Warum für M2 entschieden und nicht für Porsche Cayman?

Diskutiere Warum für M2 entschieden und nicht für Porsche Cayman? im Kaufberatung Forum im Bereich Fahrerlager; Hallo zusammen! Ich bin neu hier im Forum und habe gleich schon eine Frage, speziell an die BMW M2-Fahrer: Es steht für mich eine...

Black_Turbo

Beiträge
4
Reaktionen
0
Fahrzeugtyp
1M, GT4
Hallo zusammen!

Ich bin neu hier im Forum und habe gleich schon eine Frage, speziell an die BMW M2-Fahrer:

Es steht für mich eine Kaufentscheidung BMW M2 oder Porsche 718 Cayman an. Beide liegen so um die 60k, sind also vom Preis und Ausstattung her vergleichbar und kommen für mich in Frage. Der Wagen soll ganzjährig bewegt werden, allerdings nicht so viele Km. Ein weiteres Alltagsfahrzeug ist vorhanden.

Beide Fahrzeuge haben sicherlich Stärken und Schwächen, auch ist die Optik natürlich Geschmacksache.

Warum habt Ihr euch speziell für den M2 entschieden? Habt Ihr überhaupt ein Konkurrenzprodukt in Erwägung gezogen, ihn vielleicht sogar auch mit dem Cayman verglichen?

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Kaufargumente nennen könntet und mich so ggf. noch auf Dinge aufmerksam macht, die ich bislang nicht gesehen habe.

Freundliche Grüße

Black_Turbo

 
Bamowe

Bamowe

Beiträge
1.698
Reaktionen
1.655
Fahrzeugtyp
Bajuwarischer Breitbackenbazi (M2) und koreanische Kamikazekiste (i30N)
Erstmal herzlich Willkommen im Forum Black_Turbo,

für mich hätte sich die Frage zwischen 718 Cayman oder BMW M2 nicht gestellt. Wenn dann hätte ich ihn mit dem "alten" Cayman GTS verglichen, aber wenn man natürlich nur Neuwagen vergleichen will, dann bietet sich der 718 ja an.

Ich habe und würde den M2 wegen den folgenden Punkten vorziehen: Sound, Preis, Motor

Wenn man in den letzten Monaten die Testberichte der gängigen Magazine gelesen hat, dann ist einem schnell aufgefallen, das jeder der dort getesteten 718 Cayman eigentlich im Schnitt mehr als 90.000 Euro gekostet hat. Man kann den Wagen scheinbar sogar so kalkulieren, das am Ende 6 Zahlen auf dem Kaufvertrag stehen. Das hebt ihn für mich schon preislich auf das Niveau des BMW M4 und spielt aus Kostensicht für mich daher schon in einer anderen Liga, vor allem da der M2 mit einem Einstiegspreis von ~ 56.000 Euro relativ voll ausgestattet ist.

Zudem missfällt mir der Motor des 718 aus emotionaler Sicht total. Da würde ich definitiv zum älteren GTS greifen, auch wenn dieser längsdynamisch natürlich langsamer ist. Mir würde da einfach der 6 Zylinder fehlen. Der 718 klingt für mich ähnlich synthetisch digital wie z.B. der Motor des A45AMG.

Wenn deine Kaufentscheidung allerdings überwiegend darin begründet ist, das du einen guten sportlichen Alltagswagen suchst, der nicht unbedingt als das typische "drivers car" fungieren muss, dann scheint der 718 eine Alternative zu sein. Aus rationaler Sicht vermutlich eine deutliche Weiterentwicklung verglichen mit dem alten GTS. Verglichen mit dem M2 ist das dann u.a. eine geschmackliche Entscheidung ...

 
TomAce

TomAce

Stammuser
Beiträge
556
Reaktionen
245
Fahrzeugtyp
BMW M2
Hallo Black_Turbo,

herzlich Willkommen hier!

