Zum Inhalt wechseln

 

LCI - 2er Active Tourer und Grand Tourer - März 2018


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1 Gast_SAMOHT

Geschrieben 14 Januar 2018 - 20:09

•Die Modellüberarbeitung von BMW 2er Active Tourer und BMW 2er Gran Tourer kommt im März 2018 auf den Markt. Mehr als 380.000 Fahrzeuge des ersten Sports Activity Tourer (SAT) von BMW in der Premium-Kompaktklasse wurden zwischen 2014 und 2017 verkauft. Die Baureihen mit dem funktionalen Raumkonzept gehören damit zu den Bestsellern der Marke. Stärkster Markt ist Deutschland, gefolgt von China und Großbritannien. Hohe Eroberungsrate, mehr als 70 Prozent der Käufer sind Neukunden der Marke BMW.

•Neue Frontoptik mit breitem, durchgehendem Lufteinlass und präsenterer Niere unterstreicht den sportlichen und eleganten Auftritt. Die neu gestaltete Heckschürze mit vergrößerten Endrohren (ab allen
4-Zylindern jetzt zweibordig) betont die Breite des Fahrzeugs. Besonders dynamisches Design für BMW 2er Active Tourer und BMW 2er Gran Tourer mit dem neuen M Sportpaket.

•Zwei neue Außenfarben (Jucaro Beige und Sunset Orange) sowie sechs neue Leichtmetallräder-Designs in den Größen 17, 18 und 19 Zoll erweitern die Möglichkeiten zur Individualisierung. Exklusive Materialien und neue Sitzbezüge in Stoff-Sensatec und Leder werten den Innenraum auf. Außerdem neuer, elektronischer Gangwahlhebel in Fahrzeugen mit 7-Gang Steptronic Getriebe mit Doppelkupplung oder 8-Gang Steptronic Getriebe.

•Neu gestaltetes Leuchtendesign bei den optionalen LED- und Adaptiven LED-Scheinwerfern mit blendfreiem Fernlicht. Das bekannte Erscheinungsbild der Doppelrundscheinwerfer ist hexagonal ausgeführt und wirkt noch moderner und präsenter. Zusätzlich neu: das Design der optionalen LED-Nebelscheinwerfer.

•Benzin- und Dieselmotoren der neuesten Generation mit umfangreichen Modifikationen zur Effizienzsteigerung zum Beispiel an Kurbelwelle, Wärmemanagement, Ventiltrieb oder Aufladung. Leistungspalette beim BMW 2er Active Tourer zwischen 80 kW/109 PS und 170 kW/231 PS, beim BMW 2er Gran Tourer von 80 kW/109 PS bis 141 kW/192 PS. Der Kraftstoffverbrauch der neuen BMW EfficientDynamics Motorenfamilie liegt kombiniert zwischen 6,4 und 4,3 l/100 km, das entspricht CO2-Emissionen kombiniert von 147–112 g/km*.

Alle Diesel setzen zur Abgasbehandlung ab 3/2018 Dieselpartikelfilter, NOX-Speicherkatalysator und SCR-System (Selective Catalytic Reduction) ein, das durch Einspritzung von Harnstoff (AdBlue) Stickoxide im Abgas effektiv reduziert. Alle 4-Zylinder-Diesel jetzt mit zwei Turboladern in BMW TwinPower Turbo Technik.
•Plug-in-Hybrid BMW 225xe iPerformance Active Tourer mit 45 Kilometern elektrischer Reichweite, 224 PS Systemleistung und einem Kraftstoffverbrauch kombiniert von 2,5–2,3 l/100 km, das sind CO2-Emissionen von 57–52 g/km**.

•Erstmals in den Baureihen 7-Gang Steptronic Getriebe mit Doppelkupplung verfügbar, dazu 8-Gang Steptronic Getriebe sowie manuelles 6-Gang-Getriebe. Der 220i ist serienmäßig mit 7-Gang Steptronic mit Doppelkupplung ausgestattet, die Modelle 225i xDrive und 220d mit dem 8-Gang Steptronic Getriebe.

