F87 M2 Competition - Probefahrt nicht überzeugend, woran hattes jelejen?

Diskutiere M2 Competition - Probefahrt nicht überzeugend, woran hattes jelejen? im Allgemein Forum im Bereich BMW 2er Forum; Servus Leute, Wie bereits gestern im Vorstellungspost befürchtet, lässt die erste Frage zum Wechsel vom M235i auf den M2C nicht lange auf sich...
Thril

Thril

Beiträge
22
Punkte Reaktionen
84
Fahrzeugtyp
M2C
Servus Leute,

Wie bereits gestern im Vorstellungspost befürchtet, lässt die erste Frage zum Wechsel vom M235i auf den M2C nicht lange auf sich warten:

Gestern sollte eigentlich der Kaufvertrag unterschrieben werden, bisher hatte ich das Fahrzeug allerdings nur kurz auf dem Hof anschmeissen können und war soweit überzeugt - Klang im Stand bei Kaltstart und leichten Gasstösschen bis 3000RPM nach einigem Laufen lassen ganz okay, nicht so schlimm wie erwartet mit all der Angst vorm OPF - und Innenraum ist natürlich ein deutliches Upgrade.

Nun kam es wie es kommen musste - ich wollte vorm Unterschreiben natürlich eine kurze Runde drehen, durfte Ich sogar ohne Begleitung des Verkäufers.
Losgerollt, soweit so gut, ein bisschen warmlaufen lassen (klar, wirklich warm bekommt man ihn bei ner Probefahrt nicht).

Bei den ersten Beschleinigungen aus den Ortschaften raus dann die Ernüchterung: Geht der Bock denn gar nicht?
Die Beschleunigung war gefühlt alles andere als berauschend (wie gesagt, Motor nicht komplett warm, logischerweise also nicht Pedal to the Metal, sondern progressiv Gas gegeben, wie bei meinem M235i sonst auch.. 3. Gang, 3000PRPM und so halb ans Gas, geht normalerweise ganz gut).

Hier meine Eindrücke der Probefahrt:
Pro:
Lenkung und Innenraum ist schick und Vorderachse fühlt sich gut an - Bremse ebenfalls voll okay für Serie, vom Gefühl ca gleich gut wie meine aktuelle (Xtra Beläge, Stahlflex, ATE200)

Neutral:
Getriebe - prinzipiell okay, aber kaum ein Upgrade zur ZF Sportautomatik, Downshifts etwas schöner, Upshifts kaum Unterschied und in der Ortschaft ist die Automatik angenehmer

Contra:
Sitze - die Seitenwangen bei den "Performance" Sitzen scheinen nicht so "eng" zu gehen wie die normalen Sportsitze (also die aus dem M235i in Alcantara und Stoff, Hexagon) - Gibt es hierzu Erfahrungen, ist lediglich das Polster ausgelutscht oder der Balg der sich aufbläst vielleicht nicht mehr frisch?
Sound - im Fahrbetrieb kam leider wirklich gar nichts. Das einzige was man hören konnte waren die Downshifts, das kurze Hochtouren klang schön; aber von Blubbern (muss nicht übertrieben sein, aber es kam wirklich nichts) oder wirklichem Sound auch unter Last, keine Spur - bei offenem Fenster und aktivem Ohren spitzen konnte ich auf der Landstrasse (von 50 auf ~90 beschleunigend ausm Ort raus) nicht wirklich was hören.
Motor - das hat mich am meisten verwundert; ich dachte der S55 ist ne Macht und mich würde das Fahrerlebnis aus den Socken hauen, aber in Sachen Beschleunigung war ich alles andere als Begeistert - im Gegenteil, ich hatte das Gefühl, meiner geht besser. (Kennlinie war auf Sport Plus, ebenfalls später MDM aktiv dazu um zu sehen ob es nen Unterschied macht). Ich sass wirklich geschockt im Auto und hab mir den Kopf zerbrochen was hier grade passiert - und sofort meinte mein Bauch zu mir "Das ist den Aufpreis in keinsterweise Wert".

