M2 N55 auf 8-Gang-Automatikgetriebe umrüsten

Diskutiere M2 N55 auf 8-Gang-Automatikgetriebe umrüsten im BMW M2 Forum im Bereich BMW 2er Coupé & Cabrio .::. Modelle; Hallo Zusammen ist es möglich, den "alten" M2 mit N55 Motor (Handschalter) auf das 8-Gang Automatik Getriebe umzurüsten? Was müsste alles...

Tollwin

Beiträge
38
Punkte Reaktionen
4
Hallo Zusammen

ist es möglich, den "alten" M2 mit N55 Motor (Handschalter) auf das 8-Gang Automatik Getriebe umzurüsten? Was müsste alles angepasst werden?

Danke schon mal :)
 

Marvo1410

Beiträge
349
Punkte Reaktionen
202
Fahrzeugtyp
BMW M2 F87 LCI
Puh, warum sollte man das tun...
Du meinst aber sicher das 7-Gang DKG, die 8-Gang-Automatik ist ein AG-Ding
 

Ruediger

Beiträge
633
Punkte Reaktionen
418
Fahrzeugtyp
F87 M2 LCI, G30 540i, F46 220i
Ich wüsste nicht, dass das schon mal jemand gemacht hätte.

Rein nach Datenlage bin ich versucht zu sagen - ja, mechanisch wird sich da ein Weg finden lassen. Du brauchst aber einen guten Softwerker, weil die DME des N55B30 und das EGS des GA8HP45Z nie in einer OEM-Konfiguration zusammengefunden haben.

Darf man fragen, warum es kein DKG sein soll?

Weil man das Kupplungspedal nicht mehr bedienen kann.

Nein. Meinte schon die 8 Gang.
 

Tollwin

Beiträge
38
Punkte Reaktionen
4
Ich wüsste nicht, dass das schon mal jemand gemacht hätte.

Rein nach Datenlage bin ich versucht zu sagen - ja, mechanisch wird sich da ein Weg finden lassen. Du brauchst aber einen guten Softwerker, weil die DME des N55B30 und das EGS des GA8HP45Z nie in einer OEM-Konfiguration zusammengefunden haben.

Darf man fragen, warum es kein DKG sein soll?


Danke für die Info.

Ich hätte halt ein Automatikgetriebe zur Hand. Somit wäre dies evtl. günstiger als nach einem DKG zu schauen.
 

Erebor

Stammuser
Beiträge
3.213
Punkte Reaktionen
1.062
Fahrzeugtyp
M2 Competition
Mechanisch passt das denke ich auf jeden Fall. Aber programmiertechnisch ist das höchstwahrscheinlich nicht wirklich einfach.
 

crossplane-i4

Beiträge
329
Punkte Reaktionen
175
Fahrzeugtyp
F87 M2
Wobei es j den N55 vom Grundaufbau ja auch im 335i, 535i mit dem ZF geben müsste. Is halt die Frage inwiefern das die Steuergeräte vom M2 hergeben.
 

R1-Rider

Stammuser
Beiträge
573
Punkte Reaktionen
256
Fahrzeugtyp
BMW M2 Coupé
Bist du sicher, dass das 8-Ganggetriebe nicht länger als das DKG ist? Sonst würde zumindest die Gelenkwelle auch nicht passen. Wie sieht es mit den Übersetzungen des Getriebes aus? Sind die Hinterachsen von M240i/M2 gleich übersetzt? Wenn nicht, passen die Drehzahlen nicht. Die Kabelbäume müssten geändert werden, alleine das stelle ich mir nicht einfach vor, vor allem soll das ja auch alles mal reibungslos unter allen Bedingungen funktionieren, was ich mir nicht vorstellen kann, wenn es nicht von Leuten mit Erfahrung auf diesem Gebiet gemacht wird. Ich glaube auch, dass es günstiger ist den bisherigen Wagen zu verkaufen und einen mit DKG zu kaufen. Die letzte Frage ist, ob das Ganze nicht auch vom TÜV angenommen werden muss, da sich ja das Abgasverhalten durch andere Übersetzungen ändern würde. Alleine so ein Gutachten verschlingt doch sicher schon vierstellige Beträge...
 

