Zum Inhalt wechseln

 

Foto

BMW M2 Competition: Kurze Frage - Kurze Antwort


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
184 Antworten in diesem Thema

#21 Menni

  • 263 Beiträge
  • Westerwald
  • M2

Geschrieben 20 April 2018 - 13:10

Ich habe das Gefühl, dass hier manche Sportwagen mit Rennwagen verwechseln.

 

Imho ist der M2 selbstverständlich ein Sportwagen, aber eben im Serienzustand sicher kein Rennwagen. Soll er auch nicht sein.


  • Z3 Coupe, dieselbrenner1, Stefan G. und 4 anderen gefällt das

#22 HardyM2

  • 245 Beiträge
  • Bochum
  • BMW M2 LCI

Geschrieben 20 April 2018 - 14:19

 WAS sollte ein Sportwagen denn Deiner Meinung nach NOCH haben?!?

 

... 200kg weniger Gewicht ;)



#23 Hennerhms

  • 66 Beiträge
  • Bei Köln
  • M2

Geschrieben 20 April 2018 - 15:08

... 200kg weniger Gewicht ;)

Gut...auf welchen aktuellen Wagen / Sportwagen trifft das NICHT zu heutzutage... :o ??

 

Und Menni bringt es auf den Punkt:

Wir reden hier von einem Sportwagen, nicht von einem Rennwagen / tracktool! ICH sehe hier den Unterschied, dass ein tracktool eben nur für die Rennstrecke geeignet ist (natürlich mit Semis, Sportbremsbelägen etc) aber ein Sportwagen kann doch auch alltagstauglich sein, oder seht ihr das echt alle so anders?



#24 Pimpnase

  • 66 Beiträge
  • Hamburg
  • BMW M240i Coupé

Geschrieben 20 April 2018 - 15:49

Wir reden hier von einem Sportwagen, nicht von einem Rennwagen / tracktool! ICH sehe hier den Unterschied, dass ein tracktool eben nur für die Rennstrecke geeignet ist (natürlich mit Semis, Sportbremsbelägen etc) aber ein Sportwagen kann doch auch alltagstauglich sein, oder seht ihr das echt alle so anders?

 

Also ich sehe das anders, ja. Ein Sportwagen kann im Alltag bewegt werden, für mich ist er aber nicht alltagstauglich. Im Alltag ist ein Sportwagen (für mich) nur mit extremen Kompromissen zu fahren. Ich denke die Definition ist einfach sehr subjektiv. Zudem haben sich die Beziehungen auch geändert. Mittlerweile gibt es viel mehr Abstufungen der Fahrzeuge. Wo früher relativ klar war ob ein Auto "Limousine", "Sportwagen" oder "Supercar" war, ist heutzutage "Crossover" angesagt. Es musste mit dem "Hypercar" sogar noch eine extra Liga benannt werden, wo wir dann über Fahrzeuge oberhalb der Liga Lamborghini Aventador sprechen - der in Zeiten des Countach oder Diablo nichts mehr über ihm hatte.

 

Wenn der M2 ein Sportwagen ist, der M6 aber in jeder Disziplin schneller. Ist dann der M2 überhaupt noch ein Sportwagen? Und was ist dann ein M6? Und warum ist der M6 kein Sportwagen - weil er "zu fett" ist? Was ist dann zu fett und ist ein M2 nicht auch zu fett, wenn man ihm einen "waschechten Sportwagen" in Form einer Lotus Exige Cup 430 daneben stellt? Gut die wiederum kostet das Doppelte und ist deswegen eher "Rennwagen"? Warum ist ein straßenzugelassenes Fahrzeug wie der Exige Cup 430 ein Rennwagen und was ist dann ein M235i Racing? Ein Renn-Rennwagen? Ein Tracktool? Wo ist der Unterschied zwischen Rennwagen und Tracktool? Tracktool ist fast leer und hat einen Käfig? Was ist dann ein Porsche GT3 mit Clubsport-Ausstattung? ... Ihr seht, man kann das ganze drehen und wenden wie man will. Mittlerweile verschwimmen die Definitionen immer mehr. Es gibt Luxus-Limousinen, die in Quer- und Längsbeschleunigung "echten Sportwagen" ganz locker das Wasser reichen können. Es gibt kleine Sportwagen ohne jeglichen Luxus und ohne Alltagsnutzen (siehe Exige), die das Preisniveau eines "waschechten Rennwagen" à la 235i Racing erreichen. Es gibt sogar Elektroautos die schneller beschleunigen, als 99% sämtlicher sogenannter Sportwagen. Sowas gab's in den 80ern einfach nicht, da waren die verschiedenen Klassen ziemlich genau bestimmbar: VW war der langweilige Wagen für die Vorstadt-Familie, wer mehr Geld hatte und sportlicher unterwegs sein wollte, der fuhr BMW. Wer richtig viel Geld hatte und über 50 war fuhr Mercedes und als Sportwagen gab's den 911er für die Junggebliebenen. Exoten gab es sowieso nur bei echten "Fans" und im Rotlicht-Milieu. Der langweilige Rest fuhr Opel oder Moped und Bus.


