Zum Inhalt wechseln

 

Foto

Empfehlung M235i vs. M240i

m235i m240i n55 b58

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
89 Antworten in diesem Thema

#1 535dd

  • 9 Beiträge
  • Stuttgart
  • BMW

Geschrieben 27 Dezember 2017 - 17:31

Hallo erstmal!

Ich bin neu hier, und habe mich angemeldet in der Hoffnung auf Infos und Foumsupport von Fans des 2er Coupe.

Ich selbst habe keinen, noch nicht, den ich überlege mir einen anzuschaffen. Und hierzu hätte ich die ein oder andere Frage, die ihr mir vielleicht beantworten könnt. Mich interessieren (natürlich) die 6-Zylinder. Also der 235 oder der 240. Mit Steptronic und Hinterradantrieb.

Auch wenn das keine neue Frage sein mag, mich würde interessieren ob und wieviel besser aus eurer Sicht der 235/ N55 Motor zum neuen 240/ B58 ist? Besser im Sinne von

- Spürt man die Mehrleistung? Hat der neue ein besseres Ansprechverhalten oder ist er träger?

- Unterschiede Verbrauch messbar? BMW gibt für den M235 6,4/10,9/8,1 liter M240 6,2/10,6/7,8 liter an. Da sehe ich nicht wirklich viel unterschied.

- Haltbarer? Stichwort Turbos und Verkokung. (naja hierzu gibt es wohl noch keine Erfahrungswerte beim B58)

 

Ich tendiere ehrlich gesagt zum gebrauchten M235, da dieser gebraucht bei rund 30-35 TEUR liegt, allerdings schon ca. 50tkm drauf sind.
Eine Probefahrt mit einem 235 habe ich bereits gemacht. Gefällt mir.Würde ich auch gerne kaufen. Was mir allerdings aufgefallen ist, daß das Fahrverhalten doch sehr merkwürdig war, äußerst ruppig und mit vibrationen.
Der Freundliche meinte, er hätte halt ein Sportfahrwerk (ach echt ;)) Mich erinnerte es eher an Fahrten mit Autos mit Uraltreifen.

Liegt das evt. an den Runflats. Habt ihr die getauscht gegen normale und ist das Fahrverhalten dann "weicher"?

Mit einem M240 schaue ich mal, ob irgendwo eine Probefahrt möglich ist. Einen M240 habe ich aber noch nicht unter 40 TEUR gesehen. Den Mehrpreis würde ich mir gerne sparen, es denn es "lohnt" sich unbedingt.

Sorry für die vielen dummen Fragen.

Grüße
Daniel

 

 



#2 M240iCabrioEstorilblau

  • Online
  • 107 Beiträge
  • Frankfurt/Main
  • M240i Cabrio HS

Geschrieben 27 Dezember 2017 - 17:57

Hui, du öffnest gerade die Büchse der Pandora - denn es sind alles subjektive Meinungen, die du da abfragst... ;)

@ Verbrauch: hängt mE allein von deinem Gasfuss ab - halbwegs statistisch relevante Werte findest du auf Spritmonitor.

@ Motor: B58 ist halt die modernere Konstruktion, sollte daher hoffentlich ggü N55 verbessert worden sein. Ich persönlich finde das Anprechverhalten vom M240 direkter - liegt vllt daran, dass er keinen konventionellen LLK mehr hat. Und ggf an der Potentiometer (vulgo Gaspedal) Programmierung.

Für mich der entscheidende Faktor einen M240i neu zu bestellen letztes Jahr: die M235i vom BMW Händler waren preismässig und von der Konfiguration her für mich nicht interessant genug um die Nachteile eines möglicherweise unfähigen Vorbesitzers (kein Warm/Kaltfahren, nachlässige Ölstandkontrolle - der Motor reagiert angeblich allergisch auf Ölstand unter 1/2 etc) aufzuwiegen.

Fahrwerk kannst du dich in den entsprechenden Threads hier einlesen - da gibt's zwischen M235i und M240i meines Wissens nach keine echten Unterschiede...

Viel Vorfreude dir jedenfalls - beide Modelle sind sehr spassig und unterhaltsam zu fahren, wenn auch keine Reiselimousine wie 5er etc

Bearbeitet von M240iCabrioEstorilblau, 27 Dezember 2017 - 18:01.


#3 Cut1

  • 587 Beiträge
  • Niederösterreich
  • BMW M 235i

Geschrieben 27 Dezember 2017 - 18:07

Servus,
vorab, alle Punkte wurden hier schon oftmals diskutiert.