Entschuldigt dass der Text wieder ausgeartet ist in der Länge, ich komme so langsam zum Punkt 😁:

Fallen euch hierfür mögliche Gründe ein?
Ich habe es dem Verkäufer auch erzählt, er war auch sichtlich verwundert.
Nun habe ich mir folgende Möglichkeiten überlegt, an denen es liegen könnte:
1. Hatte ich vielleicht einfach zu hohe Erwartungen? Es sind eben doch "nur" knappe 100 PS mehr, bei Mehrgewicht des Autos - allerdings eben auch ein "echter M"
2. Ist es schlichtweg nur die "gefühlte" Geschwindigkeit? Da der M235i natürlich deutlich mehr brüllt (MPerformance ESD + HJS Downpipe) + Drehmomentberg beim N55 Singleturbo, "wirkt" das vielleicht schneller obwohl es nicht schneller ist? Das "drückt mich in den Sitz" Gefühl ist bei meinem tatsächlich stärker - sprich, einfach der Unterschied der Motor- und Getriebekonzepte die sich im Gefühl so Unterscheiden
3. War's vielleicht einfach die Hitze? Gestern 17Uhr hatte es hier gute 30-32 Grad draussen, vielleicht lag's also an der Ansaugtemparatur
4. Ist das erste Auto mit OPF - war hier vielleicht der "OPF voll", habe ich mal beim überfliegen irgendwo gelesen, dass das spürbar sein soll
5. Hat der Erstbesitzer das Auto eventuell nur gemütlich bewegt (Theorie des Verkäufers), dass die Motor/Getriebe Elektronik gar keine Last gewohnt ist und deshalb etwas müde reagiert?
6. insert random explanation here

Mir wurde für Samstag früh (weniger heiss) eine etwas längere Probefahrt angeboten um mir nochmal Gedanken zu machen - gerne wollte Ich somit bis Samstag mal Eure Inputs sammeln, bestenfalls sogar von Leuten die einen M235i o.ä. im Vergleich schon Mal gefahren sind.
Nach aktuellem Stand, würde ich den M2C nicht kaufen - Sitze bieten weniger Seitenhalt,Antrieb hat weniger "Bums in der Bude" (Ja, ich weiss dass ein M kein Straightline Performer ist, aber man will ja auch zackig aus der Kurve raus), 0 Sound im Fahrbetrieb (gehört zur Emotion Auto einfach dazu für mich, es muss natürlich kein Straightpipe C63 sein, aber ich möchte schon was mitbekommen vom Motörchen). Somit ist für meinen Einsatzzweck (Sportliche Landstrasse+gelegentliche Touristenfahrten/Track Days) mein M235 aktuell noch weit vorn.

Solltet Ihr hier Ideen/Erklärungen haben, gerne her damit.
Da ich mich in die Optik des Autos verliebt habe, wäre es wirklich schade wenn es an der Performance scheitert (und dass ein Competition M schlechter performt als ein "bisschen gemachter" M Performance 2er... kann eigentlich ja kaum sein)

Vielen Dank im vorraus!

Liebe Grüsse
Timo
 
Fallout

Fallout

Stammuser
Beiträge
2.254
Punkte Reaktionen
1.200
Ich hatte einen 235i (leichter Umbau für die NOS) und bin den M2 und M2C ebenfalls probe gefahren.

Der M2C war das unemotionalste M-Modell was ich je gefahren bin und ich hatte 0 Spaß in dem Auto. Vor allem der Motor in Verbindung mit dem Sound war für mich eine Enttäuschung. Der S55 ist ein geiler Motor aber im M2C fühlt er sich an, als würde da ein Korken stecken. Klar, BMW grenzt den M2C künstlich vom M4 ab aber in keinem Moment hatte ich einen "OHA- das sind 410 PS"-Moment. Sound gibts leider nur künstlich, da kommt Serie nicht mehr so viel wie bei den älteren Autos ohne OPF.

Kurzum, mich hatte der M2C Serie nicht begeistert und ich war sofort gelangweilt. Als Daily bestimmt super aber als 2. Wagen fürs Wochenende.... schwierig. Besonders wenn man vorher bereits 3-4 Jahre einen umgebauten 2er gefahren ist.
Aus Sicht der Performance ist der M2C natürlich um Welten besser aber was bringt es einem wenn man "der schnellste" ist. Fahrspaß ist für mich das Kaufargument und der kam für mich nicht auf.

