Winterreifen oder Ganzjahresreifen?

Diskutiere Winterreifen oder Ganzjahresreifen? im Andere Modelle & Marken Forum im Bereich Fahrerlager; Wenn ich aktuell auf das Thermometer schaue, lohnen sich Winterreifen mal wieder nicht so wirklich. Wirklich Winter gibt es hier in der Pfalz nur...
Fmjuchi

Fmjuchi

Stammuser
Beiträge
1.307
Reaktionen
718
Wenn ich aktuell auf das Thermometer schaue, lohnen sich Winterreifen mal wieder nicht so wirklich. Wirklich Winter gibt es hier in der Pfalz nur selten und der höchste Berg ist die Brücke über die Autobahn.

Von daher überlege ich, antstatt der Winterreifen Ganzjahresreifen für den Winter zu nehmen. Im Sommer kommen natürlich wieder Sommerreifen drauf.

Ahso, es geht mal nicht um die Marke mit dem Propeller. Habe für 2020 einen Cupra ST 4drive bestellt.

 
QP240

QP240

Stammuser
Beiträge
1.501
Reaktionen
1.884
Fahrzeugtyp
M2 LCI, DP
Stimmt - eigentlich auch hier in der norddeutschen Tiefebene, jedes Jahr das Gleiche.

Was sind denn Deine Gründe eventuell die angedachte Variante zu nehmen?

Kosten den Ganzjahresreifen deutlich weniger, als reine Winterpuschen?

 
Fmjuchi

Fmjuchi

Stammuser
Beiträge
1.307
Reaktionen
718
Preise habe ich noch keine verglichen. Auch moderne Winterreifen bieten weniger Komfort und Grip, zweitens vor allem wenn die Temperaturen mal wieder zweistellig sind.

 
kanzlersoft

kanzlersoft

Beiträge
88
Reaktionen
21
Fahrzeugtyp
BMW 228i A M Cabrio
WR sind preiswerter als Ganzjahresreifen.

Auf dem früheren A1 meiner Frau und werksseitig auf dem A6 hatte ich die Ganzjahresreifen von Goodyear. (All Seasons 4 Gear)

Sehr guter Reifen mit hervorragenden Traktionswerten.

Aber: Beim Handling auf Schnee ist selbst ein billigster WR denen überlegen.

Ich habe die All Seasons für die Leasingrückgabe runtergeschmissen und mir 4 billige Typhoon drauf getan. Diese holländischen Budgetreifen waren den Goodyears in allen Belangen überlegen. Lediglich im Aquaplaning längs schwimmen die Goodyear später auf.

Im Hochgebirge im Skiurlaub auf der Turrach machen aber selbst diese billigen Dinger eine super Figur, bei nur 1/3 des Preises.

Der sehr leichte A1 war aufgrund des schlechten Handlings der All Seasons regelrecht kriminell zu fahren.

Hängt auch vom Auto ab. Ich sage aber:

Lieber preiswerte Sommer und Winterreifen, ich fahre auf dem A6 Barum und dem Cabrio Vredestein und habe für den 2er Sava Eskimos als WR, wobei ich den diese Winter gar nicht fahre.

Die Sava Eskimos sind auch klasse und preiswert.

Ein immer sehr schlechter Reifen in der Traktion ist der Michelin Pilot Alpin. Sowohl im frührem 1er BMW meiner Frau, als auch auf dem Q2 (Werksauslieferung bei WR), sind die ihr Geld niemals wert. Schlechte Traktion und nur mittelmäßiges Handling im Schnee.

 
Bumblebee

Bumblebee

Beiträge
60
Reaktionen
15
Fahrzeugtyp
M240i LCI/ 328i e30/ SQ5 Plus
Mir hat jemand mal diese Frage gestellt als Ich mir Gedanken über Allwetterreifen gemacht habe: Sind es ein paar Euro und ein bisschen Zeit für den Reifenwechsel wert, einen z.B. längeren Bremsweg auf Schnee in kauf zu nehmen und dadurch mich oder andere Leute zu gefährden? (vom Schaden am Fahrzeug fange ich erst mal gar nicht an :eek:)

Meine Meinung: Wenn du sowieso Sommerräder im Sommer fährst... dann fahr auch Winterräder im Winter! :nixweiss:

 
Nicolas

Nicolas

Beiträge
194
Reaktionen
35
Fahrzeugtyp
M240i Convertible (LBB)
Bumblebee schrieb:
Mir hat jemand mal diese Frage gestellt als Ich mir Gedanken über Allwetterreifen gemacht habe: Sind es ein paar Euro und ein bisschen Zeit für den Reifenwechsel wert, einen z.B. längeren Bremsweg auf Schnee in kauf zu nehmen und dadurch mich oder andere Leute zu gefährden? (vom Schaden am Fahrzeug fange ich erst mal gar nicht an :eek:)

Meine Meinung: Wenn du sowieso Sommerräder im Sommer fährst... dann fahr auch Winterräder im Winter! :nixweiss:
Eine weitere, mögliche Überlegung dazu könnte auch sein, dass gerade im Norden in der Wintersaison ein Allwetterreifen (also eine Sommermischung mit Winterprofil) deutlich häufiger der passendere Reifen ist als ein entsprechender Winterreifen. Stichwort zweistellige Temperaturen, nicht vorhandener Schnee, selten Glätte.

Ich mache das praktisch genau so, wie der Threadersteller sich das gerade überlegt:

Michelin CrossClimate im Winter,
Michelin PS4S im Sommer.

Ich mache das seit 2015 und bin sprichwötlich sehr gut damit gefahren und auch weiterhin sehr zufrieden mit dieser Vorgehensweise. Man darf sich nur nicht einbilden, dass man dadurch Geld spart oder sich Arbeit erspart.

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Fmjuchi

Fmjuchi

Stammuser
Beiträge
1.307
Reaktionen
718
Schön, dass es wenigstens einer verstanden hat. Dass Winnterreifen auf Schnee besser sind, ist unbestritten. Ich fahre dann aber auch 6 Monate Winterreifen, obwohl es vielleicht nur an 5 Tagen geschneit hat, Minusgrade hat es vielleicht vier Wochen.

Vermutlich hilft aber wirklich nur mal die Tests von Allwetter- und Winterreifen gegenüber zu stellen und dann zu entscheiden. Schade, dass die Winterreifen nicht mal bei > 15 Grad getestet werden.

 
Lucky11

Lucky11

Beiträge
190
Reaktionen
103
Fahrzeugtyp
M2C HS, 997, R129
Hallo,

Fahre jetz schon den zweiten Winter den Michelin Climate+ in 225-40 18 als Winterreifen und kann nichts negatives berichten, ausser dem Vorteil, trocken und nass besser unterwegs zu sein.

Nebenbei kann ich auch jederzeit gasgeben, wenn die Bahn mal frei ist, da der Reifen eine "W" Kennung hat. Schneeerfahrungen konnte ich bislang noch nicht machen, was mich in meiner Entscheidung immer wieder bestärkt. Laut Test sollte der Ganzjahresreifen aus Tempo 50 Einen 3 Meter längeren Bemsweg haben, aber damit lässt es sich doch leben. Bei Schnee fahre ich mit dem M240i eh mehr als zurückhaltend, da er mit 225er Reifen eh kein Kraxler ist.

Für den Fall des Falles habe ich immer (auch bei Winterreifen) 60Kg zur Beschwerung der Hinterachse in der Garage liegen.

Mein M240i ist sowohl mit, als auch und ohne Winterreifen kein Winterfahrzeug, darüber sollte sich jeder vernünftig denkende eigentlich im klaren sein!

Ich bin den ersten Winter mit Conti TS 850 Runflat durch die Gegend gesprungen und der Wagen war total abtörnend! Daher sofort nach dem Winter verkauft und den Michelin als nonrunflat Reifen zugelegt im Herbst 2018. Bei Nässe hört man das Profil des Michelin ein wenig, aber sonst keine negativen Erfahrunen gemacht bislang.

Ich bereue meine Entscheidung nicht und würde den Reifen jederzeit wieder kaufen.

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
peter777

peter777

Beiträge
506
Reaktionen
196
Fahrzeugtyp
BMW M2 F87 Stage 2+
Ich fahre am M2 den Hankook Winter i*cept evo² W320 in 245/265 und bin damit sehr zufrieden, sowohl auf Schnee, als auch auf Eis und auch bei Regen und an den warmen Tagen sowieso. Ist ein sehr ruhiger Reifen und Preis/Leistung ist wirklich TOP!