Eine ähnliche Frage hatte ich mir letztes Jahr auch gestellt. Habe noch ein weiteres Spaßmobil, einen recht schnellen und leichten Roadster zum Spaß haben. Daher war ich auf der Suche nach etwas Speziellem für den Alltag, aber auch nicht zu extrem. Habe dann den Cayman R letztes Jahr probegefahren mit dem 3,4L Boxer als Handschalter. Hat schon Spaß gemacht das Teil, speziell natürlich der Sound mit der SAGA war schon genial! :wub:

Aber so ganz wollte der Funken nicht überspringen. Das Getriebe für meinen Geschmack zu lang übersetzt, der Motor hatte zu wenig Punch in mittleren Drehzahlen und oben rum kam leider überhalb 6500rpm auch nicht mehr so viel. Eher etwas enttäuschend. Das Fahrwerk ist natürlich klasse, kein Zweifel. Aber als Paket im Alltag, und dann natürlich nur als Zweisitzer, hat es mich nicht richtig abgeholt.

Dann habe ich mich an meine Probefahrt im 1er M erinnert und das hat mich doch nachhaltig beeindruckt. Wie der Motor ab 4500 rpm nochmal seine zweite Luft bekam, wie der Motor klingt, oder wenn man im Stand Gas gibt und die ganze Karosserie mitwippt. Fand ich damals großes Kino, auch wenn das Fahrwerk etwas polteriger im Vergleich zum Cayman war.

So bin ich zum M2 als logische Schlussfolgerung gekommen. Etwas besonderes im Alltag fahren zu können, ohne auf die Annehmlichkeiten von 4 Sitzen oder einem passablen Kofferraum zu verzichten.

Der Cayman mit seinem 4-Zylinder-Boxer ist da insbesondere der Downer, der das Pendel eindeutig in Richtung BMW ausschlagen lässt. Meine Meinung. :)

 

zwergemmi

Beiträge
467
Reaktionen
217
Fahrzeugtyp
M2
Hi

eins vor ab, habe weder die BMW Brille- noch die Porsche Brille auf.

Kenne sowohl den Porsche als auch den M2 da ich letzteren Wagen besitze. Ich möchte mich meinem Vorredner anschließen und auf die unterschiedliche Preisstruktur beider Firmen hinweisen. Denn wenn du beide Autos zum ähnlichen Preis vergleichst, bietet Porsche nur das Standardmodell ohne Ausstattung. Und da ist der 2.0l Turbo gegen den 3.0l M2 Motor echt unterlegen. Ausserdem gefällt mir in der Holzausstattung alles was diesen Wagen schnell machen könnte. Übertrieben ausgedrückt empfinde ich den Cayman eher als Mogelpackung. Porsche würde nie ein solches Auto zum Test schicken.

Du braucht gegen einen M2 sicherlich einen 718s mit etwas Ausstattung um sowohl Längs-als auch Querdynamisch besser zu sein und bist dann gleich im Bereich 80000€.

Zu dem Preis fallen mir u.a. die Corvette C7 ein oder ein M4. Also eine ganz andere Preis-Liga. Der Cayman, sicherlich in der GT4 Version ein fantastisches Auto das ich gern bewegen würde, aber einfach viel zu teuer, bzw. stimmt da für mich das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht.

Der BMW ist da eher ein Lichtblick im Einheitsbrei von BMW. Er wirkt etwas vulgär aber noch so im Rahmen das es OK ist und sich nicht jeder an den Kopf fasst. Natürlich kommt es immer darauf an was du aus deinem Auto machst.

Und emotionaler finde ich auf jeden Fall den BMW, wenn Sitze, Bremsbeläge und Fahrwerk ausgetauscht sind( was ich als Pflicht empfinde bei diesem Wagen sonst ist das wahre Potential nicht abrufbar) ist der M2 eine wunderbare Fahrmaschine.

