Zugluft zwischen den Sitzen an der Armlehne

Diskutiere Zugluft zwischen den Sitzen an der Armlehne im BMW 2er Cabrio Forum im Bereich BMW 2er Coupé & Cabrio .::. Modelle; Hi, bin jetzt die letzten Tage öfter offen gefahren u. da es noch nicht ganz so warm ist, ist mir ein sehr unangenehmer kalter Windzug zwischen...

malone

Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Fahrzeugtyp
225d Cabrio
Hi,

bin jetzt die letzten Tage öfter offen gefahren u. da es noch nicht ganz so warm ist, ist mir ein sehr unangenehmer kalter Windzug zwischen den Sitzen an der Armlehne aufgefallen. Es zieht auch leicht zwischen Sitz u. Tür, aber das merkt man kaum. Aber zwischen den Sitzen bekomme ich einen richtig kalten Arm auf die Dauer. Obwohl die Seitenscheiben oben sind u. das Windschott montiert.. Bei der Probefahrt damals ist mir das überhaupt nicht aufgefallen, aber da war es auch richtig warm. Auch beim vorher gefahrenen Golf Cabrio gabs das nicht.

Wenn man am Ende der Armlehne eine Jacke zwischen die Sitze legt/klemmt dann verwirbelt die Luft dahinter u. der Zug ist fast weg. Auch die Hand über die Mitte der Windschutzscheibe heben scheint die Verwirbelung in dem Bereich zu reduzieren.

Wie ist das bei euch oder wie empfindet ihr das?

Gruß,

malone

 
Andi 220d

Andi 220d

Beiträge
328
Punkte für Reaktionen
61
Fahrzeugtyp
F23 220d
mir ist aufgefallen das es beim 2er cabby nicht so windstill wie im 1er cabby,aber das so der massive zieht auch nicht,und das im winter

 

SAMOHT

Guest
Falsche Auto gekauft, zu Dir passt besser ein Coupé.

In einem Cabrio ist nun mal Zugluft. Wäre das nicht der Fall bräuchte es keine Cabrio´s zu geben.
Sorry, aber das macht Cabrio fahren eben aus.
 
Andi 220d

Andi 220d

Beiträge
328
Punkte für Reaktionen
61
Fahrzeugtyp
F23 220d
wollte es nich soo ausdrücken :D

 
Schleicher

Schleicher

Stammuser
Beiträge
1.262
Punkte für Reaktionen
932
Fahrzeugtyp
BMW 235i Cabrio
Naja, jeder hat mal mit irgendetwas angefangen. Es gibt Fahrer die bauen sich direkt ein anderes Fahrwerk ein ohne das man gleich sagt er soll ich ein anderes Auto kaufen. Wie Andy schon schreibt ist es im 2er anders z.B. als im 1er. Ich habe mich ans neue Windschott auch noch nicht so gewöhnt. Früher habe ich einfach nach hinten gegriffen und umgeklappt. Heute muss ich mehr an die Seite greifen, weil die Mitte sonst wegknickt. Man muss sich halt ans neue Auto erst gewöhnen. Was SAMOTH aber richtig schreibt, es wird immer irgendwann ziehen. Wenn es mir unangenehm wird, mache ich halt das Verdeck zu. Deswegen ist es ja auch elektrisch und bis 50km/h machbar :pfeifen:

@malone

Musst halt verschieden Positionen (Windschott) ausprobieren. Auch vielleicht mit der Sitzposition etwas experimentieren. Habe im Cabrio z.B. Winter- und Sommersitzposition (mit Memory und Profil möglich). Ich merke schon den Unterschied zwischen T-Shirt und dicken Klamotten. Wenn wir schneller fahren :wild: , dann fährt meine Frau z.B. den Sitz nach ganz vorne, damit die Haare nix abbekommen :cool: . Sind nur ein paar Beispiele wie man das eine oder andere gut beeinflussen kann. Wenn Du nichts findest und dich die Zugluft weiter stört, kannst Du auch mal ein kleines Fliegennetz (anthrazit ist nicht sichtbar) hinten am/zwischen (den) Sitz einhängen. Wichtig ist, das Du dich wohlfühlst. Melde bei Gelegenheit mal Deine Erfolge :victory:

 

malone

Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Fahrzeugtyp
225d Cabrio
@SAMOHT: Nein ich habe nicht das falsche Auto gekauft. Ist ja auch nicht mein erstes Cabrio.