  • dieselbrenner1 und M2Flo gefällt das

#25 Bamowe

  • 1.412 Beiträge
  • Bajuwarischer Breitbackenbazi (M2) und koreanische Kamikazekiste (i30N)

Geschrieben 20 April 2018 - 15:51

Gut...auf welchen aktuellen Wagen / Sportwagen trifft das NICHT zu heutzutage... :o ??

 

Und Menni bringt es auf den Punkt:

Wir reden hier von einem Sportwagen, nicht von einem Rennwagen / tracktool! ICH sehe hier den Unterschied, dass ein tracktool eben nur für die Rennstrecke geeignet ist (natürlich mit Semis, Sportbremsbelägen etc) aber ein Sportwagen kann doch auch alltagstauglich sein, oder seht ihr das echt alle so anders?

 

Ich sehe das in der Tat anders.  ;)

 

Das wird nun ein wenig viel OT und wir sollten zusehen, das wir nachher wieder den Faden zum Competition finden, aber ...

 

... nach meinem Empfinden ist der M2 eine sportliche bzw. die sportlichste Ausprägung eines Mittelklasse Coupes. Mehr nicht! Ein Sportwagen wird in der Entwicklung von vornherein als Sportwagen entwickelt. Siehe Porsche 911, siehe Audi R8, siehe AMG GT. Die BMW 2er Reihe passt da genauso wenig rein wie die A Klasse von AMG oder der A3 von Audi. 

Das belegt übrigens auch die Tatsache, warum ein Cayman oder ein 911er einem M2, M4, RS3, RS5, AMG A45, AMG C63 und wie sie alle heißen, um die Ohren fährt. Weil diese Modelle ab Werk einen großen Entwicklungsvorteil haben. Sie sind von vorn herein als Sportwagen entwickelt worden und nicht eine Abwandlung eines gesitteteren Ursprungsmodells. Daher ist ein Porsche von grund auf auch immer leichter als ein Pendant aus dem Hause BMW, Audi oder Mercedes. 



#26 Cut1

  • 828 Beiträge
  • Niederösterreich
  • BMW M 235i

Geschrieben 20 April 2018 - 16:22

Also ich denke, Menni hat es auch so gemeint!

Ob man nun Renn oder Sportwagen dazu sagt, ist ja Furz egal ;).

Ich sagte das auch schon oft, die genannten BMW sind eben sportlich ausgelegte Fahrzeuge, nicht mehr und nicht weniger.

Wenn manche Hobby Racer dies anders sehen,  auch gut :winkewinke:.

Letztendlich müssen sich die Kisten auch verkaufen, so ein Rennwagen wird dann doch nicht den reißenden Absatz finden.

 

Ich kann mich nimmer so genau erinnern, aber der "Spruch von der Rennstreck auf die Straße", den BMW mit den M Modellen oft strapazierte, ist vielleicht etwas falsch aufgefasst worden. :pfeifen:

 

Am Ende des Tagen machen die Kisten Spaß, so soll es sein.....


  • M2_Canarias und HardyM2 gefällt das

#27 HardyM2

  • 245 Beiträge
  • Bochum
  • BMW M2 LCI

Geschrieben 20 April 2018 - 18:28

Für mich ist der M2 ein Sportwagen mit super Alltagstauglichkeit. Und ausserdem fährt der sportlicher als ein Standard 991 - die haben mittlerweile Emotionen wie ein GolfPlus ;).

 

Und!!! Meiner hat mit Rabatt und guter Ausstattung (DSG,HK, ....) 54k gekostet. Was gibt es denn dafür für "Sportwagen". Preis/Leistung mMn im M2 unschlagbar.


  • Azar gefällt das

#28 charly

  • 77 Beiträge

Geschrieben 08 Mai 2018 - 20:45

Der Preis ist nun auch heraus, finde leider hier nichts im Forum. Deswegen hier 61.900€. Sicherlich ist der nackt wie sonst noch was.



#29 erarich

  • 1.303 Beiträge
  • München
  • M2 F87

Geschrieben 14 Mai 2018 - 14:27

Zitat aus dem M-Forum:

Ein guter Spezl von mir konnte vor ein paar Wochen einen serienreifen Prototypen testen und meinte, dass der Klang (ohne MP-AGA) quasi nicht vorhanden sei.
Der OPF leistet hinsichtlich Lautstärke bzw. Sound offensichtlich ganze Arbeit!



#30 DasE

  • Online
  • 524 Beiträge
  • Bad Hersfeld
  • BMW M2

Geschrieben 14 Mai 2018 - 14:51

Zitat aus dem M-Forum:

Ein guter Spezl von mir konnte vor ein paar Wochen einen serienreifen Prototypen testen und meinte, dass der Klang (ohne MP-AGA) quasi nicht vorhanden sei.
Der OPF leistet hinsichtlich Lautstärke bzw. Sound offensichtlich ganze Arbeit!

das würde erklären warum die Performance aga ohne klappen vielleicht kommt [emoji1] brutale bastelbuden Optik VS dyson sound [emoji23]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Copyright © 2018 2erTalk.de