Und wenn du ihn täglich nutzen willst helfen dir die vielen kleinen Elektronischen Helfer, gant serienmäßig.

bis denn

 
toy

toy

Stammuser
Beiträge
800
Reaktionen
223
Fahrzeugtyp
M240i Coupé
Als Außenstehender würde ich mich auch für den M2 Entscheiden.
Das Preis-Leistungsverhältnis des M2 ist dem Porsche klar überlegen.
Abstriche muss der Porsche meiner Meinung nach auch in Sachen Motor / Sound und Alltagstsuglichkeit machen.
In Punkto Performance hat er ja in den meisten Tests die Nase vorne, aber im Endeffekt auch nur auf dem Rundkurs, eine erfahrene Hand vorausgesetzt.
Fakt ist das die 718 Cayman Testwagen gegenüber den M240/M2 einfach locker 20k€-30k€ mehr kosten und dann musst du auch noch auf einen 6 Zylinder verzichten.
 

Black_Turbo

Beiträge
4
Reaktionen
0
Fahrzeugtyp
1M, GT4
Zunächst herzlichen Dank für die nette Begrüßung hier im Forum und eure schnellen Antworten.

Bamowe schrieb:
...
Ich habe und würde den M2 wegen den folgenden Punkten vorziehen: Sound, Preis, Motor

Wenn man in den letzten Monaten die Testberichte der gängigen Magazine gelesen hat, dann ist einem schnell aufgefallen, das jeder der dort getesteten 718 Cayman eigentlich im Schnitt mehr als 90.000 Euro gekostet hat. ...

Zudem missfällt mir der Motor des 718 aus emotionaler Sicht total. ... Der 718 klingt für mich ähnlich synthetisch digital wie z.B. der Motor des A45AMG.

...
Da hast du wohl Recht, Sound, Preis und Motor sind ganz klar auf Seiten des M2. Der Sound des Cayman ist nicht schlecht, nur anders als vorher die B6. Klar ist der R6T im M2 eine andere Welt, auch soundtechnisch.

Und ja, ich kann nur den M2 mit dem Basis-Cayman 2,0l vergleichen, alles andere geht preislich zu weit auseinander.

TomAce schrieb:
...
Eine ähnliche Frage hatte ich mir letztes Jahr auch gestellt.

...

Aber so ganz wollte der Funken nicht überspringen. ... Das Fahrwerk ist natürlich klasse, kein Zweifel. ...

...

So bin ich zum M2 als logische Schlussfolgerung gekommen. Etwas besonderes im Alltag fahren zu können, ohne auf die Annehmlichkeiten von 4 Sitzen oder einem passablen Kofferraum zu verzichten.

Der Cayman mit seinem 4-Zylinder-Boxer ist da insbesondere der Downer, der das Pendel eindeutig in Richtung BMW ausschlagen lässt. Meine Meinung. :)
Das Fahrwerk von Porsche ist sehr gut, direktes Fahrgefühl, m.E. besser als der M2, wobei der M2 keinesfalls schlecht ist.

Alltagstauglichkeit geht kler Richtung BMW, wobei ich die 4 Sitze nicht benötige.

Aber wie auch schon der Vorredner schrieb, der B4T ist nicht so die Wucht.

zwergemmi schrieb:
...
Der Cayman, sicherlich in der GT4 Version ein fantastisches Auto das ich gern bewegen würde, aber einfach viel zu teuer, bzw. stimmt da für mich das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht.

...

Der BMW ist da eher ein Lichtblick im Einheitsbrei von BMW. Er wirkt etwas vulgär aber noch so im Rahmen das es OK ist und sich nicht jeder an den Kopf fasst. Natürlich kommt es immer darauf an was du aus deinem Auto machst.

Und emotionaler finde ich auf jeden Fall den BMW, ...

...
Kurz zu meinem GT4:

Den werde ich so schnell nicht mehr hergeben, hatte noch nie ein Fahrzeug mit einem dermaßen großen Spaßpotential. Aber das ist ja hier nicht das Thema.

Auch ich denke, dass der M2 etwas "grob" wirkt und gerade noch so akzeptabel ist, etwas dezenter könnte er vom Auftritt schon sein. Rein optisch macht der Cayman schon eine gute Figur.