Ich habe kein Problem mit etwas Wind im Auto, aber wenn die Scheiben oben sind u. das Windschott eingebaut, dann sollte es eben auch bei kühleren Temperaturen schon möglich sein offen zu fahren. Das geht eben auch mit dem 2er Cabrio, bis auf den etwas unangenehmen Zug an der Armlehne. Was mir bei der Probefahrt aber nicht aufgefallen ist. Deshalb wollte ich mal Fragen, ob das bei anderen auch so ist oder es evtl. wie Schleicher schon beschrieben hat an der Sitzposition liegen kann. Wenn ich Wind möchte, dann kann ich ja das Windschott weglassen u. die Scheiben runter machen.

Jetzt wo es wärmer ist, ist es auch besser. Die Luft verwirbelt immer noch am Ende der Armlehne, aber da sie wärmer ist, ist es nicht mehr so "unangenehm" :)

@Schleicher: Danke für die Tipps. Das mit der Sitzposition probier ich mal noch aus. Was meinst du mit verschiedene Positionen des Windschotts? Kann man etwa den aufgerichteten Teil in der Neigung in verschiedene Positionen arretieren? Wenn ja, dann muss ich mir das nochmal anschauen. Habe es bisher immer "einfach" hochgeklappt.

 
stolenkiss

stolenkiss

Beiträge
421
Punkte für Reaktionen
75
Fahrzeugtyp
F23
Was du beschreibst, ist meiner Meinung nach die nachziehende kalte Luft von außen. Denn der Fahrtwind zieht die warme Luft oben aus dem Auto heraus. Deswegen tritt der Effekt weniger oder kaum auf, wenn du die Scheiben herunter lässt. Abhilfe schafft nur probieren und vielleicht zusätzlich die Lücken wie von den anderen beschrieben abdecken
 
Schleicher

Schleicher

Stammuser
Beiträge
1.262
Punkte für Reaktionen
932
Fahrzeugtyp
BMW 235i Cabrio
Leider gibt es keinen Lösungsweg, der für alle gleich ist. Es fängt schon bei deiner Körpergröße an und hört bei Deiner bevorzugten Fahrweise auf. Ich würde als erstes die Sitzpositionen überprüfen (das bringt in der Regel am meisten). Lenkrad raus oder rein, hoch oder runter, weiter nach hinten, tiefer usw.. Zwischendrin musst Du immer fahren und fühlen ob es für Dich passt. Jetzt wenn es kühler ist, ist noch die optimale Zeit um das zu testen. Desto größer der Abstand zum Windschott, desto mehr kommt es zu Verwirbelungen und Zugmöglichkeiten von hinten. Teste auch die Höhe der Kopfstützen aus, welchen Einfluss die bei Dir haben. Das Windschott habe ich mir noch nicht genau angeschaut, aber aus der Erfahrung raus geht immer was. Das Windschott aus dem 2er kennt standardmäßig nur eine Position. Musst es aber trotzdem mal während der Fahrt weiter nach vorne ziehen/kippen, ob es einen positiven Effekt haben könnte. Notfalls mit Klettband o.ä. zum testen fixieren. Wenn dass was bringt unten aufschrauben und den Mechanismus anpassen, dass das Windschott schräg nach vorne steht, eventuell leicht an der Kopfstütze anliegt.. So habe ich es beim letzten Windschott gemacht. Das Windschott beim 2er liegt (scheuert :doof: ) in der Mitte sowieso an der Rückenlehne hinten (Rücksitzbank) in der Mitte an. Ich überlege mir z.B. rundherum einen Keder einzuziehen, um den restlichen Abstand/Rand sauber anliegen zu lassen (also das Windschott einpassen). Dann scheuert nix mehr und in deinem Fall würde es mehr abdichten.

