Temperatur reduzieren durch Stahl-Bremskolben?

Diskutiere Temperatur reduzieren durch Stahl-Bremskolben? im Reifen, Fahrwerk und Bremsen Forum im Bereich BMW 2er Forum; Hallo zusammen, ich fahre mit meinem M 240i hin und wieder auf Trackdays. Neben diversen M - Performance Parts, einem KW DDC Fahrwerk und...

JPK

Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Fahrzeugtyp
BMW M240i
Hallo zusammen,

ich fahre mit meinem M 240i hin und wieder auf Trackdays. Neben diversen M - Performance Parts, einem KW DDC Fahrwerk und Stahlflex-Bremsleitungen ist das Fahrzeug Serie. Nun habe ich leider, wie auch schon andere, die Erfahrung gemacht, dass die Bremsanlage nicht für den Rennstreckebetrieb ausgelegt ist. Insbesondere wird sie zu heiß, einmal durfte ich bereits die Bremssättel vorne tauschen(verbrannte Bremsmanchetten, ergraute Sättel) . Im Internet findet man auf der Seite von trackdayparts.ch Edelstahlkolben mit hitzebeständigen Staubmanchetten (https://trackparts.ch/Bremssattel-U...40i-335i-F30-340i-F30-435i-F32-440i-F32-vorne). Hat hier jemand Erfahrung damit? Für mich klingtdas Ganze schlüssig und würde sie, zusammen mit endless - Belägen, dieses Frühjahr montieren. Über Erfahrungen wäre ich vorab aber sehr dankbar!

Viele Grüße
Peter
 
Graf Koks

Graf Koks

Moderator
Beiträge
2.222
Punkte Reaktionen
2.092
Fahrzeugtyp
M2C
Ohne es genau zu wissen vermute ich, dass deine Serienbremsanlage Alu-Bremskolben hat.
Wenn du Edelstahl-Bremskolben einbaust, hast du eine um ca. Faktor 10 niedrigere Wärmeleitfähigkeit als bei Alu.
Edelstahl und Alu sind weite Begriffe, aber egal was dazu legiert wurde, kannst du wie schon gesagt, mit Faktor 10 rechnen.
Ergo wird die Wärme der Beläge schlechter (langsamer) zum Bremssattel, Manschetten, Dichtungen usw. geleitet.
Damit hast du logischerweise schon mal eine Verbesserung deines Problems.
 

Fhnx

Beiträge
23
Punkte Reaktionen
3
Fahrzeugtyp
M2 LCI
Hat der M240i die gleiche Bremsanlage, wie der M2?
Soweit ich das nachvollziehen kann, siehe https://www.2ertalk.de/threads/3220/, wären vielleicht erstmal passende Beläge, bessere Bremsflüssigkeit und vor allem Kühlung sinnvoll?
Prinzipiell würde ich so etwas wie Kolben und Sattel erstmal nicht anfassen, außer du kaufst aus "sehr guter Quelle" und bist dir sicher, dass das Zeug etwas taugt :).
 
Shena

Shena

Beiträge
1.176
Punkte Reaktionen
1.208
Fahrzeugtyp
M2 LCI, 540d xD, 220i GT
Hat der M240i die gleiche Bremsanlage, wie der M2?

Definitiv andere Scheiben, gemäß ETK auch andere Sättel.

Soweit ich das nachvollziehen kann, siehe https://www.2ertalk.de/threads/3220/, wären vielleicht erstmal passende Beläge, bessere Bremsflüssigkeit und vor allem Kühlung sinnvoll?

Beläge, dann Kühlung, dann Flüssigkeit / Stahlflex. Gilt für die blaue als auch für die graue Bremse.

Prinzipiell würde ich so etwas wie Kolben und Sattel erstmal nicht anfassen, außer du kaufst aus "sehr guter Quelle" und bist dir sicher, dass das Zeug etwas taugt :).

