F87 BMW M2 Competition: Kurze Frage - Kurze Antwort

Diskutiere BMW M2 Competition: Kurze Frage - Kurze Antwort im Allgemein Forum im Bereich BMW 2er Forum; Analog zum "Kurze Frage - Kurze Antwort" Thread im M2 Bereich, hier das passende Pendant im M2 Competition Bereich. Auf gehts.
Bamowe

Bamowe

Beiträge
1.698
Punkte Reaktionen
1.656
Fahrzeugtyp
Bajuwarischer Breitbackenbazi (M2) und koreanische Kamikazekiste (i30N)
Analog zum "Kurze Frage - Kurze Antwort" Thread im M2 Bereich, hier das passende Pendant im M2 Competition Bereich.

Auf gehts.

 
Bastor

Bastor

Beiträge
639
Punkte Reaktionen
996
Fahrzeugtyp
BMW M2 Comp., E30 V8, etc
Deiner Meinung nach nonsens, warum sparst Du Dir nicht einfach Deine Antwort, wenn Du keine Antwort hast. Ob derartige Maßnahmen nötig sind kannst Du doch dem überlassen, der dies tut.
Wir können ja dann gleich über Autopflege oder Überwinterung diskutieren, das ist bestimmt bei Dir auch nonsens.....

Wie der Fred heißt sollte Dir bekannt sein und da kann man imho solche Fragen ruhig stellen. :p

Aber wahrscheinlich habe ich Unrecht, wie man an den Likes sehen kann, dann entschuldige ich mich für meine Frage, langsam wird s echt schwierig hier....(n)

Es geht hier wohl vorrangig um eines - und das betrifft genau so diese "Winterschlaf" Thematiken und zum Teil mit Sicherheit auch die Über peniblen Fahrzeugpfleger:
Man kann geteilter Meinung sein, je nach Geldbeutel und Möglichkeiten, ob ein M2 ein Traumauto ist. Ein Sammlerstück, oder ein individuelles Schützenswertes Stück Automobilgeschichte.

Allen voran ist es aber eins, egal wie betrachtet: Ein Verschleißteil.
Diese Tiraden um Winterschlaf und Heck-Meck, den manche hier Betreiben ist einfach vollkommen überzogen und rühren meiner Meinung nach von Langeweile.

Statt das Geld in sinnvolle nachhaltige Fahrzeugpflege zu investieren und den Wagen langanhaltend davor zu bewahren, wie zb. eine komplette Wachskonservierung mit Mike Sanders oder ähnliches.
Oder unabhängig des Wartungsplans ihres BMW Händlers bestimmte Verschleißteile bei KM XXXXX wechseln zu lassen, wie die Pleuellager, Ölpumpenregelkolben, Federn, ggf. die Ventilschaftdichtungen (irgendendwann mal).
DAS macht keiner. Der Großteil stößt den Wagen hier nach 3-4 Jahren ab, weil die Finanzierung, oder das Leasing ausläuft. Und bis zur Deadline wird dann entweder mit der Karre alles gegeben, oder der Bock wird dermaßen zwanghaft verhätschelt, in der Hoffnung er würde dadurch weniger Wertverlust erleiden und irgendein barmherziger Samariter legt die entscheidenden 3.000EUR extra auf den Tisch beim verkauf....

Der ein oder andere macht es aus Hobby, Langeweile, oder Leidenschaft. Aber gewiss wird hier an einem Großserienprodukt rumgemacht, als hätte ich einen 40 Jahre alten Motor vor mir.
Die Lagerschalen und Legierungen etc. sind heute dafür ausgelegt diese "Sekunden" zu überbrücken. Da macht es auch keinen Unterschied, ob der Motor 4 Wochen, oder 2 Tage steht. Denn das Öl ist nach kurzer Zeit abgeflossen und das "Problem" der Kaltstartschmierung ist immer vorhanden.

Und damit ich kein schlechtes Gewissen haben muss, weil ich in die gleiche Kerbe geschlagen habe, wie der Rest vor mir zum Thema:
Du kannst den Wagen z.b. auf die Bühne nehmen (als gewissenhafter Fahrzeugkonessieur ja ohnehin standard, oder?) und von unten die Unterbodenschutz/Schubplatte abnehmen und kommst an die M18 Schraube für den Schwingungsdämpfer der Kurbelwelle.
Den Motor kannst du also von Hand durchdrehen - im Idealfall baust du vorher die Zündkerzen aus, damit nicht soviel Kompression auf den Zylindern hängt.


