Zum Inhalt wechseln

 

Foto

M2 vs RS3 vs Tesla Model 3


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
34 Antworten in diesem Thema

#1 peter777

  • 408 Beiträge
  • Linz an der Donau in Österreich
  • BMW M2 F87 Stage 2+

Geschrieben 11 Februar 2020 - 21:02

Was sagt ihr dazu - tolle Leistung vom M2 finde ich :-)



#2 HerrWuschel

  • 328 Beiträge
  • Bayern, Amberg
  • M235i

Geschrieben 12 Februar 2020 - 06:01

Ohne das Video jetzt gesehen zu haben. Ich habe mir im November einen M2 Competition bestellt, aber bin davor auch einen C43 AMG und den neuen RS3 Probe gefahren. 

 

RS3 war der größte Haufen Schrott den ich jemals gefahren bin. Klar ist er besser als mein Skoda Yeti den ich mal 2 Tage Leihweise hatte. 

 

Meine Erfahrung dazu ist.

 

1. Man drückt den Stempel komplett durch, schaut auf den Tacho und liest ne 100 ab. Cool aber man merkt einfach überhaupt keine Kraft die einen in den Sitz drückt oder das was vorwärts geht. Bestimmt kein langsames Auto. Aber da fehlt es mir einfach an was.

 

2. Der Sound ist absolute Katastrophe. Hatte das Schiebedach plus alle Fenster offen um ihn richtig gut hören zu können. Fehlanzeige. Sogar mein alter Herr der einen RS7 fährt und absolut Audi vernarrt ist meinte " Hört sich stellenweise an wie ein Diesel..... Was ist das"? Konnte ihn nur recht geben. Mein M235i bzw der M2 Comp hören sich einfach 100mal besser an. Die "Alten" RS3 sind brutal, klar. Aber das war halt auch schon einer mit OPF.

3. Die Verarbeitung innen ist top und etwas moderner. Da hat Audi die Nase vorn keine Frage. Aber das ist jetzt nichts woran ich meine Entscheidung fest lege. 

 

Mehr kann ich nicht dazu sagen. Tesla bin ich leider noch nie gefahren.


  • Benitro gefällt das

#3 C_Competition

  • 136 Beiträge

Geschrieben 12 Februar 2020 - 10:18

Also mein M2C klang auch stelllenweise "nach Diesel" mit dem Serientopf... Da hat sich BMW auch nicht grad mit Ruhm bekleckert. Dass die da nicht viel können ist klar aber bevor man das dem RS3 vorwirft... hehe



#4 sbr

  • 14 Beiträge
  • Hamburg
  • M2 Competition / 2002 '72

Geschrieben 12 Februar 2020 - 10:29

RS3:

Zu dem Sound im RS3 kann ich dir (Wuschel) nur bedingt zustimmen, durch den OPF kommt aus dem M2C ja auch nicht unbedingt die volle Dröhnung, auch wenn er im Innenraum digital lauter ist. Eine Sünde das Active Sound Design.

Allerdings hat der, wie viele VAG Fahrzeuge im stand/neutralen ja noch einen zusätzlichen Begrenzer, so das bei 3-4 tausend Umdrehungen Schluss mit der Soundkulisse ist.

Zum DSG "furzen" unter Last kommt es aber schon, der 5 Töpfer hat natürlich einen ganz anderen Charakter.

 

M2:

Das der M2 nicht das modernste Fahrzeug im Bezug auf die Ausstattung ist, ist ja bekannt, hier streiten sich natürlich die Geister, aber ich bin der Meinung das weniger moderne Technik und grad analoge Anzeigen deutlich besser altern. Die Masse sieht natürlich nur die Konnektivität, der M2 ist aber auch nicht unbedingt an die Masse zu vermarkten wie ein RS3.

Schaue ich da zum Beispiel auf den Mercedes C215 meines Kumpels (unverbaut, Rentnerfahrzeug), altern grad die Digitaldisplays herzlich schlecht.

Daher beobachte ich auch den Trend der volldigitalen Tachos auch eher mit Misstrauen.

 

Tesla:

Zum Tesla kann ich sagen, hatte vor einigen Wochen das Vergnügen, einen zu Fahren. Die reinen Leistungsdaten sind schon enorm, chapeau.

Aber gleichzeitig ist dieses eher ein iPhone auf Rädern, mit Handling ist hier nicht viel, die Verabeitung ist da, mehr aber auch nicht und ergonomisch ist er für mich eine Katastrope. Das riesen iPad in der Mitte hat nicht nur immer Fingerabdrücke drauf, sondern lenkt mehr vom Verkehr ab als es gut macht, indem man funktionen digitalisiert, die nicht hätten sein müssen.

Mir fehlt der Krach, der im Vergleich schon recht "dumme" Verbrennungsmotor, welcher erst einmal ein bisschen braucht, bis er reagiert und vor allem aber ein vernünftiges Kurvenverhalten.

Hier werden zwei komplett andere Klientels angesprochen, glaube, dass wir noch eine weile warten müssen bis Elektrofahrzeuge für Enthusiasten massentauglich werden und z.B. Porsches Technik aus dem Tycan weiter nach unten durchtropft. Dieser ist ja durchaus ein Lichtblick.

 

Edit: habs nach Fahrzeug gegliedert, bin ich ein Bisschen abgeschweift, aber das sind meine 2 Pfennig zu den Dreien


Bearbeitet von sbr, 12 Februar 2020 - 10:34.

