Zum Inhalt wechseln

 

Foto

DKG - Erfahrungen und Umgang

dkg automatik

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
44 Antworten in diesem Thema

#21 misteran

  • 6.080 Beiträge
  • Bad Kreuznach
  • M235i Coupé

Geschrieben 10 April 2019 - 18:03

Einfach den Gang vorher einlegen beim Automaten und dann hat man auch keinen Input lag ... wenn man mit dem Handschalter Leistung braucht, muss man auch Kupplung drücken, Gang suchen, Kupplung loslassen und Gasgeben.

 

Das DKG ist der Hauptgrund warum ich keinen M2 habe. Ich mag das DKG einfach nicht, nervt beim Anfahren, schaltet mir zu im Vergleich zum Wandler zu ruppig. Keine langen Overdrive Gänge. 

Der Wählhebel ist auch von der Bedienung auch total seltsam gelöst und gefällt mir optisch nicht.


dt.JPG

#22 Fab235i

  • 992 Beiträge
  • M235i

Geschrieben 10 April 2019 - 18:17

Einfach den Gang vorher einlegen beim Automaten und dann hat man auch keinen Input lag ... wenn man mit dem Handschalter Leistung braucht, muss man auch Kupplung drücken, Gang suchen, Kupplung loslassen und Gasgeben.

 

Das DKG ist der Hauptgrund warum ich keinen M2 habe. Ich mag das DKG einfach nicht, nervt beim Anfahren, schaltet mir zu im Vergleich zum Wandler zu ruppig. Keine langen Overdrive Gänge. 

Der Wählhebel ist auch von der Bedienung auch total seltsam gelöst und gefällt mir optisch nicht.

das klingt als wäre da jemand 8HP verwöhnt  :cool:  :cool: . Stimme dir aber zu, wenn man es so gewohnt ist will man nix anderes mehr :perfect.gif


Bearbeitet von Fab235i, 10 April 2019 - 18:17.

"IF ONE DAY THE SPEED KILLS ME DON'T CRY BECAUSE I WAS SMILING"

                                           Paul Walker 1973 - 2013


#23 -=noby=-

  • 151 Beiträge
  • NRW

Geschrieben 10 April 2019 - 19:09

Also die Probleme hier sind mir völlig suspekt!
Meiner - 10/2016 - fast 20tkm gelaufen:
Keine Probleme, alles geil, im Comfort cruisen:
sehr chillig möglich, auf Sport: alles etwas schneller und auf Sport+ auch aggressives
schalten möglich wie es sich kein Handrührer
vorstellen mag! Gleiches kann ich auch
von min 4 anderern Besitzern, die ich pers. kenne,
behaupten = alle wunschlos glücklich!

Das Hirn ist mit dem DKG „verbunden“ und
zwar per GasPedal!
Heißt: Wenn du das Pedal im Comfort streichelst: verbrauchsorientiertes Schalten.
Wenn du es hart & schnell trittst im Sport/+:
Downshift und Drehzahlbegrenzer als Schaltschwelle!
Alles dazwischen ist ein sehr großer Bereich
an den es sich anzutasten gilt! Einfach mal
probieren und nicht verzweifeln.

Bei Sport+ lässt das Getriebe bei mir quasi kaum Drehzahlen unter 3000u/min zu, schaltet
also spät hoch und sehr früh wieder runter!

Also an die unentschlossenen Käufer da draußen:
Nehmt den Thread nicht allzu ernst,
dafür das DKG als Option umso mehr - alles andere ist Geschichte = in (naher) Zukunft
werden die eh alle automatisiert, sei es durch
dkg / wandler / oder endgültig durch den
Elektroantrieb = nennt sich Fortschritt.

Ach und wenn ich was von Anfahrverzögerung lese: Wenn ein Handmixer an der Ampel schnell
anfahren will, hält er die Kupplung schon getreten.
Wenn nicht: Dann ist das DKG schneller angefahren als der HSler die Kupplung tritt,
Gang einlegt und Kupplung wieder kommen lässt!

Mit dem Parken hab ich ebenfalls gar keine
Probleme. Pedal kurz anstreicheln, dann kriecht
der Wagen gaaaanz langsam los egal ob vor
oder zurück.

Alles andere spricht für eine alte Software oder
gar ein Defekt = bei BMW prüfen lassen = wenn
die die Software updaten, dann erstmal xxkm
fahren damit sich das Getriebe auf euch einstimmt.

