die TK in anspruch nehmen mußt :victory: lass es dir mal TK ohne rechnen ;)


Bearbeitet von Peter, 13 November 2018 - 21:42.





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Copyright © 2020 2erTalk.de