Erfahrungen Sportbremsbeläge M235i / M2

Diskutiere Erfahrungen Sportbremsbeläge M235i / M2 im Bremsen Forum im Bereich BMW 2er Coupé & Cabrio .::. Räder & Fahrwerk; Bin ich schon gefahren auf meinem. An sich ein ganz guter Belag, etwas besser als Serie würd ich mal sagen... aber sobald du damit Trackdays...

Chris_M235

Händler
Beiträge
1.125
Punkte Reaktionen
298
Fahrzeugtyp
F22 M235i
Ich habe die Brembo HP 2000 gefunden. Die haben eine Zulassung (und sind auch deutlich günstiger).
Hat mit denen inzwischen jemand Erfahrungen gesammelt? Für mich sehen sie eigentlich relativ vielversprechend aus.

Nutzungsverhalten: Alltagsauto, inkl. Landstraßen im Schwarzwald (am WE) und ein paar Trackdays im Jahr.
Bin ich schon gefahren auf meinem. An sich ein ganz guter Belag, etwas besser als Serie würd ich mal sagen... aber sobald du damit Trackdays fährst hat er die gleichen Probleme wie jeder andere Belag mit Straßenzulassung auch. Die halten das einfach auf Dauer nicht aus.

Von den Belägen mit Zulassung ist es aber wahrscheinlich einer der besten.
 

Fhnx

Beiträge
23
Punkte Reaktionen
3
Fahrzeugtyp
M2 LCI
aber sobald du damit Trackdays fährst hat er die gleichen Probleme wie jeder andere Belag mit Straßenzulassung auch. Die halten das einfach auf Dauer nicht aus.

Von den Belägen mit Zulassung ist es aber wahrscheinlich einer der besten.
Danke für deine Erfahrung. Ich war mit originaler Bremse schon auf einem Trackday auf dem HHR, was ich in Zuklunft vmtl regelmäßiger machen werde. Das haben die aber auch ganz gut überlebt, wenn man mal von dem Quietschen absieht, dass man erstmal wieder weg bremsen musste...
Was heißt also Trackdays? Den ganzen Tag Vollgas auf der letzten Rille?
 

Ratcher

Stammuser
Beiträge
971
Punkte Reaktionen
574
Fahrzeugtyp
M2 Competition
Danke für deine Erfahrung. Ich war mit originaler Bremse schon auf einem Trackday auf dem HHR, was ich in Zuklunft vmtl regelmäßiger machen werde. Das haben die aber auch ganz gut überlebt, wenn man mal von dem Quietschen absieht, dass man erstmal wieder weg bremsen musste...
Was heißt also Trackdays? Den ganzen Tag Vollgas auf der letzten Rille?
Blaue Bremse auf dem HHR und gut überlebt heißt schneller fahren... :p
 

Fhnx

Beiträge
23
Punkte Reaktionen
3
Fahrzeugtyp
M2 LCI
Blaue Bremse auf dem HHR und gut überlebt heißt schneller fahren... :p

so ziemlich ja. Sonst braucht man ja keinen Trackday fahren 😆
Ich gestehe, dass ich noch nicht so viel Rennstreckenerfahrung habe. Deswegen mach ich lieber etwas langsamer, als Findkontakt und einen Gastauftritt auf Youtube zu riskieren ;).
Also sind die Brembo unter den Klötzen mit ABE vermutlich die beste Wahl?
 

Chris_M235

Händler
Beiträge
1.125
Punkte Reaktionen
298
Fahrzeugtyp
F22 M235i
Ich gestehe, dass ich noch nicht so viel Rennstreckenerfahrung habe. Deswegen mach ich lieber etwas langsamer, als Findkontakt und einen Gastauftritt auf Youtube zu riskieren ;).
Also sind die Brembo unter den Klötzen mit ABE vermutlich die beste Wahl?
Das ist an sich auch absolut okay es erst mal langsam angehen zu lassen. Das mit dem Quietschen nach dem Trackday kann übrigens bereits der Anfang von verglasten Belägen gewesen sein.
Je sicherer und schneller du wirst, desto mehr beanspruchst du auch die Bremse. Die OEM-Beläge würden dir also wahrscheinlich von trackday zu trackday weniger Freude bereiten...

