Von jetzt auf gleich Verbrennungsaussetzer in mehreren Zylindern

Diskutiere Von jetzt auf gleich Verbrennungsaussetzer in mehreren Zylindern im BMW M2 Forum im Bereich BMW 2er Coupé & Cabrio .::. Modelle; Hallo Gemeinde, ich benötige eure Hilfe. Wie die Überschrift bereits verrät, hatte ich heute morgen Verbrennungsaussetzer in mehreren Zylindern...
MyM2

MyM2

Beiträge
36
Reaktionen
1
Fahrzeugtyp
BMW M2 F87
Hallo Gemeinde, ich benötige eure Hilfe. Wie die Überschrift bereits verrät, hatte ich heute morgen Verbrennungsaussetzer in mehreren Zylindern laut Diagnoseanzeige.

Da ich das vorher noch nie hatte und gestern noch alles in Ordnung war, wäre meine logische Erklärung erst mal die Kälte (-1 Grad) in Verbindung mit dem cold noise reduction vom mhd...oder sind es plötzlich die Injektoren nach knapp 25TKm Laufleistung? Hatte jemand schon ähnliche Probleme?

Vielen Dank vorab schonmal für eure Hilfe!

LG

Martin

 
Menni

Menni

Moderator
Beiträge
1.022
Reaktionen
797
Fahrzeugtyp
M2 LCI
Ich kann nur soweit etwas dazu beitragen, als dass ich auch die cold noise reduction von mhd drin hatte und sie wieder rausgeschmissen habe, weil der Motor auf den ersten paar hundert Metern nicht mehr ordentlich lief. Fühlte sich tatsächlich auch wie Zündausetzer an.

Somit würde ich zu allererst mal testen, wie es sich ohne verhält. Wenn es dann weg ist, hast Du den Schuldigen. Wenn nicht, kann man danach immer noch weitersuchen.

 
MyM2

MyM2

Beiträge
36
Reaktionen
1
Fahrzeugtyp
BMW M2 F87
Danke für deine Antwort!

Ich habe mir das zwischenzeitlich auch nochmal angeschaut. Nach dem Löschen des Fehlerspeichers und einer vorsichtigen kurzen "Warmfahrt" war das Problem vom Tisch.

Daher liegt es tatsächlich nahe, dass dies durch den cold noise reduction in Verbindung mit Minusgraden ausgelöst wird. Mich wundert nur das ich dann damit der Erste sein sollte.

Ich bin auf die nächsten Tage gespannt, sollte es erneut auftreten, werde ich den Kaltstart reaktivieren, obwohl es gerade morgens um 5 Uhr ein Segen war. Der Kaltstart, wie ja schon so oft drüber geredet, ist für das soziale Umfeld echt unzumutbar...

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
peter777

peter777

Beiträge
513
Reaktionen
212
Fahrzeugtyp
BMW M2 F87 Stage 2+
Also ich habe meinen Kaltstart mit dem Tuning vor knapp 4000 KM deaktiviert mittels MHD und er hat noch nie einen einzigen Ruckler oder sonst was gehabt beim Start oder beim Warmfahren, obwohl er auch jeden Tag draußen steht.

Aktuell 26 tkm Laufleistung und bei 22 tkm habe ich Stage 2+ aufgespielt und dabei den Kaltstart deaktiviert.

Wie alt sind deine Zündkerzen? Hab meine auch bei 22 tkm gleich mitgemacht....

LG

Peter

 
MyM2

MyM2

Beiträge
36
Reaktionen
1
Fahrzeugtyp
BMW M2 F87
Hallo!

Das Problem ist, dass es die Folgetage nicht mehr so kalt war. Ich bin mir allerdings mittlerweile recht sicher das es mit den Temperaturen und dem deaktivierten Kaltstart zu tun hat. Habe ihn wieder aktiviert da ich mich auch habe davon überzeugen lassen das es auf die Dauer nicht wirklich gut fürs Material ist. Am treffensten wurde es mir so beschrieben:

"Da der Motor im Kaltstart mehr Benzin einspritzt um die Kraftstofftröpfchenbildung an den kalten Zylinderwenden auszugleichen. Natürlich auch um Kat etc. auf Temperatur zubekommen. Durch das deaktivieren , spritzt der Motor normal ein und dass kann unter Umständen zu wenig sein um das Gemisch zu zünden" .

Wenn der Motor also nun im sehr kalten Zustand normal einspritzt und somit zu wenig Gemisch hat zum zünden, wäre das meine logische Erklärung für meine Meldung "Verbrennungsaussetzer in mehreren Zylindern".