Den M2C könntest du natürlich ebenfalls wieder umbauen und dann ggf. mehr Emotion aus dem Wagen bekommen. Alles eine Preisfrage letztendlich ;)

Ich habe mich dazu entschieden einen alten BMW zu kaufen. Der macht ständig Probleme, alles fällt auseinander und er ist quasi 50% der Saison in div. Werkstätten. Jetzt ist noch ein Problem am Motor aufgetreten, also alles richtig gemacht keinen M2 zu kaufen o_Oo_O
 
trascanico

trascanico

Beiträge
91
Punkte Reaktionen
59
Fahrzeugtyp
BMW M2 LCI
Kann ich eig. nur zustimmen.
M2C zur probe gefahren, denn wenn bin ich immer jemand, der das "Top-Modell" haben will, also direkt den M2C gefahren und letztendlich war ich emotional sehr enttäuscht...
Ok... dann ausnahmsweise einen M2 LCI gefahren - glücklicherweise hatte er die M-Performance schon verbaut und der Sound hatte mich einfach umgehauen und der Wagen machte mir auf einmal auch deutlich mehr Spaß.
Nun noch eine HJS drin - man könnte schon fast sagen der Sound ist pervers... Aber für das ich den M2 nur 1 bis 2 Mal die Woche fahre i.O. Als Daily würde ich diese Kombination nicht empfehlen :D

Letztendlich muss ich sagen, dass ich meine Entscheidung nie bereut habe.
Lieber paar weniger Pferde und dafür jedes Mal eine rundum emotionale und freudige Fahrt.
Mittlerweile ist mir der Fahrspaß und die Emotionen wichtiger, als die (PS-)Zahl auf dem Blatt Papier.

Und auch jetzt schwöre ich mir - wenn ich noch ein weiteres Spaßauto haben möchte - dann auf jeden Fall ohne Soundkiller (OPF).
 
Zuletzt bearbeitet:
Kandan

Kandan

Stammuser
Beiträge
2.725
Punkte Reaktionen
1.971
Fahrzeugtyp
M2 F87 S2
Zahlen stehen nur auf einem Stück Papier!
Das kannste in die Tonne kloppen, wenn dein Popometer nicht zufrieden ist, dann bringt das gar nichts, außer vielleicht am Stammtisch.

Der M2C ist ganz sicher schneller auf der Uhr als der 235i, was aber schon hier geschrieben wurde: die deutlich steilere Drehmomentkurve und auch der Sound beim N55 "spielen" deinem Hirn eine höhere Performance vor, als vielleicht da ist!
Der S55 im M2C ist obenrum Softwaretechn. beschnitten im Vgl zu den M4 oder auch M2CS mit S55, das fühlt sich etwas "flacher" an obenrum.
 
Pimpnase

Pimpnase

Beiträge
412
Punkte Reaktionen
221
Fahrzeugtyp
BMW M240i Coupé
Bin leider noch keinen M2C gefahren. Aber ich so wie das klingt, bist Du nur "gegondelt" und da ist der M2C sicherlich keinen Deut besser, als ein M235i. Die überlegenere Performance zeigt sich eben nur, wenn man sie auch abruft. Es bleibt ja dasselbe Grundmodell (nämlich ein 2er) auch wenn natürlich gerade an der Hinterachse deutlich Unterschiede sind. Aber es wird dadurch eben kein tiefer, flacher und harter Sportwagen.

Auch könnte ich mir vorstellen, dass Deine Erwartung so monströs war, dass das seinen Teil dazugegeben hat - vor allem wenn man den schönen M235i Sound gewohnt ist und dann auf OPF-M2C Sound geht. Ich würde da schon fast behaupten, dass Du mit einem M2 mit M Performance-Auspuff und einem Stage 1-Tuning deutlich besser beraten bist.
 
Alex121963

Alex121963

Stammuser
Beiträge
747
Punkte Reaktionen
184
Fahrzeugtyp
M2 Competition
Ich muss gestehen das ich, bis Samaki mich besuchen kam um meinen AC Schnitzer ESD Probe zu hören, auch enttäuscht war bezüglich seines Vorgängers, eines m240i xDrive mit M Performance ESD. Er gab mir den entscheidenden Tip der mich vom 240er dann endgültig auch emotional Abschied nehmen ließ. Fahr das Ding per manueller Schaltung, dann knallt er auch wieder. Und siehe da, genauso war es. Ich war vom 240er das Blubbern auch im Automatikmodus gewöhnt und hab nie versucht den M per Hand zu schalten da ich dachte wenn er es im Automatikmodus macht, passiert da auch nix.
Aber was als Zugabe dann noch hinzu kam, im manuellen Modus ist die Karre dann sowas von spritzig und spricht, mein Gefühl, auch noch besser an!!!
Also, wenn Du am Samstag die Emmi nochmal zur Probefahrt bekommst, fahr sie im Sport Plus oder MDM Modus mit Paddels und Du wirst überrascht sein. Ich wette das Du denken wirst das Du gestern ein anderes Fahrzeug gefahren bist!!!
 