1637065776225.png
 

Suchor

Beiträge
791
Punkte Reaktionen
259
@Thommy12
Ich verstehe deine Idee, aber sie ist Sinnlos. Warum soll ich meinen Motor mit dem Anlasser drehen, das er Öldruck aufbaut ??? Deine Kolben bewegen sich im brennraum, sobald die Kurbelwelle sich dreht. Benzin ist auch zum kühlen und schmieren da, nicht nur zum Explodieren.

Solltest du deine Idee trotzdem umsetzen wollen, was rein Technisch hirnverbrannt ist, ist die Wegfahrsperren Sicherung glaub die beste Option.

Und zu dem Thema MX Motorsport….😂😂, er macht sich doch komplett lächerlich wenn er sich über die „Handy Software“ lustig macht. Ich kenne beide Personen die Hinter MHD stehen. Es lässt sich auch vermuten wieviele Hundert tausende Autos mit MHD laufen. Wenn da wirklich eine MHD oder BM3 Software drauf war, und die Bude platzte ist es ein 0,x % schaden.







@Ratcher und @Bastor

Für manche ist eben ein M2 die Spitze der Automobilen Evolution.
 
sk8erpope

sk8erpope

Beiträge
51
Punkte Reaktionen
142
Fahrzeugtyp
M2C
Manchmal frag ich mich wirklich, wie manche Ihren M2 beanspruchen, dass sogar der Öldruck erstmal aufgebaut werden muss ohne den Motor anzumachen. Als ob der Motor bereits so am Limit wäre, dass zusätzliche präventive Maßnahmen nötig wären.
Der S55 hält wirklich Bombe, es gibt sogar einige mit 6 stelligen Track-km (Track-km = Faktor 10?), die noch problemlos laufen, daher halte ich das alles hier für komplett übertrieben und absolut ohne Mehrwert. Ich würde es auf keinen Fall machen.

Nur meine Meinung, jeder macht wir er will. Aber wenn Nonsense, dann ist es auch im Sinne eines Forums anderen zu helfen (bzw. retten :)...)
Ich kann mich auch noch an einen Post hier erinnern, da hat einer bei seinem M2 über Winter in Öl getränkte Lappen in die Auspuff-Endrohre gestopft, weil er Angst hatte daß im Motor die Ventile rosten!!! :unsure: Manchmal fehlen mir echt die Worte …
 
Staati

Staati

Stammuser
Beiträge
1.476
Punkte Reaktionen
842
Fahrzeugtyp
M2C
Und zu dem Thema MX Motorsport….😂😂, er macht sich doch komplett lächerlich wenn er sich über die „Handy Software“ lustig macht. Ich kenne beide Personen die Hinter MHD stehen. Es lässt sich auch vermuten wieviele Hundert tausende Autos mit MHD laufen. Wenn da wirklich eine MHD oder BM3 Software drauf war, und die Bude platzte ist es ein 0,x % schaden.
Kann mich gerade nicht mehr an den exakten Wortlaut aus dem Video erinnern, aber ich denke er spielt auch ein wenig drauf an das man mit der entsprechenden "Handy Software" auch viel verbocken kann wenn man Einstellungen wählt die an sich zwar relativ problemlos sind, aber nur mit der entsprechenden Hardware.
Burble auf Hard mit Serien-DP hab ich schon oft erlebt...
 
Lieferheld

Lieferheld

Beiträge
178
Punkte Reaktionen
83
Fahrzeugtyp
BMW M2 LBB HS
Also so dumm ist die Idee mit dem Anlasser nicht. Ob es sein muss-, oder auch nicht, will ich hier nicht beurteilen.
Aber: Als BMW die ersten Diesel-Motoren auf den Markt brachte, gab es eine Anweisung, nach jedem Ölwechsel (bei dem auch das Ölfiltergehäuse geleert wurde) so lange mit dem Anlasser zu starten (dabei wurde eine Lasche an der Einspritzpumpe gedrückt), bis Öldruck vorhanden war.

In den 80iger habe ich bei meinem Benziner das Kabel von der Zündspule abgezogen... und georgelt bis Öldruck da war. Heute mache ich das weder beim M2 noch bei meinem 911.