Braucht man auch nicht, wenn die Kühlung passt. Grenztemperatur für eine Revision (nach Brembo-Vorgabe) sind 180°C am Sattel.
 
Catwiesel

Catwiesel

Beiträge
293
Punkte Reaktionen
114
Alles was du an der Serieanlage machst ist nicht halbes und ganzes, wir hatten auch die gleichen Probleme, da hilft wirklich nur etwas Kohlen zu nehmen und ein andere Anlage drauf
 

Anhänge

  • 9D50A50E-B403-4DB9-9303-DB10303D85F4.jpeg
    9D50A50E-B403-4DB9-9303-DB10303D85F4.jpeg
    125,8 KB · Aufrufe: 26
Catwiesel

Catwiesel

Beiträge
293
Punkte Reaktionen
114
Soll ich jetzt die Vorteile einer anderen Bremsanlage erklären, wie gesagt bei unserem Wagen löste sich zuerst die Lackierung auf dann die Gummimanschetten, danach haben wir andere Kolben eingebaut und Belüftung
halft alles nichts,die Seriebeläge waren schon nach 1 Trackday abgebrannt auch andere Beläge halfen nicht wirklich, wenn du NS fährst ist das nicht schlimm, aber Rundkurs geht mit Serienbremse sehr schlecht, wenn du dann noch weichere Reifen fährst ist ganz aus
 
Shena

Shena

Beiträge
1.176
Punkte Reaktionen
1.208
Fahrzeugtyp
M2 LCI, 540d xD, 220i GT
Soll ich jetzt die Vorteile einer anderen Bremsanlage erklären, wie gesagt bei unserem Wagen löste sich zuerst die Lackierung auf dann die Gummimanschetten, danach haben wir andere Kolben eingebaut und Belüftung
halft alles nichts,die Seriebeläge waren schon nach 1 Trackday abgebrannt auch andere Beläge halfen nicht wirklich, wenn du NS fährst ist das nicht schlimm, aber Rundkurs geht mit Serienbremse sehr schlecht, wenn du dann noch weichere Reifen fährst ist ganz aus

Macht ja eh jeder was er will, aber die Reihenfolge eurer Optimierung ist auch nicht die empfehlenswerteste:

Zuerst Bremsbeläge tauschen (keine Serienbeläge)...
... dann Belüftung (Ankerbleche mit Schlauchanschluss, Schlauch, Düsen entweder am Querlenker, in der Nachrüstlippe oder neben dem LLK)...
... dann ggf. andere Kolben...
... und wenn das alles nicht reicht, dann andere Bremsanlage.

Ich bin auf AD08R drei Stunden Meppen (5x 20 min oder so) gefahren und 7 Stints a 30 Minuten in OSL mit blauer Bremse, M-Performance-Belägen und Kühlung - da ist nichts "abgebrannt".
 
Zuletzt bearbeitet:
Catwiesel

Catwiesel

Beiträge
293
Punkte Reaktionen
114
ich glaub Adr (ups falsch gelesen Meppen kenn ich nicht)und o leben sind auch Micky Maus Kurse ( nicht böse gemeint)
wir waren in Spa und HH da sind das komplett anders aus.
HH hat dermassen Grip wenn du da mit Semis bremsen musst da qualmts schon gewaltig, und falsch gemacht haben mir das schon , wollten es einfach auf die billige Art, evtl bremsen wir auch falsch
 
Bastor

Bastor

Beiträge
983
Punkte Reaktionen
1.801
Fahrzeugtyp
BMW M2 Comp., E30 V8, etc
Macht ja eh jeder was er will, aber die Reihenfolge eurer Optimierung ist auch nicht die empfehlenswerteste:

Zuerst Bremsbeläge tauschen (keine Serienbeläge)...
... dann Belüftung (Ankerbleche mit Schlauchanschluss, Schlauch, Düsen entweder am Querlenker, in der Nachrüstlippe oder neben dem LLK)...
... dann ggf. andere Kolben...
... und wenn das alles nicht reicht, dann andere Bremsanlage.

