Zum Inhalt wechseln

 

Foto

M2C - DKG schaltet langsam wie ein Wandler

dkg m2c gangschaltung schaltung

  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
41 Antworten in diesem Thema

#21 Khirun

  • 2.076 Beiträge
  • Hamburg
  • M240i xDrive Coupé

Geschrieben 12 Februar 2019 - 10:23

Welcher Wandler wird hier zum Vergleich rangezogen, moderne Wandler schalten genauso schnell wie ein DKG, evlt. sind hier die Erwartungen einfach zu hoch und es geht nicht schneller.

 

Das hab ich mich auch gefragt... der TE hat wohl vor 20 Jahren das letzte Mal ein Automatikfahrzeug gefahren :D nagut sagen wir vor 10 Jahren hehe



#22 Pete2112

  • Online
  • 26 Beiträge
  • m240i --> verkauft; M2 Competition --> bestellt

Geschrieben 12 Februar 2019 - 10:25

Hier werde mal wieder wie fast immer die Themen gesetzliche Gewährleistung und Herstellergarantie durcheinander geworfen.

Im Vergleich zur gesetzlichen Gewährleistung hat die Herstellergarantie für den Käufer einen wesentlichen, nicht zu vernachlässigenden zusätzlichen Sicherheitsaspekt falls ein Fahrzeug-Defekt vorliegt. Es ist aber eine freiwillige, zusätzliche Leistung des Herstellers, die neben die gesetzlichen Gewährleistungsrechte tritt. 

 

Also aus der gesetzlichen Gewährleistung kommt BMW auch bei einer wesentlichen Überschreitung der KM Leistung des Service Intervalls nicht heraus, da sich die gesetzliche Gewährleistung explizit auf einen Mangel der schon bei Gefahrenübergang (also in diesem Fall Übergabe des Fahrzeugs) bestand bezieht. Da ist aber nach 6 Monaten das Thema Beweislast-Umkehr ...

 

Bei der Herstellergarantie ist dies anders ... Hier sichert BMW im Fall eines Mangels eine unbedingte Schadensersatzleistung zu, ohne dass hier Beweisschwierigkeiten für den Käufer auftreten. Es kommt nämlich bei der Herstellergarantie nicht auf einen Mangel bei der Übergabe der Sache an, sondern nur darum, dass ein Mangel vorliegt. Diese Herstellergarantie ist an Bedingungen geknüpft, bei BMW ist eben bei einer wesentlichen Überschreitung der im Service Intervall zulässigen KM diese Garantie erloschen. Lest euch mal das kleingedruckte in eurem Kaufvertrag durch oder auch die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Da stehts bestimmt irgendwo drin.

 

Geringfügige Überschreitungen muss BMW gemäß dem juristischen Auslegungsgrundsatz "Treu und Glauben" dulden aber eben nicht wesentliche Überschreitungen. In diesem Fall wäre man auf Kulanz angewiesen ... und wenn man bedenkt wie die OEM's gerade von allen Seiten angegriffen und geschröpft werden kann ich mir nicht vorstellen dass BMW hier großzügig im Sinne des Kunden der deren vorgegebene Regeln missachtet hat agieren wird.

 

In diesem Sinne ...


  • Stefan G. und AK67 gefällt das

#23 BMWM2COMP

  • 44 Beiträge
  • M2

Geschrieben 12 Februar 2019 - 10:37

Das Anfahren/Start Stop immer so ein klackern - hab ich auch bei meinem. ist sehr nervig



#24 Graf Koks

  • 195 Beiträge
  • Herten NRW
  • M2 Competition ab April 2019

Geschrieben 12 Februar 2019 - 10:47

Hier werde mal wieder wie fast immer die Themen gesetzliche Gewährleistung und Herstellergarantie durcheinander geworfen.

Im Vergleich zur gesetzlichen Gewährleistung hat die Herstellergarantie für den Käufer einen wesentlichen, nicht zu vernachlässigenden zusätzlichen Sicherheitsaspekt falls ein Fahrzeug-Defekt vorliegt. Es ist aber eine freiwillige, zusätzliche Leistung des Herstellers, die neben die gesetzlichen Gewährleistungsrechte tritt. 

 

Also aus der gesetzlichen Gewährleistung kommt BMW auch bei einer wesentlichen Überschreitung der KM Leistung des Service Intervalls nicht heraus, da sich die gesetzliche Gewährleistung explizit auf einen Mangel der schon bei Gefahrenübergang (also in diesem Fall Übergabe des Fahrzeugs) bestand bezieht. Da ist aber nach 6 Monaten das Thema Beweislast-Umkehr ...