Gruß
Lothar
 
Thommy12

Thommy12

Beiträge
769
Punkte Reaktionen
548
Fahrzeugtyp
BMW M2C
@Thommy12
Ich verstehe deine Idee, aber sie ist Sinnlos. Warum soll ich meinen Motor mit dem Anlasser drehen, das er Öldruck aufbaut ??? Deine Kolben bewegen sich im brennraum, sobald die Kurbelwelle sich dreht. Benzin ist auch zum kühlen und schmieren da, nicht nur zum Explodieren.

@Ratcher und @Bastor
Für manche ist eben ein M2 die Spitze der Automobilen Evolution.

Sorry, aber allein an diesem oberen Satz sieht man, wie wenig Ahnung von Motoren manche hier haben.....:eek:
Auch ist der M2 für mich keinesfalls die Spitze der Automobilen Evolution und auch eher einer meiner billigeren je gekauften Autos, aber ich finde es lächerlich, wie polemisch hier manche auf meine einfache Frage reagieren und sie nicht mal beantworten können. Wenn Du richtig gelesen hättest schrieb ich "ein bestimmtes Relais zieht, welches für Zündung oder Einspritzung..." hättest Du Dir auch den Rest Deiner Antwort sparen können....

@Lieferheld
Einer der wenigen die den Hintergrund meiner Frage verstanden haben, danke dafür!
 
Zuletzt bearbeitet:
Bastor

Bastor

Beiträge
639
Punkte Reaktionen
996
Fahrzeugtyp
BMW M2 Comp., E30 V8, etc
Da du dich ja ewig missverstanden fühlst, thommy…
Was ist für dich denn der Unterschied, ob ich bei einem Motor Ölwechsel, oder ihn sagen wir mal 3 Tage stehen lasse? Welchen technischen Unterschied macht das bzgl deines Gedankengang ?
Wie willst du nach dem Ölwechsel vorgehen ?
Steht so eine Routine in BMW TIS?
Hat es einen Grund, das du darüber nachdenkst - in dem Sinne, dass du eingelaufene Nocken, Stößel , oder andere Lagerprobleme hättest?

Das du anderen Leuten hier attestierst sie hätten keine Ahnung von Motoren, aber selbst nicht ableiten kannst, wie du einen Motor durchdrehst ohne zu starten. 🧏🏼‍♂️

Du hast doch bereits passende Antworten erhalten. Die Motoren sind nicht mehr 80er. Die technische Entwicklung von Legierungen und Beschichtungen sind 15x weiter… und dein Wagen steht keine 12-24 Monate … oder länger… oder doch?

Dass du trotz der ganzen Einwände - die nicht nur polemisch sind - weiterhin darauf beharrst, verstehe ich nicht. Muss man dafür einen YouTube Channel machen und die Leute vollsülzen?
 
Thommy12

Thommy12

Beiträge
769
Punkte Reaktionen
548
Fahrzeugtyp
BMW M2C
Das du anderen Leuten hier attestierst sie hätten keine Ahnung von Motoren, aber selbst nicht ableiten kannst, wie du einen Motor durchdrehst ohne zu starten. 🧏🏼‍♂️

Bitte nicht aus dem Zusammenhang reißen, ich bezog mich auf die Aussage "Warum soll ich meinen Motor mit dem Anlasser drehen, das er Öldruck aufbaut ???"!!
Wer sowas schreibt hat imho keine Ahnung! Über die Notwendigkeit kann man streiten, aber nicht über die Art hier!!!! :mad:
Bin raus hier...... werde zukünftig keine Fragen mehr stellen!!
 