ascendome

Beiträge
183
Punkte Reaktionen
80
Fahrzeugtyp
2017-2018 Audi RS3 Limo / ab 01/2019 M2 Competition
ja der OPF-M2C Sound in original ist einfach schwach, mit einer 3,5 Zoll Grail hört er sich dann schon viel besser und viel viel lauter an - dann kommen auch die Emotionen.
 
dm10jb

dm10jb

Beiträge
22
Punkte Reaktionen
2
Fahrzeugtyp
M2c
Ich hab hier beide Autos auf dem Hof, der M2C ist meiner und der M235i von meinem Papa. Ich finde optisch liegt der M2 wegen dem fetten Arsch schon deutlich vorne. Aber wie du schon schreibst der M235 ist alles andere als langsam und dann noch der Klang das ist göttlich das macht schon viel aus. Du hast ja außerdem noch den Performance Auspuff und die HJS DP da kann ich mir gut vorstellen das du den M2C leise findest und das macht es dann langsam. Du könntest natürlich hingehen und was machen lassen, aber beim M2C wird das natürlich richtig teuer, was wieder für deinen M235 spricht. Mein Rat M2C kaufen und M235 behalten ;-)
 
Seventyeight

Seventyeight

Beiträge
149
Punkte Reaktionen
190
Hatte vor ein paar Jahren einen m235i, schönes Auto!
Aber von der Optik her in meinen Augen wirklich deutlich hinter dem M2!

Als es dann darum ging einen M2 zu kaufen bin ich erst einen M2C gefahren (im Hinterkopf hatte ich den schon gekauft, war eigentlich nur der Vollständigkeit halber noch zur Probefahrt) und siehe da: ich war nicht überzeugt!
Einen oder zwei Tage später einen M2 LCI besichtig und gefahren - direkt unterschrieben 😂

Was schlussendlich genau der Auslöser war weiss ich gar nicht mehr.. wahrscheinlich die Emotionen.
Der M2 ohne OPF klingt halt mit DP und Serienanlage im Trackday Betrieb schon so gut, das macht wirklich Freude.
Der M2C wird wohl das schnellere Auto sein aber wenn ich das beste Auto für den Track möchte, dann kaufe ich keinen M2.

Mein Tipp: fahr noch einen ohne OPF und wenn dir das auch nicht gefällt, dann bleib einfach beim m235i, soundtechnisch wird es eh nicht mehr besser..
 
Julo

Julo

Beiträge
888
Punkte Reaktionen
1.026
Fahrzeugtyp
M2C
Hohe Lautstärke = Emotionen, leise = langsam? Bei einem M2 - egal welcher - muss noch nicht mal der Motor laufen, um (bei mir) Emotionen auszulösen!

@Thril am Samstag den Hobel ordentlich warm fahren, dann geht bestimmt was (Leistung sowieso & Sound auch). Wenn dir aber Lautstärke wichtig ist dann halte lieber Ausschau nach einem M2.
 
Menni

Menni

Moderator
Beiträge
1.613
Punkte Reaktionen
1.598
Fahrzeugtyp
M2 LCI
2. Ist es schlichtweg nur die "gefühlte" Geschwindigkeit? Da der M235i natürlich deutlich mehr brüllt (MPerformance ESD + HJS Downpipe) + Drehmomentberg beim N55
Genau das wird es sein! Für Dich scheint der M2 oder der M2LCI das richtige Auto zu sein. Fahr so einen mal Probe, ich wette, das ist genau das, was du suchst.

Pfeif auf alle Schwätzer, die Dir einreden wollen, nur der "C" sei ein richtiger M. Der N55 im M2 ist, bis auf open Deck und Single-Turbo, nahezu ein S55. Er ist jedenfalls näher am S55 als am AG-N55. Er hat weniger Serienleistung und ist nicht so gut über 450PS zu bekommen wie der S55, aber er ist der wesentlich emotionalere Motor, macht mir persönlich wesentlich mehr Spaß und klingt halt auch (in meinen Ohren) besser. Ich würde sogar so weit gehen, dass der N55 aus dem M2 im Serientrimm, ohne jede Änderung, besser klingt, als jeder S55, egal was an ihm gemacht wurde. Aber das ist bekanntlich Geschmackssache.
 
Erebor

Erebor

Moderator
Beiträge
4.092
Punkte Reaktionen
1.648
Fahrzeugtyp
M2 Competition
Also mir gings genau umgekehrt. Bin zuest den M2 N55 Probegefahren und im direkten Vergleich zum damaligen M240i war ich ernüchtert. Als der M2c dann kam fand ich den vom Fahren her deutlich stimmiger. Mittlerweile mit all meinen Mods ist mein M2c wohl sowieso eine unschlagbare Grösse, sowohl optisch als auch emotional.
 
