Zum Inhalt wechseln

 

Foto

Erfahrungen Sportbremsbeläge M235i / M2


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
51 Antworten in diesem Thema

#1 M2LW

  • 12 Beiträge
  • Schweiz
  • M2 F87

Geschrieben 28 Februar 2017 - 10:55

Hallo zusammen

 

Werde hier meine Erfahrungen mit div. Sport und Rennbremsbelägen niederschreiben. Ich fahre jetzt einen M2 und vorher einen M235i.

Fahre regelmässig zügig über die Alpen und auf der Rennstrecke.

Die Bremsbeläge sind ja beim M235i und M2 gleich.

 

Sportbremsbeläge: (Strasse)

 

Endless MX72

Habe diesen Belag für meine Pässefahrten (Susten, Grimsel, Nufenen usw) gekauft.

Biss viel stärker als OE. Hatte nie Fading auf der Strasse.

Beläge machen keine Geräusche.

Beläge laufen gerade ab.

Verschleiss ist sehr gering von Scheibe und Belag. Halten viel länger als OE

Die Dosierung ist um Welten besser als OE.

Sehr guter Kaltbremswert.

Von mir aus der beste Sportbremsbelag.

 

EBC Yellostuff usw.

Über diese Marke schreibe ich nichts mehr, dass ist einfach nur billig und gehört nicht in einen BMW. Hatte ich in meinen Automobilen Anfängen benutzt und kann nur sagen, was nichts kostet ist auch nichts wert. Da kann man gleich original drin lassen. Ist etwa das gleiche Niveau wie Leute die an Ihrem BMW Linglong Reifen fahren.

Wer etwas anderes behauptet, ist einfach noch keinen anständigen Belag gefahren.

 

Ferodo DS2500

Anfangsbiss etwa auf OE-Niveau. Reibwert immer wieder anders. Immer anderes Pedalgefühl.

Immer wieder extremes Fading.

Beläge pfeifen ganz selten.

Beläge laufen gerade ab.

Scheibenverschleiss ist durchschnittlich.

Belagsverschleiss ist sehr hoch.

Kaltbremsverhalten etwa OE

 

 

Rennbremsbeläge: (Rennstrecke)

 

Pagid RS29

Der Biss um Welten besser als original. Reibwert aber nicht über den ganzen Temperaturbereich konstant.

Fading hatte ich nur ganz selten.

Beläge pfeifen sehr laut.

Ich hatte immer ein Klacker-Geräusch, da die Beläge anscheinend nicht ganz passgenau sind. Zudem nutzen sich die Beläge schräg ab, weil die Bremskolben alle gleich gross sind. Die Beläge werden nicht über die ganze Fläche gleich warm, was die einseitige Abnutzung erklärt.

Scheibenverschleiss ist durchschnittlich.

Belagsverschleiss durchschnittlich

Schlechter Kaltbremswert.

 

Endless ME22

Der Biss ist nochmals besser als beim RS29. Reibwert über den ganzen Temperaturbereich gleich.

Fading hatte ich nie.

Geräusche inkl. Pfeifen habe ich bis jetzt nicht festgestellt.

Beläge laufen gerade ab.

Scheibenverschleiss ist sehr gering. Hatte noch nie einen Rennbelag der so sanft zu Scheibe ist.

Belagsverschleiss sehr gering.

Guter Kaltbremswert.

 

PFC08

Der Biss ist etwa wie RS29. Reibwert über den ganzen Temperaturbereich fast gleich.

Fading hatte ich nie

Belag pfeift sehr laut.

Beläge laufen gerade ab.

Scheibenverschleiss ist sehr hoch

Belagsverschleiss durchschnittlich

Schlechter Kaltbremswert.

 

Ferodo DS1.11

Sehr guter Biss. Reibwert immer wieder ungleich über den ganzen Temperaturbereich.

Ich hatte immer mal wieder Fading.

Belag pfeift.

Beläge sind auch schräg abgelaufen.

Scheibenverschleiss sehr hoch

Belagsverschleiss sehr hoch.

Schlechter Kaltbremswert.

 

Werde weiter testen und dann berichten.

Möchte noch Pagid RSL1 und Endless MA45B (beides Langstreckenbeläge) testen.


Bearbeitet von M2LW, 28 Februar 2017 - 11:00.

