Zum Inhalt wechseln

 

Foto

Wertverlust des 228i im ersten Jahr?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
31 Antworten in diesem Thema

#21 Cut1

  • 1.236 Beiträge
  • Niederösterreich
  • BMW M 235i

Geschrieben 06 Juni 2017 - 14:48

@jagdgeschwader, dass sich die Kisten 35i, die Reifen platt stehen, kann ich für Aut. nur bestätigen! Ist aber klar, dass Klientel, welche dieses Fzg. Erwerben wollen, können es sich schlicht und ergreifend nicht leisten. Dann bleiben ein paar Enthusiasten, die eben nur einen R6 wollen, dazu zähle ich mich auch, die dann auch bereit sind, sich den Spaß zu gönnen!

Ich bin auch der Meinung, dass es besser wäre den 28i noch 1-3 Jahre zu fahren, denn nach einem Jahr verbrennt man dann doch ein wenig zu viel Kohle ;-)

Bearbeitet von Cut1, 06 Juni 2017 - 14:50.


#22 Schleicher

  • 1.152 Beiträge
  • BMW 235i Cabrio

Geschrieben 06 Juni 2017 - 15:04

Ich sehe die Sache etwas differenzierter. Das sich teilweise die 35i "platt stehen" liegt zum Teil an den utopischen Preisen, das Vertrauen in Gebrauchte in der Klasse und vor allem die weiterhin hohen Rabatte für einen Neuen und noch dazu jetzt als 40i. Viele kaufen sich lieber einen mageren 40i (Neu) als einen fetten 35i (gebraucht). Wenn ich sparen wollen würde, dann käme mir auch nur ein 140i ins Haus oder ein 240i mit der nötigsten Ausstattung.

 

Aber egal ob 35i oder 40i, warum sollte man denn so schnell wieder hergeben?

 

Das beantwortet auch irgendwie die Eingangsfrage. Solange es kräftig Rabatte gibt und/oder die Leasingangebote bezahlbar bleiben, fährt man besser sein Auto etwas länger. Auf einen hohen Wertverlust oder längere Wartezeit bis zum Verkauf, hätte ich keinen Bock. Deshalb prüfe wer sich länger bindet ....... :victory:  


  • dieselbrenner1 gefällt das

#23 Cut1

  • 1.236 Beiträge
  • Niederösterreich
  • BMW M 235i

Geschrieben 06 Juni 2017 - 15:53

Also, ich behalte jedenfalls mein Kiste länger. Gut, die Preise sind bei uns nochmals in einer anderen Liga, als in Ger. Und, ich würde mir den 35i auch niemals von Privat kaufen. Jedenfalls, ist bei uns ein KFZ in dieser PS - Klasse ziemlich teuer im Unterhalt, somit eben auch eine dementsprechende "Nachfrage".

Aber auch gut, so fahren eben nur wenige herum :-D
  • Schleicher gefällt das

#24 Tom

  • 514 Beiträge

Geschrieben 06 Juni 2017 - 16:11

Ja, ohne Rabatt. Den Listenpreis zahlt sowieso keiner, von daher sieht der "Wertverlust" immer Krass aus. Ziehst du mal den Rabatt ab und vergleichst dann dein Angebot für dein Fahrzeug bist du bei unter 30% Wertverlust.

Viel weiter wird das Fahrzeug auch nicht fallen in den nächsten Jahren. Vor allem wenn die nächste Generation ohne R6 auf den Markt kommt, dann bleiben die Preise relativ hoch. Wenn der Wagen in einem unverbasteltem und gutem Zustand ist, wird man in einigen Jahren noch gutes Geld für bekommen. Die Kiste jetzt zu verkaufen halte ich für falsch.

Setzen 6 :o :wild:

Selbst wenn er 20 % Nachlass bekommen hätte....hat er 30 %  Wertverlust in 2 Jahren.

Ein BMW ist nach 3 Jahren genau die Hälfte wert. Das iss so, hätte Gert Schröder vor 20 Jahren gesagt. :cool:


  • Jagdgeschwader gefällt das

#25 München

  • 140 Beiträge
  • 320i 330D 120i Cabrio, 228i Cabrio, M240 i Cabrio

Geschrieben 06 Juni 2017 - 18:46

Servus
Mein 228i Cabrio hat 52300€ gekostet nach Abzug % 44500 €
Nach einem Jahr (16000 km)habe ich nachgefragt was ich noch bekommen würde wenn ich einen neuen 235 bestelle.
Der Preis war 34500€. Da war für mich klar ich behalte meinen 228.

#26 Tobi ///M

  • 722 Beiträge
  • Hannover
  • M240i

Geschrieben 06 Juni 2017 - 19:03

Uff. Für den Preis bekommst ja mit etwas geringerer Ausstattung schon den 35i.

Warum hast du dich dagegen entschieden?

