DKG - Erfahrungen und Umgang

Diskutiere DKG - Erfahrungen und Umgang im BMW M2 Forum im Bereich BMW 2er Coupé & Cabrio .::. Modelle; Einfach den Gang vorher einlegen beim Automaten und dann hat man auch keinen Input lag ... wenn man mit dem Handschalter Leistung braucht, muss...

misteran

Stammuser
Beiträge
6.404
Punkte Reaktionen
1.326
Fahrzeugtyp
M235i Coupé
Einfach den Gang vorher einlegen beim Automaten und dann hat man auch keinen Input lag ... wenn man mit dem Handschalter Leistung braucht, muss man auch Kupplung drücken, Gang suchen, Kupplung loslassen und Gasgeben.

Das DKG ist der Hauptgrund warum ich keinen M2 habe. Ich mag das DKG einfach nicht, nervt beim Anfahren, schaltet mir zu im Vergleich zum Wandler zu ruppig. Keine langen Overdrive Gänge.

Der Wählhebel ist auch von der Bedienung auch total seltsam gelöst und gefällt mir optisch nicht.

 

Fab235i

Stammuser
Beiträge
1.115
Punkte Reaktionen
387
misteran schrieb:
Einfach den Gang vorher einlegen beim Automaten und dann hat man auch keinen Input lag ... wenn man mit dem Handschalter Leistung braucht, muss man auch Kupplung drücken, Gang suchen, Kupplung loslassen und Gasgeben.

Das DKG ist der Hauptgrund warum ich keinen M2 habe. Ich mag das DKG einfach nicht, nervt beim Anfahren, schaltet mir zu im Vergleich zum Wandler zu ruppig. Keine langen Overdrive Gänge.

Der Wählhebel ist auch von der Bedienung auch total seltsam gelöst und gefällt mir optisch nicht.
das klingt als wäre da jemand 8HP verwöhnt :cool: :cool: . Stimme dir aber zu, wenn man es so gewohnt ist will man nix anderes mehr :perfect.gif

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

-=noby=-

Beiträge
198
Punkte Reaktionen
135
Also die Probleme hier sind mir völlig suspekt!
Meiner - 10/2016 - fast 20tkm gelaufen:
Keine Probleme, alles geil, im Comfort cruisen:
sehr chillig möglich, auf Sport: alles etwas schneller und auf Sport+ auch aggressives
schalten möglich wie es sich kein Handrührer
vorstellen mag! Gleiches kann ich auch
von min 4 anderern Besitzern, die ich pers. kenne,
behaupten = alle wunschlos glücklich!

Das Hirn ist mit dem DKG „verbunden“ und
zwar per GasPedal!
Heißt: Wenn du das Pedal im Comfort streichelst: verbrauchsorientiertes Schalten.
Wenn du es hart & schnell trittst im Sport/+:
Downshift und Drehzahlbegrenzer als Schaltschwelle!
Alles dazwischen ist ein sehr großer Bereich
an den es sich anzutasten gilt! Einfach mal
probieren und nicht verzweifeln.

Bei Sport+ lässt das Getriebe bei mir quasi kaum Drehzahlen unter 3000u/min zu, schaltet
also spät hoch und sehr früh wieder runter!

Also an die unentschlossenen Käufer da draußen:
Nehmt den Thread nicht allzu ernst,
dafür das DKG als Option umso mehr - alles andere ist Geschichte = in (naher) Zukunft
werden die eh alle automatisiert, sei es durch
dkg / wandler / oder endgültig durch den
Elektroantrieb = nennt sich Fortschritt.

Ach und wenn ich was von Anfahrverzögerung lese: Wenn ein Handmixer an der Ampel schnell
anfahren will, hält er die Kupplung schon getreten.
Wenn nicht: Dann ist das DKG schneller angefahren als der HSler die Kupplung tritt,
Gang einlegt und Kupplung wieder kommen lässt!

Mit dem Parken hab ich ebenfalls gar keine
Probleme. Pedal kurz anstreicheln, dann kriecht
der Wagen gaaaanz langsam los egal ob vor
oder zurück.

Alles andere spricht für eine alte Software oder
gar ein Defekt = bei BMW prüfen lassen = wenn
die die Software updaten, dann erstmal xxkm
fahren damit sich das Getriebe auf euch einstimmt.