Am Audi S8 hatte ich mal einen Satz Ganzjahresreifen versucht und war damit trotz Quattro unzufrieden. Denn genau an den 5 oder 10 Tagen wo noch richtig Schnee kommt, muss ich sicher zur Arbeit und auch wieder heim.

Schade, dass die Winterreifen nicht mal bei > 15 Grad getestet werden.

... das hat ja absolut keinen Sinn, die 15 Grad hast im Winter auch nur fallweise und mit Sicherheit nie in der Nacht sondern eben an seltenen warmen Tagen.

Wir hatten die Tage in Österreich fast 20 Grad und in der Nacht waren es dann nur mehr 3 Grad....

Warum sollte denn da ein Winterreifen nicht funktionieren? Es gibt viele die immer mit Winterreifen fahren... sie nützen sich eben etwas schneller ab wenn es sehr warm ist. Polizei, Bundesheer usw. fährt in Österreich das ganze Jahr über mit Winterreifen und tauschen diese dann exakt bei 4 mm Restprofiltiefe, selbst wenn das Anfang Juli ist, das ist so vorgeschrieben! Ich hatte mal im Hochsommer bei 35°C fabriksneue Winterreifen auf meinem Dienstwagen montieren lassen, da blutet einem das Herz, ist aber eben Vorschrift!

 
Fmjuchi

Fmjuchi

Stammuser
Beiträge
1.307
Reaktionen
718
Ich würde mal behaupten, die Grenzen verlaufen inzwischen. Zunächst einmal haben Ganzjahresreifen auch die Schneeflocke als Kennzeichen. Wenn man die Testergebnisse vergleicht, liegen die Leistungen auf Nässe auf dem Niveau von Winterreifen und reichen bei trockener Straße an die von Sommerreifen. Leidiglich beim Fahren auf Schnee gibt es leichte Abstriche, aber die Tester vergeben gute und sehr gute Noten.

Die besten Ganzjahresreifen erreichen auf Werte Schnee wie die Winterreifen aus dem Mittelfeld. Ein aktueller Ganzjahrereifen fährt auf Schnee also wie ein guter Winterreifen von 2017 oder so.

In den kommende beiden Wochen sind hier genau 2x Minusgrade gemeldet. Es geht doch tatsächlich nachs auf - 1 runter. Soll ich für die Hoffnung auf Schnee 99 % der anderen Zeit schlechtere Leistungen in Kauf nehmen. Sollte es wieder Erwarten einen Wintereinbruch geben, wartet man eben bis 9 und die Straße ist frei oder ich nehme gleich den Zweitwagen mit Winterreifen.

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Speedy_RS

Beiträge
44
Reaktionen
7
Fahrzeugtyp
F22 220i LCI
Ich fahr seit einen Jahr, Sommer und Winter (NRW) den Brigdestone WheaterControl 005 (in 23535 R19)

kann sagen das ist für mich auf dem 220i vollkommen ok.

Er funktioniert im Trocken, im Nassen und auch auf Schnee.

Wobei wenn jemand in den Bergen lebt, sind Winterreifen sinnvoller.

2E113B0F-4122-4DC3-AC6C-23E9BA34A89F_1_201_a.jpeg

 
Bumblebee

Bumblebee

Beiträge
60
Reaktionen
15
Fahrzeugtyp
M240i LCI/ 328i e30/ SQ5 Plus
Fmjuchi schrieb:
Schön, dass es wenigstens einer verstanden hat. Dass Winnterreifen auf Schnee besser sind, ist unbestritten. Ich fahre dann aber auch 6 Monate Winterreifen, obwohl es vielleicht nur an 5 Tagen geschneit hat, Minusgrade hat es vielleicht vier Wochen.

Vermutlich hilft aber wirklich nur mal die Tests von Allwetter- und Winterreifen gegenüber zu stellen und dann zu entscheiden. Schade, dass die Winterreifen nicht mal bei > 15 Grad getestet werden.
Ja genau... vll einfach mal die Test's von Allwetterreifen und Winterreifen vergleichen. Geld und Zeit spare ich natürlich nur wenn ich die Ganzjahresreifen auch das ganze Jahr fahre. :rolleyes:

Deinen Gedankengang habe ich schon verstanden!