Zur Frage: Vermutlich ja. Ansonsten auf ähnlichem Level mit ECE sollten die Ferodo DS Performance sein, aber auch da wirst du gerade am HHR schnell an Grenzen stoßen.

Mal ein kurzer text zum lesen zu dem Thema: https://www.at-rs.de/beitrag/items/ece-r90-bremsbelaege-vs-rennstrecke.html
 

Fallout

Stammuser
Beiträge
2.239
Punkte Reaktionen
1.192
Einfach mal mit dem tüv mann des Vertrauens sprechen. Ich habe z.b. RSL29 auf einer Porsche Bremse eingetragen.
der Belag ist gut und sicherlich deutlich besser als der ECE Kram - zumindest wenn man aufm Track unterwegs ist.
 

Fhnx

Beiträge
23
Punkte Reaktionen
3
Fahrzeugtyp
M2 LCI
Das ist an sich auch absolut okay es erst mal langsam angehen zu lassen. Das mit dem Quietschen nach dem Trackday kann übrigens bereits der Anfang von verglasten Belägen gewesen sein.
Je sicherer und schneller du wirst, desto mehr beanspruchst du auch die Bremse. Die OEM-Beläge würden dir also wahrscheinlich von trackday zu trackday weniger Freude bereiten...

Zur Frage: Vermutlich ja. Ansonsten auf ähnlichem Level mit ECE sollten die Ferodo DS Performance sein, aber auch da wirst du gerade am HHR schnell an Grenzen stoßen.

Mal ein kurzer text zum lesen zu dem Thema: https://www.at-rs.de/beitrag/items/ece-r90-bremsbelaege-vs-rennstrecke.html
Danke für die Infos. Das so EU-Normen nicht immer für jeden perfekt sind, sollten ja inzwischen ja alle mitbekommen haben. Nur schade, dass wir hier in D so streng damit sind :(. Aber das Fass will ich hier nicht schon wieder / wie immer auf machen...
Das mit dem Verglasen habe ich mir auch überlegt. Die Bremse hat am Anfang vibriert, was ich bisher nur von (mehreren) stärkeren Bremsungen aus höheren Geschwindigkeiten von der AB kannte, dann aber schnell auf dem HHR mit dem Quietschen angefangen. Das war dann nach dem Kaltfahren auch wieder fast weg, bis auf langsame Bremsungen, z.B. beim Parken. War das dann schon wahrscheinlich verglasen?
PS: Es war der HHR in der nicht-GP-Variante. Der Name ist mir gerade entfallen. Man biegt also auf der Parabolica (Turn 5) ab, um dann zwischen Turn 7 und 8 auf den GP-Kurses zurück zu kehren. Also ohne die Spitzkehre (Turn 6), bei der man aus fast Vmax die Karre auf fast Null runter bremsen muss... (Layout)
Einfach mal mit dem tüv mann des Vertrauens sprechen. Ich habe z.b. RSL29 auf einer Porsche Bremse eingetragen.
der Belag ist gut und sicherlich deutlich besser als der ECE Kram - zumindest wenn man aufm Track unterwegs ist.
OK. Höchste Zeit, dass ich mir auch einen TÜV-Mann des Vertrauens suche! Bisher habe bisher auch nur minimal etwas modifiziert, aber ich liebäugel auch mit einem Spaßsatz Semis. Spätestens dann brauche ich ihn und kann ihn deswegen auch fragen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

m :)

Stammuser
Beiträge
1.395
Punkte Reaktionen
741
Fahrzeugtyp
1er M Coupé
du wirst halt auf lange Sicht nicht an Rennsportbelägen (ohne Zulassung) vorbei kommen, wenn du regelmäßig Trackdays auf GP-Strecken fahren willst. Das Gleiche gilt für eine Bremsbelüftung. Gibt verschiedene Möglichkeiten, wie sich das realisieren lässt. Wäre in deinem Fall sogar extrem wichtig, wenn du erst mal Beläge mit Zulassung testen willst.
 

