Zum Inhalt wechseln

 

Foto

Problem Ölniveausensor


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 Daubes-Deity

  • 2 Beiträge
  • München
  • BMW M235i

Geschrieben 11 Januar 2018 - 09:01

Hallo zusammen,

 

Ich habe zwar schon länger still in eurem Forum mitgelesen, durch mein jetziges Problem habe Ich mich nun mal angemeldet um euch um Rat zu fragen.

Ich habe bereits ausgiebig sowohl Google als auch speziell euer Forum durchsucht und konnte leider nichts dazu finden.

 

Bei dem Auto handelt es sich um einen BMW M235i mit Automatik aus 08/2014 -> somit keine Garantie mehr

 

Angefangen hatte alles, als der Wagen mir einen Ölstand an Minimum angezeigt hatte und Ich doch Öl nachfüllen solle. Wie befohlen so getan.

leider änderte das nichts an der Öl-Anzeige. Daraufhin habe ich mir über den Händler "Autodoc" (Ich hoffe ich darf Ihn hier direkt so nennen) einen neuen Ölniveausensor bestellt. 

 

Zusammen mit einem Öl und Filterwechsel habe ich dann diesen Sensor an der Ölwanne direkt ersetzt. Zu meinem Ärgernis zeigt das System nun aber auch nach Fehlerspeicher löschen "Ölmessung inaktiv" an (vorher hat es ja wenigstens einen falschen Wert angezeigt :D).

 

Fehlerspeicher sagt: "1C4110 Motoröl Qualitätssensor Elektrischer Fehler"

 

Hab dann auch festgestellt, das auf dem Sensor alle Seriennummern weg gefräst sind was mir suspekt vorkommt. Bin deswegen auch schon in Kontakt zum Händler getreten.

 

Kann es sein, dass der neue Sensor ebenfalls defekt ist oder fällt jemandem eine andere potentielle Fehlerquelle ein die Ich überprüfen kann.

Hatte auch gelesen das (zumindest bei älteren Modellen) der Ölstand über die Temperaturdifferenz zwischen zwei Sensoren gemessen wird. Ist möglicherweise ein zweiter Sensor vorhanden der defekt sein könnte?

 

ein weiterer Fehler der abgelegt ist und möglicherweise damit zu tun haben könnte:

Gateway 4.0

CD0420 Flexray- Datenbus Fehler im System

CD0487 Steuergerät Synchronisationsfehler

 

 

Ist natürlich ärgerlich da Ich 6,5l Öl umsonst gewechselt habe und bald direkt wieder entsorgen kann.

Wenn man den Ölstand wenigstens noch manuell überprüfen könnte wäre das alles nur halb so schlimm.

 

Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen.

MFG,

Eike



#2 M240iCabrioEstorilblau

  • 535 Beiträge
  • Frankfurt/Main
  • M240i Cabrio HS

Geschrieben 11 Januar 2018 - 09:21

Hm, klingt seltsam dass an dem neuen Sensor offensichtlich rumgefummelt wurde - hätte ich persönlich nicht eingebaut. Bin zwar nur Hobbybastler, aber mein Tipp: erst mal gegen OE Teil tauschen, sofern nicht arg viel zu teuer - grad nachgesehen: BMW Teilenr 12618608779 kostet ca 160 original bei Lee....n, von Hella 130 bei dem von dir genannten Händler. Die 30 EUR wär es mir wert. Öl musst du mE nicht wegwerfen, einfach auffangen und wieder einfüllen.
Mein Cabrio und seine Modifikationen: http://www.2ertalk.d...-frankfurtmain/

#3 Daubes-Deity

  • 2 Beiträge
  • München
  • BMW M235i

Geschrieben 11 Januar 2018 - 11:15

Danke erst einmal für deine Meinung.

 

Ich war ja auch der Auffassung ein original Ersatzteil zu kaufen und wurde von der Seite ja auch so angegeben. 

Ersatzteil ist von Metzger, was ja soweit ich weiß nicht schlecht ist und hat mich 83 Euro gekostet was doch schon ein ordentlicher Preisunterschied war zu Leebmann

Teilenummer ist nicht weg gefräst und ist identisch mit der Teilenummer auf dem ursprünglich verbauten Sensor.

 

Hab irgendwie bedenken das Öl unten abzulassen mit möglichen Ablagerungen die sich unten in der Ölwanne sammeln und dann oben ungefiltert wieder direkt auf den Motor zu kippen.

 

Mal sehen was der Händler dazu sagt, dass die Nummern weg gefräst wurden.

 

Ansonsten besteht ja immer noch die Möglichkeit das es nicht am Sensor liegt!?



#4 Gast_SAMOHT

Geschrieben 11 Januar 2018 - 12:16

Ich würde keine Bauteile einbauen die man nicht genau identifizieren kann.
Der Ölniveausensor muss mit 8,5 Nm angezogen werden.
Ein höheres Drehmoment beschädigt den Ölniveausensor.

Beim abgelassenen Öl kann man eine Sichtkontrolle machen ob Fremdteile drin sind.
Auch könnte man das Öl filtern, bevor man es wieder reinschüttet.

#5 misteran

  • 5.834 Beiträge
  • Bad Kreuznach
  • M235i Coupé

Geschrieben 11 Januar 2018 - 12:20

Hättest einfach zu BMW fahren sollen. Kulanzantrag stellen und zu 99% wäre dieser durchgegangen. Jetzt hast du selber dran rumgespielt, nun sind die Chancen gering, dass BMW was übernimmt.

Für das nächste Problem, bis 5 Jahre und 100.000km ist BMW extrem Kulant und jeder Antrag geht eigentlich durch. Solang der Service immer bei BMW gemacht wurde.


  • Andi2412 und houzi gefällt das
dt.JPG




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Copyright © 2018 2erTalk.de