BMW M2 Competition JA / NEIN - Alltagstauglich?

Diskutiere BMW M2 Competition JA / NEIN - Alltagstauglich? im BMW M2 Competition Forum im Bereich BMW 2er Coupé & Cabrio .::. Modelle; Hallo Zusammen! Ich stehe aktuell vor einer schweren Entscheidung und hoffe, dass Ihr mir mit Eurem Feedback zumindest ein „bisschen“ helfen...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Daniela120

Beiträge
22
Punkte Reaktionen
28
Fahrzeugtyp
M2 Competition
Hallo Zusammen!

Ich stehe aktuell vor einer schweren Entscheidung und hoffe, dass Ihr mir mit Eurem Feedback zumindest ein „bisschen“ helfen könnt!
Seit 4 Jahren habe ich den Wunsch mir endlich einen M2 Competition (damals M2 Coupe) zu kaufen!
Jetzt hätte ich das Geld und mehr Fahrerfahrung (bin jetzt 26).

Folgende Punkte sehe ich noch „etwas“ kritisch da es hier viele Unterschiedliche Meinungen gibt:
- Ist der M2 als Alltagsauto geeignet – auch im Winter (fahre ca. 12km / 10min ins Büro)
- Wie „zickig“ ist er bei Nasserfahrbahn und Schnee? Ich vermute mal man sollte eben keinen Bleifuß haben und mit Gefühl fahren?
- Wie oft muss man die Reifen Austauschen bei normaler - sportlicher Fahrweise? (hier gab es diverse Angaben von Nutzern, dass die Reifen bereits nach 5tsd durch waren)
- Wie hoch ist der Verbrauch (realistisch) ?

Ich bin den M2 Competition bereits 2 mal gefahren und hatte großen Respekt...klar eine Probefahrt geht keine 5h da ist man immer nochmal vorsichtiger.

Das Modell für welches ich mich Interessiere hat die größeren Bremsen (M Track Package) ist bei diesen Bremsen irgendwas zu beachten im Vergleich zu den „normalen“ außer das diese teurer im Service sind?
Die Versicherung ist gerade mal 50€ teuer als bei meinem 120d – hat mich tatsächlich überrascht.

Ich freue mich auf Eurer Feedback!
Liebe Grüße Daniela!
 

Bastor

Beiträge
497
Punkte Reaktionen
714
Fahrzeugtyp
BMW M2 Comp., E30 V8, etc
1. Ist der M2 als Alltagsauto geeignet – auch im Winter (fahre ca. 12km / 10min ins Büro)

Ja

2. Wie „zickig“ ist er bei Nasserfahrbahn und Schnee? Ich vermute mal man sollte eben keinen Bleifuß haben und mit Gefühl fahren?

ja

3. Wie oft muss man die Reifen Austauschen bei normaler - sportlicher Fahrweise?
10.000km ~ - also eine Saison für Otto normalo

4. Wie hoch ist der Verbrauch (realistisch) ?
10-11 Liter / 100km

5. Ist bei diesen Bremsen irgendwas zu beachten im Vergleich zu den „normalen“ außer das diese teurer im Service sind?
Kieselsteine verklemmen sich häufig in 19 Zoll Felgenbetten. Felgen nur ab 19 Zoll möglich.
 

Marcel707

Beiträge
114
Punkte Reaktionen
144
Fahrzeugtyp
M2 LCI
Moin Daniela,

der M2 wird von einigen hier als Alltagsauto genutzt und bewährt sich dabei auch. Was dir bewusst sein muss sind aber folgende Punkte:

- Kein adaptives Fahrwerk, der Wagen ist sehr hart - gerade auf holprigen Strecken - fürs Pendeln eher suboptimal
- Im Winter kann es je nach Schneemenge und Steigung - wie bei jedem Hecktriebler - schwierig werden
- Im Nassen fährt man normal und vorsichtig, da passiert gar nichts
- Die Reifen werden gute 15-20 k Kilometer halten, wenn du normal bis sportlich fährst
- Der realistische Verbrauch eines M2C liegt soweit ich weiß bei 11-12 Litern / 100 km
- Die Bremsen sind das kleinste Problem, die halten ewig.

