Kühlmittelstand niedrig

Diskutiere Kühlmittelstand niedrig im BMW M240i Forum im Bereich BMW 2er Coupé & Cabrio .::. Modelle; Hallo und danke für deine Antwort! Ich stimme Dir voll und ganz zu. Kleine Fehlmengen sollte man ohne große Prozedur einfach ergänzen können...

Wie ist euer Kühlmittelstand?

  • Warnung angegangen

    Stimmen: 16 20,3%
  • Unter Minimum

    Stimmen: 14 17,7%
  • Mittel

    Stimmen: 15 19,0%
  • Maximum

    Stimmen: 4 5,1%
  • Noch nicht kontrolliert

    Stimmen: 25 31,6%
  • Interessiert mich nicht

    Stimmen: 5 6,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    79
Julo

Julo

Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
144
Fahrzeugtyp
M2C
Hallo und danke für deine Antwort!

Ich stimme Dir voll und ganz zu. Kleine Fehlmengen sollte man ohne große Prozedur einfach ergänzen können. Hatte der Freundliche ja auch so gemacht, einfach mit der Kanne. Vorsicht mit dem Deckel ist halt nur geboten wenn der Motor betriebswarm ist und der Kühlkreislauf unter Druck steht, wegen der Gefahr des Verbrühens. Zudem macht eine Kontrolle des Kühlmittelstands im betriebswarmen Zustand keinen Sinn, da die Kühlflüssigkeit sich da ja etwas ausgedehnt hat und das Ergebnis somit wohl verfälschen würde.

Es stellt sich mir halt nur die Frage, wenn alles nach Vorschrift entlüftet worden ist, wohin verschwindet dann das Kühlmittel? Es ist ja ein geschlossenes System, da sollte sich am Kühlmittelstand nichts ändern! In den letzten 25 Jahren musste ich an keinem meiner fahrbaren Untersätze auch nur einen Tropfen Kühlmittel nachfüllen.

Die Fragestellung "wohin sich das Kühlmittel verflüchtigen könnte" wurde hier ja schon mehrfach diskutiert.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Julo

Julo

Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
144
Fahrzeugtyp
M2C
Da die Resonanz auf meine Fragen aus #119 nicht wie erhofft ausgefallen war (lag vielleicht an meiner unglücklichen Präsentation im Text und wurden deshalb überlesen...) wärme ich das nochmals auf.

Nach zu niedrigen Kühlmittelstand im großen Kühlkreislauf und zweimaliger Ergänzung des Kühlmittels stellte ich bei der letzten Kontrolle fest, dass im kleinen Kühlkreislauf bzw. im kleinen Ausgleichsbehälter der Kühlmittelstand mehrere Zentimeter über der Maximum Marke steht. Vermutlich wurde beim Ergänzen des Kühlmittels im großen Kühlkreislauf auch Kühlmittel im kleinen Kühlkreislauf durch die Werkstatt nachgefüllt, obwohl da keins fehlte. Wohl deshalb ist da jetzt der Kühlmittelstand über Maximum.

Meine Fragen:

1. Kann zu hoher Kühlmittelstand zu Problemen führen?
2. Gibt es eine Verbindung zwischen beiden Kühlkreisläufen bzw. könnte wegen eines defekten Bauteils eine entstehen?
 
Klutten

Klutten

Moderator
Beiträge
736
Punkte für Reaktionen
634
Fahrzeugtyp
M2 Competition
Zu 1:
Ja, im schlimmsten Fall kann der Ausgleichsbehälter bersten, sofern kein Luftpolster mehr für die Ausdehnung der Kühlflüssigkeit vorhanden ist. Dafür muss man das System aber relativ lange mit hoher Last betreiben.
 