Ansonsten fahre ich bereits seit nem Jahr mit fbo und einer custom map und deaktiviertem Kaltstart, dass machte bis dato nie Probleme, nur jetzt zusammen mit den Minusgraden.

Ich (und vor allem meine Nachbarn) fand den cold noise reduction als seeehr angenehm, aber wenn es zu solchen Problemen führt und längerfristig sogar zur Schädigung werde ich wohl wieder ohne auskommen müssen...

MfG

 
peter777

peter777

Beiträge
513
Reaktionen
212
Fahrzeugtyp
BMW M2 F87 Stage 2+
Bin gespannt wie das bei meinem ist wenn es richtig kalt wird..... ich habe ja den Start-Up Roar vom M4 GTS programmiert, vielleicht reicht das ja für eine richtige Zündung :)

Wie alt sind deine Zündkerzen?

LG

 
Fallout

Fallout

Stammuser
Beiträge
2.023
Reaktionen
994
Bei meiner Software war auch der Kaltstart deaktiviert und ich hatte NIE ein Problem, egal bei welcher Temperatur.

Kann also auch einfach an der Software von MHD liegen ;)

 
MyM2

MyM2

Beiträge
36
Reaktionen
1
Fahrzeugtyp
BMW M2 F87
Den start up roar habe ich auch drin!

Nunja, Zündkerzen haben nun auch 20TKm runter...

allerdings gab es da noch keine Probleme bisher, logge sehr viel und da war nie eine Auffälligkeit.

Kerzen und/oder Zündspule hatte ich auch schon im Verdacht. Bin aber auch keine ausgebildete

Fachkraft. Versuche es erst mal mit logischem Verstand und technischem Verständnis :)

 
MyM2

MyM2

Beiträge
36
Reaktionen
1
Fahrzeugtyp
BMW M2 F87
Fallout schrieb:
Bei meiner Software war auch der Kaltstart deaktiviert und ich hatte NIE ein Problem, egal bei welcher Temperatur.

Kann also auch einfach an der Software von MHD liegen ;)
Oh, da kommst du ja aus unmittelbarer Nähe!

Nunja, ich schau mir das jetzt einfach mal ohne den cnr an, wenn das Problem dann nicht mehr auftritt, dann liegt es wohl auch an ihm.

Wenn nicht, bekommt der mal neue Zündkerzen und die Spule wird durchgemessen.

MfG

 
MyM2

MyM2

Beiträge
36
Reaktionen
1
Fahrzeugtyp
BMW M2 F87
peter777 schrieb:
Also ich habe meinen Kaltstart mit dem Tuning vor knapp 4000 KM deaktiviert mittels MHD und er hat noch nie einen einzigen Ruckler oder sonst was gehabt beim Start oder beim Warmfahren, obwohl er auch jeden Tag draußen steht.

Aktuell 26 tkm Laufleistung und bei 22 tkm habe ich Stage 2+ aufgespielt und dabei den Kaltstart deaktiviert.

Wie alt sind deine Zündkerzen? Hab meine auch bei 22 tkm gleich mitgemacht....

LG

Peter
Bist du denn zufrieden mit der Stage2+ ? Ich bin ehrlichgesagt etwas enttäuscht, dass ist aber mein eigenes Problem. Ich fuhr vorher einen M135i, also der gleiche Motor. Es war falsch zu denken das der M2 eine bessere Basis für Mehrleistung ist. Kurz danach kam dann der B58, da hab ich mich noch mehr geärgert, hehehe. Allerdings wäre dies optisch keine Alternative gewesen! Unterm Strich hätte ich also besser in den S55 investiert...

 
peter777

peter777

Beiträge
513
Reaktionen
212
Fahrzeugtyp
BMW M2 F87 Stage 2+
Ja absolut, er fährt sich wirklich perfekt ohne Ruckeln, Aussetzer oder sonstiges und am Prüfstand hat er auch sehr gute Werte und eine gute Kurve abgeliefert.

Das Problem ist mittlerweile eher die Leistung auf die Straße zu bringen, gerade jetzt wo die Temperaturen schon in den Keller gehen...

Es gab bisher noch keine Situation wo ich mir mehr Leistung gewünscht habe, sondern eher einen Allrad vermisst habe ... :pfeifen:

Ich fuhr vorher einen M135i, also der gleiche Motor
... ist aber nicht wirklich gleich der Motor was ich so mitbekommen und gelesen habe ...