Tollwin

Beiträge
38
Punkte Reaktionen
4
Danke für eure Gedanken.

Ist es nicht vom Aufbau her (abgesehen von einigen Innereien) der gleiche N55 wie in eben verschiedenen anderen Modellen (1er, 2er...). Macht da BMW solch grosse Unterschiede? Ist dies von der Produktion dann nicht unwirtschaftlich, solche Details zu ändern obwohl die Motoren "gleich" heissen?
 

Erebor

Stammuser
Beiträge
3.213
Punkte Reaktionen
1.062
Fahrzeugtyp
M2 Competition
Ja, eigentlich schon, nur hat der N55 im M2 auch komplett andere Innereien, diese Änderungen umfassen auch die Kurbelwelle aus dem S55, somit ist ein kompatibler Anschluss nicht unbedingt gegeben.
 

Kandan

Stammuser
Beiträge
1.570
Punkte Reaktionen
973
Fahrzeugtyp
M2 F87 S2
Wir man es dreht und wendet, realistisch sollte man den Wagen wechseln.
Und wenn Umbau dann nur auf DKG. Aber selbst das ist wahrscheinlich total unwirtschaftlich.
 

Ruediger

Beiträge
633
Punkte Reaktionen
418
Fahrzeugtyp
F87 M2 LCI, G30 540i, F46 220i
„Eigentlich“ finde ich gut ;) Man könnte auch „nein“ sagen.

@Tollwin: Was viele nicht wissen ist, dass der N55B30 nicht aus dem N55 - wie er beispielsweise im M235i verbaut ist - abgeleitet ist, sondern aus dem N55 wie er im M235i/M240i Racing zum Einsatz gekommen ist. Das gleiche trifft auf verschiedene andere Teile, wie beispielsweise auf die Karosserieversteifungen ebenfalls zu.

Man sieht es dem M2 VFL/LCI nicht unbedingt an, aber da steckt schon eine ordentliche Prise vom Cup-Fahrzeug drin. Der Sprung von einem M235i (nicht Racing) zu einem M2 ist viel, viel größer als der vom M2 zum M2C (wo man im Prinzip nur den N55 durch einen S55 einschließlich Kühlung und Nebenaggregate ersetzt hat).

Der M2 war als erster seiner Art sicher ein Testballon von BMW, ohne genau vorher sagen zu können, ob sich das Auto gut würde verkaufen lassen. Zum einen musste es daher aus dem Stand „einfach gut“ sein und zum anderen konnte man sich keine aufwändige Entwicklungssonderlösung leisten, da man ja nicht wissen konnte, wieviel letztlich dann auch einen Käufer finden. Da war es dann naheliegend, das zusammenwerfen, was sowieso schon entwicklungssseitig verfügbar gewesen ist.

Wir man es dreht und wendet, realistisch sollte man den Wagen wechseln.
Und wenn Umbau dann nur auf DKG. Aber selbst das ist wahrscheinlich total unwirtschaftlich.

Hängt denke ich davon ab, was die Ausgangsbasis ist. Ich denke, den Umbau auf DKG bekommt man für < 5k EUR hin (gebraucht gibt‘s die DKGs in der Bucht schon ab 2k EUR).
 
Zuletzt bearbeitet:

tlgkrl

Beiträge
65
Punkte Reaktionen
33
Fahrzeugtyp
BMW M2 LCI
Theoretisch ist das möglich aber praktisch musst du jemanden finden der Bock darauf hat das umzubauen und zu programmieren. Weil viel Sinn macht es nicht.

Dann lieber einen M235i/M240i mit 8-Gang Automatik kaufen und auf M2 Optik umbauen. Der Aufwand und die Kosten sind da deutlich geringer.
 