Und ja, alleine durch den Motorsound ist der M2 schon emotionaler.

toy schrieb:
...
Das Preis-Leistungsverhältnis des M2 ist dem Porsche klar überlegen.
Abstriche muss der Porsche meiner Meinung nach auch in Sachen Motor / Sound und Alltagstsuglichkeit machen.
...
Und da wären wir wieder: Motor, Sound, Preis und Alltagstauglichkeit, klar für den BMW.

Freue mich auf weitere Meinungen und ggf. Erfahrungen mit dem M2 oder Cayman. Wie sieht es eigentlich mit Garantie und Reparaturanfälligkeit des M2 aus? Hatte jemand schon große technische Probleme mit seinm doch noch jungen M2 oder alles problemlos? Der Motor ist ja nicht neu und sollte halten. Ist ja so ähnlich wie im 1M. Habt ihr die Garantieverlängerung gemacht oder eher unnötig?

Was mich noch etwas stört am M2:

Ich würde ihn als Schalter nehmen, da ich einfach gerne von Hand schalte. Der gibt dann immer Zwischengas. Ist das nicht etwas prollig, da man es nicht abschalten kann?

 
toy

toy

Stammuser
Beiträge
800
Reaktionen
223
Fahrzeugtyp
M240i Coupé
Das mit dem Zwischengas ist glaube nur bei Sport/Sport+ aktiv.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Emmerich

Beiträge
745
Reaktionen
147
Fahrzeugtyp
M2 F87 LBB
Porsche betreibt schon seit Jahrzehnten eine Hochpreispolitik. Ein Cayman und erst recht ein 911 müssen nicht so teuer sein. Porsche ist ein Nischenhersteller. Das Konzept, Alltagstauglichkeit , Zuverlässikeit und Verarbeitungsqualität mit einer kaum zu überbietenden Sportlichkeit (exzellente Fahrleistungen, hohe Querbeschleunigung und beste Rundenzeiten, perfektes Handling dabei noch guter Sound) machen den 11er konkurrenzlos. Daher der hohe Preis.

Beim neuen 718 B4 sieht die Sache aber nicht mehr ganz so eindeutig aus . Sportlichkeit auf hohem Niveau, Verarbeitungsqualität auch. Aber bei der Alltagstauglichkeit (nur 2 Sitze, weniger Stauraum) müssen schon Abstriche gemacht werden, ebenso beim Motorsound (banal und emotionslos) . Dafür ist der Preis eigentlich eine Unverschämtheit. Aber Porsche kann sich das anscheinend leisten. Wird der Wettbewerb in diesem Segment härten, müßte Porsche sich dem Preisdruck, der von den Mitbewerbern ausgeht, anpassen......vielleicht, vielleicht aber auch nicht.......
 
outcast

outcast

Stammuser
Beiträge
660
Reaktionen
309
Fahrzeugtyp
M2
Haette ich schon einen Daily Driver wie du: ganz klar 981 Cayman GTS/GT4 mit 6 Zylinder. Ist aus meiner Sicht der deutlich bessere Sportwagen (und deutlich teurer auch...). Cayman 718 kommt fuer mich fuer die aufgerufenen Preise nicht in Frage (und es komme mir keiner mit dem Basispreis, es braucht PASM, PTV, Sport Chrono, Sitze, etwas Leder, und schon ist man bei 80-100k).

Da ich mir nur ein Auto leisten kann und damit alles erledigen muss: M2 (wenn er dann mal kommt, aktuell M235i). Hat auch das deutlich bessere Preis-/Leistungsverhaeltnis.

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

zwergemmi

Beiträge
467
Reaktionen
217
Fahrzeugtyp
M2
Hi

wenn du schon auf einen 4Zylinder Turbo gehen willst würde ich mir auch einen Megane RS, Honda Civic oder Seat Leon Cupra anschauen und einfach mal fahren. Du wirst erstaunt sein wie die nach vorne gehen und gegenüber eines 718 max. ein Drittel kosten. Da bsind dann schon gute Sitze drin und was man sonst noch so braucht was das Leben leichter macht.