Was ich dir aber ans Herz legen würde wären folgende Punkte:

- Wie reagieren deine Arbeitskollegen, wenn du mit einem M2C zur Arbeit kommst? Je nachdem wie du dir deine Karriereplanung vorstellst, kann sowas ein Problem werden (ich spreche aus eigener Erfahrung!). Auch wenn viele hier (berechtigt) sagen, dass man die Meinung der anderen ignorieren sollte, ist dieses Auto in den aktuellen Zeiten der Klimaschützer für viele eine große Provokation und kann dann im Betrieb kritische Konsequenzen mit sich bringen. Deutschland ist und bleibt eine wirklich elendige Neidgesellschaft.
- Weiterhin ist der Wertverlust des Fahrzeugs nicht zu vernachlässigen, wenn du jedes Jahr 5.000 + km zur Arbeit pendelst.
- Wie schnell wird der Wagen für dich "zu normal"? Ich habe drei Jahre einen Scirocco R gefahren, zwei Jahre davon als "Sommerauto". Im dritten jahr habe ich den Wagen dann als Alltagsfahrzeug genutzt und er wurde bereits nach wenigen Monaten so normal, dass ich keinen wirklichen Spaß mehr daran hatte...

Letzendlich alles deine Entscheidung, aber gerade die letzten 3 Punkte sind bei mir der Grund gewesen, wieso ich ein kleines Zweitauto für den täglichen Arbeitsweg nutze und mich jedes mal wieder diebisch freue, wenn die Garage aufgeht ;)
 

Catwiesel

Beiträge
246
Punkte Reaktionen
100
Moin ich hatte schon einen 235 Heckantrieb einen 240i ix und nun den M2 Comp
aus Erfahrung kann ich sagen der M2 ist optisch der schöner Wagen, aber im Alltag war der 240ix das deutlich bessere Fahrzeug der Allrad ist ne Macht
kinderleicht schnell zu fahren, mit ein wenig Software Stage 2 geht er besser wie der M2, ist ausserdem vom Geräuschpegel im Innenraum viel angenehmer,
Wenn ich mit dem M bei feuchter Strasse ans Gas gehe regelt er sehr früh
ohne DSC traue ich mich noch nicht richtig flott zu fahren.
Die großen Bremsen konnte ich noch nicht richtig testen, etwas teuerer sind die schon Beläge und Scheiben, aber wird nicht so extrem sein, wenn du nur Strasse fährst sind die kleinen Bremsen die bessere Wahl ,natürlich sehen die Scheiben brutal aus , aber der große Sattel hat auch Nachteile er liegt zu eng an der Felge,
ein kleiner Stein schon ist alles zerkratzt
Mein Fazit :der M2 ist ein Wunderschönes Auto, aber auf der Strasse bin ich den 240 lieber gefahren.
 

geronimo261

Beiträge
48
Punkte Reaktionen
19
Fahrzeugtyp
M2 competition
Das ein xdrive sich generell „einfacher“ fahren lässt ist ja klar aber wenn jemand ein Auto haben will zum Gas geben ohne viel Risiko ist der M2 sicher nicht das richtige Auto....der M2 und auch M2C kann ohne Probleme als Alltagsauto gefahren werden. Auch im Winter ohne Probleme. Wenn ich natürlich in einer Region wohne wo wirklich jedes Jahr 3-4 Monate tiefer Winter ist mit viel Schnee und ich das Auto jeden Tag brauche dann sollte man denke ich über eine Alternative für diese Monate nachdenken.
Aber mit Verstand bewegt macht es keinen Unterschied ob es regnet, Sonne scheint oder bisschen schneit - man kann ganz normal mit dem M2 fahren ;-)
Und normal holt man sich den M2 Gerade deshalb das er eben kein xdrive hat sondern einen schönen agilen Heckantrieb der Spaß macht wann er soll und auch zu einem echten M Fahrzeug gehört...wie auch der 6 Zylinder :)
Mein Tipp: fahre ihn solange du noch kannst...die Aussichten für die nächsten Jahre sagen es wird nicht mehr besser.
 