Tollwin

Beiträge
38
Punkte Reaktionen
4
„Eigentlich“ finde ich gut ;) Man könnte auch „nein“ sagen.

@Tollwin: Was viele nicht wissen ist, dass der N55B30 nicht aus dem N55 - wie er beispielsweise im M235i verbaut ist - abgeleitet ist, sondern aus dem N55 wie er im M235i/M240i Racing zum Einsatz gekommen ist. Das gleiche trifft auf verschiedene andere Teile, wie beispielsweise auf die Karosserieversteifungen ebenfalls zu.

Man sieht es dem M2 VFL/LCI nicht unbedingt an, aber da steckt schon eine ordentliche Prise vom Cup-Fahrzeug drin. Der Sprung von einem M235i (nicht Racing) zu einem M2 ist viel, viel größer als der vom M2 zum M2C (wo man im Prinzip nur den N55 durch einen S55 einschließlich Kühlung und Nebenaggregate ersetzt hat).

Der M2 war als erster seiner Art sicher ein Testballon von BMW, ohne genau vorher sagen zu können, ob sich das Auto gut würde verkaufen lassen. Zum einen musste es daher aus dem Stand „einfach gut“ sein und zum anderen konnte man sich keine aufwändige Entwicklungssonderlösung leisten, da man ja nicht wissen konnte, wieviel letztlich dann auch einen Käufer finden. Da war es dann naheliegend, das zusammenwerfen, was sowieso schon entwicklungssseitig verfügbar gewesen ist.


Danke für die Erklärungen. Sehr spannend und hätte ich nicht gedacht, dass es doch solch grosse Unterschiede gibt.
 

Tollwin

Beiträge
38
Punkte Reaktionen
4
„Eigentlich“ finde ich gut ;) Man könnte auch „nein“ sagen.

@Tollwin: Was viele nicht wissen ist, dass der N55B30 nicht aus dem N55 - wie er beispielsweise im M235i verbaut ist - abgeleitet ist, sondern aus dem N55 wie er im M235i/M240i Racing zum Einsatz gekommen ist. Das gleiche trifft auf verschiedene andere Teile, wie beispielsweise auf die Karosserieversteifungen ebenfalls zu.

Man sieht es dem M2 VFL/LCI nicht unbedingt an, aber da steckt schon eine ordentliche Prise vom Cup-Fahrzeug drin. Der Sprung von einem M235i (nicht Racing) zu einem M2 ist viel, viel größer als der vom M2 zum M2C (wo man im Prinzip nur den N55 durch einen S55 einschließlich Kühlung und Nebenaggregate ersetzt hat).

Der M2 war als erster seiner Art sicher ein Testballon von BMW, ohne genau vorher sagen zu können, ob sich das Auto gut würde verkaufen lassen. Zum einen musste es daher aus dem Stand „einfach gut“ sein und zum anderen konnte man sich keine aufwändige Entwicklungssonderlösung leisten, da man ja nicht wissen konnte, wieviel letztlich dann auch einen Käufer finden. Da war es dann naheliegend, das zusammenwerfen, was sowieso schon entwicklungssseitig verfügbar gewesen ist.


Habe gelesen, dass der M235i Racing mit dem Automatikgetriebe ausgestattet ist. Allerdings wird hier lediglich die Schaltung am Lenkrad genutzt.

Je nachdem wie gross die Ableitung vom Racing ist, müsste der Wechsel dann evtl. doch einfacher möglich sein. Oder sehe ich dies zu einfach?
 

Ruediger

Beiträge
633
Punkte Reaktionen
418
Fahrzeugtyp
F87 M2 LCI, G30 540i, F46 220i
Habe gelesen, dass der M235i Racing mit dem Automatikgetriebe ausgestattet ist. Allerdings wird hier lediglich die Schaltung am Lenkrad genutzt.

Je nachdem wie gross die Ableitung vom Racing ist, müsste der Wechsel dann evtl. doch einfacher möglich sein. Oder sehe ich dies zu einfach?

