Zum Inhalt wechseln

 

Foto

Chiptuning beim 230i mit RaceChip

chip tuning 230i bmw racechip

  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
30 Antworten in diesem Thema

#11 kanzlersoft

  • 60 Beiträge
  • BMW 228i A M Cabrio

Geschrieben 21 Juni 2018 - 07:11

Habe meinen 228 i A wie nun als. 6. Fahrzeug bei Wetterauer auf 290 PS Kennfeldoptimieren lassen.

Hammerunterschied. Verbrauch auch runter. Habe mit Wetterauer optimierten Autos nun über 300 TKM ohne Probleme zurückgelegt.

 

P.S.

 

Bei so einem Auto würde ich nie eine Box einbauen lassen. Hat meine Frau zwar im A1 auch eine, aber so richtig optimal ist das nicht. Racechip macht eh nur 3 Kanal Boxen.

 

Wetterauer entwickelt z.B. aktuell eine 9 .Kanal Box, weil  viele nach Boxen fragen. Ich habe auf dem Markt noch keine solche box gefunden.

 

P.S. Bevor ich den Wagen optimieren hab lassen, zeigte mir die Sportanzeige max. 245 PS und 350 NM bei Vollast.

Nun zeigt sie bei 102 Oktan Sprit ca. 420 NM und ca. 305 PS.

 

V Max habe ich noch nicht getestet. absolut voll beladen auf der A7 letzte Woche Richtung Alpen Tacho 265. Aber da war noch kein Ende, nur meine Frau meinte das sei genug. Wetterauer verspricht 270 km/h

 

Wetterauer hat 290 PS versprochen.


Bearbeitet von kanzlersoft, 21 Juni 2018 - 07:13.

BMW  M 228i A Cabrio seit 05 / 2018, Wetterauer optimiert 290 PS

Audi A 6 Avant 3,0 TDI 272 PS seit 2017

Audi Q2 35 TFSI 150 PS, S-Tronic, S-Line, Speedbuster Box 181 PS, Lady´s SUV seit 01/2019

 


#12 misteran

  • 6.140 Beiträge
  • Bad Kreuznach
  • M235i Coupé

Geschrieben 21 Juni 2018 - 07:28

Sinnlos find ich den jetzt nicht, hab das Auto echt guenstig ergattert ( Jahreswagen von BMW aus Muenchen 27/8/17 EZ )

 

Ich gehe soweit und sage, über die Haltezeit wird der 230i mehr Kosten als ein 235i. Vor allem der Wertverlust wird um einiges höher sein. Irgendwann willst du das Auto verkaufen und dann wird ein 235i oder 240i deutlich mehr Wert sein. Die paar Euro mehr im Unterhalt, Steuer, Versicherung, Service und evtl. Sprit wären dann wieder raus. 

 

Vor allem wenn du das Teil Tunen willst, fällt der Wert noch mal deutlich. Nach dem Tuning wird die Versicherung vermutlich sowieso auf 235i Niveau liegen.


dt.JPG

#13 unioncane

  • 131 Beiträge
  • Karlsruhe
  • F22 230i

Geschrieben 21 Juni 2018 - 07:41

Ich gehe soweit und sage, über die Haltezeit wird der 230i mehr Kosten als ein 235i. Vor allem der Wertverlust wird um einiges höher sein. Irgendwann willst du das Auto verkaufen und dann wird ein 235i oder 240i deutlich mehr Wert sein. Die paar Euro mehr im Unterhalt, Steuer, Versicherung, Service und evtl. Sprit wären dann wieder raus. 

 

Vor allem wenn du das Teil Tunen willst, fällt der Wert noch mal deutlich. Nach dem Tuning wird die Versicherung vermutlich sowieso auf 235i Niveau liegen.

 

Das mag prinzipiell richtig sein, allerdings sind die Kosten für (Die paar Euro mehr im Unterhalt, Steuer, Versicherung, Service und evtl. Sprit ...) doch um einiges höher beim 235i / 240i. Insofern wenn man das "mehr" Geld nicht ausgeben möchte und den z.B. 230i nun nicht erst mit 200 000 Km verkauft sondern mit 60 000 km ist der reine Wertverlust nicht viel anders als beim 235i.

 

Über die Ausstattung des Fahrzeugs wird viel der Restwert berechnet ... Motor hin oder her.... sicher wird der 6 Ender grundsätzlich ein wenig mehr Wert sein, allerdings nur wenn der Rest gleich ausgestattet ist.

 

ABER ... wenn man Tuning möchte, vorallem Leistung ... dann ist der 230i das falsche Auto ... ich habe selbst einen ... mir persönlich reicht die Leistung.

 

Denn was besseres als den 6 Ender findest nicht ;-)



#14 gamesense

  • 43 Beiträge
  • NRW
  • 230i

Geschrieben 21 Juni 2018 - 07:56

Daaaannn habe ich mich iwo verguckt sry. Ich hatte immer im Kopf, dass der mal 6 Zylinder hatte. Aber dann kann ich ja ruhigen Gewissens den Chip bestellen.

