Zum Inhalt wechseln

 

Foto

BMW M Performance M2 Indoor Car Cover


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
7 Antworten in diesem Thema

#1 trascanico

  • 20 Beiträge
  • Oberfranken
  • BMW M2 LCI

Geschrieben 03 November 2019 - 10:59

Hallo zusammen,

 

ich bewege meinen BMW M2 ausschließlich im Sommer und somit geht mein M2 jährlich in den Winterschlaf.

Ich liebäugle schon länger mit dem BMW M Performance M2 Indoor Car Cover für die Garage.

 

Nun habe ich (noch) das Problem, dass die Garage im Winter sehr feucht ist. Zum Teil 80 bis 90% Luftfeuchtigkeit.

 

 

In der Beschreibung des Artikel steht zwar, dass das Material atmungsaktiv ist, aber ich weiß nicht wirklich, ob ich damit genau das Gegenteil bewirke.

Ich möchte den Wagen vor Kratzern und Feuchtigkeit schützen, habe aber Angst, dass der Wagen in dieser feuchten Garage zusammen mit dem Car Cover noch weniger atmen kann.

 

Habt Ihr Erfahrungen mit dem Material? Was würdet Ihr empfehlen?

Danke!

 

LG // trascanico



#2 Ruediger

  • 190 Beiträge
  • Heidekreis
  • F87 M2 LCI, G30 540i, F46 220i

Geschrieben 03 November 2019 - 22:50

Ist dass deine Garage, so dass du bauliche Änderungen vornehmen kannst? Falls ja, würde ich über eine entsprechende Zwangsbelüftung nachdenken.

 

Bei dauerhaft 90% Luftfeuchtigkeit, Dunkelheit und Kälte schimmelt dir jedes Carcover weg.

 

Hallo zusammen,

 

ich bewege meinen BMW M2 ausschließlich im Sommer und somit geht mein M2 jährlich in den Winterschlaf.

Ich liebäugle schon länger mit dem BMW M Performance M2 Indoor Car Cover für die Garage.

 

Nun habe ich (noch) das Problem, dass die Garage im Winter sehr feucht ist. Zum Teil 80 bis 90% Luftfeuchtigkeit.

 

 

In der Beschreibung des Artikel steht zwar, dass das Material atmungsaktiv ist, aber ich weiß nicht wirklich, ob ich damit genau das Gegenteil bewirke.

Ich möchte den Wagen vor Kratzern und Feuchtigkeit schützen, habe aber Angst, dass der Wagen in dieser feuchten Garage zusammen mit dem Car Cover noch weniger atmen kann.

 

Habt Ihr Erfahrungen mit dem Material? Was würdet Ihr empfehlen?

Danke!

 

LG // trascanico


  • Nima gefällt das

#3 dr3nz5

  • 210 Beiträge
  • M235i

Geschrieben 04 November 2019 - 12:15

Da schimmelt nicht nur das Cover...



#4 trascanico

  • 20 Beiträge
  • Oberfranken
  • BMW M2 LCI

Geschrieben 04 November 2019 - 19:47

Es hält sich in Grenzen.
Belüftung ist da. Es werden auch Gartenpolster gelagert, die halten auch durch.

Bauliche Maßnahmen sind geplant, aber wir reden hier nicht gerade von wenig Geld.
Es werden theoretisch neue Tore benötigt und die Beton Decke muss auch gedämmt werden. Mauerwerk besteht zum Glück aus Poroton...

Ich kann nicht sagen, ob das nächstes Jahr schon umgesetzt wird.
Deswegen suche ich gerade Alternativen, um das Fahrzeug gut überwintern zu können.

#5 M1402

  • 324 Beiträge
  • Waltrop
  • M2 mineralgrau HS

Geschrieben 04 November 2019 - 20:17

Zumindest würde ich bei der Feuchtigkeit überhaupt nicht zudecken. 

 

Zwei Lüftungsbohrungen mit einem Steckdosenbohraufsatz werden wohl schon ausreichend sein, und sollten so hoch wie möglich gesetzt werden

Plastikabdeckungen aussen drüber, fertig. Kosten 10€ für zwei Abdeckungen

 

Falls es PorotonBlockziegel sind brauchste einen Steckdosenbohrer mit entsprechender Verlängerung, die liegen so bei 25 , ohne Verlängerung  15€ 

 

Unter der Garagendecke wird wohl deutlich zu erkennen sein, wo sich die meiste Feuchtigkeit staut. In dem Bereich würde ich das erste Loch in die Wand setzen

 

Du schreibst zwar, dass eine Belüftung vorhanden ist, eventuell wohl an den falschen Stellen und oder zu klein


Bearbeitet von M1402, 04 November 2019 - 20:19.

  • Buba gefällt das

VG Manni


#6 trascanico

  • 20 Beiträge
  • Oberfranken
  • BMW M2 LCI

Geschrieben 06 November 2019 - 07:30

Hehe, komme mir fast schon wie im Bauexperten-Forum vor (nicht böse gemeint :D)

 

Die falsche Stelle der Lüftung kann gut möglich sein. Zwei große Lüftungsgitter (jeweils 30x30 cm) bestehen nur auf der Nordseite. Ein richtiger "Durchzug" ist damit nicht gegeben.

Allerdings setzt sich die Feuchtigkeit hauptsächlich unterhalb ab, dass erkennt man daran, weil meistens unten, nähe Boden, sich der Putz löst...

 

Dem Hörmann-Garagentor kann ich aber zusätzlich "sagen", dass es 5 cm zum Lüften öffnen soll. Hat aber allerdings alles nichts gebracht.

 

Bauliche Maßnahmen sind geplant, aber dass muss noch bisschen warten. Wir reden hier von Dämmung der Betondecke, neue gedämmte Garagentore, dezentrale Lüftung mit Wärmetauscher und in diesem Zuge wird dann auch gleich die Garage beheizt. Die Garage hat 60 qm da könnt Ihr Euch ja ausmalen, was sowas kosten wird ;-)

 

Nun gut... Eigentlich habt ihr ja meine Frage beantwortet --> bei einer feuchten Garage lieber kein Indoor Car Cover!



#7 GimmeMore

  • 378 Beiträge

Geschrieben 06 November 2019 - 08:26

Klingt nach meiner Garage :D
Warum willst Du überhaupt dämmen und heizen?

Ich habe zwischen den Pfetten - schreibt man das überhaupt so- einfach Gitter eingesetzt um das Getier draußen zu halten.
Damit bleiben die Autos eisfrei - aber kalt- und die Feuchtigkeit hab ich auch im Griff.
Wenn ein Auto nass in die Garage kommt, ist die Lüftungsfunktion am Start
  • M1402 gefällt das

#8 trascanico

  • 20 Beiträge
  • Oberfranken
  • BMW M2 LCI

Geschrieben 06 November 2019 - 08:36

Klingt nach meiner Garage :D
Warum willst Du überhaupt dämmen und heizen?

Ich habe zwischen den Pfetten - schreibt man das überhaupt so- einfach Gitter eingesetzt um das Getier draußen zu halten.
Damit bleiben die Autos eisfrei - aber kalt- und die Feuchtigkeit hab ich auch im Griff.
Wenn ein Auto nass in die Garage kommt, ist die Lüftungsfunktion am Start

 

Das man in der Früh in ein einigermaßen warmes Auto steigt- (Reichen ja schon 10 Grad aus).

Klar, wir reden hier von "Luxus", aber wenn die Garage saniert wird, dann gleich richtig ;)


Bearbeitet von trascanico, 06 November 2019 - 08:37.





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Copyright © 2019 2erTalk.de