Wolltest keinen 6 Zylinder? Oder wolltest du ein bis unters Dach volles Auto haben und mit dem 35i wärst dann 5.000 € teurer gekommen?


  • Schleicher gefällt das

#27 derausserirdische

  • 56 Beiträge
  • Wurmberg
  • 228i Cabrio

Geschrieben 18 August 2017 - 22:09

Hi,

ich wollte mal einen realen Erfahrungswert nämlich von unserem 228i Cabrio hier einstellen. Wir haben ein 228i Sport Line Cabrio Modell 2016, EZ 1/2016 im Februar 2017 mit 5650 km auf der Uhr gekauft beim BMW Händler in München (BMW Werksangehöriger) mit drei Jahren Garantie. Der Konfigurator Preis war damals 57.610,- € und wir haben 36.500,- € bezahlt.

 

Der Wagen war bis auf einige Gebrauchsspuren quasi neuwertig und hatte bis auf ein 2-3 Kleinigkeiten Austattungseitig volle Hütte drin. Zugeschlagen haben wir spontan, nicht nur weil mir das Angebot fair erschien, sondern weil das Teil quasi so konfiguriert war wie ich ihn neu nahezu auch konfiguriert hätte. Ein Winterradsatz war in dem Angebot aber nicht mit dabei, die muss ich noch beschaffen zur Wintersaison.

 

Aber immerhin wurde die Garantie für uns auf drei Jahre verlängert, was auch ganz angenehm ist, wie ich finde. Allerdings hatte ich mit insgesamt 11 Fahrzeugen aus dem Haus BMW bislang nur wenige und verhältnismäßig geringfügige Garantiefälle um ehrlich zu sein. Das war bei Marken anderer Hersteller, die ich auch schon gefahren habe so ganz anders. Auch deshalb bin ich eigentlich bei BMW bislang hängen geblieben.

 

Viel Spaß noch,

Jürgen 



#28 Black_Oyster

  • 33 Beiträge
  • Konstanz
  • F23

Geschrieben 15 September 2017 - 14:42

Hi,

ich wollte mal einen realen Erfahrungswert nämlich von unserem 228i Cabrio hier einstellen. Wir haben ein 228i Sport Line Cabrio Modell 2016, EZ 1/2016 im Februar 2017 mit 5650 km auf der Uhr gekauft beim BMW Händler in München (BMW Werksangehöriger) mit drei Jahren Garantie. Der Konfigurator Preis war damals 57.610,- € und wir haben 36.500,- € bezahlt.

 

moin Jürgen,

 

Deine Daten decken sich so ziemlich mit den meinen; gekauft für 39.000,- mit 1.000 km auf der Uhr und 16 Monate alt. Ziemliche Vollausstattung mit rund 59.000,- laut Liste.

Nun gut, vor ein paar Monaten hatte ich einen Motortotalschaden und fahre jetzt mit einem AT.


Es grüßt aus Konstanz

der Christian


#29 derausserirdische

  • 56 Beiträge
  • Wurmberg
  • 228i Cabrio

Geschrieben 16 September 2017 - 18:07

Hi,

 

okay Pech mit dem Motorschaden. Unser Motörchen schnurrt wie ein Kätzchen und geht ab wie Schmitz Katze für die knapp 250 PS. Außerdem läuft er dermassend ruhig, das ist eine echte Freude für einen solchen Motor (bin allerdings kein Leistungsfetischist). Und unser "Triebwerk" (frei nach BMW) läuft ausgesprochen rund und wir haben nun schon über 14000 km drauf inklusive einer tollen Italien Tour.

 

Dort unten komme ich im Übrigen bei Gesetzes konformer Fahrweise auf 7,1L runter, aber das ist die Grenze, sonst macht`s auch keinen richtigen Spaß mehr. Für diejenigen, die es interessiert, bei unserem hiesigen Streckenprofil kommen wir auf etwa 8,8L. Wenn meine Frau hauptsächlich meist bei kalten Motor ins Geschäft fährt gehen auch knapp 10L durch im Kurzstreckenbetrieb. Und trotzdem läuft das Aggregat ausgesprochen rund und ruhig.

 

Noch eine kleine Bemerkung für jene, die es interessiert: Der 228i ist ein klasse Zugfahrzeug, den unserer hat eine AHK, die wir auch brauchen. Selbst wenn ich gute 750 kg dranhängen habe, geht das Teil immer noch klasse und ohne das der Motor sich einen Hauch schwer tut. Außerdem merkt man nur sehr wenig Wechselwirkung im Gespann, klasse.

 

Viel Spaß noch,

 

Jürgen



#30 misteran

  • 6.218 Beiträge
  • Bad Kreuznach
  • M235i Coupé

Geschrieben 17 September 2017 - 10:44

Die 7 Liter schafft man auch mit 35i in Italien, Schweiz und co. Da hätte ich jetzt vom 4 Zylinder deutlich weniger erwartet.
dt.JPG




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Copyright © 2019 2erTalk.de