 

Bei der Herstellergarantie ist dies anders ... Hier sichert BMW im Fall eines Mangels eine unbedingte Schadensersatzleistung zu, ohne dass hier Beweisschwierigkeiten für den Käufer auftreten. Es kommt nämlich bei der Herstellergarantie nicht auf einen Mangel bei der Übergabe der Sache an, sondern nur darum, dass ein Mangel vorliegt. Diese Herstellergarantie ist an Bedingungen geknüpft, bei BMW ist eben bei einer wesentlichen Überschreitung der im Service Intervall zulässigen KM diese Garantie erloschen. Lest euch mal das kleingedruckte in eurem Kaufvertrag durch oder auch die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Da stehts bestimmt irgendwo drin.

 

Geringfügige Überschreitungen muss BMW gemäß dem juristischen Auslegungsgrundsatz "Treu und Glauben" dulden aber eben nicht wesentliche Überschreitungen. In diesem Fall wäre man auf Kulanz angewiesen ... und wenn man bedenkt wie die OEM's gerade von allen Seiten angegriffen und geschröpft werden kann ich mir nicht vorstellen dass BMW hier großzügig im Sinne des Kunden der deren vorgegebene Regeln missachtet hat agieren wird.

 

In diesem Sinne ...

 

BMW ist der einzige (?) Hersteller, der keine Garantie gibt.

Hier greift nur die gesetzliche Gewährleistung.



#25 MySound

  • 1.365 Beiträge
  • Vilsbiburg
  • M2 LCI LBB / Toyota HSD

Geschrieben 12 Februar 2019 - 10:57

BMW ist der einzige (?) Hersteller, der keine Garantie gibt.

Hier greift nur die gesetzliche Gewährleistung.

 

Naja aber BMW hat das doch in letzter zeit mit diesem "2+1" auch irgendwie aufgebohrt oder?

 

https://www.bimmerto...z-fur-neuwagen/


Bearbeitet von MySound, 12 Februar 2019 - 10:57.


#26 Graf Koks

  • 195 Beiträge
  • Herten NRW
  • M2 Competition ab April 2019

Geschrieben 12 Februar 2019 - 10:58

Naja aber BMW hat das doch in letzter zeit mit diesem "2+1" auch irgendwie aufgebohrt oder?

 

https://www.bimmerto...z-fur-neuwagen/

 

Das ist richtig. Ab 2016 glaub`ich.

Bleibt aber immer noch der gravierende Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie



#27 Marci

  • 144 Beiträge
  • NRW
  • M135i

Geschrieben 12 Februar 2019 - 11:11

Oder der Threadersteller ist ein Forumstroll. Nun schweift das Ganze wieder ins unermessliche aus. :D

#28 M2Flo

  • Online
  • 424 Beiträge
  • EhersoderSportwagenTyp

Geschrieben 12 Februar 2019 - 11:20

Ein Fehler bei Auslieferung. Wie sieht es da mit Konstruktionsfehlern aus? Das Kettenproblem der N47 Motoren? Bei 70.000km hat man mit Glück noch was bekommen an Kosten. 

Da aber zig PUMA Massnahmen vorliegen, könnte man doch sagen "Der Fehler war schon bei Auslieferung" Beweisumkehrlast > BMW versuchte mit (waren es 17 Versuche) Das Kettenproblem gelöst zu bekommen. 

 

Mein Auto hat übrigens auch ein Fehler seit Auslieferung. Der Verbrauch stimmt so garnicht mit den Prospekt überein. 

 

Die Industrie sagt dem Staat wie etwas zu sein hat. 



#29 MySound

  • 1.365 Beiträge
  • Vilsbiburg
  • M2 LCI LBB / Toyota HSD

Geschrieben 12 Februar 2019 - 11:23

Mein Auto hat übrigens auch ein Fehler seit Auslieferung. Der Verbrauch stimmt so garnicht mit den Prospekt überein. 

 

 

Wenn Du wie im Messzyklus fährst schaffst Du auch den Verbrauch :)

hab keinerlei Probleme im M und im Toyota die Werksangaben zu unterbieten.

 

Ich bin halt dann mit Abstand der langsamste auf der Straße - aber es geht. Bin unseren Toyota schon mit 2.9 L/100km gefahren ;)


Bearbeitet von MySound, 12 Februar 2019 - 11:23.


#30 M2Flo

  • Online
  • 424 Beiträge
  • EhersoderSportwagenTyp

Geschrieben 12 Februar 2019 - 11:29

Auf dem Heimweg von der BMW Welt habe ich 9,4l gehabt. Ich habe seitdem nie mehr auch nur eine 10 gesehen. Auch jetzt wo es kalt war und Schnee gelegen hat, brauch ich 11,xx Liter. Ich dacht echt das wird auf maximal 10,5 gehen...nix da. 







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: dkg, m2c, gangschaltung, schaltung

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Copyright © 2019 2erTalk.de