Hätte mir der M2 optisch nicht so gut gefallen hätte ich sicherlich mich eher für eine Corvette entschieden. Als Daily driver habe ich übrigens ein Megane RS und bin nach 50000km noch sehr zufrieden. Heute bekommst du in Serie, Brembos, Akrapovic, Recaro und Öhlins in Serie.

Nach meiner enttäuschenden Fahrt im Cayman hatte ich den Verkäufer von Porsche eigeladen in ein Auto Platz zunehmen das keine 30000€ kostet und einfach genial fährt. Hat aber abgelehnt der Gute.

Kann ich verstehen, wie kann man da noch offenen Herzens ein Cayman zu diesem Horrorpreis verkaufen.

@Emmerich

Der Porsche 911 ist wirklich kein Nischenauto mehr, eher ganz im Gegenteil. Im Sportwagensektor ist es eher Massenware ala Golf. Guck doch mal bei Sport Auto Bild und Co da ist die Zeitung ständig voll mit den Kisten aus Zuffenhausen. Das macht das Auto natürlich nicht schlechter, aber einen 911 exclusiv zu nennen ist da aber sehr gewagt. Mein M2 oder auch mein Megane RS sind da eher echte Exoten gegenüber dem 911.

Und da die Kisten für den Laien fast alle gleich aussehen hast du dass Gefühl sportliche "Massenware"(ist nicht ganz ernst gemeint) auf der Straße zu sehen.

Naja meine Begeisterung und das Image der Firma porsche halten sich sehr in Grenzen und würde eher etwas emotinaleres fahren wollen, GT3 und Cayman GT4 mal heraus genommen.

bis denn

 
320i e36 cab

320i e36 cab

Beiträge
237
Reaktionen
42
zwergemmi schrieb:
Hi

wenn du schon auf einen 4Zylinder Turbo gehen willst würde ich mir auch einen Megane RS, Honda Civic oder Seat Leon Cupra anschauen und einfach mal fahren. Du wirst erstaunt sein wie die nach vorne gehen und gegenüber eines 718 max. ein Drittel kosten. Da bsind dann schon gute Sitze drin und was man sonst noch so braucht was das Leben leichter macht.
Hätte mir der M2 optisch nicht so gut gefallen hätte ich sicherlich mich eher für eine Corvette entschieden. Als Daily driver habe ich übrigens ein Megane RS und bin nach 50000km noch sehr zufrieden. Heute bekommst du in Serie, Brembos, Akrapovic, Recaro und Öhlins in Serie.

Nach meiner enttäuschenden Fahrt im Cayman hatte ich den Verkäufer von Porsche eigeladen in ein Auto Platz zunehmen das keine 30000€ kostet und einfach genial fährt. Hat aber abgelehnt der Gute.
Kann ich verstehen, wie kann man da noch offenen Herzens ein Cayman zu diesem Horrorpreis verkaufen.

@Emmerich
Der Porsche 911 ist wirklich kein Nischenauto mehr, eher ganz im Gegenteil. Im Sportwagensektor ist es eher Massenware ala Golf. Guck doch mal bei Sport Auto Bild und Co da ist die Zeitung ständig voll mit den Kisten aus Zuffenhausen. Das macht das Auto natürlich nicht schlechter, aber einen 911 exclusiv zu nennen ist da aber sehr gewagt. Mein M2 oder auch mein Megane RS sind da eher echte Exoten gegenüber dem 911.
Und da die Kisten für den Laien fast alle gleich aussehen hast du dass Gefühl sportliche "Massenware"(ist nicht ganz ernst gemeint) auf der Straße zu sehen.

Naja meine Begeisterung und das Image der Firma porsche halten sich sehr in Grenzen und würde eher etwas emotinaleres fahren wollen, GT3 und Cayman GT4 mal heraus genommen.

bis denn
Richtig, mein Sohn meinte an der Nordschleife, Boah schon wieder ein Porsche! Er hat sich umso mehr über die 3 Ford GT gefreut!! Porsche ist ein Massenprodukt, an bestimmten Stellen oft zu sehen. Gehört halt zu Volkswagen.
 

