Zum Inhalt wechseln

 

Foto

Renn-Bremsflüssigkeits-Test


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 M2LW

  • 20 Beiträge
  • Schweiz
  • M2 F87

Geschrieben 03 November 2018 - 13:19

Auf der Suche nach der besten Rennbremsflüssikeit, bin ich gerade auf diesen Test gestossen:
https://trackparts.c...B600-ATE-Typ200

Bin bisher Castrol SRF und Endless RF-650 Rennbremsflüssigkeit gefahren und kann das Ergebnis also bestätigen.

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Angehängte Grafiken

  • BF92005A-B550-4F43-B65A-7C542D322E83.jpeg

Bearbeitet von M2LW, 03 November 2018 - 13:39.

  • m :), TomAce und TeKilla gefällt das

#2 Gast_M2-Driver

Geschrieben 04 November 2018 - 13:37

Ich bin 2 Jahre lang das Castrol SRF Racing in einem JCW mit Brembo u. Fischer Stahlflex gefahren.

Das Bremspedal hatte immer den perfekten Druckpunkt, wenn wir mit unseren Mini´s im Schwarzwald & den Alpen unsere schnellen Ausfahrten absolvierten.

Kann daher nichts Negatives darüber sagen. Einzig in der Zeit habe ich 3 Bremsbeläge vorne verschlissen da ich ziemlich Rabiat mit dem Works unterwegs war.

War halt ein Hobel mit dem man es richtig krachen lassen konnte.


Bearbeitet von M2-Driver, 04 November 2018 - 13:39.


#3 Boesi

  • 603 Beiträge
  • Hoher Norden
  • M2 DKG

Geschrieben 05 November 2018 - 12:07

Ich fahre Die Castrol SRF Suppe nun schon seit gefühlt 20 Jahren in diversen Autos und ich war damit immer super zufrieden. Ich hatte auch nie Ärger mit Verschleiss des Bremssystems oder mit kochender Suppe. Darum werde ich natürlich weiterhin SRF fahren obwohl die Endlesssuppe scheinbar etwas schärfer im Druckpunktverhalten ist.

Bei Castrol SRF soll man , wie bei allen Racingflüssigkeiten, alle 18 Monate Bremsflüssigkeit wechseln, Da ich jedes Frühjahr alle Öle wechseln lasse, wird die Bremsflüssigkeit immer mit gewechselt.



#4 TomAce

  • 496 Beiträge
  • Berlin
  • BMW M2

Geschrieben 05 November 2018 - 13:12

Interessanter Bericht über Bremsflüssigkeiten. Die Endless RF-650 scheint ja wirklich die beste von allen zu sein. Bis auf einen Punkt:

 

 

PH - Wie sauer ist die Bremsflüssigkeit?

Sie wollen etwas möglichst Neutrales, denn Sie möchten nicht, dass Ihre Bremssystemkomponenten durch Korrosion verschleißen. Bestimmte Chemikalien können jedoch den Siedepunkt nass oder trocken erhöhen, auf Kosten eines höheren PH, der das Bremssystem vorzeitig verschleißen kann.

 

 

Gibt es dazu Infos, welche Teile da verschleißen können? Oder anders gefragt, gibt es jemanden, der schon lange mit der Endless Bremsflüssigkeit herumfährt oder ist diese eher für reine Racinganwendung gedacht, wo die Haltbarkeit der Komponenten kaum eine Rolle spielt?  



#5 Andi-M2

  • 431 Beiträge
  • Bayern
  • M2

Geschrieben 06 November 2018 - 08:03

Danke für den Link!

Finde ich echt interessant, dass auch sowas mal getestet wird.

Persönlich kenne ich nur Castrol SRF und ATE Blue, könnte aber von beiden nichts Negatives berichten.

 

Btw:

Braucht vielleicht jemand 1L ATE 200? :-)






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Copyright © 2018 2erTalk.de