 
stolenkiss

stolenkiss

Beiträge
421
Punkte für Reaktionen
75
Fahrzeugtyp
F23
unbedingt auch testen die Automatik Einstellung der Klimaanlage. Denn diese hat einen Cabriomodus, der Zugluft und Wärmeverlust verhindert
 

malone

Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Fahrzeugtyp
225d Cabrio
stolenkiss schrieb:
unbedingt auch testen die Automatik Einstellung der Klimaanlage. Denn diese hat einen Cabriomodus, der Zugluft und Wärmeverlust verhindert
Mit der Lüftung habe ich auch schon rumgespielt, hat aber leider nichts daran geändert. Klima läuft auf "Auto", somit ist ja dann auch das Cabrioprogramm aktive bei geöffnetem Verdeck.

Evtl. muss ich die Temperatur einfach höher stellen, dann gibt es evtl. mehr Warmluft. Dabei könnten auch noch der Luftaustritt in der Mitte u. evtl. hinten einen Einfluss haben. Muss ich mal noch probieren...

Aber danke für den Tipp.

D.h. bei dir gibt es dieses Phänomen auch nicht oder du bist nicht so empfindlich wie ich? Scheint ja andere auch nicht wirklich zu stören oder bei denen tritt die Kaltluftverwirbelung auch nicht auf.

 
stolenkiss

stolenkiss

Beiträge
421
Punkte für Reaktionen
75
Fahrzeugtyp
F23
ja, ich bin wohl wirklich ein anderer Fall. Ich fahre nur offen mit allen Scheiben herunter gelassen und ohne Wind-Schott. Auch im frühen Frühling. Das Windschott…, hübsch ist etwas anderes. Ich habe mir eine Roadster-Jacke besorgt, mit hohem aufstellbarem Kragen, siehe Manufactum, die RoadsterJacke von Hack aus Köln, aber vor Ort zum direkten Maß. Tolles Teil und alle Probleme sind von gestern...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

BennyGT

Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Fahrzeugtyp
M235iA Cabrio
Fahre mein Cabrio offen ohne Windschott, nur die Fenster hoch. Da zieht zwischen den Sitzen nichts. Nur am Nacken wirbelt der Wind ein bisschen.
 
Schleicher

Schleicher

Stammuser
Beiträge
1.262
Punkte für Reaktionen
932
Fahrzeugtyp
BMW 235i Cabrio
stolenkiss schrieb:
ja, ich bin wohl wirklich ein anderer Fall. Ich fahre nur offen mit allen Scheiben herunter gelassen und ohne Wind-Schott. Auch im frühen Frühling. Das Windschott…, hübsch ist etwas anderes. Ich habe mir eine Roadster-Jacke besorgt, mit hohem aufstellbarem Kragen, siehe Manufactum, die RoadsterJacke von Hack aus Köln, aber vor Ort zum direkten Maß. Tolles Teil und alle Probleme sind von gestern...

BennyGT schrieb:
Fahre mein Cabrio offen ohne Windschott, nur die Fenster hoch. Da zieht zwischen den Sitzen nichts. Nur am Nacken wirbelt der Wind ein bisschen.
Ihr harten Hunde :frier: :ironie: . Eine gute Jacke ist die einfachste Art. Habe bei Leebman im Sale eine geschossen. Das Windschott vom 2er ist schon gewöhnungsbedürftig. Aber Klasse finde ich die Möglichkeit es hinten aufzustellen, wenn man etwas auf die Rücksitzbank stellen oder rausnehmen möchte.

 

BennyGT

Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Fahrzeugtyp
M235iA Cabrio
Ist mein erstes Cabrio und bis jetzt vollkommen zufrieden. Windschott liegt bei mir in der Garage, fänden meine Hunde nicht ganz so lustig.
 

malone

Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Fahrzeugtyp
225d Cabrio
Na dann probiere ich es einfach mal ohne Windschott die Tage :)

Danke für die weiteren Rückmeldungen!