Emmerich

Beiträge
745
Reaktionen
147
Fahrzeugtyp
M2 F87 LBB
Ich glaube nicht, daß man ein Auto wie den 911, der einigermaßen ausgestattet neu über 100000 € kostet als Massenprodukt bezeichnen kann. Ich könnte mir den nicht leisten. Wenn ich das Geld hätte würde ich den 911er dem M4 vorziehen. Und ich glaube , da sind wir uns unter BMW-Fans alle einig, daß der 911 gegen den M4 auf dem Track die Nase vorn hat. Das war jedenfalls der Konsens in einem andren Thread, wo ich den M2 und M4 vehement gegen Cayman und 911 verteidigt habe.

Und auf dem Track ist das "Autoklientel" selektiert. Da fahren zu 90% sportliche Autos.
 
Vegas

Vegas

Beiträge
383
Reaktionen
242
Fahrzeugtyp
M3 Competition
Aus Prinzip würde ich mir niemals einen aufgeblasenen 4-Zyl holen, wenn zur Auswahl noch ein 6-Zyl steht. Never.

Würde es wie schon gesagt handhaben und einen älteren GTS kaufen. Der hat einen Sound zum niederknien :)

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Emmerich

Beiträge
745
Reaktionen
147
Fahrzeugtyp
M2 F87 LBB
Vegas schrieb:
Aus Prinzip würde ich mir niemals einen aufgeblasenen 4-Zyl holen, wenn zur Auswahl noch ein 6-Zyl steht. Never.

Würde es wie schon gesagt handhaben und einen älteren GTS kaufen. Der hat einen Sound zum niederknien :)
Und damit könnten wir eigentlich das Thema Cayman 718 4B abhaken. Er ist keine Alternative zum M2. Es ist alles gesagt.
Lediglich die Vorgängermodelle mit B6 Motor bleiben im Rennen. Die machen es dem M2 schon richtig schwer. Mal sehen , ob die Gebrauchtwagenpreise für den Cayman mit 6-Zyl. ansteigen werden.
 

zwergemmi

Beiträge
467
Reaktionen
217
Fahrzeugtyp
M2
Hi

ich schruub es ja mit einem Augenzwinkern - 911= Massenprodukt. Natürlich ist der 911er kein Massenprodukt aber durch die Alltagstauglichkeit doch für ein so "beonderes" Auto sehr oft zu sehen im Starßenverkehr. Und durch die fast nicht veränderete Silouette auch leicht wieder zu erkennen.

Und auf dem Track würde ich gern grundsätzlich Autos vergleichen die ähnlich viel kosten. So plus minus 5000€ in dieser Preisliga. Ein M4 als Tracktool umgerüstet bis zu einem Preis eines normal ausgestatteten 911 und der unterschied wird nicht mehr da sein, sondern in Richtung M4 ausfallen.

Leider hat Porsche das Problem viel zu teuer zu sein um einen Vergleich herzustellen. Eigentlich müsste man einnen Standard 718 mit einem M4 vergleichen. Denn das was den 718 schnell macht muß man teuer dazu kaufen. Vom Luxusinterieur mal abgesehen.

Leider baut in meinen Augen BMW nur "halbfertige" Autos, soll heißen, soll für jeden PoPo passen und das ist das Problem. Einen Porsche kann ich mir sportlicher oder weniger sportlicher konfigurieren, einen M2/4 nicht.

Natürlich weis ich das Porsche seine Autos in Richtung Sport ausrichtet und dann überlegt wie man Alltaugstauglichkeit etablieren kann, bei BMW ist es anders herum, allein das Bremsendesaster bei BMW in dem M-Modellen ist mehr als peinlich.

Ausserdem ist natürlich ein Mittelmotorkonzept(Cayman) was Sportlichkeit angeht schon von den "Genen" her ein großer Vorteil.