Das Herzstück des neuen BMW M2 Coupé steckt unter einer schwarzen Kunststoff-Abdeckung, hat sechs Zylinder in Reihe und 3,0 Liter Hubraum. Wie angekündigt nutzt der BMW M2 eine weiterentwickelte Variante des Reihensechszylinder-Triebwerks N55, das mit zahlreichen Komponenten aus dem Motor von M3 und M4 (S55) verfeinert wurde.

Im Vergleich mit dem gewöhnlichen N55-Motor verfügt das modifizierte Triebwerk des BMW M2 über eine geschmiedete Stahl-Kurbelwelle, die Kurbelwellenlagerschalen sowie spezielle Kolben und Hochleistungs-Zündkerzen aus dem Biturbo-Motor S55. Dank eines zusätzlichen Wasserkühlers für den Motor und einem weiteren Ölkühler für das Getriebeöl des optionalen 7-Gang-DKG soll der Antriebsstrang auch extreme Belastungen wie den Rennstrecken-Einsatz klaglos überstehen.

Von zentraler Bedeutung für den Einsatz auf der Rennstrecke ist auch die Sicherstellung der Ölversorgung von Motor und Turbolader bei extremen Querbeschleunigungen. Hierfür verbaut BMW eine modifizierte Ölwanne und eine zusätzliche Ölabsaugpumpe. Auch die Ölabsaugung im Bereich des TwinScroll-Turboladers wurde im Detail verbessert und so auf die zu erwartende Nutzung vorbereitet.

Unterm Strich dürfen sich BMW M2-Fahrer auf ein Triebwerk freuen, das trotz seiner Nähe zum Großserien-Motor N55 viel Know-how der M GmbH nutzt und umfangreich modifiziert wurde, um bei Trackdays und intensiver Nutzung nicht zum Spielverderber zu werden.

 
MyM2

MyM2

Beiträge
36
Reaktionen
1
Fahrzeugtyp
BMW M2 F87
peter777 schrieb:
Ja absolut, er fährt sich wirklich perfekt ohne Ruckeln, Aussetzer oder sonstiges und am Prüfstand hat er auch sehr gute Werte und eine gute Kurve abgeliefert.

Das Problem ist mittlerweile eher die Leistung auf die Straße zu bringen, gerade jetzt wo die Temperaturen schon in den Keller gehen...

Es gab bisher noch keine Situation wo ich mir mehr Leistung gewünscht habe, sondern eher einen Allrad vermisst habe ... :pfeifen:

... ist aber nicht wirklich gleich der Motor was ich so mitbekommen und gelesen habe ...

Das Herzstück des neuen BMW M2 Coupé steckt unter einer schwarzen Kunststoff-Abdeckung, hat sechs Zylinder in Reihe und 3,0 Liter Hubraum. Wie angekündigt nutzt der BMW M2 eine weiterentwickelte Variante des Reihensechszylinder-Triebwerks N55, das mit zahlreichen Komponenten aus dem Motor von M3 und M4 (S55) verfeinert wurde.

Im Vergleich mit dem gewöhnlichen N55-Motor verfügt das modifizierte Triebwerk des BMW M2 über eine geschmiedete Stahl-Kurbelwelle, die Kurbelwellenlagerschalen sowie spezielle Kolben und Hochleistungs-Zündkerzen aus dem Biturbo-Motor S55. Dank eines zusätzlichen Wasserkühlers für den Motor und einem weiteren Ölkühler für das Getriebeöl des optionalen 7-Gang-DKG soll der Antriebsstrang auch extreme Belastungen wie den Rennstrecken-Einsatz klaglos überstehen.

Von zentraler Bedeutung für den Einsatz auf der Rennstrecke ist auch die Sicherstellung der Ölversorgung von Motor und Turbolader bei extremen Querbeschleunigungen. Hierfür verbaut BMW eine modifizierte Ölwanne und eine zusätzliche Ölabsaugpumpe. Auch die Ölabsaugung im Bereich des TwinScroll-Turboladers wurde im Detail verbessert und so auf die zu erwartende Nutzung vorbereitet.

Unterm Strich dürfen sich BMW M2-Fahrer auf ein Triebwerk freuen, das trotz seiner Nähe zum Großserien-Motor N55 viel Know-how der M GmbH nutzt und umfangreich modifiziert wurde, um bei Trackdays und intensiver Nutzung nicht zum Spielverderber zu werden.
Hm gut, das ist ja immer Abstimmungssache. Mit einer custom map bekommst du die Leistung definitiv auf die Straße. Hab zur Zeit um die 450 Pferde und überlege mit noch ne wmi oder nen upgradelader einzurüsten...