Fhnx

Beiträge
23
Punkte Reaktionen
3
Fahrzeugtyp
M2 LCI
Im Forum habe ich einige Selbstbaulösungen gesehen. Gibt es vielleicht auch ein Kit zu halbwegs vernünftigen Preisen?
Was sagt denn der freundliche TÜV-Mitarbeiter bzw. Polizeibeamter zu soetwas? (Nah an rotierenden Teilen, nah an der Straße, angebracht am Fahrwerk, ...)
 

Fallout

Stammuser
Beiträge
2.239
Punkte Reaktionen
1.192
Klär das mit DEINEM Tüv Prüfer und besprech mit dem was du machen willst.
Bringt dir nichts wenn xyz das eingetragen hat aber es bei dir nicht geht (rein hypothetisch).

wenn die absoluten basics nicht klar sind, würde ich vllt auch mit einer firma mal in kontakt treten und die umbauten besprechen. 2ertalk ist die falsche anlaufstelle.
 

m :)

Stammuser
Beiträge
1.395
Punkte Reaktionen
741
Fahrzeugtyp
1er M Coupé
Im Forum habe ich einige Selbstbaulösungen gesehen. Gibt es vielleicht auch ein Kit zu halbwegs vernünftigen Preisen?
Was sagt denn der freundliche TÜV-Mitarbeiter bzw. Polizeibeamter zu soetwas? (Nah an rotierenden Teilen, nah an der Straße, angebracht am Fahrwerk, ...)
das einfachste was du testen kannst, sind Luftleitbleche. Bringen aber halt bei weitem nicht so viel, wie eine gezielte Belüftung mit Schläuchen.

--> https://55parts.de/products/55parts-special-luftleitbleche-bremsenbeluftung
 

Fhnx

Beiträge
23
Punkte Reaktionen
3
Fahrzeugtyp
M2 LCI
Klär das mit DEINEM Tüv Prüfer und besprech mit dem was du machen willst.
Bringt dir nichts wenn xyz das eingetragen hat aber es bei dir nicht geht (rein hypothetisch).

wenn die absoluten basics nicht klar sind, würde ich vllt auch mit einer firma mal in kontakt treten und die umbauten besprechen. 2ertalk ist die falsche anlaufstelle.
Welche Laus ist dir über die Leber gelaufen? Ja, ich stelle Anfängerfragen, weil ich im Tuningthema neu bin. Aber warum sollte 2ertalk nicht die Anlaufstelle für einen Erfahrungsaustausch sein? Vor allem in einem Thread, der "Erfahrungen Sportbremsbeläge M235i / M2" heißt?! Außerdem will nicht jeder (direkt) aus seinem M ein Trackmonster bauen. Es gibt auch andere andere Nutzungsszenarien.
--> Wenn dich Fragen stören oder nicht interessieren, dann antworte doch einfach nicht, anstatt mit einer toxischen Antwort mögliche Neumitglieder zu vergraulen
--> Nochmal Danke an alle anderen, die meine "falschen" Fragen trotzdem beantworten / beantwortet haben!
PS: Ich habe aktuell noch keinen TÜV-Prüfer und auch noch keine Firma, mit der ich so etwas angehen könnte, bin aber dankbar für jeden guten Tipp im Großraum Stuttgart ;) .
das einfachste was du testen kannst, sind Luftleitbleche. Bringen aber halt bei weitem nicht so viel, wie eine gezielte Belüftung mit Schläuchen.