#15 gamesense

  • 43 Beiträge
  • NRW
  • 230i

Geschrieben 21 Juni 2018 - 08:01

Habe meinen 228 i A wie nun als. 6. Fahrzeug bei Wetterauer auf 290 PS Kennfeldoptimieren lassen.
Hammerunterschied. Verbrauch auch runter. Habe mit Wetterauer optimierten Autos nun über 300 TKM ohne Probleme zurückgelegt.

P.S.

Bei so einem Auto würde ich nie eine Box einbauen lassen. Hat meine Frau zwar im A1 auch eine, aber so richtig optimal ist das nicht. Racechip macht eh nur 3 Kanal Boxen.

Wetterauer entwickelt z.B. aktuell eine 9 .Kanal Box, weil viele nach Boxen fragen. Ich habe auf dem Markt noch keine solche box gefunden.

P.S. Bevor ich den Wagen optimieren hab lassen, zeigte mir die Sportanzeige max. 245 PS und 350 NM bei Vollast.
Nun zeigt sie bei 102 Oktan Sprit ca. 420 NM und ca. 305 PS.

V Max habe ich noch nicht getestet. absolut voll beladen auf der A7 letzte Woche Richtung Alpen Tacho 265. Aber da war noch kein Ende, nur meine Frau meinte das sei genug. Wetterauer verspricht 270 km/h

Wetterauer hat 290 PS versprochen.

Also wir haben in jedem Auto von uns den RaceChip drin und eigentlich nie Probleme damit. Auch der glc amg hat einen drin und weist bisher keine Probleme auf( gut ist ja auch noch nicht alt). Und RaceChip kommt bei mir halt in frage weil ich den kostenlos umprogrammieren lassen kann.( ist so eine Option bei denen wenn man einen schonmal gekauft hat )

#16 gamesense

  • 43 Beiträge
  • NRW
  • 230i

Geschrieben 21 Juni 2018 - 08:05

Das mag prinzipiell richtig sein, allerdings sind die Kosten für (Die paar Euro mehr im Unterhalt, Steuer, Versicherung, Service und evtl. Sprit ...) doch um einiges höher beim 235i / 240i. Insofern wenn man das "mehr" Geld nicht ausgeben möchte und den z.B. 230i nun nicht erst mit 200 000 Km verkauft sondern mit 60 000 km ist der reine Wertverlust nicht viel anders als beim 235i.

Über die Ausstattung des Fahrzeugs wird viel der Restwert berechnet ... Motor hin oder her.... sicher wird der 6 Ender grundsätzlich ein wenig mehr Wert sein, allerdings nur wenn der Rest gleich ausgestattet ist.

ABER ... wenn man Tuning möchte, vorallem Leistung ... dann ist der 230i das falsche Auto ... ich habe selbst einen ... mir persönlich reicht die Leistung.

Denn was besseres als den 6 Ender findest nicht ;-)

Ich will nicht viel tunen. Der kriegt eine neue Abgasanlage drunter (hab schon eine Firma die mir das günstiger macht, wenn ich den zur Verfügung stelle und halt den Chip. Verstehe nicht warum man trotz 230i keinen Chip reinpacken soll. Für mich entstehen ja nur 800-1000€ für die Abgasanlage und der Chip ist gratis und fährt sogar dann sparsamer. Im Grunde also ein kleiner Vorteil, wenn man eh nichts für den Chip bezahlt oder ? Auch will ich gar nicht auf das Leistungsmaximum ( iwo gelesen dass ein anderer Chip +94ps gibt ) gehen, der soll bloß sparsamer sein wenn man will und mehr Leistung bringen wenn man Bock drauf hat.

Bearbeitet von gamesense, 21 Juni 2018 - 08:07.


#17 kanzlersoft

  • 60 Beiträge
  • BMW 228i A M Cabrio

Geschrieben 21 Juni 2018 - 08:22

Hier und im anderen Foren wird immer der 6 Zylinder als besser. toller und nicht teurer beschrieben.

Mir ist das egal. Ich habe einen A6 mit dicken 3 Liter 6 Ender als Hauptfahrzeug.
Für mich kam nur der 228i in Frage, da er serienmäßig mit 245 PS die maximale Leistung hat, um ihn Garantieversichern zu können. Nun habe ich, genau wie vorab beim 120d A Cabrio, noch 7 Jahre Garantie auf das Fahrzeug für 33 € im Monat.

Ich hätte mir finanziell auch einen M2 leisten können. Brauch ich aber nicht und ich habe so ein ruhiges Gefühl.

Mein 120d hatte ein Steuerkettenproblem und die Versicherung hat das größtenteils im Alter von 10 Jahren übernommen. (1680€ von 2450€).

Ich will Ruhe haben, sollte mir doch irgendwann mal der Turbo doch zum 1. mal im Leben hochgehen. Ich will ein ruhiges Gefühl.

Beim Geschäftswagen (Leasing) habe ich Audi Fleet drin und mir ist es dann auch egal, wenn was kaputt geht.