  • QP240 und M2Comp gefällt das

#5 HerrWuschel

  • 328 Beiträge
  • Bayern, Amberg
  • M235i

Geschrieben 12 Februar 2020 - 11:09

Also zwischen den RS3 und dem M2 Comp sind soundtechnisch schon noch einige Sprünge. Klar den OPF merkt man in beiden Fahrzeugen. Aber unter Last fehlt mir völlig die Emotion. Die ist trotz OPF im M2 Comp trotzdem noch erhalten geblieben wie ich finde. Nicht der beste Sound den es gibt, logisch. Beim M2 Comp dachte ich mir. Ok könnte besser sein. Beim RS3 war ich absolut völlig enttäuscht.


  • sbr gefällt das

#6 CoUe

  • 40 Beiträge
  • Oberfranken
  • M2 Competition ab 04/2020

Geschrieben 12 Februar 2020 - 11:28

Zum Rs 3 kann ich nichts sagen, bin ich nie gefahren.

Letztes Jahr im Sommer bin ich den M2C Probe gefahren, das Grinsen war nicht aus dem Gesicht zu kriegen und da war die Entscheidung klar. Er hatte zusätzlich alles kleine was mir gefehlt hat seitdem ich mich so in den M2 auf der IAA verliebt hatte :D Sound ist selbst für mich ein upgrade und das reicht mir zumindest erstmal.

Zum Model 3, meine Eltern haben ein Model 3 Performance. Es ist kein Bmw ;). Das sieht man teils an der Verarbeitung und den Spaltmaßen, liegt aber wohl einfach dran, dass es ein Ami Auto ist. Die Leistung von 0 auf 100 ist extrem und das Fahrverhalten auf Landstraßen in Ordnung. Das große Display finde ich garnicht so schlimm, außer als ich es vor 2 Wochen mal ausgeliehen hatte, so manchen Schalter gesucht habe :D

Mir gefällt der M2 in der Verarbeitung, Innenraum, Design und Leistung so sehr, ich würde garkein anderes Auto (in diesem Preissegment) kaufen. Und ob Audi dem M2 im Innenraum vorrausliegt, darf jeder für sich entscheiden.. mir wäre das Audi Navi, welches irgendwie verloren aussieht da wo es ist, ein Dorn im Auge ;)
  • HerrWuschel gefällt das

#7 Dakota

  • 486 Beiträge
  • OWL / NS
  • M

Geschrieben 12 Februar 2020 - 11:34

Also da wir beides haben, BMW und Tesla, kann ich euch sagen, ein Tesla wird niemals ein BMW sein. Die sind so auch nicht zu vergleichen. 

 

Der BMW ist einfach :wub: 

 

Den Tesla kannste nicht anwubben, Verarbeitung und Spaltmaße - na ja, also da ist noch viel Luft nach oben.

 

Aber wer mal richtig Spaß hat am Beschleunigen, der tritt mal beim Tesla S auf das Gaspedal, da fühlste dich wie im Flugzeug  :o  du wirst in den Sitz gedrückt. Hammer, der geht von 0 auf 100 in 2.6 Sec. - aber dann musste schon wieder schon langsam dahingleiten, sonst ist die Batterie ruckzuck leer :)


  • CoUe gefällt das

#8 M1402

  • 426 Beiträge
  • Waltrop
  • M2 mineralgrau HS

Geschrieben 12 Februar 2020 - 12:47

Komisch...im RS3 und Teslaforum wird ganz anders gesprochen   :cool:


  • QP240 gefällt das

VG Manni


#9 M2Comp

  • 834 Beiträge
  • München

Geschrieben 12 Februar 2020 - 12:50

Also ich bin den RS3 damals ohne OPF und mit RS Anlage (Akra) Probe gefahren. Wie HerrWuschel schon beschrieben hat, sicherlich ein schnelles Auto, aber mich hat es einfach nicht vom Hocker gehauen. Das war sehr emotionslos, trotz schönem 5 Zylinder Sound. Einfach zu linear, schwer zu beschreiben. Beim M2C spürt man einfach viel mehr den Kontakt zur Strasse, durch die Lenkung, durch leichte Bewegungen an der HA etc., einfach alles viel puristischer.

 

Es kommt halt immer drauf an was man will. Als ich damals plötzlich in einen starken Regenschauer kam, konnte ich mit dem RS3 total tiefenentspannt noch über 200 km/h fahren. Beim M2C wäre ich sicherlich in der ein oder anderen langen Kurve vom Gas gegangen oder zumindest vorsichtiger mit dem Gaspedal umgegangen.

 

Wenn ich die Wahl hätte, würde ich einen RS3 als Daily und den M2C als Wochenend-/Schönwetter-Auto wählen. Die beiden Fahrzeuge zielen halt auf komplett unterschiedliche Anforderungen bzw. Kundengruppen.

 

Der Tesla ist für mich aus zwei Gründen raus: Optik und Emotion.



#10 QP240

  • 1.225 Beiträge
  • Laatzen
  • 435i Cabrio - M240i Coupé - M2 (F87 LCI), doch da geht noch was

Geschrieben 12 Februar 2020 - 13:06

ja , stimmt - M1402 - is irgendwie putzig  ....

und dann sind da ja noch die "peoplechen", bei denen nix übern Benz geht ....

... auch der F-Type hat sie reichlich - die ausgeprägten "liker".

 

Mein aktuelles Auto ist eines, was mich jedes mal aufs Neue antörnt,

das geht schon los, wenn ich nur das Garagentor aufmache,

drücke ich dann auf den Startknopf besucht der Mund die Ohren.

 

Rollt der dann erst einmal, ist gefühlt schulfrei, Urlaub, oder siebter Himmel.

 

 


  • Maple gefällt das

Kommste mit dem Hobel quer, siehste einfach noch viel mehr,

dazu ne Salve Zwischengas, macht nicht nur der Jugend Spaß.





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Copyright © 2020 2erTalk.de