Paar Infos:
1.) Es sind 35kg mehr, die man kaum merkt.
(in etwa soviel wie tank komplett voll/leer,
da 50L * 0,75 = 37.5kg)
2.) HS hat einen Lag beim schalten.
Ist ne Art Bauteilschutz, heißt:
Das Steuergerät öffnet das Wastegate beim
Schaltvorgang, da es nicht „weiß“, wie lange
man(n) für den Schaltvorgang braucht.
Hat das DKG nicht, da automatisierte
Kupplungsvorgänge!
3.) Längs/Querneigungssensoren SIND im Fzg.
verbaut - kann man per Bimmerlink auslesen.
Inwiefern die aber für die Schaltzeitpunkte
benutzt werden, kann ich nicht genau sagen.

Just my five cents - von einem Jahrzehnte
lang eingefleischten EX-Handschalter mit
Serien-DKG & Seriensoftware
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

marcelul

Beiträge
210
Punkte Reaktionen
22
Interessant finde ich, dass BMW wohl in den kommenden M-Modellen (M3, M4) nicht mal auf ein Doppelkupplungsgetriebe, sondern auf eine Wandlerautomatik gehen wird, so wie man vermehrt liest.

 

Tom79

Beiträge
258
Punkte Reaktionen
62
Fahrzeugtyp
BMW M2 LCI DKG
-=noby=- schrieb:
Also die Probleme hier sind mir völlig suspekt!
Meiner - 10/2016 - fast 20tkm gelaufen:
Keine Probleme, alles geil, im Comfort cruisen:
sehr chillig möglich, auf Sport: alles etwas schneller und auf Sport+ auch aggressives
schalten möglich wie es sich kein Handrührer
vorstellen mag! Gleiches kann ich auch
von min 4 anderern Besitzern, die ich pers. kenne,
behaupten = alle wunschlos glücklich!

Das Hirn ist mit dem DKG „verbunden“ und
zwar per GasPedal!
Heißt: Wenn du das Pedal im Comfort streichelst: verbrauchsorientiertes Schalten.
Wenn du es hart & schnell trittst im Sport/+:
Downshift und Drehzahlbegrenzer als Schaltschwelle!
Alles dazwischen ist ein sehr großer Bereich
an den es sich anzutasten gilt! Einfach mal
probieren und nicht verzweifeln.

Bei Sport+ lässt das Getriebe bei mir quasi kaum Drehzahlen unter 3000u/min zu, schaltet
also spät hoch und sehr früh wieder runter!

Also an die unentschlossenen Käufer da draußen:
Nehmt den Thread nicht allzu ernst,
dafür das DKG als Option umso mehr - alles andere ist Geschichte = in (naher) Zukunft
werden die eh alle automatisiert, sei es durch
dkg / wandler / oder endgültig durch den
Elektroantrieb = nennt sich Fortschritt.

Ach und wenn ich was von Anfahrverzögerung lese: Wenn ein Handmixer an der Ampel schnell
anfahren will, hält er die Kupplung schon getreten.
Wenn nicht: Dann ist das DKG schneller angefahren als der HSler die Kupplung tritt,
Gang einlegt und Kupplung wieder kommen lässt!

Mit dem Parken hab ich ebenfalls gar keine
Probleme. Pedal kurz anstreicheln, dann kriecht
der Wagen gaaaanz langsam los egal ob vor
oder zurück.

Alles andere spricht für eine alte Software oder
gar ein Defekt = bei BMW prüfen lassen = wenn
die die Software updaten, dann erstmal xxkm
fahren damit sich das Getriebe auf euch einstimmt.

Paar Infos:
1.) Es sind 35kg mehr, die man kaum merkt.
(in etwa soviel wie tank komplett voll/leer,
da 50L * 0,75 = 37.5kg)
2.) HS hat einen Lag beim schalten.
Ist ne Art Bauteilschutz, heißt:
Das Steuergerät öffnet das Wastegate beim
Schaltvorgang, da es nicht „weiß“, wie lange
man(n) für den Schaltvorgang braucht.
Hat das DKG nicht, da automatisierte
Kupplungsvorgänge!
3.) Längs/Querneigungssensoren SIND im Fzg.
verbaut - kann man per Bimmerlink auslesen.
Inwiefern die aber für die Schaltzeitpunkte
benutzt werden, kann ich nicht genau sagen.