Julo

Julo

Beiträge
938
Punkte Reaktionen
1.067
Fahrzeugtyp
M2C
Das Thema "Motor durchdrehen ohne Zündung zwecks Schmierung" wurde bereits zum Saisonende 2020 diskutiert.
Sinngemäß hatte ich auch damals folgende Frage gestellt:
Mich würde mal interessieren welche Drehzahl die Kurbelwelle mit dem Anlasser erreicht und welcher Öldruck dabei überhaupt aufgebaut wird?
Wenn ich mich recht entsinne lag der Öldruck bei Leerlaufdrehzahl bei etwa 3 bar.
Eine konkrete Antwort darauf gab es damals leider nicht. Wäre es wichtig so etwas zu wissen? Ich denke schon, weil es ja kontraproduktiv wäre einen Motor ohne Zündung eine Zeit lang ohne oder mit zu geringen Öldruck durchzudrehen. Dass der Öldruck vermutlich mit "Anlassdrehzahl" zu niedrig ist bzw. es länger dauert bis der nötige Druck da ist, als während eines normalen Anlassvorgang (1-2 Umdrehungen und der Motor läuft) darüber wurde hier ja berichtet.
[...] Da sieht man auch gut wie sich der Öldruck erst nach 10 sec. orgeln ordentlich aufbaut. Vorher bleibt er auf 0 ruhen. [...]

Mein Fazit: Ohne Zündung durchdrehen schadet ggf. dem Motor eher als es nützt. Beim normalen Anlassen nach der Winterpause sehe ich kein Problem.
Es verhält sich vermutlich anders bei einem Motor der über Jahre stand. Ob es dann irgendwelche Tricks gibt oder so ein Motor dann eh einer Revision unterzogen wird können vielleicht die Spezis hier im Forum beantworten.

Vor 30 Jahren hatte ich beruflich mit Groß-Dieselmotoren zu tun. Da wurde Grundsätzlich mit elektrisch angetriebener Ölpumpe vorgeschmiert, was, je nach Zustand des Aggregats, eine Minute und länger dauern konnte. Ohne den nötigen Öldruck und Mindeststarttemperatur (die Motoren mussten vorgewärmt werden bzw. wurden warm gehalten) konnte der Anlassvorgang überhaupt nicht eingeleitet werden.
 
Erebor

Erebor

Moderator
Beiträge
4.159
Punkte Reaktionen
1.697
Fahrzeugtyp
M2 Competition
Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, wieso du hier beleidigt bist. Du hast eine Frage im öffentlichen Forum gestellt und genauso wie du das Recht hast, deine Frage zu platzieren, dürfen andere hier ihre Antwort, und dies schliesst ihre eigene Meinung mit ein, niederschreiben. Mag ja sein, dass dir die meisten Antworten hier nicht gefallen, weil du dir dieses Vorhaben so in den Kopf gesetzt hast, dass du dich fast beleidigt fühlst, wenn man sagt, dass es nichts oder nicht viel bringt.
Es ist auch nichts falsch daran, deine Frage zu hinterfragen.

Also anstatt uns hier wie im Kindergarten zu verhalten, könnte man sich ja alle Antworten zu Herzen nehmen und sich dann aus allem einen eigenen Schluss ziehen. Welcher, das bleibt ganz dir überlassen.
 

Suchor

Beiträge
791
Punkte Reaktionen
259
Bitte nicht aus dem Zusammenhang reißen, ich bezog mich auf die Aussage "Warum soll ich meinen Motor mit dem Anlasser drehen, das er Öldruck aufbaut ???"!!
Wer sowas schreibt hat imho keine Ahnung! Über die Notwendigkeit kann man streiten, aber nicht über die Art hier!!!! :mad:
Bin raus hier...... werde zukünftig keine Fragen mehr stellen!!

Bevor dein Motor Öldruck aufgebaut hat, ist dein Anlasser im Arsch oder deine Batterie leer :)

Ich empfehle dir einen ordentlichen schlagschrauber…… hau rein in dat Ding.
 
PP23

PP23

Beiträge
98
Punkte Reaktionen
61
Fahrzeugtyp
F87 M2 LBB
Ich meine auf bimmerpost gelesen zu haben, dass beim N55 (nicht nur M2) zumindest nach Erneuerung der Ölfiltergehäusedichtung empfohlen wird, den Motor etwas drehen zu lassen, nachdem die Sicherung für die Benzinpumpe rausgenommen wurde. Lässt sich sicher auch was dazu finden, wenn man nach oil filter housing gasket/OFHG, n55, fuel pump fuse sucht.

Evtl. ist das ja eine Option.

Siehe auch das Bulletin SI B11 09 15 von Mai 2017, auch wenn hier empfohlen wird, die Injektoren abzustecken, wenn die Benzinleitungen nicht leer sind.
 