Zum Fahrverhalten, vibrieren tut bei meinem 35i nichts, selbst nicht mit RFT im Winter. Für den Sommer sind Non RFT die einfachste Entscheidung das Fahrverhalten etwas zu verbessern.

Verbrauch ist mMn bei > 300 PS vollkommen belanglos. Wenn ich meinem die Sporen gebe säuft er eben.

Bis auf einen undichten Heckscheinwerfer und die obligatorischen Scheuerstellen an der B-Säule durch die harten Dichtungen, hatte ich noch keine Probleme.

Optimuerungsmöglichkeiten gibts für das Fzg auch genug :-D

Ob man nun den 35 oder 40 i nimmt, wird wohl vom Angebot abhängen.....
  • push very hard und Schleicher gefällt das

#4 SAMOHT

  • 6.914 Beiträge

Geschrieben 27 Dezember 2017 - 18:33

Hier gibt es einen Vergleichsthread M235i oder M240i zum stöbern.
http://www.2ertalk.d...240i#entry92882

Noch eine Anmerkung zum Fahrverhalten.
Der M235i und M240i sind ab Werk nicht mit RFT ausgeliefert worden.
RFT muss man extra bestellen.

Bearbeitet von SAMOHT, 27 Dezember 2017 - 18:34.

Es kommt auf den Inhalt an, nicht auf die Schreibweise.


#5 misteran

  • 5.695 Beiträge
  • Bad Kreuznach
  • M235i Coupé

Geschrieben 27 Dezember 2017 - 18:52

Ich bin quasi schon beide Motoren ausgiebig gefahren bzw. erlebt. 

 

Mehrleistung wird beim 40i durch die neuere Automatik verschluckt, da die Übersetzung länger ist. Treten beide gleichzeitig auf den Pinsel, fährt der 40er nicht weg. 

 

Der Verbrauch ist beim 40i etwas geringer, auch in der Realität vor allem im Stadtverkehr und unter Teillast z.b. Autobahn mit Tempomat bei 120, da sind Verbräuche mit einer 6 vorne locker möglich. Ist auch der neueren Automatik geschuldet. Unter Vollast ist der Verbrauch bei beiden gleich, 30l/100km sind da kein Problem.

 

Such dir ein Auto wo die die Michelin PSS drauf sind. Bringt deutlich mehr Fahrspaß. Das Fahrwerk ist halt etwas härter als in einem 5er. Ich finde es okay, Runflat helfen dem ganzen nicht und ein falscher Luftdruck verstärkt das Gefühl noch mal.

 

Wenn du vom Preis im Rahmen bleiben willst, kannst du den 35i nehmen, der Aufpreis zum 40i lohnt sich nicht wirklich. Vor allem bei ~5.000 Euro Unterschied, bis 2.000 Euro würde ich noch mitgehen und den 40i nehmen, aber so groß sind die Welten nicht.

Sind beides sehr geile Triebwerke und werden dir großen Fahrspaß bereiten, egal welchen Motor du dir aussuchst. 


dt.JPG

#6 Schleicher

  • 830 Beiträge
  • BMW 235i Cabrio

Geschrieben 27 Dezember 2017 - 18:58

Hui, du öffnest gerade die Büchse der Pandora - denn es sind alles subjektive Meinungen, die du da abfragst... ;)

@ Verbrauch: hängt mE allein von deinem Gasfuss ab - halbwegs statistisch relevante Werte findest du auf Spritmonitor.

@ Motor: B58 ist halt die modernere Konstruktion, sollte daher hoffentlich ggü N55 verbessert worden sein. Ich persönlich finde das Anprechverhalten vom M240 direkter - liegt vllt daran, dass er keinen konventionellen LLK mehr hat. Und ggf an der Potentiometer (vulgo Gaspedal) Programmierung.

Für mich der entscheidende Faktor einen M240i neu zu bestellen letztes Jahr: die M235i vom BMW Händler waren preismässig und von der Konfiguration her für mich nicht interessant genug um die Nachteile eines möglicherweise unfähigen Vorbesitzers (kein Warm/Kaltfahren, nachlässige Ölstandkontrolle - der Motor reagiert angeblich allergisch auf Ölstand unter 1/2 etc) aufzuwiegen.

Fahrwerk kannst du dich in den entsprechenden Threads hier einlesen - da gibt's zwischen M235i und M240i meines Wissens nach keine echten Unterschiede...