Just my five cents - von einem Jahrzehnte
lang eingefleischten EX-Handschalter mit
Serien-DKG & Seriensoftware
 

Gast2861

Guest
[quote name="Tom79" post="181710" timestamp="1554885803"...
Das DKG nervt mich aber hin und wieder doch etwas.
Ich muss dazu sagen, daß der M2 auch mein erstes eigenes Auto mit Doppelkupplungsgetriebe ist.
Generell ist es ja ganz schön, daß das DKG früh hochschaltet , wenn es ruhig zugeht , ab 60km/h flutscht da der 7. Gang rein.
Wenn es zum Beispiel bergauf geht macht der 7. bei 60-65 aber wenig Sinn , hier muss man entsprechend deutlich mehr Gas geben , was dann zur Folge hat daß das DKG dann doch wieder in den 6. springt...
[/quote]
Du hast recht, es gibt schon ein paar Dinge die nerven können.
Mir fällt das immer wieder auf, da in meinem Daily die ZF8 ihren Dienst verrichtet.
Dieses „interessante“ Schaltverhalten im kalten Zustand habe ich reklamiert um den neueren Getriebe Softwarestand zu erhalten. (Meiner ist BJ 2/2017.)
Habe sie allerdings mit dem Hinweis nicht bekommen, da das Hochdrehen wohl nur dazu dient den Kat schnell aufzuheizen um möglichst zügig die Abgaswerte zu erreichen.
Nervig finde ich nach wie vor das langsame rangieren in meiner Garage, erst passiert nix dann geht es mit einem Ruck los und schon muss ich zusehen das ich auf die Bremse komme.
Die größte Umgewöhnung für mich war das rückwärts einen leichten Hügel hochzurangieren - da gab es am Anfang öfter durchdrehende Reifen.
Ich brauche offensichtlich einen DKG Rangierkurs ;-)
Ich denke man sollte sich auf das DKG einfach einlassen und mal ein Stück fahren, dann lernt man es -trotz seiner Eigenheiten - sehr schätzen.
 

Tom79

Beiträge
258
Punkte Reaktionen
62
Fahrzeugtyp
BMW M2 LCI DKG
GimmeMore schrieb:
Du hast recht, es gibt schon ein paar Dinge die nerven können.
Mir fällt das immer wieder auf, da in meinem Daily die ZF8 ihren Dienst verrichtet.
Dieses „interessante“ Schaltverhalten im kalten Zustand habe ich reklamiert um den neueren Getriebe Softwarestand zu erhalten. (Meiner ist BJ 2/2017.)
Habe sie allerdings mit dem Hinweis nicht bekommen, da das Hochdrehen wohl nur dazu dient den Kat schnell aufzuheizen um möglichst zügig die Abgaswerte zu erreichen.
Nervig finde ich nach wie vor das langsame rangieren in meiner Garage, erst passiert nix dann geht es mit einem Ruck los und schon muss ich zusehen das ich auf die Bremse komme.
Die größte Umgewöhnung für mich war das rückwärts einen leichten Hügel hochzurangieren - da gab es am Anfang öfter durchdrehende Reifen.
Ich brauche offensichtlich einen DKG Rangierkurs ;-)
Ich denke man sollte sich auf das DKG einfach einlassen und mal ein Stück fahren, dann lernt man es -trotz seiner Eigenheiten - sehr schätzen.

Moin,
Danke für dein Feedback , einer der wenigen, der auf das eigentliche Thema eingeht.
Ok dann ist auch eine Beanstandung bei BMW kein Grund, die neuere Getriebesoftware zu bekommen. Eigentlich sehr schade , wo das bei einigen ja eine Verbesserung gebracht hat.

Finde es echt sehr mühsam , und speziell hier im Forum häufig, daß vom eigentlichen Thema so abgedriftet wird , und willkürlich über andere Themen weiter diskutiert wird , auch nachdem mehrfach darauf hingewiesen wurde..
 

mmmpassion

Beiträge
51
Punkte Reaktionen
12
Habe einen M3 E92 DKG 2011 und einen M140i xdrive ZF8 2018. Beide fahre ich ausschliesslich manuell mit den Schaltstock (benutze Wippen nie).!!.