Erebor

Moderator
Beiträge
3.865
Punkte Reaktionen
1.467
Fahrzeugtyp
M2 Competition
Also Reifen hält bei mir locker 2 Saisons hinten, vorne 4. Ansonsten das was Bastor sagt.
 

Jekodibe

Beiträge
484
Punkte Reaktionen
289
- Kein adaptives Fahrwerk, der Wagen ist sehr hart - gerade auf holprigen Strecken - fürs Pendeln eher suboptimal
- Im Winter kann es je nach Schneemenge und Steigung - wie bei jedem Hecktriebler - schwierig werden
- Im Nassen fährt man normal und vorsichtig, da passiert gar nichts
- Die Reifen werden gute 15-20 k Kilometer halten, wenn du normal bis sportlich fährst
- Der realistische Verbrauch eines M2C liegt soweit ich weiß bei 11-12 Litern / 100 km
- Die Bremsen sind das kleinste Problem, die halten ewig.
Genau so sehe ich das auch, bis auf das Fahrwerk. Ja, ein KW V3 o.ä. macht das Fahrverhalten besser und etwas "weicher", aber auch fürs Pendeln finde ich einen M2 vollkommen ok.

Ich habe meinen M2C übrigens im Februar verkauft weil er mir zu alltagstauglich war. ;)
 

Graf Koks

Moderator
Beiträge
1.975
Punkte Reaktionen
1.796
Fahrzeugtyp
M2C
12 Km zur Arbeit als einfache Strecke? Da wird der Motor nicht richtig warm.
Das ist auf Dauer gesehen nicht gut.
Ich habe ca. 45.000 km bisher gefahren und habe jetzt kürzlich den 3. Reifensatz draufbekommen.
Mit der großen Bremse hatte ich bezüglich verklemmte Steinchen noch keine Probleme (sonst auch nicht).

Auf die Meinung meiner Arbeitskollegen zu hören, wenn ich mir ein Auto kaufe, wäre das Allerletzte.
 

Seventyeight

Beiträge
127
Punkte Reaktionen
162
- Ist der M2 als Alltagsauto geeignet – auch im Winter (fahre ca. 12km / 10min ins Büro)
wie jeder Heckantrieb, mit Abstrichen. Besser als ein C63s weil du da gar nicht fahren kannst, schlechter als so gut wie alles andere ;)

- Wie „zickig“ ist er bei Nasserfahrbahn und Schnee? Ich vermute mal man sollte eben keinen Bleifuß haben und mit Gefühl fahren?
mit eingeschaltetem Hirn absolut kein Problem

- Wie oft muss man die Reifen Austauschen bei normaler - sportlicher Fahrweise? (hier gab es diverse Angaben von Nutzern, dass die Reifen bereits nach 5tsd durch waren)
hängt davon ab welche Reifen du montieren willst.. ein "normaler" Strassenreifen, z.B. Michelin Sport 4s hält sicher eine Saison aka 10'000km

- Wie hoch ist der Verbrauch (realistisch) ?
in der Schweiz mit Tempolimit 120kmH +- 10l mit gemischtem Fahrprofil, auf dem Track sinkt die Nadel schneller als du schauen kannst.
 

Marcel707

Beiträge
114
Punkte Reaktionen
144
Fahrzeugtyp
M2 LCI
Es ist halt persönliche Präferenz.
Ich finde den Wagen sau hart, hoppelig und hätte null Bock, damit ständig zu pendeln. (es ist aber auch ein Sportwagen, also muss so!) Ich komme aber auch aus NRW, wo manche Straßen nicht den besten Zustand vorweisen können. Mein 220D mit M-Fahrwerk war da nicht besser, mein jetziger Zweitwagen ist da deutlich angenehmer.