  • Heisenberg, outcast, Mysterikum und 14 anderen gefällt das

#2 outcast

  • 474 Beiträge
  • München
  • M2

Geschrieben 28 Februar 2017 - 12:26

Super Beitrag, vielen Dank!

 

Haben die Endless MX72 ABE?



#3 Fallout

  • 1.263 Beiträge
  • Koblenz

Geschrieben 28 Februar 2017 - 12:36

Nein haben die nicht :/
Auch der Preis ist nicht ohne

Tolle Übersicht. Ich habe leider auch keinen Plan was ich kaufen soll :/ ABE wäre schon gut .....

#4 JohnboyDeluxe

  • 87 Beiträge
  • Lüneburg
  • BMW M235i

Geschrieben 01 März 2017 - 18:32

Sehr schöner Beitrag.

 

Hätte ihn ein bisschen früher gebraucht dann hätte ich mir vielleicht nicht unbedingt die Ferrodo DS2500 geholt.

Aber mal sehen wie die sich zusammen mit den Tarox Scheiben so schlagen ;D



#5 Kurvenräuber

  • 110 Beiträge
  • Zug, Schweiz
  • BMW E30 325i - BMW F87 M2

Geschrieben 01 März 2017 - 18:55

Danke für den ausführlichen Bericht!

 

Da habe ich ja mit meinen MX 72 wieder alles richtig gemacht, hatte schon gute Erfahrungen damit vom E30. 

 

Naja, ABE, es wird wohl kaum jemand die Bremsbeläge ausbauen und kontrollieren wollen. Beim E30 habe ich nur die ATE Racedisk Scheiben eingetragen, zu den Belägen haben die Prüfer nichts gesagt. (Bei dieser Bremsanlage sieht man besser auf die Beläge als beim M2/35i) Sicherheitstechnisch ist es ja eh unbedenklich einen deutlich besseren Belag zu fahren, fördert die Sicherheit ja nur. Und die Verarbeitung von Endless ist 1A. ;)


Bearbeitet von Kurvenräuber, 01 März 2017 - 18:56.


#6 dieselbrenner1

  • 417 Beiträge
  • Verschiedene ;)

Geschrieben 01 März 2017 - 20:57

@M2LW
Alle genannten selbst auf M235i/ M2 gestestet, VA und HA oder sind das nur generelle Erfahrungen mit diesen Belägen? ich kann das ja fast kaum glauben.
Ansonsten wäre eine größere BA, bei welcher die entsprechende Belagwahl weniger entscheidend sein dürfte, fast schon günstiger gekommen.. 😆😉
Einige der genannten Beläge habe ich über die Jahre in verschieden Fzg. bereits testen können, den meisten dieser Ausführugen kann ich zustimmen, bei wenigen würde ich das etwas anders sehen, das mag aber wie gesagt etwas variieren, da es natürlich auch von vielen Punkten (Fahrzeug, Art der BA, Sattel- und Bauform, Scheiben und vieler weiterer Komponenten usw.) abhängig ist.
Für meinen Geschmack sind die mx72 mit ca. 900€ (kompletter Satz) etwas ambitioniert und bin mir ehrlich gesagt auch nicht sicher, ob man die selbst für Pässe etc. wirklich braucht. 😐

Bearbeitet von dieselbrenner1, 01 März 2017 - 21:26.

  • zwergemmi gefällt das

#7 M2LW

  • 12 Beiträge
  • Schweiz
  • M2 F87

Geschrieben 02 März 2017 - 08:21

@dieselbrenner1

Hier die Antworten zu Deinen Fragen:

Ich habe diese Beläge alle selber an meinen M235i und M2 selber getestet. Jedes Jahr fahre ich zwischen 12-15 Trackdays.

 

Eine grössere Bremse bekommt man ab 4000.- aufwärts. Günstiger?

 

Wenn Du die Frage stellst, ob man andere Beläge benötigt beim Pässe fahren, dann benötigst Du sicher keine anderen Beläge.

Ich rede hier von Pässen in den Schweizer Alpen. Da fährst du mal 10-15min Bergab. Die OE-Beläge haben ein Temperaturfenster von 0-500°C. Bei dieser Tortur sind die Temperaturen um einiges höher. Aus diesem Grund benötigt man Beläge die 700°C + aushalten.

Ich möchte hier nicht diskutieren über den Sinn oder Unsinn von Sportbremsbelägen. 

Wer mit seiner OE-Bremse zufrieden ist, soll auch keine anderen Beläge fahren.