Für den Alltag ganz klar der ZF8 (Kriechen Anfahren Retour-Vorwärts - Alltag eben). Lässt man es krachen ist das (meistens noch wesentlich schnellere) DKG die erste Wahl. Die blitzschnellen Schaltmanöver und schnelles Ueberspringen beim sequentiellen Runterschalte incl. Zwischengas sind top. Das "D" kann man sehr gut nutzen um zig Gänge gleichzeitig runterzuschalten ohne in den kleinstmöglichen Gang schalten zu müssen (wie bei Kickdown/ Schalthebel nach vorne), Danach weiter manuell.

Nun ist der Alltag eben dominant und die Vorteile der ZF8 überwiegen bei Autos die nicht reine Hobbyautos sind (wie bei mir der M3 E92). Meist wird der M3/M4 eben auch als Alltagsauto benutzt weshalb der G80/G..nun eine ZF8 erhält. Das direkte mechanische Feeling des DKG geht damit aber etwas flöten aber auch eine weitere Spezialität der Ms. Zuerst mussten die Saugmotor im Spezialmotorenbau über die Klinge springen und jetzt auch noch das DKG. Diese beiden Dinge sind nun noch an einem teuren Porsche GT3 zu finden.

Ein grosser Vorteil des ZF8 ist, dass man ohne Launch Control (eine reine Spielerei ohne Alltagsnutzen) eine Top-Ampelstart erzeugen kann in dem man mit dem linken Fuss auf der Bremse steht und mit dem rechten ein wenig Gas gibt (bis vielleicht knapp 1500 U/mn erreicht sind). Löst man dann die Bremse und gibt richtig Gas erhält man Werte nahe den Werten einer Lauch Control. Beim DKG kann man dassselbe nur mit sehr schwachen Gas machen (bei zu viel Gas Teileschutz wegen schleifender Kupplung nach ca. 3 Sekunden) es hilft aber auch hier um ohne jeglich Verzögerung von der Ampel zu beschleunigen.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

M2-Tom

Stammuser
Beiträge
2.290
Punkte Reaktionen
599
Fahrzeugtyp
BMW M2
Oha da fehlen ja einige Berichte was ist denn hier los.
 

Fmjuchi

Stammuser
Beiträge
1.324
Punkte Reaktionen
742
Dein Namenskollege hat sich beklagt, dass "sein" Thread zugemüllt wurde, Ich muss demnächst auch mal prüfen, ob es in meinen Threads noch orrdentlich läuft. :dergroesste:

 

MySound

Stammuser
Beiträge
2.534
Punkte Reaktionen
1.800
Ich fahr den Wandler ab und zu im 428i und bin froh das DKG zu haben.
Der Wandler hat natürlich Vorteile. Aber die überwiegen für mich nicht. Hatte auch den Wandler im E92 335i.
Ja, das sind schon gute Getriebe. Aber das DKG ist für mich nochmal was ganz anderes. Ich kann das schwer beschreiben. Aber nen Wandler würd ich im M nicht haben wollen. Außer der wird aggressiver abgestimmt.
 

Erebor

Moderator
Beiträge
3.862
Punkte Reaktionen
1.464
Fahrzeugtyp
M2 Competition
Also die ZF8 im neuen M5 schaltet wahnsinnig schnell. Die ist nochmal ein gutes Stück aggressiver als die im M240 und bei der hatte ich im Sport+ schon das gefühl, dass da nicht viel fehlt zum DKG.
 

MySound

Stammuser
Beiträge
2.534
Punkte Reaktionen
1.800
Erebor schrieb:
Also die ZF8 im neuen M5 schaltet wahnsinnig schnell. Die ist nochmal ein gutes Stück aggressiver als die im M240 und bei der hatte ich im Sport+ schon das gefühl, dass da nicht viel fehlt zum DKG.

Ja, ich bin den M5 nicht sehr ausführlich gefahren, vielleicht 50 km. Aber das ist tatsächlich nochmal was anderes als der Wandler im 2er/4er Nicht-M.

Da hast Du Recht.

Ich kann übrigens auch jeden verstehen der den Handmixer fährt, mir persönlich macht der auch sehr viel Spaß.