Julo

Julo

Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
144
Fahrzeugtyp
M2C
Brechen voll ist der Ausgleichsbehälter zum Glück nicht und bevor der bersten sollte, dürfte sich vorher wohl eher eine der Schlauchverbindungen verabschiedet haben...👿

Danke für die Rückmeldung :)
 

Speedy_RS

Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
9
Fahrzeugtyp
F22 220i LCI
Habe leider eben auch nach einigen Minuten mit höherem Tempo auf der Autobahn, die Meldung beim 220i LCI (B48) erhalten -
optisch konnte ich kein Leck entdecken, allerdings war auch nicht zu sehen das die Temperatur höher gegangen wäre - werde Morgen
mal beim kalten Motor sehen ob und wieviel Kühlmittel fehlt... :-(
 
gustelschorsch

gustelschorsch

Beiträge
41
Punkte für Reaktionen
12
Fahrzeugtyp
F23 220i
Hatte ich bei meinem B48 auch schon vor 2 Jahren. wurde von BMW abgepresst, konnten nichts finden. Seither muss ich in unregelmäßigen Abständen ein bisschen nachfüllen. Kontrolliere öfters, machmal bleibt der Stand lange Zeit konstant und ist dann plötzlich tiefer. fülle immer nach sobald er bei MIN ist, also die Anzeige im Behälter, nicht bis die Meldung kommt. Ich vermute das Entlüftungsventil im Deckel als Ursache weil es immer wieder mal leicht verkrustet ist.
 

Speedy_RS

Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
9
Fahrzeugtyp
F22 220i LCI
Habe eben in den kleinen Behälter 50-150ml und in den grossen Behälter 500-600ml nachgefüllt.
Kommt mir zuviel vor, der Wagen ist jetzt 2,5 Jahre (30tkm) alt und war vor einem halben Jahr zu Wartung...
 
gustelschorsch

gustelschorsch

Beiträge
41
Punkte für Reaktionen
12
Fahrzeugtyp
F23 220i
Habe eben in den kleinen Behälter 50-150ml und in den grossen Behälter 500-600ml nachgefüllt.
Kommt mir zuviel vor, der Wagen ist jetzt 2,5 Jahre (30tkm) alt und war vor einem halben Jahr zu Wartung...
Bei mir wars das erste Mal bei 26tkm, da kam die Warnleuchte, 1l nachgefüllt. Zwischen MIN und MAX haben ca 250-300ml reingepasst. Ja nach Getriebe sind da 8-9Liter drin. Ob die bei der Wartung auch reingeschaut haben?
Der kleine ist für den Kühlkreis des Ladeluftkühlers, da hab ich noch nie nachfüllen müssen.
 
M240i_KK

M240i_KK

Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
2
Fahrzeugtyp
M240i
Hatte ich bei meinem B48 auch schon vor 2 Jahren. wurde von BMW abgepresst, konnten nichts finden. Seither muss ich in unregelmäßigen Abständen ein bisschen nachfüllen. Kontrolliere öfters, machmal bleibt der Stand lange Zeit konstant und ist dann plötzlich tiefer. fülle immer nach sobald er bei MIN ist, also die Anzeige im Behälter, nicht bis die Meldung kommt. Ich vermute das Entlüftungsventil im Deckel als Ursache weil es immer wieder mal leicht verkrustet ist.
hey kann man ganz normal mit destilliertem Wasser nachfüllen?Oder holt ihr was von bmw, wie manch anderer schon geschrieben hat hier im Forum.. dabei ist destilliertes Wasser einfach nur destilliertes Wasser 🤷🏽‍♂️
 
Julo

Julo

Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
144
Fahrzeugtyp
M2C
Ich denke es kommt auf die Menge an, die ergänzt wird.
Bei meinem ersten Werkstattbesuch diesbezüglich wurde einfach mit der Gießkanne nachgefüllt, was vermutlich nur Leitungswasser war. Bei einer vollständigen Neu-Befüllung des Systems sollte schon das vorgeschriebene Kühlmittel Verwendung finden, da dieses neben Frostschutz noch andere Zusätze enthält, was Korrosion usw. verhindern soll.
 