Viel Vorfreude dir jedenfalls - beide Modelle sind sehr spassig und unterhaltsam zu fahren, wenn auch keine Reiselimousine wie 5er etc

:daumen:  :daumen:  :daumen:

 

Ich würde es so unterstreichen.

Die Rabatte sind weiterhin sehr hoch, von daher sollte man sich nach was Neuem umschauen oder gleich zu einem 3 Jahre alten Auto greifen. Zwischen drin ist es schwierig zu entscheiden. Die RFT gab es beim 35i (beim 40i weiß ich es nicht) für 0 € Aufpreis, von daher fahren die schon einige. Sie sind nicht so schlecht, dass man sie sofort tauschen müsste. Aber wie beim Ölthema auch, wird es hier zig andere Meinungen geben  :hitze: . Muss jeder für sich entscheiden. Beim Gebrauchten muss man sowieso das nehmen, was drauf ist. Am Besten so viele wie möglich Probefahren und dann selbst entscheiden.

 

Viel Spaß beim aussuchen  :victory:


  • Cut1 gefällt das

#7 535dd

  • 9 Beiträge
  • Stuttgart
  • BMW

Geschrieben 27 Dezember 2017 - 19:22

Danke für die Antworten.

Scheint wohl keinen so dramatischen Unterschied zu geben.

 

Interessant auch, dass die RFT optional sind. Laut BMW kann er nur solche auf das Auto machen... Im konkreten Fall würde ich die aber runtermachen und gegen normale tauschen (bei 3-4mm Restprofil kein Verlust).

 

Muß halt noch ne andere probefahrt machen, um das Fahrwerk zu erfahren. Wenn es dann wieder so ist, tja dann...   :( 



#8 Cut1

  • 587 Beiträge
  • Niederösterreich
  • BMW M 235i

Geschrieben 27 Dezember 2017 - 19:29

Eine kleine Anmerkung vlt. noch zu den Platzverhältnissen !

Zu Zweit; optimal
Zu Dritt; geht noch
Zu Viert; kannst vergessen

Zu viert maximal für Pygmäen geeignet. Bin vor kurzem mit meinen Erwachsenen Kids unterwegs gewesen, so war es von Nöten, dass meine Tochter hinter mir die Füße auf die Bank geben musste .

Den Nachhauseweg traten sie freiwillig in einem 20 Jahr alten Opel an hahaha

#9 M240iCabrioEstorilblau

  • Online
  • 107 Beiträge
  • Frankfurt/Main
  • M240i Cabrio HS

Geschrieben 27 Dezember 2017 - 19:57

Muß halt noch ne andere probefahrt machen, um das Fahrwerk zu erfahren. Wenn es dann wieder so ist, tja dann... :(

...machst du eben ein anderes rein nachdem du mit Reifen (kein RunFlat) und Luftdruck experimentiert hast - die Auswahl für den 2er ist ziemlich gross und passende Empfehlungen gibt es hier im Forum Unmengen zu finden ;)

Ich persönlich bin mit meinen serienmässigen 18" ohne Runflat samt normalem M Fahrwerk (kein adaptiv) komfort und Performance zufrieden. Hatte BMW 19" Runflat drauf, waren absurd unbequem für mich und BMW 17" Winterrunflat waren ebenfalls unbequemer als meine 18" ohne Runflat. Überlege nur für Optik die 20mm Tieferlegung von Eibach (sobald es auch für Cabrio die ABE gibt) einzubauen...

Bearbeitet von M240iCabrioEstorilblau, 27 Dezember 2017 - 21:20.


#10 M240iCabrioEstorilblau

  • Online
  • 107 Beiträge
  • Frankfurt/Main
  • M240i Cabrio HS

Geschrieben 27 Dezember 2017 - 20:11

Zu viert maximal für Pygmäen geeignet. Bin vor kurzem mit meinen Erwachsenen Kids unterwegs gewesen, so war es von Nöten, dass meine Tochter hinter mir die Füße auf die Bank geben musste .

Den Nachhauseweg traten sie freiwillig in einem 20 Jahr alten Opel an hahaha


Dank Cabrio bei mir kein Problem: meine beiden kleinen Mädels lieben es offen zu fahren, da macht es ihnen nix aus auch länger beengt hinten zu sitzen. Hinter mir (1,87m) umarmt meine Grössere mangels Fussraum den Sitz mit den Knien/Beinen 😂. Hinter meiner Frau geht es noch so halbwegs.





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: m235i, m240i, n55, b58

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Copyright © 2018 2erTalk.de