Was wäre wenn: Tempolimit 130 km/h

Diskutiere Was wäre wenn: Tempolimit 130 km/h im Small Talk Forum im Bereich Community; Wenn man passend wohnt, zählen diese Argumente natürlich Ich hab wohnortbedingt nicht diese alternativen Möglichkeiten Je mehr eingeschränkt...

M1402

Beiträge
650
Punkte Reaktionen
527
Fahrzeugtyp
M2 mineralgrau HS
Wenn man passend wohnt, zählen diese Argumente natürlich

Ich hab wohnortbedingt nicht diese alternativen Möglichkeiten

Je mehr eingeschränkt wird, desto mehr Leute fahren zu den alternativen Möglichkeiten, die hier im Großraum Dortmund recht spärlich gesät sind und die paar Möglichkeiten sind überfüllt, sowie mit regelmäßigen Kontrollen belegt. Sauerland? Bei den vielen Bikern, wenn das Wetter einlädt, einfach nur zu voll

Klar, Nordschleife, aber immer ein Wetterrisiko auf die Entfernung gesehn oder oft genug durch Veranstaltungen belegt. Und mal eben nachmittags für 2 Std dahin, oft genug wg Crash auch noch gesperrt, lohnt von hier aus nicht, schon mal gar nicht, wenn ich die ca 180km auch noch komplett dahinschleichen müsste und auch noch zurück. Gibt schon genug unsinnge Begrenzungen.

Habe mich schon mehrfach ne ganze Woche am Ring in einer Pension/Hotel und Feriendorf eingemietet, dann lohnt sich das Hinfahren.

Alpenpässe gibts hier auch recht wenig und die paar Landstrassen mit Kurven sind hier meist auf 70 beschränkt.

Insofern sehe ich ein leistungsstarkes Auto für mich nur dauerhaft sinnig, wenn ich wenigstens auf einer freien BAB den Fuß auch mal komplett draufstellen kann.

Ich nutze auch keinen Raketenwerfer, um einen Maulwurf zu erlegen

Die einzige Alternative: Ich zieh nach Adenau, aber dann müsste ich noch die Kosten der Scheidung tragen

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
twister

twister

Stammuser
Beiträge
1.471
Punkte Reaktionen
848
Fahrzeugtyp
M2C
mach öfter U in den Alpen, oder wo es schöne Strecken gibt ;)

die Emma jetzt wech zu geben nur wenn´s ein 130er limit gäbe fände ich voreilich Flinte ins Korn werfen.

 

MySound

Stammuser
Beiträge
2.576
Punkte Reaktionen
1.851
Eben. 2x im Jahr für 3 Tage Alpenrundfahrt... fertig :)
 
Krallo

Krallo

Beiträge
41
Punkte Reaktionen
17
Fahrzeugtyp
M240i s-drive QP (F 22)
Böse Zungen behaupten, dass sich über gewissen Geschwindigkeiten (60 km/h) auf den rechten Spuren schwarze Löcher öffnen die den Autofahrer auf nimmerwiedersehen verschlucken.
Das gilt insbesondere bei AB Auffahrten. Dabei sind das doch so herrliche und ganz legale Möglichkeiten mal so ganz nach Herzenslust rechts zu überholen. Aber nein, da wird mit ca. 60 auf den Hauptfahrstreifen eingeschert um dann in aller Seelenruhe ganz sanft zu beschleunigen. Und das durchaus mit Motorisierungen die mehr könnten wenn sie denn wollten.

Und die anderen auf der Hauptfahrspur bremsen dann auch noch oder scheren völlig unvermittelt nach links rüber und beschweren sich dann, wenn ich auf der mittleren Spur, ca. 150 km/h, diese Situation schon vorausahnend, ein klein wenig mit der Lichthupe spiele weil ich voll in die Eisen muß und genau dabei auch noch genau beobachten muß was hinter mir so los ist.

Ganz nach links kann ich nich, (Ironie an) weil da von hinten schon 'n wieder so'n irrer M2C angebrettert kommt (Ironie aus), und ich dem gern und mit Recht seine freie Fahrt lassen möchte und ihn nicht zum bremsen zwingen möchte; vom sich halbierenden Sicherheitsabstand ganz zu schweigen. Den kauf ich mir später sowieso 😊, und sei es, daß ich bei einer ähnlichen Situation auf den Beschleunigungsstreifen ausschere und das Feld dann von dort nehme...
Kam bisher zwar selten vor, aber es liegt im Bereich des Möglichen.

Na ja, etwas Spass muß sein...

Ich finde das allgemeine Verhalten auf den Beschleunigungsspuren in aller Regel zum 🤯

Und zum Thema so ganz direkt:
Kennt ihr das hier: https://www.csu.de/tempolimit-nein-danke/#msdynttrid=9N-MNzaUhhLUZAQavsmhIXUnA38in1Pz1__13WVM62o

Munter bleiben!
 
Thema:

Was wäre wenn: Tempolimit 130 km/h

Oben Unten