Paar Infos:
1.) Es sind 35kg mehr, die man kaum merkt.
(in etwa soviel wie tank komplett voll/leer,
da 50L * 0,75 = 37.5kg)
2.) HS hat einen Lag beim schalten.
Ist ne Art Bauteilschutz, heißt:
Das Steuergerät öffnet das Wastegate beim
Schaltvorgang, da es nicht „weiß“, wie lange
man(n) für den Schaltvorgang braucht.
Hat das DKG nicht, da automatisierte
Kupplungsvorgänge!
3.) Längs/Querneigungssensoren SIND im Fzg.
verbaut - kann man per Bimmerlink auslesen.
Inwiefern die aber für die Schaltzeitpunkte
benutzt werden, kann ich nicht genau sagen.

Just my five cents - von einem Jahrzehnte
lang eingefleischten EX-Handschalter mit
Serien-DKG & Seriensoftware 😋

Bearbeitet von -=noby=-, 10 April 2019 - 19:11.

  • Nima, M2-Tom, R1-Rider und 5 anderen gefällt das
M2-Fahrer

#24 marcelul

  • 184 Beiträge

Geschrieben 10 April 2019 - 22:22

Interessant finde ich, dass BMW wohl in den kommenden M-Modellen (M3, M4) nicht mal auf ein Doppelkupplungsgetriebe, sondern auf eine Wandlerautomatik gehen wird, so wie man vermehrt liest.



#25 Tom79

  • 205 Beiträge
  • Schöneck
  • BMW M2 LCI DKG

Geschrieben 11 April 2019 - 14:13

Also die Probleme hier sind mir völlig suspekt!
Meiner - 10/2016 - fast 20tkm gelaufen:
Keine Probleme, alles geil, im Comfort cruisen:
sehr chillig möglich, auf Sport: alles etwas schneller und auf Sport+ auch aggressives
schalten möglich wie es sich kein Handrührer
vorstellen mag! Gleiches kann ich auch
von min 4 anderern Besitzern, die ich pers. kenne,
behaupten = alle wunschlos glücklich!

Das Hirn ist mit dem DKG „verbunden“ und
zwar per GasPedal!
Heißt: Wenn du das Pedal im Comfort streichelst: verbrauchsorientiertes Schalten.
Wenn du es hart & schnell trittst im Sport/+:
Downshift und Drehzahlbegrenzer als Schaltschwelle!
Alles dazwischen ist ein sehr großer Bereich
an den es sich anzutasten gilt! Einfach mal
probieren und nicht verzweifeln.

Bei Sport+ lässt das Getriebe bei mir quasi kaum Drehzahlen unter 3000u/min zu, schaltet
also spät hoch und sehr früh wieder runter!

Also an die unentschlossenen Käufer da draußen:
Nehmt den Thread nicht allzu ernst,
dafür das DKG als Option umso mehr - alles andere ist Geschichte = in (naher) Zukunft
werden die eh alle automatisiert, sei es durch
dkg / wandler / oder endgültig durch den
Elektroantrieb = nennt sich Fortschritt.

Ach und wenn ich was von Anfahrverzögerung lese: Wenn ein Handmixer an der Ampel schnell
anfahren will, hält er die Kupplung schon getreten.
Wenn nicht: Dann ist das DKG schneller angefahren als der HSler die Kupplung tritt,
Gang einlegt und Kupplung wieder kommen lässt!

Mit dem Parken hab ich ebenfalls gar keine
Probleme. Pedal kurz anstreicheln, dann kriecht
der Wagen gaaaanz langsam los egal ob vor
oder zurück.

Alles andere spricht für eine alte Software oder
gar ein Defekt = bei BMW prüfen lassen = wenn
die die Software updaten, dann erstmal xxkm
fahren damit sich das Getriebe auf euch einstimmt.

Paar Infos:
1.) Es sind 35kg mehr, die man kaum merkt.
(in etwa soviel wie tank komplett voll/leer,
da 50L * 0,75 = 37.5kg)
2.) HS hat einen Lag beim schalten.
Ist ne Art Bauteilschutz, heißt:
Das Steuergerät öffnet das Wastegate beim
Schaltvorgang, da es nicht „weiß“, wie lange
man(n) für den Schaltvorgang braucht.
Hat das DKG nicht, da automatisierte
Kupplungsvorgänge!
3.) Längs/Querneigungssensoren SIND im Fzg.
verbaut - kann man per Bimmerlink auslesen.
Inwiefern die aber für die Schaltzeitpunkte
benutzt werden, kann ich nicht genau sagen.