Ich will ein Produkt der Firma Porsche nicht schlecht machen, eine wirklich gute und durchdacte Firma die es schafft ihre Kunden viel Geld an der Kasse zu lassen und dafür nicht nur einen Sportwagen kauft sondern auch einen Mythos. Das kostet natürlich nur ich mag es nicht bezahlen.

bis denn

 
Vegas

Vegas

Beiträge
383
Reaktionen
242
Fahrzeugtyp
M3 Competition
Hier ist ein schöner Vergleich zwischen den Beiden:

https://www.youtube.com/watch?v=HmKJERUYJXQ

Eigentlich müsste man sich beide Flitzer in die Garage stellen, schon eine schwere Entscheidung

 

Emmerich

Beiträge
745
Reaktionen
147
Fahrzeugtyp
M2 F87 LBB
zwergemmi schrieb:
Hi

ich schruub es ja mit einem Augenzwinkern - 911= Massenprodukt. Natürlich ist der 911er kein Massenprodukt aber durch die Alltagstauglichkeit doch für ein so "beonderes" Auto sehr oft zu sehen im Starßenverkehr. Und durch die fast nicht veränderete Silouette auch leicht wieder zu erkennen.

Und auf dem Track würde ich gern grundsätzlich Autos vergleichen die ähnlich viel kosten. So plus minus 5000€ in dieser Preisliga. Ein M4 als Tracktool umgerüstet bis zu einem Preis eines normal ausgestatteten 911 und der unterschied wird nicht mehr da sein, sondern in Richtung M4 ausfallen.

Leider hat Porsche das Problem viel zu teuer zu sein um einen Vergleich herzustellen. Eigentlich müsste man einnen Standard 718 mit einem M4 vergleichen. Denn das was den 718 schnell macht muß man teuer dazu kaufen. Vom Luxusinterieur mal abgesehen.

Leider baut in meinen Augen BMW nur "halbfertige" Autos, soll heißen, soll für jeden PoPo passen und das ist das Problem. Einen Porsche kann ich mir sportlicher oder weniger sportlicher konfigurieren, einen M2/4 nicht.

Natürlich weis ich das Porsche seine Autos in Richtung Sport ausrichtet und dann überlegt wie man Alltaugstauglichkeit etablieren kann, bei BMW ist es anders herum, allein das Bremsendesaster bei BMW in dem M-Modellen ist mehr als peinlich.
Ausserdem ist natürlich ein Mittelmotorkonzept(Cayman) was Sportlichkeit angeht schon von den "Genen" her ein großer Vorteil.

Ich will ein Produkt der Firma Porsche nicht schlecht machen, eine wirklich gute und durchdacte Firma die es schafft ihre Kunden viel Geld an der Kasse zu lassen und dafür nicht nur einen Sportwagen kauft sondern auch einen Mythos. Das kostet natürlich nur ich mag es nicht bezahlen.

bis denn
im Grunde sind wir ja derselben Meinung und die Sache Cayman vs M2 ist eigentlich ausdiskutiert.

Eine kurze off-topic -Bemerkung darf ich mir in Sachen Porsche noch einmal erlauben.
Die Ikone 911 s (Turbo 420Ps) fängt preislich bei 110000 € an. Einigermaßen ausgestattet sind wir 145k.
Was bekommt man datür ? Den perfektesten aller Seriensportwagen (echte Exoten mal ausgenommen) unter 500 PS .
Rundenzeit auf der NOS 7:34 ! Das schaffen andere Hersteller nur mit Autos über 500 PS. Auch diverse Lambos, Ferraris und AMGs schaffen diese Zeit nicht. BMW muß da schon den bedingt alltagstauglichen M4 GTS ins Rennen schicken, um dem 911s Paroli bieten zu können. Damit relativiert sich der hohe Preis für den 911s . Man hat einen echten Gegenwert für das viele Geld, was man vom Cayman 718 nicht behaupten kann. Ein M4 GTS kostet auch 145 k , neu jedenfalls. Mit seiner limitierten Auflage liegt er auf dem Gebrauchtwagen allerdings um 100k höher als der 11er. Wäre also der bessere Deal gewesen.
 
misteran

misteran

Stammuser
Beiträge
6.325
Reaktionen
1.262
Fahrzeugtyp
M235i Coupé
Und wer kann das volle Potenzial der Autos nutzen? Wohl die wenigsten.