Wenn ich den Wagen in 6 oder 7 Jahren verkaufe, ist der eh vom Wert kaum mehr oder weniger wert als ein 6 Zylinder.

Bearbeitet von kanzlersoft, 21 Juni 2018 - 08:23.

BMW  M 228i A Cabrio seit 05 / 2018, Wetterauer optimiert 290 PS

Audi A 6 Avant 3,0 TDI 272 PS seit 2017

Audi Q2 35 TFSI 150 PS, S-Tronic, S-Line, Speedbuster Box 181 PS, Lady´s SUV seit 01/2019

 


#18 gamesense

  • 43 Beiträge
  • NRW
  • 230i

Geschrieben 21 Juni 2018 - 09:34

Hier und im anderen Foren wird immer der 6 Zylinder als besser. toller und nicht teurer beschrieben.

Mir ist das egal. Ich habe einen A6 mit dicken 3 Liter 6 Ender als Hauptfahrzeug.
Für mich kam nur der 228i in Frage, da er serienmäßig mit 245 PS die maximale Leistung hat, um ihn Garantieversichern zu können. Nun habe ich, genau wie vorab beim 120d A Cabrio, noch 7 Jahre Garantie auf das Fahrzeug für 33 € im Monat.

Ich hätte mir finanziell auch einen M2 leisten können. Brauch ich aber nicht und ich habe so ein ruhiges Gefühl.

Mein 120d hatte ein Steuerkettenproblem und die Versicherung hat das größtenteils im Alter von 10 Jahren übernommen. (1680€ von 2450€).

Ich will Ruhe haben, sollte mir doch irgendwann mal der Turbo doch zum 1. mal im Leben hochgehen. Ich will ein ruhiges Gefühl.

Beim Geschäftswagen (Leasing) habe ich Audi Fleet drin und mir ist es dann auch egal, wenn was kaputt geht.

Wenn ich den Wagen in 6 oder 7 Jahren verkaufe, ist der eh vom Wert kaum mehr oder weniger wert als ein 6 Zylinder.

 

Dadurch dass der Wagen von BMW selber gefahren wurde habe ich jetzt bis 2023 Garantie auf alles bei dem. Und ich habe auch ein ruhiges Gewissen bei der Sache, denn mit dem Chip von RaceChip würde das Auto laut denen um die 319 Ps haben. ( ich weiß, dass Motoren nicht immer die gleiche PS-Zahl haben und daher die Zahl ein bisschen schwankt ). Das Problem waren auch eher meine Eltern, die vollkommen Recht haben, dass ein 20 Jähriger kein M Fahrzeug fahren sollte sondern dadrunter. Und da ich eh nicht so viel Tunen werde und auch keine Hochleistungsmaschine haben will war die Entscheidung für einen 230i ganz gut :)



#19 Arcto

  • 194 Beiträge
  • Hagen a.T.W
  • M2 HS

Geschrieben 21 Juni 2018 - 10:04

Dadurch dass der Wagen von BMW selber gefahren wurde habe ich jetzt bis 2023 Garantie auf alles bei dem. Und ich habe auch ein ruhiges Gewissen bei der Sache, denn mit dem Chip von RaceChip würde das Auto laut denen um die 319 Ps haben. ( ich weiß, dass Motoren nicht immer die gleiche PS-Zahl haben und daher die Zahl ein bisschen schwankt ). Das Problem waren auch eher meine Eltern, die vollkommen Recht haben, dass ein 20 Jähriger kein M Fahrzeug fahren sollte sondern dadrunter. Und da ich eh nicht so viel Tunen werde und auch keine Hochleistungsmaschine haben will war die Entscheidung für einen 230i ganz gut :)

Die Garantie kannst du aber seitens BMW zumindest auf die Motorkomponenten knicken, wenn du da ne Box / Chip einbaust würde ich mal meinen


  • MySound gefällt das

#20 uwes

  • 207 Beiträge
  • 25462
  • F23 235iX

Geschrieben 21 Juni 2018 - 10:40

Mir erschliesst sich aber nicht, warum ein 235i mit 326 PS nicht durch den Familienrat kommt, ein gechippter 230i aber schon...Blödsinn kann man mit beiden machen.

 

Der reine Unterhalt ist bei beiden und 7-8 tkm p.a. dann auch nicht so verschieden - abgesehen von der Versicherung vielleicht, da Du als Schüler ja noch keinen hohen SF Rabatt haben wirst.

 

Ist aber müßig, der 230i ist ja schon da....und sicher ein schönes Auto.

 

Allerdings, wie Arcto schrieb: mit einem Chip kannst Du davon ausgehen, dass BMW Garantieansprüche auf Motor, Getriebe, Kratfübertragung im Zweifelsfall ablehnen wird.

Ob es das wert ist ?   Stellt sich ja auch die Frage, wo man den Leistungszuwachs bemerkt - über's gesamt Drehzaklband oder nur im oberen Bereich, wenn genug Ladedruck da ist.....

 

Grüße

 

Uwe







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: chip, tuning, 230i, bmw, racechip

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Copyright © 2019 2erTalk.de