•Innovatives Bedienkonzept mit iDrive-System der neuesten Generation (bereits ab 7/2017). Optionale Navigationssysteme mit 6,5 oder 8,8 Zoll großem Touchscreen, Sprachsteuerung und iDrive-Bedienung mit Touchfunktion.

•Höchster Vernetzungsgrad mit BMW ConnectedDrive Services (bereits ab 7/2017). Real Time Traffic Information (RTTI), Time-to-Leave-Funktion und Share Destination über App, Web, Kalender sind ebenso verfügbar wie die Funktion Microsoft Exchange für den Austausch und die Bearbeitung von Mails, Kalendereinträgen und Kontaktdaten. Die Integration von Smartphones wird über Apple CarPlay erleichtert, außerdem induktive Lademöglichkeit für geeignete Mobiltelefone und ein WLAN-Hotspot für bis zu zehn Endgeräte.

•Umfangreiches Angebot an Fahrerassistenzsystemen, unter anderem Active Cruise Control mit adaptiver Geschwindigkeitsregelung zwischen 140 km/h und Stillstand oder Stauassistent, der bis 60 km/h das Fahrzeug selbstständig in der Spur hält; beide Assistenzsysteme sind Bestandteil des optionalen Paketes Driving Assistant Plus.

Interessant, was eventuell auch später beim F22 und F23 eingesetzt werden könnte.

Dieselmotoren prinzipiell mit SCR-Abgasreinigung.
Turbolader und Common-Rail-Direkteinspritzung als zentrale Komponenten
der Dieselmotoren wurden maßgeblich weiterentwickelt. Somit konnten nicht
nur der Kraftstoffverbrauch und damit die CO2-Emissionen um rund fünf
Prozent gesenkt werden, sondern auch andere Schadstoffemissionen.
Die Aufladung aller 4-Zylinder erfolgt nun in zwei Stufen mit zwei Ladern. Das
erlaubt noch spontaneres Ansprechen des Motors und erhöht gleichzeitig den
Wirkungsgrad. Das Turboladersystem besteht aus einer Niederdruckstufe mit
variabler Einlassgeometrie und einer Hochdruckstufe, die vollständig in den
Abgaskrümmer integriert ist. Um das Ansprechverhalten zu optimieren,
verfügen beide Turbolader über modernste Gleitlagertechnologie.
Die Steuerung des Systems erfolgt über die elektrisch verstellbaren
Laderschaufeln der Niederdruckstufe sowie die Hauptregelklappe
(Wastegate) der Hochdruckstufe und einen Verdichterbypass, die jeweils
pneumatisch betätigt werden. Damit ist es möglich, die Brennräume exakt so
mit verdichteter Luft zu versorgen, wie es Fahrsituation und Lastanforderung
vorgeben. Der stärkste Diesel verfügt über eine schaltbare Gehäusekühlung
für die Niederdruckstufe.
Eine neu konzipierte Abgasrückführung (einstufig bei 4-Zylindern, zweistufig
bei 3-Zylindern) gewährleistet eine besonders umfangreiche Reduzierung von
Stickoxid-Emissionen (NOX). Eine verfeinerte Sensorik der Einspritzdüsen
erlaubt eine noch exaktere Dosierung des eingespritzten Dieselkraftstoffs.
Zusätzlich wird der Einspritzdruck bei den 3-Zylindern auf bis zu 2.200 bar, bei
den 4-Zylindern auf 2.500 bar angehoben – bei der leistungsstärksten Version
sogar auf 2.700 bar. Alle Diesel werden mit Dieselpartikelfilter, NOXSpeicherkatalysator
sowie mit SCR-System (Selective Catalytic Reduction)
ausgestattet, das durch Einspritzung von Harnstoff (AdBlue) Stickoxide im
Abgas effektiv reduziert. Der AdBlue-Tank kann über die entsprechenden
Säulen an Tankstellen mit der Zapfpistole nachgefüllt werden.

1.jpg 2.jpg
3.jpg 4.jpg


  • Jagdgeschwader gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Copyright © 2018 2erTalk.de