Bastor

Bastor

Beiträge
639
Punkte Reaktionen
996
Fahrzeugtyp
BMW M2 Comp., E30 V8, etc
Ich meine auf bimmerpost gelesen zu haben, dass beim N55 (nicht nur M2) zumindest nach Erneuerung der Ölfiltergehäusedichtung empfohlen wird, den Motor etwas drehen zu lassen, nachdem die Sicherung für die Benzinpumpe rausgenommen wurde. Lässt sich sicher auch was dazu finden, wenn man nach oil filter housing gasket/OFHG, n55, fuel pump fuse sucht.

Evtl. ist das ja eine Option.

Siehe auch das Bulletin SI B11 09 15 von Mai 2017, auch wenn hier empfohlen wird, die Injektoren abzustecken, wenn die Benzinleitungen nicht leer sind.

Hab gerade ins TIS geschaut.
Weder beim N55 M2, noch bei anderen Modellen mit N55 sind derartige Hinweise dazu.
Weder beim Wechsel der Dichtung, noch beim Austauschs des gesamten Bauteils am Motorblock, noch beim Thermostatgehäuse (Öldruckschalter).
 
PP23

PP23

Beiträge
98
Punkte Reaktionen
61
Fahrzeugtyp
F87 M2 LBB
Hab gerade ins TIS geschaut.
Weder beim N55 M2, noch bei anderen Modellen mit N55 sind derartige Hinweise dazu.
Weder beim Wechsel der Dichtung, noch beim Austauschs des gesamten Bauteils am Motorblock, noch beim Thermostatgehäuse (Öldruckschalter).
Ja, im TIS steht davon nichts soweit ich weiß. Wenn du dir aber das Service Information Bulletin SI B11 09 15 mit Stand Mai 2017 anschaust, steht dort:

"After replacing the engine or making engine repairs that require the replacement or removal of the engine
bearings, VANOS gears, camshafts, bed plate resealing, engine oil pump, engine oil filter housing, cylinder
head, engine oil cooler or anything that interrupts the engine oil supply circuit of the engine requires a short oil
pump and oil supply circuit priming procedure."

Sollte auch auf den M2C anwendbar sein, da M3 und M4 auch mit aufgeführt werden.

Ich sehe es zwar auch als unnötig an, das zu tun, wenn das Auto nur etwas länger stand, aber zumindest sollte dieser Weg wirksam und relativ unschädlich sein, wenn es diese Anweisung von BMW gibt.
 
Bastor

Bastor

Beiträge
639
Punkte Reaktionen
996
Fahrzeugtyp
BMW M2 Comp., E30 V8, etc
:D
Ok - ich hatte mit Bulletin die Forensoftware assoziiert und ging im ersten Moment davon aus, dass du auf irgendeinen Forenpost verweisen wolltest damit :) Mein Fehler

Im TIS steht nichts, aber die Service Information kann ich nicht einsehen/finden, da ich nur "regulären" TIS Zugang habe den man kaufen kann und nicht auf einen Händler oder so zurückgreife.
 
Thema:

BMW M2 Competition: Kurze Frage - Kurze Antwort

BMW M2 Competition: Kurze Frage - Kurze Antwort - Ähnliche Themen

M2 Comoetition: Hi 1 doofe Frage an euch-hat mein M2 Competition Baujahr 2019 mit 410PS die interne Typenbezeichnung F87 oder F22/23?Vielen Dank ög Tom Ich frage...
F87 BMW M240i: Kurze Frage - Kurze Antwort: Auf geht‘s! Analog zu den anderen Modellen - für Fragen, die keinen eigenen Thread brauchen ...
F87 M2 Competition Geräusche: Guten Tag, Ich bin neu hier und habe mal ein paar Fragen an euch 😉 Ich fahre einen M2 Competition Meine erste Frage ist , ist es normal das im...
F87 Mini-Studie zum Thema „Vergleichbarkeit verschiedener Leistungsmessverfahren an einem BMW M2 Competition“: Servus zusammen, ich wollte auch an dieser Stelle kurz auf meine Mini-Studie zum Thema „Vergleichbarkeit verschiedener Leistungsmessverfahren an...
F87 BMW M235i: Kurze Frage - Kurze Antwort: Da ich den "Kurze Frage - Kurze Antwort" Thread hier schon öfters vermisst habe, habe ich ihn einfach kurzerhand jetzt selbst erstellt. Sollte...
Oben Unten