Qualität der verwendeten Bleche/Dellen durch Eicheln

Diskutiere Qualität der verwendeten Bleche/Dellen durch Eicheln im Karosserie Forum im Bereich BMW 2er Forum; Manchmal denke auch ich, eine bestimmte Schar kann einfach nicht einordnen, wozu ein "normales" Auto gemacht ist. Zum Fahren - und das geht nun...
  • Qualität der verwendeten Bleche/Dellen durch Eicheln Beitrag #21

Gast2314

Guest
Manchmal denke auch ich, eine bestimmte Schar kann einfach nicht einordnen, wozu ein "normales" Auto gemacht ist.

Zum Fahren - und das geht nun mal nicht in Mutters Bügelzimmer und schon garnicht im luftleerem Raum.

Wo ein fahrbarer Untersatz seinen Dienst verrichten muß/soll, wird es auch mal regnen - oh gottogott, sogar Schnee ist möglich.

Scheint die Sonne dann im Sport+- Modus, dann können auch Materialien ausbleichen.

Also, Verschleiß wird immer sein, egal ob ich heize, oder mein Schätzchen sanft um die Kurve trage.

So mancher sollte seinen Autotraum gleich in der BMW-Welt dem Museum übergeben - kann sich ja ne Jahreskarte schießen,

um sein Schätzchen jederzeit bestaunen und fotografieren zu können.

Baumfrüchte aufs Auto - Fremdkörper im Reifen und Steinschläge auf Frontscheiben -

hat man Pech, ist man mal dabei, aber so zu tun, als ob das zur Tagesordnung gehört ist doch wohl Panikmache.

Meine Bilanz in 5 Jahrzehnten Autofahrerei:

3 Reifenpannen, die letzte 1997, noch zu DM-Zeiten.

2 Frontscheiben, die letzte 2003 - gratis, weil Teilkasko

1 Kastanienattacke, selber schuld, weil auf einem Parkplatz gestanden, wo sehr große Kastanien pickepackevoll bestückt waren -

- passiert mir kein zweites Mal ... und weil ja grundsätzlich immer andere die Schuld haben:

ich hatte an dem Tag ein neues girlfriend am Wickel und vor lauter Anbaggerei hab ich scheixxe geparkt, aber so was von scheixxe. :)

 
  • Qualität der verwendeten Bleche/Dellen durch Eicheln Beitrag #22

Digo

Stammuser
Beiträge
789
Punkte Reaktionen
128
Fahrzeugtyp
M2
Auf der anderen Seite darf zum Glück jeder Mensch selber entscheiden, was er mit seinem 60 bis 70.000 Euro Auto anstellt oder was er eben nicht anstellt :) .

Wenn jemand das Auto nur bei schönem Wetter fahren möchte, dann soll er das machen, genauso darf jeder das Auto als Alltagsauto für 300m zum Bäcker nutzen oder für 4 Wochen im Urlaub in eine osteuropäische Großstadt (oder auch Paris) an die Straße stellen.

 
  • Qualität der verwendeten Bleche/Dellen durch Eicheln Beitrag #23

Gast2672

Guest
Jagdgeschwader schrieb:
Nachvollziehbarerweise sind viele der hier vertretenen User sehr pingelig mit ihrem fahrbaren Untersatz.
Dennoch handelt es sich „nur“ um ein Automobil. Sei es nun ein BMW (M) oder eine ganz andere Marke.

Wir (einige gleichgesinnte Kumpel) sind auch zimperlich mit unseren Fahrzeugen aus den heiligen Hallen
der M-GmbH. Teilweise geht es bei einigen aber auch schon soweit, dass der „edle M“ :doof: bei bewölktem
Himmel oder gar Regen nicht gefahren werden darf. Es könnte ja etwas daran passieren. Schmutz und Wasser
könnten dem Fahrzeug ja in irgendeiner Art und Weise schaden ...

Meine Fresse, es ist genauso ein Fahrzeug wie andere auch. Die Hersteller verwenden immer leichter werdende
Materialien, haben Zulieferer weltweit und müssen sich den Vorschriften der jeweiligen Länder anpassen. Das geht
dann unter Umständen auch mal zu Lasten der verwendeten Materialien. Außerdem schreien die verwöhnten Käuferinnen
und Käufer (auch hier im Forum) nach immer besseren und perfekt ausgestatteten Fahrzeugen zu einem möglichst günstigen
Kaufpreis. Ich verweise da auf ein Thema in Bezug auf „Wieviel Rabatt ist möglich“. Auf der einen Seite will man möglichst
viel Geld sparen und auf der anderen Seite meckert fast jeder über die Ausstattung und die Qualität der verwendeten Bleche.

Langsam wird es wirklich mehr als nur lächerlich ...

„Wer sich von seinem fahrbarem Untersatz geiseln lässt, sollte vlt über eine Therapie nachdenken“. ;-)
 
  • Qualität der verwendeten Bleche/Dellen durch Eicheln Beitrag #24

Gast5445

Guest
Digo schrieb:
Auf der anderen Seite darf zum Glück jeder Mensch selber entscheiden, was er mit seinem 60 bis 70.000 Euro Auto anstellt oder was er eben nicht anstellt :) .