Auf die Meinung meiner Arbeitskollegen zu hören, wenn ich mir ein Auto kaufe, wäre das Allerletzte.

Du bist auch etwas älter als Daniela oder ich. In jungen Jahren so ein Auto gepaart mit der aktuellen Situation rund um Politik, Klima und der immer gegenwärtigen Neidgesellschaft, da sollte man sich diesen Schritt gut überlegen. Kann jeder gerne für sich selber beurteilen, ich habe da im Vorgesetztenkreis gemischte Reaktionen bis hin zu Problemen bei Gehaltsverhandlungen (nicht bei mir, aber bei Freunden) erlebt. Strebt man eine Karriere im Betrieb an, kann sowas leider sehr schnell kritisch werden. Wenn man da wo man sitzt zufrieden ist, wärs mir auch egal - ich hab aber noch ein paar Ziele und mich deswegen dafür entschieden, die Sache nicht (mehr) zu kommunizieren ;):)
 
Zuletzt bearbeitet:

Graf Koks

Moderator
Beiträge
1.975
Punkte Reaktionen
1.796
Fahrzeugtyp
M2C
(...........)

Du bist auch etwas älter als Daniela oder ich. In jungen Jahren so ein Auto gepaart mit der aktuellen Situation rund um Politik, Klima und der immer gegenwärtigen Neidgesellschaft, da sollte man sich diesen Schritt gut überlegen. Kann jeder gerne für sich selber beurteilen, ich habe da im Vorgesetztenkreis gemischte Reaktionen bis hin zu Problemen bei Gehaltsverhandlungen (nicht bei mir, aber bei Freunden) erlebt. Strebt man eine Karriere im Betrieb an, kann sowas leider sehr schnell kritisch werden. Wenn man da wo man sitzt zufrieden ist, wärs mir auch egal - ich hab aber noch ein paar Ziele :)
Das muss natürlich jeder für sich entscheiden.
Habe natürlich nur von mir gesprochen.
Meine Autos waren bisher nie ein Hinderungsgrund für Gehaltserhöhungen.
Ich arbeite in einem großen Chemiekonzern. Da findest du selten jemanden mit einer grünen Meinung, zumindest nicht in meiner Abteilung. ;)
Ich denke, das ist auch für @Daniela120 kein Thema, sonst hätte sie gefragt, wie unsere Arbeitskollegen reagieren. :cool:
 

Marcel707

Beiträge
114
Punkte Reaktionen
144
Fahrzeugtyp
M2 LCI
Vielleicht ist es für Sie kein direktes Thema, hat sich aber bisher darüber auch noch keine Gedanken gemacht. Ich wollte das Thema nicht unnötig aufbauschen, aber die Erfahrung meinerseits zu mindest mitteilen. Wie Sie damit umgeht, ist ja Ihr überlassen.

Dabei kommt es stark auf die Umstände an, ist ja klar :)
 

Ratcher

Stammuser
Beiträge
971
Punkte Reaktionen
574
Fahrzeugtyp
M2 Competition
Folgende Punkte sehe ich noch „etwas“ kritisch da es hier viele Unterschiedliche Meinungen gibt:
- Ist der M2 als Alltagsauto geeignet – auch im Winter (fahre ca. 12km / 10min ins Büro)
- Wie „zickig“ ist er bei Nasserfahrbahn und Schnee? Ich vermute mal man sollte eben keinen Bleifuß haben und mit Gefühl fahren?
- Wie oft muss man die Reifen Austauschen bei normaler - sportlicher Fahrweise? (hier gab es diverse Angaben von Nutzern, dass die Reifen bereits nach 5tsd durch waren)
- Wie hoch ist der Verbrauch (realistisch) ?
1 - Ja, auch im Winter
2 - Gar nicht zickig. Er hat deutlich mehr grip als dein 120d, nur er hat auch deutlich mehr Drehmoment. Bedeutet, unter gleichen Bedingungen wie der 120d hat er immer mehr Grip, wenn mehr Drehmoment abgerufen wird, ist klar, dann können sich die Räder drehen.
3 - Gar nicht oft, außer du fährst Donuts die ganze Zeit. Für die Kaufentscheidung aus meiner Sicht nicht relevant (weil nicht oft)
4 - 11-12 als Daily