--> https://55parts.de/products/55parts-special-luftleitbleche-bremsenbeluftung
Danke für den Tipp. Ich nehme an, dass das auch keine ABE o.Ä. hat, oder? Zumindest finde ich zu dem Teil im speziellen und generell zum Thema Bremsenkühlung wenig "TÜV-Akzeptanz" laut Google.
Wenigstens könnte man das notfalls mit einem Saitenschneider wieder "abmontieren", falls unser Freund und Helfer der Meinung ist, dass es sicherheitsgefährdend ist... :unsure:
 

m :)

Stammuser
Beiträge
1.395
Punkte Reaktionen
741
Fahrzeugtyp
1er M Coupé
ne, für sowas gibt es keine ABE o.ä., braucht es aber auch nicht.

Kannst mir auch mal eine PN schreiben, Raum Stuttgart ist genau meine Gegend.
 

Fallout

Stammuser
Beiträge
2.239
Punkte Reaktionen
1.192
Welche Laus ist dir über die Leber gelaufen? Ja, ich stelle Anfängerfragen, weil ich im Tuningthema neu bin. Aber warum sollte 2ertalk nicht die Anlaufstelle für einen Erfahrungsaustausch sein? Vor allem in einem Thread, der "Erfahrungen Sportbremsbeläge M235i / M2" heißt?! Außerdem will nicht jeder (direkt) aus seinem M ein Trackmonster bauen. Es gibt auch andere andere Nutzungsszenarien.
--> Wenn dich Fragen stören oder nicht interessieren, dann antworte doch einfach nicht, anstatt mit einer toxischen Antwort mögliche Neumitglieder zu vergraulen
--> Nochmal Danke an alle anderen, die meine "falschen" Fragen trotzdem beantworten / beantwortet haben!
PS: Ich habe aktuell noch keinen TÜV-Prüfer und auch noch keine Firma, mit der ich so etwas angehen könnte, bin aber dankbar für jeden guten Tipp im Großraum Stuttgart ;) .

Danke für den Tipp. Ich nehme an, dass das auch keine ABE o.Ä. hat, oder? Zumindest finde ich zu dem Teil im speziellen und generell zum Thema Bremsenkühlung wenig "TÜV-Akzeptanz" laut Google.
Wenigstens könnte man das notfalls mit einem Saitenschneider wieder "abmontieren", falls unser Freund und Helfer der Meinung ist, dass es sicherheitsgefährdend ist... :unsure:

Vllt schlecht ausgedrückt von mir aber auf jeden fall falsch von dir verstanden. 2er talk ist nicht die richtige auflaufstelle, weil hier kaum jemand solche umbauten durchgeführt hat und die meisten hier den wagen niemals aufm track bewegen. user die hier früher aktiv waren und das entsprechende wissen hatten, sind lange inaktiv. du hast hier vllt noch 4-5 user die dir eigene erfahrungen weitergeben können. es gibt andere foren, da liegt der fokus deutlich mehr auf den von dir gestellten fragen und du erhältst auch mehr feedback.
zum thema eintragung und TÜV hab ich mich ja schon geäußert. gerade hier kann dir auch eine firma deutlich einfacher weiterhelfen.
 

Fhnx

Beiträge
23
Punkte Reaktionen
3
Fahrzeugtyp
M2 LCI
OK, dann haben wir uns vermutlich wirklich missverstanden. Liegt vielleicht auch daran, dass ich in meinem letzten Thread den Eindruck hatte, dass hier nur Trackdayfahrer sind. Schwamm drüber und danke für die Antwort :)
 

Ruediger

Beiträge
869
Punkte Reaktionen
716
Fahrzeugtyp
F87 M2 LCI, G30 540i, F46 220i
Hallo zusammen,

ich buddel hier mal etwas, wenns recht ist :).
So wie ich in dem Thread gelesen habe, sind quasi all Fan von den Endless. Leider haben die aber keine Zulassung, weswegen sie für mich raus sind.
Ich habe die Brembo HP 2000 gefunden. Die haben eine Zulassung (und sind auch deutlich günstiger).
Hat mit denen inzwischen jemand Erfahrungen gesammelt? Für mich sehen sie eigentlich relativ vielversprechend aus.