Wenn jemand das Auto nur bei schönem Wetter fahren möchte, dann soll er das machen, genauso darf jeder das Auto als Alltagsauto für 300m zum Bäcker nutzen oder für 4 Wochen im Urlaub in eine osteuropäische Großstadt (oder auch Paris) an die Straße stellen.

Da hast Du recht, aber manche übertreiben halt mit der "KFZ-Liebe" :)

Vor allem die "bei Regen fahr ich nicht" Gruppe find ich gut. Aber jedem Tierchen....

Ich hab mir die Kiste gekauft weil ich sie fahren will. Nicht damit sie möglichst wenig Steinschläge kassiert. Aber mei. Wie Du sagst, so ist halt jeder anders.

Außerdem: Was gibts schöneres als das Baby zu waschen wenns nach ner coolen Ausfahrt dreckig ist? ;)

 
Zuletzt bearbeitet:
  • Qualität der verwendeten Bleche/Dellen durch Eicheln Beitrag #25

Gast2314

Guest
Vielleicht eine Goldgrube ...

Heilpraktiker war gestern - der Drivertherapeut, "the healer" ist angesagt.

Das Ganze findet in einer stillgelegten Tanke statt und die Hebebühne wird zur Couch.

Im Hintergrund läuft "Roadrunner" von den "Pretty Things",

Leichte Stirn- und Halsmassage mit fettverschmierten Schrauberflossen,

dazu der Duft von altem Öl und Sprit - schon ist man(n) wieder fit.

Hier schomma die Hörprobe:


Für Härtefälle gibt die Musik weitere gute Anregungen und Hilfestellung z. B.

"Highway to hell", "Autobahn" oder "Open road".

 
  • Qualität der verwendeten Bleche/Dellen durch Eicheln Beitrag #26

Gast5445

Guest
Für die Generation Need for Speed (also meine Generation) dann:

Riders of the storm

:D

 
  • Qualität der verwendeten Bleche/Dellen durch Eicheln Beitrag #27

Gast2314

Guest
Nö - My Sound - (unsere Generation) :)

Der Titel wurde von den Doors komponiert und im Sommer 1971 veröffentlicht.

Da war ich frische, zarte 22 und fuhr ... einen gebrauchten Alfa Romeo Berlina 1750.

Damals schon das knackige 5-Gang-Getriebe und der kernige Alfa-Sound, 118 PS in rot.

Scheibenbremsen damals schon rundum.

Blühender Rost und eine lausige Verarbeitung trübten den ansich tollen Gesamteindruck


 
  • Qualität der verwendeten Bleche/Dellen durch Eicheln Beitrag #28

Gast5445

Guest
QP240 schrieb:
Nö - My Sound - (unsere Generation) :)

Der Titel wurde von den Doors komponiert und im Sommer 1971 veröffentlicht.

Ich weiß, aber dafür wurds uns durch Need for Speed mit in die Auto-Wiege gelegt quasi :)

 
  • Qualität der verwendeten Bleche/Dellen durch Eicheln Beitrag #29

Jan-K

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Fahrzeugtyp
Arteon
mein fast neuer Arteon hat im letzten Herbst auch wohl mal unter einer Eiche gestanden. Wie Dellen sind klar von einem Fall von oben entstanden und nicht aus der Fahrt. Erhebliches Unwetter und Hagel kann ich ausschließen.
Klar möchte die Autoindustrie sparen und auch die Fahrzeuge leichter, effizienter machen, aber das geht bei der Qualität und Dicke der Fläche hier wirklich zu weit.
Das Auto war jetzt mehrfach zur Begutachtung in der Werkstatt und letzte Woche hat ein Beulenfachmann sich das Fahrzeug ganz genau angeschaut und laut Werkstatt liegt der Schaden bei 4500-6000 €. Zugänglichkeit zum Ausbeulen. Himmel muss demontiert werden. Scheibe muss entfernt werden. All das führt zu diesem hohen Schaden.
Ich sehe hier den Hersteller in Pflicht, denn diese Art von Schaden kann nicht dem Käufer, geschweige denn der Versicherung angelastet werden.

Würde mich sehr über ein Feedback in diese Richtung freuen.
 
  • Qualität der verwendeten Bleche/Dellen durch Eicheln Beitrag #30

Jan-K

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Fahrzeugtyp
Arteon
C65D10D6-EF58-4CEE-BAA1-5459291755CB.jpegA2DF9F9D-2A4E-4C85-960C-C930F07B6F00.jpeg097D0FAD-93AD-4F4C-903B-0FCE98C562C4.jpeg
Und das ist nur die Haube, Dach und Heck und sogar Seitenteile sind auch betroffen
 
Thema:

Qualität der verwendeten Bleche/Dellen durch Eicheln

Oben Unten