 

QP240

Stammuser
Beiträge
2.117
Punkte Reaktionen
2.822
Fahrzeugtyp
M2 LCI, DP
Ich kenne beide Getriebevarianten recht gut - Handschalter sowieso - und bin da bei My Sound.

BMW hat was Motoren und Getriebe angeht, aus meiner Sicht die Pole.

Das befindet sich auf richtig hohem Niveau und da spielen wohl die persönlichen Vorlieben eine Rolle,

für welche Variante man sich entscheidet.

Ich käme mit allen Dreien klar, wobei meine Rangliste soo aussähe.

Platz 1 - DKG, 7 Gang

Platz 2 - Wandler, 8 Gang

Platz 3 - Handschalter

 

Fab235i

Stammuser
Beiträge
1.115
Punkte Reaktionen
387
QP240 schrieb:
Ich kenne beide Getriebevarianten recht gut - Handschalter sowieso - und bin da bei My Sound.

BMW hat was Motoren und Getriebe angeht, aus meiner Sicht die Pole.

Das befindet sich auf richtig hohem Niveau und da spielen wohl die persönlichen Vorlieben eine Rolle,

für welche Variante man sich entscheidet.

Ich käme mit allen Dreien klar, wobei meine Rangliste soo aussähe.

Platz 1 - DKG, 7 Gang

Platz 2 - Wandler, 8 Gang

Platz 3 - Handschalter

Ich würde deine Rangliste noch detailierter gestalten, Beispiel:

Platz1 - DKG bei M2 und M3/4, ZF8 bei M5/M6 (ich finde das das Getriebe in solch schweren, weniger agileren Autos besser passt)

Was ich damit sagen will ist das man die einzelnen Getriebe doch nicht als Konkurenz sondern als alternative ansehen sollte. Ist doch schön wenn ich bei einem M2/3/4 mir aussuchen kann ob ich eine Handschaltung nehme oder das DKG.

Ich persönlich bin durch die ZG Getriebe in einem 535d und einem m235i sehr verwöhnt gewesen und war bei einer Probefahrt im M2 anfangs ebenfalls Skeptisch ob mich das Paket überzeugt. Aber ich muss sagen das es sehr gut zum Charakter des Autos passt.

 

Tomiculix

Beiträge
36
Punkte Reaktionen
40
Fahrzeugtyp
BMW M2
Hallo Tom79,

zu Deinen Fragen wurde ja schon das meiste gesagt. Ich habe meinen jetzt 1,5 Jahre und 22.000km.

  • Hochdrehen im 1. Gang bei Kaltstart ist tatsächlich mühsam. Außer Schaltwippe nutzen habe ich noch kein wirklich gutes Mittel gefunden. Kurz vom Gas gehen bei 2000 funktioniert auch, fühlt sich aber komisch an.
  • Zum Thema langsam rangieren: Warum nehmt ihr nicht den linken Fuß für die Bremse? Schadet auch sonst nicht wenn man mit links bremsen kann. Man kann bei unklaren Situationen bremsbereit sein und trotzdem normal Gas geben. Im Notfall spart man dann die 1/10s um vom Gas zur Bremse zu wechseln.
  • Runterschalten an der Steigung funktioniert bei mir eigentlich gut. Wie oben schon erwähnt, mit dem Gas lässt sich das gut steuern.
  • Adaption an den Fahrer bzw. Fahrweise: Subjektiv gefühlt habe ich den Eindruck, dass mein DKG "mitdenkt". Ich habe das noch nicht systematisch untersucht, deshalb nur ein paar Hinweise. Wenn ich nach der üblichen Schleichfahrt im Verkehrskindergarten Schweiz nach der Grenze in den Schwarzwald komme, wird der Kleine schnell wach. Nach ein paar zackigen Kurven schaltet er gefühlt aggressiver. Vielleicht ist es aber auch Einbildung weil ich mich über vernünftiges Landstrassentempo freue :)
  • Noch eine Beobachtung: Im D-Modus schaltet er früher hoch als manuell möglich. Ich fahre viel manuell mit den Wippen weil ich einfach Freude dran habe. Aber in den Ortschaften wechsle ich oft auf D weil er dann früher hoch schaltet. Bevor jetzt Kommentare zu artgerechtem Fahren kommen hier noch ein Gedanke: In Ortschaften mit 50 auf der Durchfahrtstrasse verhalte ich mich möglichst leise und unaufällig. Wenn aber auf der Hauptstraße Tempo 30 mit Hinweis "Lärmschutz" steht, fahre ich natürlich das erlaubte Tempo im Sportmodus. Leider scheint der M2 nicht dafür gebaut zu sein, er wechselt dann immer zwischen 2 und 3 Gang und macht einen Höllenlärm :pfeifen:
 