Ich bin auf AD08R drei Stunden Meppen (5x 20 min oder so) gefahren und 7 Stints a 30 Minuten in OSL mit blauer Bremse, M-Performance-Belägen und Kühlung - da ist nichts "abgebrannt".

Versteh mich nicht falsch - ich Bau selbst die serienbremse um und modifiziere - fahre aber auch fast nur NOS und BB oder so.
Aber deine Liste ist kein Grundlegender Schlüssel das anzugehen.
Ich baue nur nicht um, weil ich noch zu geizig bin und sich für NOS nicht rentiert - ich vllt für NOS nicht schnell genug wäre das die Bremse da derart ans Limit läuft ;-)
Aber auf der GP Strecke sieht das anders aus dort ... wäre das mein Grundlegendes Terrain dann würde die Bremsanlage so ziemlich die erste oder zweite Investition sein. Und zwar direkt AP Racing oder konsorten, ohne rumgemache und Mittelwege.... weil für Rundkurs die normale Bremse (auch mit Mods) nix taugt für längere Stints.
Wenn es für dich reicht überall, dann bist du zu langsam...
Aber das ist wie gesagt ne GP Sache / Rundkurs über längere Stints.
Empfand NOS-GP jedenfalls echt als Zumutung, wenn es über 2, maximal 3 schnelle Runden ging.
Ist auch ein schöner Marker wie unterschiedlich ein Setup ausgelegt sein muss ...

Und Meppen ist irgendwie a) keine richtige Rennstrecke ... eher ein vergrößerter Kartkurs für unsere Leistungsklasse und b) jetzt kein bremsenkiller an sich... kommt ja kaum Speed auf. Mit nem M2 fic*st du dir da nur die Reifen wenn nicht massiv Sturz gefahren wird.
Ist ganz witzig dort zum Spaß haben - aber nichts wo man sich einrichten muss. Hab aber kein Vergleich - glaub aber das ich mit 1:16-1:18 Min jetzt nicht langsam unterwegs war dort.
Fand den Wagen aber deplatziert.

Ich stand oder stehe jedenfalls auch vor der Frage: Kolben Mod ja/nein

Am Ende entscheide ich mich wohl dagegen. Langsamer Wärmetransport bringt mir nichts, weil dann noch mehr Hitzeentwicklung auf die Beläge kommt und die Scheibe das ohnehin nicht so verkraftet. Ich hab jetzt Endless Beläge drauf und werde die Bremse mit Modifizierter Belüftung VA/HA fahren ... bis die Beläge Platt und und dann wohl langsam die Scheiben fällig wären. Dann Sattel ich wohl auf AP Racing oder anderes um.
Kolben und Manschetten für 600€ VA sind jedenfalls kein Sweet Spot im Modbereich für mich. Und wenn bei jemanden noch Beläge dazu kämen zb hat man schnell seine 1200€ beisammen ... da ist der Sprung zur AP nicht mehr weit. 🤷🏼‍♂️

Aber darüber Gedanken machen müssen sich die wenigsten. Wer nur Landstraße ballert der kommt mit der Serienanlage bestens aus eigtl. - Pässe ist vllt was anderes. Aber der Comp hat ja auch ab Werk ne bessere Belüftung als der Stino-M2.

Gruß
 
Thema:

Temperatur reduzieren durch Stahl-Bremskolben?

Temperatur reduzieren durch Stahl-Bremskolben? - Ähnliche Themen

Produktvorstellung HJS Downpipe B58 passend für Fahrzeuge mit OPF F2x F3x G1x G3x: Guten Morgen zusammen, von HJS gibt es nun endlich eine Lösung die OPF Fahrzeuge besser klingen zu lassen. Passend für alle Fahrzeuge mit B58...
Oben Unten