Zum Inhalt wechseln

 

Foto

Renn-Bremsflüssigkeits-Test


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
18 Antworten in diesem Thema

#1 M2LW

  • 32 Beiträge
  • Schweiz
  • M2 F87

Geschrieben 03 November 2018 - 13:19

Auf der Suche nach der besten Rennbremsflüssikeit, bin ich gerade auf diesen Test gestossen:
https://trackparts.c...B600-ATE-Typ200

Bin bisher Castrol SRF und Endless RF-650 Rennbremsflüssigkeit gefahren und kann das Ergebnis also bestätigen.

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Angehängte Grafiken

  • BF92005A-B550-4F43-B65A-7C542D322E83.jpeg

Bearbeitet von M2LW, 03 November 2018 - 13:39.

  • m :), TomAce und TeKilla gefällt das

#2 Gast_M2-Driver

Geschrieben 04 November 2018 - 13:37

Ich bin 2 Jahre lang das Castrol SRF Racing in einem JCW mit Brembo u. Fischer Stahlflex gefahren.

Das Bremspedal hatte immer den perfekten Druckpunkt, wenn wir mit unseren Mini´s im Schwarzwald & den Alpen unsere schnellen Ausfahrten absolvierten.

Kann daher nichts Negatives darüber sagen. Einzig in der Zeit habe ich 3 Bremsbeläge vorne verschlissen da ich ziemlich Rabiat mit dem Works unterwegs war.

War halt ein Hobel mit dem man es richtig krachen lassen konnte.


Bearbeitet von M2-Driver, 04 November 2018 - 13:39.


#3 Gast_Boesi

Geschrieben 05 November 2018 - 12:07

Ich fahre Die Castrol SRF Suppe nun schon seit gefühlt 20 Jahren in diversen Autos und ich war damit immer super zufrieden. Ich hatte auch nie Ärger mit Verschleiss des Bremssystems oder mit kochender Suppe. Darum werde ich natürlich weiterhin SRF fahren obwohl die Endlesssuppe scheinbar etwas schärfer im Druckpunktverhalten ist.

Bei Castrol SRF soll man , wie bei allen Racingflüssigkeiten, alle 18 Monate Bremsflüssigkeit wechseln, Da ich jedes Frühjahr alle Öle wechseln lasse, wird die Bremsflüssigkeit immer mit gewechselt.



#4 TomAce

  • 549 Beiträge
  • BMW M2

Geschrieben 05 November 2018 - 13:12

Interessanter Bericht über Bremsflüssigkeiten. Die Endless RF-650 scheint ja wirklich die beste von allen zu sein. Bis auf einen Punkt:

 

 

PH - Wie sauer ist die Bremsflüssigkeit?

Sie wollen etwas möglichst Neutrales, denn Sie möchten nicht, dass Ihre Bremssystemkomponenten durch Korrosion verschleißen. Bestimmte Chemikalien können jedoch den Siedepunkt nass oder trocken erhöhen, auf Kosten eines höheren PH, der das Bremssystem vorzeitig verschleißen kann.

 

 

Gibt es dazu Infos, welche Teile da verschleißen können? Oder anders gefragt, gibt es jemanden, der schon lange mit der Endless Bremsflüssigkeit herumfährt oder ist diese eher für reine Racinganwendung gedacht, wo die Haltbarkeit der Komponenten kaum eine Rolle spielt?  



#5 Andi-M2

  • 513 Beiträge
  • Bayern
  • M2

Geschrieben 06 November 2018 - 08:03

Danke für den Link!

Finde ich echt interessant, dass auch sowas mal getestet wird.

Persönlich kenne ich nur Castrol SRF und ATE Blue, könnte aber von beiden nichts Negatives berichten.

 

Btw:

Braucht vielleicht jemand 1L ATE 200? :-)



#6 mischbereifung

  • 33 Beiträge
  • NRW
  • M135i F20; 220i F23

Geschrieben 04 Dezember 2018 - 23:19

Kennt jemand eine gute Bezugsquelle vom Endless RF-650?

Bei Trackparts.ch kann ich es nicht bestellen, da ich nicht D als Land im Webshop für den Versand anwählen kann?



#7 Andi-M2

  • 513 Beiträge
  • Bayern
  • M2

Geschrieben 05 Dezember 2018 - 08:24

Hier z.B.:

https://www.at-rs.de...0&cPath=110_112

Du brauchst 2 Flaschen (1L).



#8 Bazille

  • 458 Beiträge
  • Nordeifel
  • M2 LCi HS

Geschrieben 22 Januar 2019 - 17:02

Hatte mal vor einigen Jahren mich mit Bremsflüssigkeiten beschäftigt, nachdem ich auf der Rennstrecke (GP-Nürburgr.) ins Leere getreten hatte ...