Mein Beitrag soll für diejenigen sein, welche das Wort Fading nicht nur ein Wort ist, sondern ein erlebtes Gefühl.

 

Bitte in diesem Beitrag nur Erfahrungen posten mit Fakten zu den einzelnen Belägen, damit es allen User hilft.


  • LeeLong, PeterK und MunchenMonster gefällt das

#8 dieselbrenner1

  • 417 Beiträge
  • Verschiedene ;)

Geschrieben 02 März 2017 - 09:50

Schau mal, es gibt hier einige Leute, welche die gleiche Leidenschaft teilen und sich auf dem selben Terrain bewegen, denen Pässe und Track- Veranstaltungen nicht unbekannt sind und das Hobby sogar mit verschieden Marken und Fahrzeugen betreiben.
Diese haben durchaus ihre eigenen Erfahrungen zum Thema Bremsen sammeln können, hier mal so nonchalant eine- wenn auch nur in Teilen abweichende Meinung wegbügeln zu wollen, ist eigentlich nicht nötig, so dünnhäutig muss man doch gar nicht reagieren.
Die Anmerkung zu sochen Belägen wie den genannten Endless und ähnlichen Perf./Motorsportbelägen war eher unter einem Augenzwinkern zu verstehen und eigentlich folgende, wenn man sie in der !Schweiz! beim Pässefahren wirklich brauchen sollte, bewegt man sich dabei quasi schon ausserhalb der Legalität.. man kann es mit "Tuning" und der Umrüsterei im normalen Straßenverkehr auch übertreiben, für Track usw. bin ich d’accord, dort mag das wieder anders aussehen.
Auf der anderen Seite ist es nur mit dem "Umstecken" der Beläge mmg nach auch nicht immer getan, ohne dabei die weiteren Komponenten der BA (BF, Leitungen, Belüftung usw.) anzuschauen bzw. anzupacken, ist eine solche Umrüstung nur als halbherzig anzusehen und kann sogar zu Problemen führen.
Leider vermisst man dazu nähere Angaben und somit sind die Aussagen gerde für aussenstehende schwierig und man weiß sie nicht richtig einzuordnen und zu bewerten.
Ja bekanntermaßen sind diese Fzg. recht schwer und mir würde es daher nicht im Traum einfallen damit.. mein Ding für solche Veranstaltungen sind leichte Fahrzeuge, aber lassen wir das, Preis/ Leistung gefällt mir daran nicht, das ist nun mal meine Meinung aber ok, da mag es eben unterschiedliche präferenzen geben.
Ich ziehe aber meinen Hut, sollte das tatsächlich alles getestet worden sein, es ist in diesem Zusammenhang schon ersichtlich, dass hier doch recht viel Geld in diese Versuche versenkt wurde.
Kann man natürlich machen, ob es aber sinnvoll ist? habs ja selbst so gemacht, würde daher nach heutigem Stand anders vorgehen, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.
Ich möchte dennoch für die geschilderten Erfahrungen im Bezug auf die unterschiedlichen Bremsbeläge danken, es handelt sich um eine gute Grundlage und Einschätzung!

Bearbeitet von dieselbrenner1, 02 März 2017 - 17:32.

  • Urs2000 und zwergemmi gefällt das

#9 Urs2000

  • 38 Beiträge
  • Schweiz
  • M235i Cabrio

Geschrieben 17 März 2017 - 11:29

Habe kürzlich die MX72 montieren lassen. "Die mitgebrachten Sportbremsbeläge (egal ob EBC oder Endless) gleiten nicht schön in der Führung und kämen so ev. nicht richtig von der Scheibe weg"... so die Rückmeldung von meiner Werkstatt.
Kennt ihr diese Rückmeldung oder hätte man bei der Montage etwas grundsätzlich anderst machen müssen wie bei den Originalbelägen? Nicht dass die Scheibe dann blau anläuft vor Hitze, weil es ständig schleift :(


Bearbeitet von Urs2000, 17 März 2017 - 11:58.


#10 m :)

  • 781 Beiträge
  • Stuttgart
  • M235i CS

Geschrieben 17 März 2017 - 11:37

ich behaupte mal, dass die das nur sagen, damit du bei evtl.entstehenden Geräuschen nicht auf die Idee kommst, irgendwas zu beanstanden. Montiert werden die genauso, wie die Serienbeläge.






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0

Copyright © 2017 2erTalk.de