F23 Abrollgeräusche / Bordsteinkontakt

Diskutiere Abrollgeräusche / Bordsteinkontakt im Reifen, Fahrwerk und Bremsen Forum im Bereich BMW 2er Forum; Moin zusammen, ich bin seit September auf Fehlersuche und brauche bitte Euren Rat. - M235i Cab mit 50.000km; adaptives Fahrwerk; original 18...

stealmo

Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Moin zusammen,

ich bin seit September auf Fehlersuche und brauche bitte Euren Rat.

- M235i Cab mit 50.000km; adaptives Fahrwerk; original 18 Zoll M Felgen mit Sommerreifen, keine Modifikationen

Im September habe ich auf der Rückfahrt aus Italien beim Rangieren in einer Tiefgarage auf der linken Seite einen sehr hohen Bordstein touchiert, wobei definitiv Hebelkräfte entstanden sind, da das Auto entlang der 436M Felge wieder von diesem Bordstein runtergerutscht ist. Bei der Weiterfahrt auf der A9 am nächsten Tag sind mir unregelmäßige, "wummernde", "wobbelnde" Geräusche von vorne aufgefallen, die insbesondere ab 100-140 eintreten und mit steigender Geschwindigkeit und Resonanz überlagert werden, die ich in den nachfolgenden Wochen aber auch in schwacher Form im Stadtverkehr festgestellt habe. Ich bilde mir ein, dass diese losgelöst von den eigentlichen Abrollgeräuschen entstehen, da sie zudem nicht "linear dröhnend" sondern seltsam unregelmäßig und hochfrequent sind.

Wenig später habe ich mir über einen Händler für BMW-Winterkompletträder einen DOT 2017 Satz mit 18-Zoll BMW Felgen ohne Beschädigung und 6-7mm Profil gekauft. Auch mit diesen Reifen traten die Geräusche auf. BMW hat inzwischen eine Achsvermessung durchgeführt und bei zwei Terminen alle relevanten Fahrwerkskomponenten geprüft, ohne Mängel festzustellen. Es wird nunmehr auf die Sägezahnbildung des 2017er-Winterreifensatzes verwiesen, die sicher vorhanden, aber meiner Meinung nach nicht ursächlich für die Geräuschbildung ist (zumal das Geräuschbild, abseits der eigentlichen Abrollgeräusche, bei beiden Reifensätzen vorhanden ist).

- bereits bei ebener Fahrbahn und geringen Abrollgeräuschen hört man unterschwellig unregelmäßige und dumpfe "wobbelnde" Geräusche
- zwischen 120 und 150 gehen diese, teils abhängig vom Fahrbahnuntergrund, mit steigenden, feinen Vibrationen vom Vorderwagen einher, die sich in den Innenraum, Lenkrad etc., übertragen
- ab 180-200 kann man die Geräusche, auch aufgrund der überlagernden Windgeräusche etc., nicht mehr identifizieren
- beim Auslaufen auf 130-150 hört man erneut sehr deutlich die unregelmäßigen, dumpfen Geräusche von vorne links


Über Ratschläge, was hier die Ursache sein kann, würde ich mich freuen. Unabhängig davon werde ich die Winterreifen gegen fabrikneue Pneus tauschen- ich würde aber meine Hand ins Feuer legen, dass dies die beschriebenen Geräusche nicht eliminiert.

Danke und Gruß
 
Graf Koks

Graf Koks

Moderator
Beiträge
2.055
Punkte Reaktionen
1.887
Fahrzeugtyp
M2C
Wie schon gesagt; Wenn es mein Auto wäre, würde ich einen Reparaturauftrag erteilen und zwar
für Querlenker und Radlager. Das machen die dann in einem Abwasch.
Die Teile kosten nicht die Welt und die Reparaturkosten halten sich auch in Grenzen.
Bringt ja jetzt nix z.B. den Querlenker auszubauen und die Geometrie zu vermessen.
Ist ja dann wahrscheinlich teurer, als gleich auszutauschen.
Für's Radlager sieht es ähnlich aus.
Jetzt haben die mit einem Widerstandsmesser (wie auch immer die das gemacht haben :unsure:)
das Lager überprüft. Da hätten die den "Pfennigartikel" lieber gleich tauschen sollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Suchor

Beiträge
626
Punkte Reaktionen
187
@Graf Koks
Du bist Lustig, Pfennigartikel.....Querlenker sind 520€ plus kleinteil 20€.
Radlager nochmals 500€ plus 40€ Schrauben. Dazu kommt vermutlich 3 Stund Arbeit mit 300€. Da bist mal eben 1300-1400€ los.
 
Graf Koks

Graf Koks

Moderator
Beiträge
2.055
Punkte Reaktionen
1.887
Fahrzeugtyp
M2C
1 Radlagersatz für 500 € ?? Ohne Arbeit?? für 'nen Ferrari Enzo !! :ROFLMAO:
Habe vor ein paar Jahren für meinen Audi für beide Seite (vorne) ca. 500 Euronen inkl. Arbeit bezahlt.
Pfennigartikel bezog sich auf das Lager. Querlenker? Keine Ahnung, was das kostet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gast2314

Guest
Wie dem denn auch sei - es nützt ja nüscht - das Auto hatte artfremden Kontakt der etwas derberen Art.
Wäre es meine Chaise, dann hätte ich Verdruss ewig diese ätzenden Geräusche ertragen zu müssen -
dazu ist so ein Cabrio doch viel zu schade.
Den Aspekt der Sicherheit sollte man wohl auch im Hinterkopf behalten.

Also Teile checken, tauschen und gut ist.
Schwund ist schließlich immer und überall
 
Graf Koks

Graf Koks

Moderator
Beiträge
2.055
Punkte Reaktionen
1.887
Fahrzeugtyp
M2C
Habe den Pfennigartikel extra in Anführungszeichen gesetzt.
Klar, 90€ ist auch Geld aber doch wohl durchaus bezahlbar.
@stealmo hat geschrieben, dass er auch schon in einer freien Werkstatt war.
Da kann er ohne Probleme die Ersatzteile mitbringen, anders als bei BMW.
Radlager vom Erstausrüster: 90,68 € https://www.bandel-online.de/RADLAG...MIk465r_iv7gIVFJ3VCh1hlQMLEAQYAyABEgIC6PD_BwE
Querlenker: 311,98 € https://www.atp-autoteile.de/de/pro...MI-PqUmvuv7gIVRbrVCh16kwRiEAQYAiABEgJYXvD_BwE
plus Einbaukosten.
 

stealmo

Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Danke für Eure Vorschläge- in die Richtung wird es wohl gehen. Der Querlenkersatz, den Frank geposted hat, ist aber für den E39 ausgewiesen, wenn ich das richtig sehe- mal schauen, was das Set für den F23 kostet. Gibts Empfehlungen zu bestimmten Herstellern / Qualität?
 
Thema:

Abrollgeräusche / Bordsteinkontakt

Oben Unten