Just my five cents - von einem Jahrzehnte
lang eingefleischten EX-Handschalter mit
Serien-DKG & Seriensoftware 😋


Was heißt „den Thread nicht so ernst nehmen“ ?
Ich hab ihn erstellt , weil mir während der ( noch sehr kurzen Nutzungsdauer ) diese paar genannten Sachen aufgefallen sind. Das interessiert vielleicht auch den einen oder anderen Baldkäufer oder frischen Besitzer ..

Es nervt mehr , daß der Thread wieder Richtung DKG / HS Vergleich abrutscht , obwohl es hier ganz klar nur ums DKG gehen sollte.

Bei 90% deiner Aussagen kann ich absolut zustimmen.
Das Steuern per Gasstellung funktioniert schon sehr gut und man gewöhnt sich mehr und mehr dran.
Die Problematik mit dem „mit 70 bergauf fahren“ konnte ich damit allerdings nicht lösen , hier hilft bei mir nur das Wechseln in S.
Auf Sport+ sind bei meinem DKG jedenfalls locker auch Drehzahlen unter 1500 möglich, auch immer abhängig von der Gasstellung.
Hier würde ich mal einen Defekt ausschließen, ist halt einfach die Auslegung. Software lasse ich auf jeden Fall mal prüfen, aber das Verhalten meines DKGs deutet ja eher auf die neuere Software Version hin, bei der oft berichtet wird , daß sie noch früher hochschaltet und sehr Drehzahlarm betrieben werden kann..

Ich bin wie gesagt sehr zufrieden und würde niemals gegen einen HS tauschen , ich sag eben nur , daß es nicht in jeder Situation perfekt ist, und mich hat es interessiert wie andere das sehen / damit umgehen.

Ich bin neu im DKG Lager und sehe es wohl deshalb auch nicht automatisch durch die rosarote Brille.

LG Tom
  • Hauby gefällt das

#26 GimmeMore

  • 323 Beiträge

Geschrieben 11 April 2019 - 18:40

[quote name="Tom79" post="181710" timestamp="1554885803"...
Das DKG nervt mich aber hin und wieder doch etwas.
Ich muss dazu sagen, daß der M2 auch mein erstes eigenes Auto mit Doppelkupplungsgetriebe ist.
Generell ist es ja ganz schön, daß das DKG früh hochschaltet , wenn es ruhig zugeht , ab 60km/h flutscht da der 7. Gang rein.
Wenn es zum Beispiel bergauf geht macht der 7. bei 60-65 aber wenig Sinn , hier muss man entsprechend deutlich mehr Gas geben , was dann zur Folge hat daß das DKG dann doch wieder in den 6. springt...
[/quote]
Du hast recht, es gibt schon ein paar Dinge die nerven können.
Mir fällt das immer wieder auf, da in meinem Daily die ZF8 ihren Dienst verrichtet.
Dieses „interessante“ Schaltverhalten im kalten Zustand habe ich reklamiert um den neueren Getriebe Softwarestand zu erhalten. (Meiner ist BJ 2/2017.)
Habe sie allerdings mit dem Hinweis nicht bekommen, da das Hochdrehen wohl nur dazu dient den Kat schnell aufzuheizen um möglichst zügig die Abgaswerte zu erreichen.
Nervig finde ich nach wie vor das langsame rangieren in meiner Garage, erst passiert nix dann geht es mit einem Ruck los und schon muss ich zusehen das ich auf die Bremse komme.
Die größte Umgewöhnung für mich war das rückwärts einen leichten Hügel hochzurangieren - da gab es am Anfang öfter durchdrehende Reifen.
Ich brauche offensichtlich einen DKG Rangierkurs ;-)
Ich denke man sollte sich auf das DKG einfach einlassen und mal ein Stück fahren, dann lernt man es -trotz seiner Eigenheiten - sehr schätzen.