Hier die Tabelle der Trockensiedepunkte:

 

- AP Factory R DOT 5.1 - CP4510: 269°C (Nassiedepkt >180°C)

- AP Radi-Cal R2 - CP3600 = AP-Racing 600: 312°C (Nassiedepkt >204°C)

- AP Radi-Cal R3 - CP4660 = AP-Racing PRF660: 325°C (Nassiedepkt >204°C)

- AP Radi-Cal R4 - CP6005: 340°C (Nassiedepkt >204°C) - höchster Trockensiedepunkt !!!
- ATE Super Blue Racing: 280°C

- ATE Typ 200: 280°C (Nasssiedepkt >198°C)

- ATE SL6: 265°C (Nasssiedepkt >175°C) sehr niedrigviskos mit nur 700 mm²/s bei -40°C

- ATE Super DOT 4: 260°C (Nasssiedepkt >180°C;)

- ATE DOT 4 SL: 260°C (Nasssiedepkt >160°C)

- Brembo LCF 600 Plus: 316°C (Nasssiedepkt 204°C)

- Castrol React Performance DOT 4: 260°C (Nassiedepkt >180°C) ; pH = 7,2
- Castrol React SRF Racing: 320°C (Nassiedepkt >264°C) soll sehr basisch sein pH = 9,1 ?

- Castrol Brake Fluid DOT 4: 260°C (Nasssiedepkt >165°C); pH = 8,0
- EBC RF307+: 310°C (Nasssiedepkt >204°C)

- Endless RF-650: 328°C ; pH = 5,7 ; soll über 2500 mm²/s liegen (?)

- Ferodo Super Formula FSF050: 330°C (Nasssiedepkt >200°C)
- Motul RBF 660 FACTORY LINE: 328°C (Nasssiedepkt >204°C) ; pH = 6,8

- Pagid RBF: 330°C (Nasssiedepkt >200°C); pH = 6,9 ; recht Viskos mit 2200 mm²/s bei -40°C

- Prospeed RS683 Xtreme Performance: 306°C (Nasssiedepkt >200°C)

- Tarox RoadRace: 314°C (Nasssiedepkt >205°C)

 

Was ihr bei den Bremsflüssigkeiten unbedingt beachten solltet, ist deren VIskosität! Gerade bei niedrigeren Temperaturen muss die BF noch ausreichend dünnflüssig sein, damit ABS, ESP richtig funktionieren! BMW, wie alle anderen Hersteller, schreibe eine niedrigviskose Bremsflüssigkeit vor. Rennbremsflüssigkeiten erfüllen diese Forderung nicht immer, da es bei Rennwagen keine solchen Systeme gibt oder diese nur bei Temperaturen >10°C betrieben werden. Also sollte die VIskosität bei –40° C nicht wesentlich höher als 1.400 mm²/s betragen (DOT4 schreibt max. 1800 mm²/s vor. Niedriger ist besser. Aber bitte jetzt nicht sagen, dass wir hier in Dtl. keine -40°C hätten. Das ist nur ein Messpunkt für Produktspezifikation! Eine ATE SL6 ist halt im WInter deutlich sicherer als eine Pagid, was die Funktionsfähigkeit von ABS und ESP angeht.

 

 

(Falls jemand mehr BF-Spezifikations-Details wissen will, möge er (englisch vorausgesetzt) hier lesen: http://torquebrakefluid.com/abc.html)


Bearbeitet von Bazille, 22 Januar 2019 - 17:02.


#9 M240iCabrioEstorilblau

  • 737 Beiträge
  • 6ender Cabrio HS

Geschrieben 22 Januar 2019 - 18:52

... und welche Bremsflüssigkeit empfiehlst du aus deiner Erfahrung?
Jo eh

#10 Bazille

  • 458 Beiträge
  • Nordeifel
  • M2 LCi HS

Geschrieben 22 Januar 2019 - 20:38

Ich bin auf dem Track die "Castrol React SRF Racing" (teuer) gefahren und hatte bei den Zuffis dann nie ein Problem mit der Bremse - wo mir bei normaler BF (allerdings 1,5 Jahre alt) eben schon mal das Pedal weggesackt ist. Am Bremssattel hatte ich 230°C gemessen!

Ansonsten fuhr ich im BMW bisher die ATE SL6 (deutlich günstiger) ohne Probleme.

 

Wichtig ist hier eher, dass man wirklich 1x zum Jahresanfang die BF wechseln lässt.

 

Wenn Du die SRF einfüllen lässt, sollte das System gespült werden; d.h., dass man mal 1,5-2L BF einsetzen sollte.


Bearbeitet von Bazille, 22 Januar 2019 - 20:40.





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Copyright © 2019 2erTalk.de