STIMMT! Du hast Recht, soweit hatte ich gar nicht gedacht. Das Getriebe im M235i F22 ist das gleiche (ich habe gerade die Teilenummer verglichen, wie im M235i Racing. Wenn du das wirklich weiterhin ernsthaft in Erwägung ziehst, würde ich mich einmal an die Anbieter wenden, die M235i/M240i Racing betreiben.

Btw - hier übrigens der Link zum ETK des M235i Racing bei Leebmann, den findet man leider sonst nicht so einfach auf Anhieb: https://www.leebmann24.de/bmw-ersatzteile/view/ogindex/?series=mosp&typ=9080

Was du jetzt machen kannst, ist die beiden ETKs (M2 N55 und M235i Racing) im Bereich Kühlung, Antrieb, etc. Teil für Teil zu vergleichen. Da wo die Teilenummer gleich sind, hast du Gleichheit, da wo nicht, zumindest wahrscheinlich Anpassungsbedarf.

M2 N55: https://www.leebmann24.de/bmw-ersatzteile/view/ogindex/?series=f87n&typ=1j51
 
Zuletzt bearbeitet:

Tollwin

Beiträge
38
Punkte Reaktionen
4
STIMMT! Du hast Recht, soweit hatte ich gar nicht gedacht. Das Getriebe im M235i F22 ist das gleiche (ich habe gerade die Teilenummer verglichen, wie im M235i Racing. Wenn du das wirklich weiterhin ernsthaft in Erwägung ziehst, würde ich mich einmal an die Anbieter wenden, die M235i/M240i Racing betreiben.

Btw - hier übrigens der Link zum ETK des M235i Racing bei Leebmann, den findet man leider sonst nicht so einfach auf Anhieb: https://www.leebmann24.de/bmw-ersatzteile/view/ogindex/?series=mosp&typ=9080

Was du jetzt machen kannst, ist die beiden ETKs (M2 N55 und M235i Racing) im Bereich Kühlung, Antrieb, etc. Teil für Teil zu vergleichen. Da wo die Teilenummer gleich sind, hast du Gleichheit, da wo nicht, zumindest wahrscheinlich Anpassungsbedarf.

M2 N55: https://www.leebmann24.de/bmw-ersatzteile/view/ogindex/?series=f87n&typ=1j51


Klasse. Herzlichen Dank. Werde mich damit beschäftigen :)(y)
 

Suchor

Beiträge
93
Punkte Reaktionen
25
Technisch möglich, aber nicht Wirtschaftlich.

Da ist es billiger einen m235 zu kaufen.
 
Thema:

M2 N55 auf 8-Gang-Automatikgetriebe umrüsten

M2 N55 auf 8-Gang-Automatikgetriebe umrüsten - Ähnliche Themen

M Logo im M2 Tacho: Hallo zusammen. Ich habe mal eine Frage zum Tacho des Ur-M2. Gesucht habe ich hier schon, finde aber nichts. Besteht die Möglichkeit, das M Logo...
M2 Codierungen: Auto-Revmatch beim Handschalter bei DSC Off möglich?: Hallo zusammen, meine Frage ergibt sich eigentlich schon aus dem Titel. Es ist ja (nach meinen Informationen) möglich, das Auto-Revmatch komplett...
B58 Hochdruckpumpe in N55?: Moin moin. Hab schon ein Bisschen über dieses Thema herausgefunden, also, dass man Zwecks Leistungssteigerung beim N55-M2 die Hochdruckpumpe des...
Ein Paar Fragen zum M2 CP bzw alten M2: Hallo, ich fahre momentan noch mein erstes Auto ein e92 320i und langsam ist es zeit für was neueres/schnelleres Ich wollte zuerst nen RS3 aber...
Getriebe ruckelt: Hi Leute, bin neu hier und auch „neu“ bei BMW. Habe mir vor 2 Wochen einen M2 Competition in Hockenheimsilber mit DKG geholt. So jetzt mal ein...
Oben Unten