Tom79

Beiträge
258
Punkte Reaktionen
62
Fahrzeugtyp
BMW M2 LCI DKG
Tomiculix schrieb:
<p>

Hallo Tom79,
zu Deinen Fragen wurde ja schon das meiste gesagt. Ich habe meinen jetzt 1,5 Jahre und 22.000km.

  • Hochdrehen im 1. Gang bei Kaltstart ist tatsächlich mühsam. Außer Schaltwippe nutzen habe ich noch kein wirklich gutes Mittel gefunden. Kurz vom Gas gehen bei 2000 funktioniert auch, fühlt sich aber komisch an.
  • Zum Thema langsam rangieren: Warum nehmt ihr nicht den linken Fuß für die Bremse? Schadet auch sonst nicht wenn man mit links bremsen kann. Man kann bei unklaren Situationen bremsbereit sein und trotzdem normal Gas geben. Im Notfall spart man dann die 1/10s um vom Gas zur Bremse zu wechseln.
  • Runterschalten an der Steigung funktioniert bei mir eigentlich gut. Wie oben schon erwähnt, mit dem Gas lässt sich das gut steuern.
  • Adaption an den Fahrer bzw. Fahrweise: Subjektiv gefühlt habe ich den Eindruck, dass mein DKG "mitdenkt". Ich habe das noch nicht systematisch untersucht, deshalb nur ein paar Hinweise. Wenn ich nach der üblichen Schleichfahrt im Verkehrskindergarten Schweiz nach der Grenze in den Schwarzwald komme, wird der Kleine schnell wach. Nach ein paar zackigen Kurven schaltet er gefühlt aggressiver. Vielleicht ist es aber auch Einbildung weil ich mich über vernünftiges Landstrassentempo freue :)
  • Noch eine Beobachtung: Im D-Modus schaltet er früher hoch als manuell möglich. Ich fahre viel manuell mit den Wippen weil ich einfach Freude dran habe. Aber in den Ortschaften wechsle ich oft auf D weil er dann früher hoch schaltet. Bevor jetzt Kommentare zu artgerechtem Fahren kommen hier noch ein Gedanke: In Ortschaften mit 50 auf der Durchfahrtstrasse verhalte ich mich möglichst leise und unaufällig. Wenn aber auf der Hauptstraße Tempo 30 mit Hinweis "Lärmschutz" steht, fahre ich natürlich das erlaubte Tempo im Sportmodus. Leider scheint der M2 nicht dafür gebaut zu sein, er wechselt dann immer zwischen 2 und 3 Gang und macht einen Höllenlärm :pfeifen:

Moin .
Ok danke auch mal für dein Feedback , viele Sachen kommen mir da auch bekannt vor.
Die Schwelle bei 30km/h kenne ich auch.
 

Tomiculix

Beiträge
36
Punkte Reaktionen
40
Fahrzeugtyp
BMW M2
@Fmjuchi: Ja, das stimmt. Eben genau die Art von Musik, die sie an der Stelle so gerne hören (deshalb das unsinnige Tempo 30 :doof: )

 
Thema:

DKG - Erfahrungen und Umgang

DKG - Erfahrungen und Umgang - Ähnliche Themen

DKG vs. Handschalter - Erfahrungsbericht nach 5000km DKG-M2 und 2000km HS-M2: Hallo liebe M2-Community, in den letzten 12 Monaten habe ich viele Erfahrungen und mehrere Tausend Kilometer sowohl mit dem DKG-M2 wie auch mit...
BMW M2 Pressetext & Preisliste: Das neue BMW M2 Coupé Bereits vor über 40 Jahren sorgte BMW mit einem kompakten Hochleistungssportler für Furore. Der BMW 2002 turbo verkörperte...
Oben Unten