Der M2 ist aus meiner Sicht eigentlich idiotensicher, auch im MDM. Nicht jeder wird mir zustimmen, jedoch mit ESP voll an, außer man übertreibt es extrem, kann nichts passieren. Aber dann selber schuld...
 
Zuletzt bearbeitet:

Daniela120

Beiträge
22
Punkte Reaktionen
28
Fahrzeugtyp
M2 Competition
Moin Daniela,

der M2 wird von einigen hier als Alltagsauto genutzt und bewährt sich dabei auch. Was dir bewusst sein muss sind aber folgende Punkte:

- Kein adaptives Fahrwerk, der Wagen ist sehr hart - gerade auf holprigen Strecken - fürs Pendeln eher suboptimal
- Im Winter kann es je nach Schneemenge und Steigung - wie bei jedem Hecktriebler - schwierig werden
- Im Nassen fährt man normal und vorsichtig, da passiert gar nichts
- Die Reifen werden gute 15-20 k Kilometer halten, wenn du normal bis sportlich fährst
- Der realistische Verbrauch eines M2C liegt soweit ich weiß bei 11-12 Litern / 100 km
- Die Bremsen sind das kleinste Problem, die halten ewig.

Was ich dir aber ans Herz legen würde wären folgende Punkte:

- Wie reagieren deine Arbeitskollegen, wenn du mit einem M2C zur Arbeit kommst? Je nachdem wie du dir deine Karriereplanung vorstellst, kann sowas ein Problem werden (ich spreche aus eigener Erfahrung!). Auch wenn viele hier (berechtigt) sagen, dass man die Meinung der anderen ignorieren sollte, ist dieses Auto in den aktuellen Zeiten der Klimaschützer für viele eine große Provokation und kann dann im Betrieb kritische Konsequenzen mit sich bringen. Deutschland ist und bleibt eine wirklich elendige Neidgesellschaft.
@Marcel707 Das Thema mit den Arbeitskollegen hatte ich bereits in meiner "alten" Firma...war extrem nervig, aber da muss man drüber weg sehen und da hatte ich "nur" einen 120d...mittlerweile sehe ich das unkompliziert.
Und mein Vorteil ist, dass ich definitiv nicht Vorhabe als Umweltbeauftragte in der jetzigen Firma zu fundieren und hier das Thema Auto nicht groß zur Sprache kommt;):) ...
Vielen Dank, dass du meine Fragen so ausführlich beantwortet hast! (y)
 

geronimo261

Beiträge
48
Punkte Reaktionen
19
Fahrzeugtyp
M2 competition
Wie bei allem im Leben sollte man die Dinge tun die man für sich selbst machen möchte und am Ende muss man es nur mit sich selbst ausmachen. Das Leben ist zu kurz um irgendwas zu tun nur weil es andere gerne oder lieber sehen.
Wem das Selbstvertrauen fehlt einen M2 zu fahren (auf alle Bereiche bezogen) der sollte es lassen...das der M2 polarisiert und auffällt sollte aber auch klar sein.
 

Daniela120

Beiträge
22
Punkte Reaktionen
28
Fahrzeugtyp
M2 Competition
2 - Gar nicht zickig. Er hat deutlich mehr grip als dein 120d, nur er hat auch deutlich mehr Drehmoment. Bedeutet, unter gleichen Bedingungen wie der 120d hat er immer mehr Grip, wenn mehr Drehmoment abgerufen wird, ist klar, dann können sich die Räder drehen.
@Ratcher sobald Schnee liegt und ich mit meinem 120d an der Ampel anfahre (auch im 2. Gang) drehen sofort die Ränder durch...ich glaube da ist der M2 tendenziell "leichter" zu Handeln. Gut man muss dazu sagen die Winterreifen sind jetzt 6 Jahre alt und gerade an der Grenze was die Profiltiefe angeht...:LOL:
 