In dem Text findet man ja schon die Antwort, der Motor wurde standfester gemacht für die Rennstrecke, bleibt aber immer noch ein N55, somit ist leider nicht mehr soviel Luft nach oben für eine Mehrleistung wie halt beim S55.

 
Kandan

Kandan

Stammuser
Beiträge
874
Reaktionen
334
Fahrzeugtyp
M2 F87
Richtig, der N55 im M2 hat einige Gimmicks vom M3/4 bekommen um standfester und streckentauglicher zu sein. Ich denke Boesi ist der lebende Beweis, dass der M2 mit ca 440PS absolut dort funktioniert

Der M2 N55 ist aber definitiv nicht geeigneter über 450PS zu machen als der N55 im 135i. Da muss man schon den B58 oder S55 nehmen!!
 
MyM2

MyM2

Beiträge
36
Reaktionen
1
Fahrzeugtyp
BMW M2 F87
Kandan schrieb:
Richtig, der N55 im M2 hat einige Gimmicks vom M3/4 bekommen um standfester und streckentauglicher zu sein. Ich denke Boesi ist der lebende Beweis, dass der M2 mit ca 440PS absolut dort funktioniert

Der M2 N55 ist aber definitiv nicht geeigneter über 450PS zu machen als der N55 im 135i. Da muss man schon den B58 oder S55 nehmen!!
Exakt! Und genau das ist die Sache die mich eigentlich am M2 ärgert. Das beim "popligen" M140/Supra mehr geht als bei einem M-Model. Der S55 steht außer Frage...am falschen Ende gespart :)

Allerdings sollten mit wmi und Turbo noch 500PS gehen. Aber er hat halt auch unheimliche Temperaturprobleme nach oben heraus, vor allem halt im Sommer.

Die Erfahrung habe ich dieses Jahr bei der Abstimmung mehrmals machen müssen

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Kandan

Kandan

Stammuser
Beiträge
874
Reaktionen
334
Fahrzeugtyp
M2 F87
Problem ist primär die Spritversorgung und das kostet mal eben schnell 2500-3000 Euro eine XDI Pumpe zu verbauen. Wird ab 450PS schnell unwirtschaftlich beim M2.

Um viel Leistung geradeaus aus zu fahren kann man nen alten N54 aufblasen! Dafür kauft man doch kein M Modell.
Und der M2 ist eh auf Fun ausgelegt, quer statt unerbittlich schnell.
Wenn dir das nicht klar war, hast du dir tatsächlich das absolut falsche Auto gekauft.
 
MyM2

MyM2

Beiträge
36
Reaktionen
1
Fahrzeugtyp
BMW M2 F87
Kandan schrieb:
Problem ist primär die Spritversorgung und das kostet mal eben schnell 2500-3000 Euro eine XDI Pumpe zu verbauen. Wird ab 450PS schnell unwirtschaftlich beim M2.

Um viel Leistung geradeaus aus zu fahren kann man nen alten N54 aufblasen! Dafür kauft man doch kein M Modell.
Und der M2 ist eh auf Fun ausgelegt, quer statt unerbittlich schnell.
Wenn dir das nicht klar war, hast du dir tatsächlich das absolut falsche Auto gekauft.
Hab die HDP vom B58 drin, bringt aber nicht wirklich groß was. Wie gesagt, hauptsächlich das Problem mit der Temperatur, trotz großem upgradecooler.

Ich persönlich hab auf jeden Fall den Fehler gemacht nicht zu warten, dann wärs vermutlich der Competition geworden. Aber ich will ja auch absolut nicht alles schlecht machen!

Vor allem was das Thema ja ohnehin ein anderes :)

 
peter777

peter777

Beiträge
513
Reaktionen
212
Fahrzeugtyp
BMW M2 F87 Stage 2+
Ich denke der M2 ist vom Konzept her schon sehr perfekt und auch der N55 ist ein wirklich genialer und oftmals unterschätzter Motor, immerhin sind 450 "echte" PS schon eine Ansage... nämlich für einen alltagstauglichen Kleinwagen mit Turboaufladung, genialem Sound und Heckantrieb...