 
stolenkiss

stolenkiss

Beiträge
421
Punkte für Reaktionen
75
Fahrzeugtyp
F23
@ malone: Ich habe noch probiert, wie es mit Wind Schott ist. Die Lüftung des Wagen hat auch Ausströmer unter den Vordersitzen, die Richtung Rückbank gehen. Dies bedeutet, dass du von unten warme Luft nachführen kannst, die hinter den Vordersitzen auch an der Armlehne entlang streicht. Du musst die Heizung aufdrehen und die Automatik der Lüftung oder den Regler "Fußraum" einschalten. Die warme Luft kannst du ja mit dem Drehrad regulieren. Dieses Vorgehen meine ich auch mit dem CabrioModus, es wird dann von unten warme Luft nach geführt. Bitte berichte, ob du dein Problem damit entschärfen konntest
 
Schleicher

Schleicher

Stammuser
Beiträge
1.262
Punkte für Reaktionen
932
Fahrzeugtyp
BMW 235i Cabrio
Cooler (ahh warmer) Tipp. Vermisse den Cabriomodus vom 1er. Da konnte man 3 Stufen auswählen und direkt gegeneinander ausprobieren. Sieht blöd aus, aber hat auch seine Berechtigung im richtigen Moment, wenn man nur die kleinen Scheiben hochfährt.

 

SAMOHT

Guest
Hier mal zur Ansicht die Luftführungen im F23.
Teile Nr. 14 unter dem Fahrer- und Bei-Fahrersitz sind die Ausströmer die stolenkiss erwähnte.
Die Luftführung, Teil Nr. 12, kann man mit den Frischluftgrill, Teil Nr. 04, die Temperatur separat regeln und die Ausströmrichtung verändern.

Belüftungskanäle F23.JPG
 

SAMOHT

Guest
Schleicher schrieb:
Cooler (ahh warmer) Tipp. Vermisse den Cabriomodus vom 1er. Da konnte man 3 Stufen auswählen und direkt gegeneinander ausprobieren. Sieht blöd aus, aber hat auch seine Berechtigung im richtigen Moment, wenn man nur die kleinen Scheiben hochfährt.
Den Cabriomodus vom 1er konnte man doch gar nicht beeinflussen.
Beim öffnen des Verdeckes regelt sich das Klimaautomatik je nach Außentemperatur, Sonneneinstrahlung und Fahrgeschwindigkeit ganz automatisch. Auch die Luftzufuhr wurde angepasst.
Den Cabriomodus konnte man noch nicht mal manuell ein oder ausschalten.
 
Schleicher

Schleicher

Stammuser
Beiträge
1.262
Punkte für Reaktionen
932
Fahrzeugtyp
BMW 235i Cabrio
SAMOHT schrieb:
Den Cabriomodus vom 1er konnte man doch gar nicht beeinflussen.
Beim öffnen des Verdeckes regelt sich das Klimaautomatik je nach Außentemperatur, Sonneneinstrahlung und Fahrgeschwindigkeit ganz automatisch. Auch die Luftzufuhr wurde angepasst.
Den Cabriomodus konnte man noch nicht mal manuell ein oder ausschalten.
Intensiv, Mittel, Sanft konnte man einstellen.

Speziell auf die Belange des Offenfahrens zugeschnitten, ist die Klimaautomatik. Sie verfügt neben den Stufen „sanft“, „mittel“ und „intensiv“ über einen so genannten Cabrio-Modus. Dabei zählt weniger die Innenraumtemperatur als Regelparameter als viel mehr die „echte“ Außentemperatur und die gerade vorhandene Sonneneinstrahlung. Um das Klima den eigenen Bedürfnissen vollends anpassen zu können, bietet sich das aufpreispflichtige Windschott an, das vor allem bei höheren Geschwindigkeiten die Zugluft deutlich vermindern soll.

Wenn das die anderen 1er auch gehabt haben, Asche über mein Haupt. Auf jeden Fall konnte man die drei Stufen im BC/iDrive voreinstellen und damit seinem Geschmack/Bedürfnissen anpassen. Ich habe Sanft bevorzugt. Bei den anderen Stufen war es mir zu laut und zu unruhig. Bei der Automatik habe ich mir später die Klima rauscodiert (per Charly) und auf manuell gestellt.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Zugluft zwischen den Sitzen an der Armlehne

Oben Unten