#27 Tom79

  • 205 Beiträge
  • Schöneck
  • BMW M2 LCI DKG

Geschrieben 12 April 2019 - 07:40

Du hast recht, es gibt schon ein paar Dinge die nerven können.
Mir fällt das immer wieder auf, da in meinem Daily die ZF8 ihren Dienst verrichtet.
Dieses „interessante“ Schaltverhalten im kalten Zustand habe ich reklamiert um den neueren Getriebe Softwarestand zu erhalten. (Meiner ist BJ 2/2017.)
Habe sie allerdings mit dem Hinweis nicht bekommen, da das Hochdrehen wohl nur dazu dient den Kat schnell aufzuheizen um möglichst zügig die Abgaswerte zu erreichen.
Nervig finde ich nach wie vor das langsame rangieren in meiner Garage, erst passiert nix dann geht es mit einem Ruck los und schon muss ich zusehen das ich auf die Bremse komme.
Die größte Umgewöhnung für mich war das rückwärts einen leichten Hügel hochzurangieren - da gab es am Anfang öfter durchdrehende Reifen.
Ich brauche offensichtlich einen DKG Rangierkurs ;-)
Ich denke man sollte sich auf das DKG einfach einlassen und mal ein Stück fahren, dann lernt man es -trotz seiner Eigenheiten - sehr schätzen.


Moin,
Danke für dein Feedback , einer der wenigen, der auf das eigentliche Thema eingeht.
Ok dann ist auch eine Beanstandung bei BMW kein Grund, die neuere Getriebesoftware zu bekommen. Eigentlich sehr schade , wo das bei einigen ja eine Verbesserung gebracht hat.

Finde es echt sehr mühsam , und speziell hier im Forum häufig, daß vom eigentlichen Thema so abgedriftet wird , und willkürlich über andere Themen weiter diskutiert wird , auch nachdem mehrfach darauf hingewiesen wurde..

#28 mmmpassion

  • 47 Beiträge

Geschrieben 12 April 2019 - 17:16

Habe einen M3 E92 DKG 2011 und einen M140i xdrive ZF8 2018. Beide fahre ich ausschliesslich manuell mit den Schaltstock (benutze Wippen nie).!!.

Für den Alltag ganz klar der ZF8 (Kriechen Anfahren Retour-Vorwärts - Alltag eben). Lässt man es krachen ist das (meistens noch wesentlich schnellere) DKG die erste Wahl. Die blitzschnellen Schaltmanöver und schnelles Ueberspringen beim sequentiellen Runterschalte incl. Zwischengas sind top. Das "D" kann man sehr gut nutzen um zig Gänge gleichzeitig runterzuschalten ohne in den kleinstmöglichen Gang schalten zu müssen (wie bei Kickdown/ Schalthebel nach vorne), Danach weiter manuell.

 

Nun ist der Alltag eben dominant und die Vorteile der ZF8 überwiegen bei Autos die nicht reine Hobbyautos sind (wie bei mir der M3 E92). Meist wird der M3/M4 eben auch als Alltagsauto benutzt weshalb der G80/G..nun eine ZF8 erhält. Das direkte mechanische Feeling des DKG geht damit aber etwas flöten aber auch eine weitere Spezialität der Ms. Zuerst mussten die Saugmotor im Spezialmotorenbau über die Klinge springen und jetzt auch noch das DKG. Diese beiden Dinge sind nun noch an einem teuren Porsche GT3 zu finden.

 

Ein grosser Vorteil des ZF8 ist, dass man ohne Launch Control (eine reine Spielerei ohne Alltagsnutzen) eine Top-Ampelstart erzeugen kann in dem man mit dem linken Fuss auf der Bremse steht und mit dem rechten ein wenig Gas gibt (bis vielleicht knapp 1500 U/mn erreicht sind). Löst man dann die Bremse und gibt richtig Gas erhält man Werte nahe den Werten einer Lauch Control. Beim DKG kann man dassselbe nur mit sehr schwachen Gas machen (bei zu viel Gas Teileschutz wegen schleifender Kupplung nach ca. 3 Sekunden) es hilft aber auch hier um ohne jeglich Verzögerung von der Ampel zu beschleunigen.


Bearbeitet von mmmpassion, 12 April 2019 - 18:07.


#29 M2-Tom

  • 1.976 Beiträge
  • BMW M2

Geschrieben 12 April 2019 - 18:37

Oha da fehlen ja einige Berichte was ist denn hier los.
Ein Lächeln kostet weniger als elektrischer Strom und gibt mehr Licht.

#30 Fmjuchi

  • 1.070 Beiträge
  • Pfalz

Geschrieben 12 April 2019 - 19:03

Dein Namenskollege hat sich beklagt, dass "sein" Thread zugemüllt wurde,  Ich muss demnächst auch mal prüfen, ob es in meinen Threads noch orrdentlich läuft.  :dergroesste:







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dkg, automatik

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Copyright © 2019 2erTalk.de