Nutzungsverhalten: Alltagsauto, inkl. Landstraßen im Schwarzwald (am WE) und ein paar Trackdays im Jahr.

BMW M-Performance Beläge. Quietschen und sind teuer, sind aber absolut trackfest und haben eine Zulassung.
 

Bastor

Beiträge
497
Punkte Reaktionen
714
Fahrzeugtyp
BMW M2 Comp., E30 V8, etc
Dann mach ich mal den unpopulären Anstifter und sage: kräht kein Hahn nach ... „zur not“ lackiert man die Beläge-Platten von Gelb, blau sonstwas in schwarz (Hitzefesten). Sehen sowieso nach entsprechender Nutzung aus wie Feuerzangenbowle...
Oder was glaubt ihr wie die ganzen Flachkäfer das machen, wenn es ums Thema Approved gehampel geht und andere Beläge gefahren... 😄

Kauf dir Endless ME22 oder MX72 oder Pagid RSL... und ab dafür. Wirst in kein Auto rutschen, und auch zieht es der Karre nicht die Reifen runter weil sie so schlecht, oder stark bremsen ;-)
Das temperaturfenster ist einfach das entscheidende.

Wenn Track nicht dein Fokus ist, aber du irgendwie Fading hast:
Vorne Ankerblech runter und „schaufeln“ vom Porsche oder was anderem an die Zugstrebe oder Querlenker ... das reicht dir dicke. (Wenn überhaupt nötig)
 

Fhnx

Beiträge
23
Punkte Reaktionen
3
Fahrzeugtyp
M2 LCI
Hallo zusammen,

danke für die Antworten.
BMW M-Performance Beläge. Quietschen und sind teuer, sind aber absolut trackfest und haben eine Zulassung.
Hatte ich mir auch angesehen, aber wegen den von dir erwähnten Nachteilen (+ Scheiben müssen mit dem Belag getauscht werden!) habe ich mich dagegen entschieden.
Dann mach ich mal den unpopulären Anstifter und sage: kräht kein Hahn nach ... „zur not“ lackiert man die Beläge-Platten von Gelb, blau sonstwas in schwarz (Hitzefesten). Sehen sowieso nach entsprechender Nutzung aus wie Feuerzangenbowle...
Oder was glaubt ihr wie die ganzen Flachkäfer das machen, wenn es ums Thema Approved gehampel geht und andere Beläge gefahren... 😄

Kauf dir Endless ME22 oder MX72 oder Pagid RSL... und ab dafür. Wirst in kein Auto rutschen, und auch zieht es der Karre nicht die Reifen runter weil sie so schlecht, oder stark bremsen ;-)
Ich werde schauen, wie "weit" ich mit den Brembos komme. Wenn die Probleme machen, werde ich mir wohl eine temperaturefeste schwarze Farbe suchen müssen ;) . Da das Auto aber > 70 % im Alltag bewegt wird, ist mir wichtig, dass ich da nicht so einen großen Kompromiss eingehe. Ich habe von Bekannten gehört, dass sie Beläge und Reifen vor und auf den Events tauschen. Das ist mir aber (aktuell) auch noch etwas "Overkill".
Das temperaturfenster ist einfach das entscheidende.
Definitiv! Aber vor allem Kaltbremseigenschaften sollten meiner Meinung nach schon geben sein, wenn man das Auto im Alltag und nicht immer auf "Attack" bewegt.
Wenn Track nicht dein Fokus ist, aber du irgendwie Fading hast:
Vorne Ankerblech runter und „schaufeln“ vom Porsche oder was anderem an die Zugstrebe oder Querlenker ... das reicht dir dicke. (Wenn überhaupt nötig)
Aus meiner Erfahrung in der Formula Student, kann ich das nur bestätigen, da war das Bremskonzept aber auch ein "etwas" anderes. Ich werde mir das Thema wohl intensiver anscheuen müssen und mir mal mit einem TÜV-Beamten raussuchen, der Aussagen machen kann.
Falls jemand weitere Tipps, außer die oben erwähnten und verlinkten Porscheschaufeln hat, dann gerne her damit. Hat damit jemand Erfahrung? Hält son Plastikteil auch bei 300 auf der AB :LOL:?
Zu viel Kühlung im Alltag oder auf der Rennstrecke gibt es ja nicht, außer man hat zu schlechte Kaltperformance der Beläge oder seh ich das falsch? Verzieht sich z.B. wegen der stärkeren Kühlung etwas?
 