Einfach mal beide Autos probefahren und selber entscheiden, welche Auto macht mir am meisten Spaß. Klar schreiben hier alle im Forum, dass der BMW das bessere Fahrzeug ist.
Mag auf den ersten Blick auch so aussehen.

Aber der Cayman fährt Serie schonmal schneller, als der M2, sogar mit DP, ist der M2 langsamer in der vmax :D
 

zwergemmi

Beiträge
467
Reaktionen
217
Fahrzeugtyp
M2
Emmerich

was ist den jetzt der bessere Deal ein GTS Sondermodell oder ein Serien-911er? Hab echt nichtdie BMW Brille auf und würde als Preis-Leistungs-Sieger immer eine Corvette an erster Stelle sehen. Für den Preis eines 911er fährt eine C7 Kreise in Oschersleben. Aber ich drifte ab.

Um es noch einmal kurz zu machen, wenn 2l Turbo, dann Hot Hatch. Die Dinger fahren genial und sind(ausser VAG-Produkte) vollständig ausgestattet. Ready to Race sobald die Bremsbeläge gewechselt sind.

Wenn es mehr sein soll, dann würde ich eher einen TTRS 5Zylinder nehmen oder eben einen M2. Porsche nur wenn ich das Image brauche und dafür mehr bezahlen will. Den 6Zylinder GTS würde ich auch nicht nehmen, der wäre mir unten herum zu müde.

bis denn

 
Thema:

Warum für M2 entschieden und nicht für Porsche Cayman?

Warum für M2 entschieden und nicht für Porsche Cayman? - Ähnliche Themen

  • Wer hat vor vom M2 zum M2C zu wechseln und warum?

    Wer hat vor vom M2 zum M2C zu wechseln und warum?: Freue mich auf regen Austausch. . .
  • Warum sollte ich KEIN 218d Cabrio kaufen? Argumente gesucht

    Warum sollte ich KEIN 218d Cabrio kaufen? Argumente gesucht: Guten Tag zusammen, meine Entscheidung für ein 218d Sport Line Cabrio ist längst gefallen. Total emotional und natürlich völlig vernunftfrei. In...
  • Warum im Sportmodus lauter?

    Warum im Sportmodus lauter?: Hey, halb mal ne Frage die für einige vielleicht dumm erscheint aber ich hab nach langem Suchen nichts genaues darüber gefunden. Und zwar: Was...
  • Warum der M2 ?

    Warum der M2 ?: Hey Leute, ich selber bin immer hin und her Gerissen. Ist nun der M2 oder der M4 das richtige Auto ..... Anschaffung okay.... Liegt im...
  • warum tuning

    warum tuning: die überschrift trifft genau daß, was hier rein gehört ... weil mir die meisten fahrwerke von serienmässigen autos vorkommen, wie der ritt auf...
  • Ähnliche Themen
  • Wer hat vor vom M2 zum M2C zu wechseln und warum?

    Wer hat vor vom M2 zum M2C zu wechseln und warum?: Freue mich auf regen Austausch. . .
  • Warum sollte ich KEIN 218d Cabrio kaufen? Argumente gesucht

    Warum sollte ich KEIN 218d Cabrio kaufen? Argumente gesucht: Guten Tag zusammen, meine Entscheidung für ein 218d Sport Line Cabrio ist längst gefallen. Total emotional und natürlich völlig vernunftfrei. In...
  • Warum im Sportmodus lauter?

    Warum im Sportmodus lauter?: Hey, halb mal ne Frage die für einige vielleicht dumm erscheint aber ich hab nach langem Suchen nichts genaues darüber gefunden. Und zwar: Was...
  • Warum der M2 ?

    Warum der M2 ?: Hey Leute, ich selber bin immer hin und her Gerissen. Ist nun der M2 oder der M4 das richtige Auto ..... Anschaffung okay.... Liegt im...
  • warum tuning

    warum tuning: die überschrift trifft genau daß, was hier rein gehört ... weil mir die meisten fahrwerke von serienmässigen autos vorkommen, wie der ritt auf...
  • Top Unten