Zum Inhalt wechseln

 

Kaufberatung BMW 118d Coupe

bmw coupe 118d

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
23 Antworten in diesem Thema

#1 Gast_BMWF872

Geschrieben 22 Januar 2019 - 08:45

Hallo zusammen,

 

innerhalb unserer Familie interessieren wir uns für einen BMW 118d Coupe mit Baujahr 2013 und knappen 100.000 KM auf der Uhr.

 

Allerdings wissen wir nicht, ob wir tatsächlich einen Diesel kaufen sollten mit EU5 oder nicht.

Aus meiner Sicht wirklich ein gutes Angebot. Gerne könnt ihr mich privat mal anschreiben und mich unterstützen bzw. beraten zweck Ausstattung, Anzahl der Fahrzeughalter und schließlich der Preis.

 

Hier im Thread sollte es wirklich nur um die Diskussion Diesel ja oder nein gehen. Wir wohnen nicht in einer Großstadt. Die nächste Großstadt ist Frankfurt und ab dort gilt ab 01.09.2019 Diesel EU5 Verbot.

 

Viele Grüße



#2 Pimpnase

  • 214 Beiträge
  • Hamburg
  • BMW M240i Coupé

Geschrieben 22 Januar 2019 - 09:28

Ich würde aktuell keinen Diesel kaufen und wenn es (finanziell) gar nicht anders geht, dann auf keinen Fall einen mit EU5 - selbst bei EU6 würde ich schon zucken.



#3 M2-Tom

  • 2.005 Beiträge
  • BMW M2

Geschrieben 22 Januar 2019 - 09:46

Wie Pimpnase schon sagt ein EU 5 Diesel würde ich nicht kaufen, ich selber habe mich ein Euro 4 Diesel. Wenn Diesel dann Euro 6temp oder wie das heißt.
Ein Lächeln kostet weniger als elektrischer Strom und gibt mehr Licht.

#4 Gast_BMWF872

Geschrieben 22 Januar 2019 - 09:48

Was ist der Unterschied zwischen EU6 und EU 6 temp? Also man hört ja immerwieder dass EU6 null Probleme machen soll nach Stand der Dinge und ein bisschen in die Zukunft gerichtet..

EU5 kann man also nicht auf EU6 mit Hardwareumrüstungen bringen?!



#5 M2-Tom

  • 2.005 Beiträge
  • BMW M2

Geschrieben 22 Januar 2019 - 09:50

So kenne ich mich damit nicht aus um dir das genau zu erklären, ich habe halt nur schin gesehen dass der neue X5 M50D Euro 6temp hat.
Ein Lächeln kostet weniger als elektrischer Strom und gibt mehr Licht.

#6 mcreuter

  • 279 Beiträge

Geschrieben 22 Januar 2019 - 10:43

Was ist der Unterschied zwischen EU6 und EU 6 temp? Also man hört ja immerwieder dass EU6 null Probleme machen soll nach Stand der Dinge und ein bisschen in die Zukunft gerichtet..

EU5 kann man also nicht auf EU6 mit Hardwareumrüstungen bringen?!

Bei EU6 gibt es EU6c, EU6c und EU6d temp. Nach aktuellem Stand ist nur EU6d temp auch im realen Betrieb 'sauber' und sicher - zumindest Stand heute.

Ein EU5 ist technisch problemlos auf EU6 umrüstbar, da gerade beim F23 alle Teile lieferbar mit EU6. Aber eine Zulassung gibt es nicht und ist fraglich, ob das BMW und Co. nachliefert. Ich denke mal nicht, da es durch das KBA abgenommen werden muss.

Ich würde die Finger von einem EU5 Auto lassen, außer du fährst nie in eine Umweltzone mit EU5 Verbot.



#7 AK67

  • 403 Beiträge
  • HAL
  • M2 LBB und DKG

Geschrieben 22 Januar 2019 - 21:36

Die Frage nach der Umweltzone würde ich nicht in den Vordergrund stellen. Wenn du dir heutzutage einen Euro5 Diesel zulegst, dann musst du damit lange leben bzw. den Wagen progressiv abschreiben. Den kannst du in 5 Jahren, wenn hier alle mit dem E-Auto rumfahren, nur noch nach Afrika verkaufen.

Wo und wie wurde der 1er bislang bewegt? Wenn der seine 100 Tkm nur Kurzstrecke gesehen hat, dann musst du mit einigen außerplanmäßigen Werkstattaufenthalten rechnen.

Wie gesagt, alles kein Problem, wenn der Preis stimmt.

#8 Digo

  • 789 Beiträge
  • Oberfranken
  • M2

Geschrieben 22 Januar 2019 - 21:48

Ich überlege das momentan auch ob DIesel oder nicht, auf der einen Seite gibts halt den 3er oder 5er (käme für mich in Frage) meistens mit Diesel auf der anderen Seite weiß ich auch nicht, ob sich jetzt nicht langsam Widerstand regt und die Positionen der Messgeräte in den Umweltzonen mal überdacht wird.



#9 rebel x

  • 24 Beiträge

Geschrieben 22 Januar 2019 - 21:55

Die erste Frage sollte lauten, brauche ich einen (lauten, stinkenden) Diesel. Wenn du nicht sehr viel fährst (deutlich mehr als 20tkm/jahr), wäre der schon mal raus für mich. Wenn Diesel gebraucht wird, dann würde auch nur einen mit Euro 6d temp greifen. Die haben idr alle die Adblue Einspritzung und nur die kann die Stickoxide im Realbetrieb wirklich verringern. Die 1er Coupes gab es nicht mit dieser Technik. Nachrüsten theoretisch nicht unmöglich aber von den Herstellern nicht gewollt. Das schlimme ist, das BMW diese Technik schon seit 2009 besitzt und auch seitdem in die USA Diesel Fahrzeuge einbaut. Nur für Europa waren die natürlich „nicht nötig“. Das haben wir jetzt davon. Auf der anderen Seite...soltest du nie in die betroffenen Städte fahren und willst den eh bis in die Schrottpresse fahren, dann kannst du villeicht jetzt günstig einen bekommen. Mit der Laufkultur muss man dann halt leben...

Edit: Die normalen Euro 6 Diesel ohne d temp und ohne Adblue sind eine Mogelpackung und im Fahrbetrieb kaum sauberer als die Euro 5. Das wissen auch alle und daher ist man mit einem Euro 6 keinesfalls auf der sicheren Seite. Hat auch nicht viel mit der Position der Messstationen zu tun. Die hauen nunmal Stickoxide ohne Ende raus.

Bearbeitet von rebel x, 22 Januar 2019 - 21:59.


#10 misteran

  • 6.238 Beiträge
  • Bad Kreuznach
  • M235i Coupé

Geschrieben 22 Januar 2019 - 22:38

Gibt mal mehr Infos zu dem Auto. Am besten Link zum Inserat.

 

Geplante Laufleistung pro Jahr? Wenn da keine >40.000km pro Jahr stehen würde ich sowieso keinen Diesel kaufen. 


dt.JPG





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: bmw, coupe, 118d

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Copyright © 2019 2erTalk.de