Ich bevorzuge es lieber bei Minusgraden oder Schnee auf ordentlichen Winterreifen unterwegs zu sein. Auch wenn die Tage sich in grenzen halten an denen das der Fall ist.

Und wenn du schon nen Zweitwagen mit Winterreifen hast dann kannst du auch einen auf Sommerpellen Stehen lassen! :declare:

Meiner steht auf Sommerräder und ab 7°C Tagestemperatur bewege ich den auch im Winter. :crazy:

Soooo.... wünsche allen ein Frohest Fest :santa:

 
Menni

Menni

Moderator
Beiträge
1.013
Reaktionen
785
Fahrzeugtyp
M2 LCI
Ihr macht euch hier Gedanken, ob es sich wegen der paar Tage Schnee lohnt, WR zu kaufen während die halbe Republik an 360 Tagen einen sinnlosen Allrad durch die Gegend schleppt, weil es an 5 Tagen mal ne Schneeflocke bis auf den Asphalt schafft :)

 
Thema:

Winterreifen oder Ganzjahresreifen?

Winterreifen oder Ganzjahresreifen? - Ähnliche Themen

  • Ganzjahresreifen für F23 Cabrio

    Ganzjahresreifen für F23 Cabrio: Stehe vor der Entscheidung, die 18“ Mischbereifung bis zum Verkauf des Cabrio einzumotten und statt dessen 18“ Ganzjahresreifen 4 x 225er mit...
  • Sägezahn (extrem) bei Winterreifen - „typisch“ bei scharfer Fahrweise?

    Sägezahn (extrem) bei Winterreifen - „typisch“ bei scharfer Fahrweise?: Hallo zusammen, da ich doch etwas neugierig bin, wollte ich einfach Mal in die Runde fragen: hat jemand bereits Erfahrungen mit extremer...
  • Leise Winterreifen - Empfehlung?

    Leise Winterreifen - Empfehlung?: Suche für meinen 230i Cabrio eine Empfehlung für leise Winterreifen die auch in der 3. Saison noch leise sind. Größe 225 45 17 V Danke für Eure...
  • Wie alt dürfen Winterreifen sein?

    Wie alt dürfen Winterreifen sein?: Guten Morgen! Ich suche Grade nach Winterreifen auf original Felgen und stolpere immer wieder über tolle Komplettradsätze bei eBay. Teilweise 7mm...
  • Winterreifen durch Österreich?

    Winterreifen durch Österreich?: Hallo in die Gruppe. Ich hab mal ein Dilemma. Wir fahren nächste Samstag (14.04) nach Gardasee. Ich habe kein Lust darunter auf Winterreifen zu...
  • Ähnliche Themen
  • Ganzjahresreifen für F23 Cabrio

    Ganzjahresreifen für F23 Cabrio: Stehe vor der Entscheidung, die 18“ Mischbereifung bis zum Verkauf des Cabrio einzumotten und statt dessen 18“ Ganzjahresreifen 4 x 225er mit...
  • Sägezahn (extrem) bei Winterreifen - „typisch“ bei scharfer Fahrweise?

    Sägezahn (extrem) bei Winterreifen - „typisch“ bei scharfer Fahrweise?: Hallo zusammen, da ich doch etwas neugierig bin, wollte ich einfach Mal in die Runde fragen: hat jemand bereits Erfahrungen mit extremer...
  • Leise Winterreifen - Empfehlung?

    Leise Winterreifen - Empfehlung?: Suche für meinen 230i Cabrio eine Empfehlung für leise Winterreifen die auch in der 3. Saison noch leise sind. Größe 225 45 17 V Danke für Eure...
  • Wie alt dürfen Winterreifen sein?

    Wie alt dürfen Winterreifen sein?: Guten Morgen! Ich suche Grade nach Winterreifen auf original Felgen und stolpere immer wieder über tolle Komplettradsätze bei eBay. Teilweise 7mm...
  • Winterreifen durch Österreich?

    Winterreifen durch Österreich?: Hallo in die Gruppe. Ich hab mal ein Dilemma. Wir fahren nächste Samstag (14.04) nach Gardasee. Ich habe kein Lust darunter auf Winterreifen zu...
  • Top Unten