Kandan

Kandan

Stammuser
Beiträge
2.725
Punkte Reaktionen
1.971
Fahrzeugtyp
M2 F87 S2
Ich bin ein M2C mit 250km probegefahren und mein M2 mit nicht ganz 30K km mit MPerformance Aga.
Die Entscheidung fiel mir emotional leicht nach den Probefahrten 😉, es lagen aber auch über 10.000Euro dazwischen!
Das ist natürlich für manche auch ein trifftiges Argument.
Den M2C würde ich aber auch jederzeit nehmen, soweit auseinander ist das alles nicht.
Der F87 ist einfach ein geiles, emotionales und einfach total unnötiges Spielzeug 💪👍
Es muss einfach nur klick machen.
 
Fallout

Fallout

Stammuser
Beiträge
2.254
Punkte Reaktionen
1.200
Also mir ist Krawall und geknalle nicht mehr so wichtig.....es darf gerne ne Spur dezenter sein

Zwischen dezent und garnichts besteht dennoch ein Unterschied.
Es gibt mittlerweile Autos mit OPF die hören sich auch gut an aber der M2C ist sicher nicht dabei, da hat BMW versagt. Zum Glück gibts ja legale Anlagen die da helfen aber das kostet alles wieder $$$$$.
 
clemens

clemens

Beiträge
393
Punkte Reaktionen
139
Fahrzeugtyp
M2C, 981 Spyder, Z4 3.0i
Ich finde den M2C laut genug, verstehe gerade nicht, warum hier die ganze Zeit ein Auto am Klang eingestuft wird.... :unsure: Etwas sehr pubertär wie ich finde....;)
Er ist nicht nur laut genug er hört sich meiner Meinung nach auch ganz ordentlich an. Er ist von der Lautstärke deutlich angenehmer zu fahren als mein Spyder.
 
Kandan

Kandan

Stammuser
Beiträge
2.725
Punkte Reaktionen
1.971
Fahrzeugtyp
M2 F87 S2
Darum geht es ja hier gar nicht.
Laut = geiler, pubertär ja/nein....

Typisch das so ein Thread wieder in Grundsatzdiskussionen abdriftet nur weil jemand wieder nicht richtig liest oder sein Ego eine Delle bekommt.

Fakt ist, Threadersteller war enttäuscht von der Probefahrt. Und da es auf der Strasse nicht komplett darauf ankommt ob ein Kfz A 5s schneller auf der NOS ist, sondern wie es lenkt, es riecht und wie es sich unter Last ANHÖRT, kann einem da der Popometer schon mal einen Streich spielen, wenn Kfz B da nicht extrem weit weg ist von der Leistung her und es schöner klingt. Solche Kfz kauft man doch ganz genau deswegen und nicht anders rum.
Nur darum geht es hier!
Da geht's nicht mal generell um den M2, das Problem hat z. B. der TTRS vor und nach Facelift genauso!
 
Thema:

M2 Competition - Probefahrt nicht überzeugend, woran hattes jelejen?

M2 Competition - Probefahrt nicht überzeugend, woran hattes jelejen? - Ähnliche Themen

Vorstellung meines M240i: Nun möchte ich Euch meinen neuen 2er vorstellen. Warum wurde es ein 2er und warum gerade der M240i? Folgende Kriterien waren unbedingt zu...
M240i Power aus Rheinland-Pfalz: Hallo an alle Mitglieder des 2ertalk Forums! Ich grüße euch aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz. Bisher war ich nur stiller Mitleser im Forum. Ich...
Mein M235i: Hi Zusammen, ich bin seit gestern auch endlich stolzer Besitzer eines M235i :) nach fast 14 Jahren die ich mit verschiedenen E36 Coupes...
Lohnt sich der M2 Competition noch? (Zukunft der Sportwagen): Hey liebe BMW-Fangemeinde, ich spiele schon länger mit dem Gedanken mir einen Sportwagen anzuschaffen. Kurzum hatte ich mir vorletztes Wochenende...
F87 DKG vs. Handschalter - Erfahrungsbericht nach 5000km DKG-M2 und 2000km HS-M2: Hallo liebe M2-Community, in den letzten 12 Monaten habe ich viele Erfahrungen und mehrere Tausend Kilometer sowohl mit dem DKG-M2 wie auch mit...
Oben Unten