Mehr Leistung wird natürlich immer wieder jemand wollen, selbst RS6 werden von 580 auf 730 PS gemacht obwohl es komplett sinnlos ist bei solchen fetten Geräten, da spielt schon viel der Stammtisch auch mit wo die Werte zählen... am Ende zeigen die Messdaten oft gar keine gravierenden Unterschiede zur Serie was ich da so an Tests mitverfolgt habe bisher...

War ja beim M2 Competition auch nicht anders was ich weiß, der hat keine messbar besseren Zeiten hingelegt zum Ur-M2, sondern einfach mehr Potential zum Tunen mitgebracht ...
 
MyM2

MyM2

Beiträge
36
Reaktionen
1
Fahrzeugtyp
BMW M2 F87
peter777 schrieb:
Ich denke der M2 ist vom Konzept her schon sehr perfekt und auch der N55 ist ein wirklich genialer und oftmals unterschätzter Motor, immerhin sind 450 "echte" PS schon eine Ansage... nämlich für einen alltagstauglichen Kleinwagen mit Turboaufladung, genialem Sound und Heckantrieb...

Mehr Leistung wird natürlich immer wieder jemand wollen, selbst RS6 werden von 580 auf 730 PS gemacht obwohl es komplett sinnlos ist bei solchen fetten Geräten, da spielt schon viel der Stammtisch auch mit wo die Werte zählen... am Ende zeigen die Messdaten oft gar keine gravierenden Unterschiede zur Serie was ich da so an Tests mitverfolgt habe bisher...

War ja beim M2 Competition auch nicht anders was ich weiß, der hat keine messbar besseren Zeiten hingelegt zum Ur-M2, sondern einfach mehr Potential zum Tunen mitgebracht ...
Ja sicher, genau an diesem Punkt gehen halt die meisten Ansichten auseinander. Wer den M2 als tracktool nutzt, ist denk ich mehr als zufrieden mit seiner Ausgewogenheit. Ich bin ja mehr so ein kleiner Straßenroudi, der ab und an mal auf den Pinsel treten will, mich interessiert da halt eher die Elastizität bei 100-200-Sprints, da fehlt es ihm meiner Meinung nach halt was im Urzustand

 

webx-m2

Beiträge
72
Reaktionen
28
MyM2 schrieb:
Exakt! Und genau das ist die Sache die mich eigentlich am M2 ärgert. Das beim "popligen" M140/Supra mehr geht als bei einem M-Model. Der S55 steht außer Frage...am falschen Ende gespart :)
Ich würde nicht immer nur nach den nackten PS Zahlen gehen. Die modifizierten N55 um die 440ps gehen schon mehr als gut! Meiner macht die 100-200 in 8,3 Sekunden und gerade die Beschleunigung aus dem mittleren Drehzahlbereich ist schon imposant. Das sind Werte die vor wenigen Jahren einem Porsche Turbo oder Nissan GTR vorenthalten waren. Ob da jetzt ein getunter Supra nochmal eine halbe Sekunde schneller ist, spielt im Alltag und auch auf dem Track keine große Rolle mehr und der N55 entschädigt dafür wenigstens noch mit ordentlichem Sound und einem tollen Fahrgefühl. Für alles andere kauft man sich dann doch eher einen TTRS.

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Boesi

Guest
Also, ich weiß da nun auch nicht wo der M2 ( Alteisen ) Temperaturproblerme haben soll.
Bei mir arbeitet die Kühlung einfach TOP . 25 Minuten Spa absolut voll bei 35 Grad draußen Wassertemp 107-108 Grad . Öl 118 Grad, Getriebe 98-max 100 Grad. LL 65 Grad.

Auf der Autobahn beim voll durchladen geht die Öl Temp dann mal eben auf 112-113 und sinkt dann wieder wenn der Kühler voll auf ist. I

Ich könnte dauerhaft 250kmh fahren und das ÖL geht nicht über 107 Grad.

Und ich fahre knapp 440Ps und 635Nm in meiner Kiste. Wer da sagt dass die Kühlung nicht OK ist , der hat scheinbar keine Ahnung.

Und ich fahre die hier von vielen so schlechtgeredete Leistung von AC Schnitzer die absolut klasse funktioniert.

Ich weiß tatsächlich auch nicht warum man sich einen M2 kauft und dann rummeckert. Dann sollte man sich lieber etwas kaufen was einem eher passt als den M2.

Vielleicht einen RS3 ? Der funktioniert in der Tat beim durchladen TOP. Allerdings auch nur dabei :D :D

 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Von jetzt auf gleich Verbrennungsaussetzer in mehreren Zylindern

Top Unten