Suchor

Beiträge
485
Punkte Reaktionen
129
@geronimo261
Also ein klein wenig auffallen tut er , aber nur in der Stadt. Auf der Autobahn schwimmt man in dem Meer einfach mit.
Da wird eine Corvette oder ein GT-R schon anders angeschaut.
Ein M2C ist so Alltagstauglich wie ein Golf oder A3. Nur wenn man beim Möbelhaus einkaufen geht, sollte man ein anderes Auto nehmen.
Im Gegensatz zu einem Audi S3 oder Golf R braucht der M2C nicht viel mehr Kraftstoff. Wenn nicht sogar gleich viel. Meine Frau fährt unseren M mit 8,5l/100km, und ich hatte schon die Vermutung das sich 2 Zündspulen verabschiedet hatten :).
Also gehen tut es, nur macht es kein Spaß. Realistisch sind 12l wenn man das Auto normal bewegt.
 

Ratcher

Stammuser
Beiträge
971
Punkte Reaktionen
574
Fahrzeugtyp
M2 Competition
@Ratcher sobald Schnee liegt und ich mit meinem 120d an der Ampel anfahre (auch im 2. Gang) drehen sofort die Ränder durch...ich glaube da ist der M2 tendenziell "leichter" zu Handeln. Gut man muss dazu sagen die Winterreifen sind jetzt 6 Jahre alt und gerade an der Grenze was die Profiltiefe angeht...:LOL:
Gute Winterreifen ist Voraussetzung. Und der M2 hat eine Diff-Sperre, bedeutet, er verteilt die Leistung links/rechts wo er mehr Grip hat. Das ist bei Schnee auf jeden Fall eine gute Sache.

Aber auch beim Regen, wenn du voll darauf trittst, dann bleibst du stehen :D das sind jedoch Sachen, was man mit Absicht macht. Der M2 an sich ist nicht gefährlich, das wird immer auf Youtube on co extrem übertrieben.

@Suchor, 8,5l/100km ist mit dem M2n55. Hier spricht man über den M2C. Der schafft 8,5 auf Dauer nie im Leben :confused: Im Vergleich zu meinem damaligen 7 GTI Clubsport (gleicher Motor wie der R aber 100kg leichter und FWD, dafür Handschalter, ähnlicher Verbrauch) verbrauche ich 4l/100km mehr im Durchschnitt (9 vs 13). Und der Golf war komfortabler.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kandan

Stammuser
Beiträge
2.530
Punkte Reaktionen
1.754
Fahrzeugtyp
M2 F87 S2
Ich sehe alle Punkte als nicht kritisch an. Mein M2 ist ein Daily, wobei er im Winter auch mal öfter stehen bleibt. Verbrauch 10-11L, viel Platz auch hinten, sehr bequeme Sitze, sehr gutes Licht usw

Allerdings sehe ich die kurze tägliche Strecke als nicht optimal an! Für eine so kurze Strecke würde ich keinen M2/M2C hernehmen! Auch für andere Fzg.
Dafür sollte eine Kurzstrecke-Rutsche herhalten. Dafür ist der Wagen einfach zu teuer.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

BMW M2 Competition JA / NEIN - Alltagstauglich?

BMW M2 Competition JA / NEIN - Alltagstauglich? - Ähnliche Themen

Getriebe ruckelt: Hi Leute, bin neu hier und auch „neu“ bei BMW. Habe mir vor 2 Wochen einen M2 Competition in Hockenheimsilber mit DKG geholt. So jetzt mal ein...
BMW M2 Competition - was ist neu?: Hier die Neuerungen vom M2 Competition (basierend auf der heutigen Pressemitteilung) im Vergleich zum alten M2 (vLCI/LCI). Motor - S55 statt...
Oben Unten