Speedy_RS

Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
9
Fahrzeugtyp
F22 220i LCI
Ich hab mit bei BMW Original Kühlmittel (1,5l für ca. 10€) geholt, wir im Idealfall 1:1 mit destilliertem Wasser
gemischt - ich hab nur Kühlmittel nachgefüllt.
 
gustelschorsch

gustelschorsch

Beiträge
41
Punkte für Reaktionen
12
Fahrzeugtyp
F23 220i
Ich habe mir auch bei BMW Original Kühlmittel geholt und mische es 1:1 mit Leitungswasser. Hab bei BMW nachgefragt ob destilliertes Wasser oder Leitungswasser und mir wurde gesagt ganz normales Leitungswasser reiche aus.

So stehts auch bei newtis.info

Mindestanforderungen an die Wasserqualität:
  • Aussehen: farblos, klar
  • Bodensatz ohne Schwebstoffe
  • pH-Wert: 6,5-8,0
  • Gesamthärte max.: 20° dH (deutscher Härtegrad) oder neue Maßeinheit:
  • Gesamthärte max.: 3,6 mmol Ca 2+/ l
  • Chlorid-Gehalt: max. 100 mg/l
  • Sulfat-Gehalt: max. 100 mg/l

Leitungswasser trinkbarer Qualität erfüllt normalerweise diese Anforderungen. Auskünfte über die Qualität erteilen die Wasserversorgungsunternehmen, ggf. ist das Wasser aufzubereiten (z. B. Enthärten) oder ersatzweise destilliertes Wasser zu verwenden.

Regeneriertes Meerwasser (Golfstaaten) ist qualitativ nicht ausreichend!

Mischungsverhältniss 1:1 ist auch wichtig wg. Kühl- und Korrosionschutzeigenschaften.
 
M240i_KK

M240i_KK

Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
2
Fahrzeugtyp
M240i
Bei mir ist es minimal über „min“. Hab eben geschaut.. fahre später zum freundlichen Kühlmittel holen :)
 
M240i_KK

M240i_KK

Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
2
Fahrzeugtyp
M240i
Ein update meinerseits.. hab Kühlmittel mit Wasser vermischt nachgefüllt und mein Motor wurde viel später warm als sonst
 
kabrueggen

kabrueggen

Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
25
Fahrzeugtyp
M240i
Welches Kühlmittel verwendet ihr?
 

Flat_M240i

Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
9
Hallo Leute,
ich bin seit kurzem hier angemeldet. Grund: Kürzliche Bestellung eines M240i. Die Problematik Kühlmittelverlust bereitet mir aber doch die ersten Sorgenfalten. Mit so einem Problem hätte ich nicht gerechnet, schon gar nicht bei BMW und seinem recht häufig verbauten Serienmotor (insbesondere in größeren Karosserien). Bislang hatte ich noch nie bei einem Auto Kühlmittel nachfüllen müssen. Wenn es das bloß wäre... Das (verdampfte?) Mittel muss irgendwo hin. Mögliche Haarrisse im Motorblock beunruhigen mich da schon jetzt.
 
Thema:

Kühlmittelstand niedrig

Kühlmittelstand niedrig - Ähnliche Themen

  • M240i Auspuff rasseln bei Standgas und niedrigen Touren

    M240i Auspuff rasseln bei Standgas und niedrigen Touren: Guten Abend zusammen, habe bei meinen M240 (3 Jahre und erst 30 000km) seit heute seltsame Geräusche beim Standgas und langsamen fahren im...
  • Reifendruckkontrolle und niedrige Aussentemperatur

    Reifendruckkontrolle und niedrige Aussentemperatur: Hallo Zusammen An dieser Stelle mal eine Frage in die Runde gestellt: In den vergangenen Tagen. die Temperaturen in der Nacht erreichten...
  • Ähnliche Themen
  • M240i Auspuff rasseln bei Standgas und niedrigen Touren

    M240i Auspuff rasseln bei Standgas und niedrigen Touren: Guten Abend zusammen, habe bei meinen M240 (3 Jahre und erst 30 000km) seit heute seltsame Geräusche beim Standgas und langsamen fahren im...
  • Reifendruckkontrolle und niedrige Aussentemperatur

    Reifendruckkontrolle und niedrige Aussentemperatur: Hallo Zusammen An dieser Stelle mal eine Frage in die Runde gestellt: In den vergangenen Tagen. die Temperaturen in der Nacht erreichten...
  • Oben Unten