Ruediger

Beiträge
869
Punkte Reaktionen
716
Fahrzeugtyp
F87 M2 LCI, G30 540i, F46 220i
Hallo zusammen,

danke für die Antworten.

Hatte ich mir auch angesehen, aber wegen den von dir erwähnten Nachteilen (+ Scheiben müssen mit dem Belag getauscht werden!) habe ich mich dagegen entschieden.

Da muss keine Scheibe getauscht werden (und ja ich weiß, dass BMW das "empfiehlt")! Du tauschst ja auch bei keinem anderen Belag die Scheibe. Die Scheibe wird getauscht, wenn sie verschlissen ist. Zum Quietschen hat hier mal jemand geschrieben, dass was nicht quietscht und nicht gescheit bremst :)

Ich bin einer der wenigen (der einzige?) hier, der die M-Performance-Beläge fährt und die, solange ich die BMW-Bremse fahre, auch immer wieder verwenden werde.

Zu viel Kühlung im Alltag oder auf der Rennstrecke gibt es ja nicht, außer man hat zu schlechte Kaltperformance der Beläge oder seh ich das falsch? Verzieht sich z.B. wegen der stärkeren Kühlung etwas?

Klar kann man zuviel Kühlung haben. Entweder weil du ein Bremssystem fährst, dass auf Temperatur gehalten werden musst oder weil es sonst ewig dauert auf dem Track die Reifen auf Temperatur zu bringen. Ist ein probates Mittel, dass du in der ersten Runde eines Stints "falsch" (ie lange und weicher) bremst, damit die Bremse hochheizt und damit auch die Reifen anwärmst. Beides sollte aber für den Trackdayfahrer, der um die Goldene Ananas fährt, kaum von Relevanz sein.
 
Thema:

Erfahrungen Sportbremsbeläge M235i / M2

Erfahrungen Sportbremsbeläge M235i / M2 - Ähnliche Themen

Erfahrungen Sport-Rennbremsbeläge 1.1 M235i/ M240i / M2 F87: Habe schon mal in der Rubrik Bremsen geschrieben, denke aber hier fahren die richtigen Racer rum. Die Erfahrunge ist per heute akutell. Werde...
DKG vs. Handschalter - Erfahrungsbericht nach 5000km DKG-M2 und 2000km HS-M2: Hallo liebe M2-Community, in den letzten 12 Monaten habe ich viele Erfahrungen und mehrere Tausend Kilometer sowohl mit dem DKG-M2 wie auch mit...
EDELWEISS - 19“ LT°5 für den M2/M2C/M2CS - Infosammelthread: Hallo zusammen, da ich mich wie einige andere von euch auch für die Edelweiss LT°5 Felgen interessiere und mir die Infos im Sammelthread zu sehr...
Der "ich habe vllt eine Information" Thread (bitte keine Diskussionen): Servus zusammen, wie vllt einige schon mitbekommen habe gibt es ja etliche Diskussionen bezüglich Facelift, Produktionszeit, S55 Motor usw, diese...
Das wahre Kunstwerk mit 1000 PS: Der BMW M1: 1,14 Meter hoch, 4,36 Meter lang, 1,82 Meter breit und in der Rennversion (Gruppe 5-M1) 1000 PS stark. 40 Jahre ist es her, seit die...
Oben Unten